Diakonie Kork

Konzert mit den Hanauerland-Werkstätten

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. September 2018

Der Gebärdenchor in Aktion. ©Karin Bürk

Unter dem Motto »Du bist ein Geschenk« gaben der Projektchor der Hanauerland-Werkstätten Kork, der Jugendchor der Musikschule Kehl, der Gebärdenchor »Hand in Hand« und die Inklusionsband »Iklus« der Musikschule Offenburg/Ortenau am Freitag ein gemeinsames Konzert in Dorfkirche in Kork.

Nach den überwältigenden Erfolgen in den vergangenen zwei Jahren hatten sich dieses Jahr auch wieder viele Besucher in der Dorfkirche in Kork eingefunden, um bei dem »besonderen Konzert« des Projektchors der Hanauerland-Werkstätten Kork und des Jugendchors der Musikschule Kehl dabeisein zu können. Ein buntes Programm erwartete die Zuhörer bei dem Chorkonzert, das unter dem Motto stand »Du bist ein Geschenk.« 
»Ich wünsche mir, dass der Funke von den Liedern auf jeden überspringen wird«, so die Begrüßungsworte von Pfarrerin Christa Wolf. 

Ein halbes Jahr Vorbereitung

Ein halbes Jahr haben sich die Chöre auf das Konzert vorbereitet. Mit »Singen wir ein Lied zusammen«, gemeinsam von allen drei Chören gesungen, startete das abwechslungsreiche Chorkonzert. Es dauert nicht lange, bis bei den Hits von Bob Dylans »Blowin‘ in the wind«, John Denvers »Country Roads« oder Leonard Cohens »Halleluja« der Funke auf die Besucher übersprang. Der Jugendchor unter Leitung von Musiklehrerin Ellen Oertel beindruckte besonders mit dem gefühlvoll vorgetragenen Lied »The Rose« sowie den Liedern »Vois sur ton chemin« und »Cerf-Volant« aus dem Film »Die Kinder des Monsieur Mathieu«.

- Anzeige -

Ein weiterer beeindruckender Höhepunkt war der Gebärdenchor »Hand in Hand«. Unter Leitung von Friedricke Breisacher und Beatrice Roth präsentierten sie das Lied »Du bist ein Geschenk« und bei Christina Stürmers »Seite an Seite« wurden spontan die Hände der Besucher in die Luft gestreckt, um in Gebärdensprache Applaus zu spenden.

Ein buntes Programm
Als Gast wirkte auch dieses Jahr wieder die Inklusionsband »Iklus« der Musikschule Offenburg/Ortenau unter Leitung von Markus Mayer und Regina Zimmermann mit und brachte die Dorfkirche Kork regelrecht zum Beben. Nach »Rock‘n roll in G« war an Stillsitzen auf den Kirchenbänken nicht mehr zu denken.

Ein wirklich beeindruckendes und buntes Programm wurde an diesem Freitagabend den Gästen geboten. Pfarrerin Christa Wolf brachte es in ihren Abschiedsworten auf den Punkt: »Tage wie diese möchte man nicht vergessen. Die Botschaft ist angekommen, der Funke ist übergesprungen, danke an alle!« Nach den Segensworten rundeten alle Gruppen mit dem Lied »Auf vielen Wegen« dieses nicht alltägliche Konzert ab.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Personalmangel
vor 32 Minuten
Schlechte Nachrichten für Auenheim: Einige Bauprojekte, wie der zweite Rettungsweg in der Grundschule oder der Umbau des Farrenstalls, verzögern sich erneut.
Abschiedsinterview
vor 4 Stunden
Ende des Monats verlässt Thomas Braunstein nach elf Jahren Kehl. Ab Anfang Dezember leitet er die Seelsorgeeinheit Waldkirch. Im Interview mit der Kehler Zeitung spricht der 54-jährige Pfarrer über Ökumene, Rom und wie sich die Missbrauchsskandale innerhalb der Katholischen Kirche auf seine Arbeit...
Willstätt
vor 7 Stunden
Mit einer »süßen Überraschung« gratulierte der Willstätter Gemeinderat zu Beginn der Sitzung am Mittwoch Bürgermeister Marco Steffens zu dessen Sieg am Sonntag bei der OB-Wahl in Offenburg. 
Willstätt - Legelshurst
vor 10 Stunden
Kritik an den Umbau­arbeiten am Eingangsbereich der Eichenwald-Grundschule wurde am Montag im Ortschaftsrat Legelshurst laut. Die Ausführung habe mit dem ursprünglichen Ortschaftsratsbeschluss nichts mehr zu tun, so der Vorwurf von Martin Walter (CDU). Im Bauamt lösten die Vorwürfe Verwunderung aus...
Willstätt - Legelshurst
vor 12 Stunden
Rund ums Thema »Taufe« drehte sich der ökumenische Gottesdienst am Sonntagabend in Legelshurst. Die Konfirmanden gestalteten den Gottesdienst mit.
Gemeindeversammlung
vor 19 Stunden
Das Thema kircheneigene Immobilien beherrschte die Versammlung der evangelischen Kirchengemeinde in der frisch renovierten Christuskirche am Mittwoch. Vor allem der Verkauf des Martin-Luther-Zentrums bereitet Schwierigkeiten.
Aufreger
vor 23 Stunden
Parkgebühren für Busse ja, für Autos nein: Der Kehler Gemeinderat hat sich am Mittwochabend mit dem umstrittenen Verwaltungsvorschlag für eine Bewirtschaftung des P&R-Platzes hinter dem Bahnhof befasst und sich eindeutig positioniert.
Serie "Wohnraum-Not"
18.10.2018
Die Sozialverbände in der Ortenau wollen zur Armutswoche das Thema »Bezahlbarer Wohnraum« aufgreifen. Für Menschen mit geringem Einkommen ist es schwierig, eine Wohnung zu finden, die sie sich leisten können – auch in Kehl. Zusammen mit der Caritas und dem Diakonischen Werk stellt die KEZ vier...
Kommunalpolitik
18.10.2018
Die Korker Dauerbrenner »Deponie-Erweiterung« und »Umfahrung von Kork« waren am Mittwochabend Thema im Gemeinderat. Es geht um eine Stellungnahme der Stadt zur Erweiterung der Deponie.
Willstätt - Legelshurst
18.10.2018
Die Einrichtung eines Spielplatzes im Ulmenweg in Legelshurst bleibt vorerst in der Warteschleife. Immerhin konnten auf der jüngsten Ortschaftsratssitzung einige offene Fragen geklärt werden.
Gericht
17.10.2018
Nicolas Gethmann ist am Montag in einer Feierstunde im Gemeindezentrum St. Johannes Nepomuk in sein Amt als Direktor des Amtsgerichts Kehl eingeführt worden. Zugleich ist sein Vorgänger Dietmar Hollederer offiziell verabschiedet worden.
Straßburger Straßenbahn
17.10.2018
Punkt 9 Uhr ist die Tram am Mittwochmorgen zu ihrer ersten Testfahrt auf der Strecke zwischen der bisherigen Endhaltestelle Bahnhof und dem künftigen Haltepunkt Rathaus gestartet.