Kehl - Kork

Kork wird größer und inklusiver

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Januar 2015

Das Handwerksmuseum bekommt demnächst einen barrierefreien Zugang in Form eines außenliegenden Treppenhausturms. ©Nina Saam

In Kork wurde im vergangenen Jahr kräftig investiert. Das zeigte der von Ortsvorsteher Patric Jockers gehaltene Jahresrückblick auf der Bürgerversammlung am Freitag. Doch auch in Sachen Inklusion wurde in der Ortschaft Zukunftsweisendes auf den Weg gebracht.

Kehl-Kork. »2014 war ein gutes Jahr für Kork«, zog der Ortsvorsteher vor den gut gefüllten Stuhlreihen Resümee. »Vieles, was in den Jahren zuvor geplant wurde, konnte umgesetzt werden.« Die größte Investition wurde für die jüngsten Korker getätigt: Rund 1,6 Millionen Euro wurden in den Umbau des Kindergartens gesteckt, der im April 2014 eingeweiht wurde. Die von drei auf fünf Gruppen erweiterte Einrichtung ist mittlerweile voll belegt.
Ein wichtiges Thema für alle Korker oder solche, die es werden wollen, waren 2014 die Neubaugebiete. Im Baugebiet Gürrel wird in den nächsten Wochen der Endausbau fertiggestellt sein. Bei dem von vielen sehnsüchtig erwarteten Wohngebiet Lummertskeller IV, das dem Ort 42 neue Bauplätze bringen wird, gab es dagegen einige Verzögerungen.
Mehrgenerationenhäuser
Patric Jockers stellte die Erschließungsarbeiten für den Herbst 2015 in Aussicht. Sechs der Bauplätze sind für größere Hausformen vorgesehen. »Hier können auch Mehrgenerationenhäuser oder Projekte von Bauherrengemeinschaften entstehen«, so Jockers. Dabei verwies er auf einen Infoabend der Stadt, der über solche Baugruppenprojekte informiert. Er findet am Mittwoch, 21. Januar, um 19.30 Uhr im Dr. Friedrich-Geroldt-Haus statt.
Breiten Raum nahm im vergangenen Jahr die Diskussion um den Umbau des Handwerkmuseums ein. Aus feuerschutztechnischen Gründen müssen ein zweiter Zugang, der im Brandfall als Rettungsweg dient, und Brandschutzmauern im Inneren des Gebäudes errichtet werden. Ortschafts- und Gemeinderat hatten sich für die große Lösung entschieden: Für einen Treppenhausturm, in dem ein Aufzug integriert ist. Somit können künftig alle Museumsbereiche barrierefrei erreicht werden. Der neue Zugang wird voraussichtlich im Juni fertig sein.
Barrierefreiheit ist eine bauliche Ausdrucksform dessen, was den Ort im letzten Jahr viel beschäftigt hat: Der Weg zu einer inklusiven Gemeinde. Bei vielen Arbeitstreffen, Runden Tischen und öffentlichen Veranstaltungen wurde diskutiert, wie das Leben vor Ort so gestaltet werden kann, dass alle Bürger daran teilhaben und teilnehmen können. Konkrete Projekte wie das Café Mahlzeit oder das Kunstprojekt sind angestoßen worden.
Im Dezember gründete sich der Verein Vielfältiges Kork. Dank einer Projektförderung des Landes und einem Zuschuss der Stadt konnte zudem die Stelle eines Inklusionsbeauftragten geschaffen werden.
In Sachen inklusiver Bildung will Kork ebenfalls Vorreiter werden: Es wurde ein detailliertes Konzept entwickelt, wie alle Kinder der Gemeinde vom Kindergarten bis zum Schulabschluss gemeinsam lernen können. »Das wäre eine Modellschule, die es so in Baden-Württemberg noch nicht gibt«, erläuterte Jockers. »Eine Schule, in der Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam miteinander, voneinander und füreinander lernen und individuell gefördert werden können.« Nun seien das Schulamt, der Gemeinderat und auch die Eltern gefragt, dieses Projekt einer »Jedermann-Schule« zu unterstützen.
Zurück in die Heimat
In diesem Zusammenhang gab der Ortsvorsteher bekannt, dass die Leiterin der Grundschule Kork/Neumühl, Swantje Schütterle, Kork aus familiären Gründen zum 30. Januar verlassen und in ihre Heimat zurückkehren wird. Patric Jockers dankte Schütterle für ihre Arbeit und besonders für ihr Engagement bei der Entwicklung des inklusiven Schulkonzepts.
Für 2015 liegen dem Ortsvorsteher zwei Bauprojekte sehr am Herzen: Die Westumfahrung, die den Ortskern vom Durchgangsverkehr entlasten und eine vernünftige Anbindung der Diakonie ermöglichen soll, und die Sanierung des 1782 erbauten Rathauses. Für die Umfahrung habe das Land bereits 3,2 Millionen Euro im Haushalt eingestellt, betonte Jockers. Er hofft nun, dass die beantragten Mittel für die bereits mehrfach verschobene Rathaussanierung den Weg in den noch zu verabschiedenden Doppelhaushalt der Stadt finden werden. »Das Rathaus wurde letztmals 1960 saniert«, so Jockers, »und ist alles andere als barrierefrei.«

- Anzeige -

Stichwort - Statistik für Kork:
Geburten: 13
Eheschließungen: 13
Sterbefälle: 35
Einwohner: 2503

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Günther Bodenheimer wurde im Alter von sechs Jahren nach Gurs deportiert.
vor 1 Stunde
Gedenktag 22. Oktober
Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Deportation jüdischer Mitbürger nach Gurs am 22. Oktober in der Stadthalle mit Filmvorführung, Autorengespräch und einem Bericht über das Schicksal des Günther Bodenheimer und seiner Familie.
Amtsgerichtsdirektor Nicolas Gethmann.
vor 8 Stunden
"Justitias Helfer" (3/10)
Bis vor dem Kehler Amtsgericht verhandelt wird, muss einiges passieren: Wer sich darum kümmert und wie der Ablauf ist, bevor es zu einer Gerichtsverhandlung kommt.
In Kehl findet ein Adventsmarkt statt.
vor 11 Stunden
Überblick
Anders als 2020 finden in diesem Jahr in und um Kehl wieder mehrere Weihnachtsmärkte statt – in der Innenstadt soll es sogar zusätzlich einen Adventsmarkt geben. Wir haben den Überblick mit Terminen und den geltenden Corona-Regeln.
Damit Erzieherin Sandra Boeck und ihr Team mehr Plätze mit verlängerter Öffnungszeit im Kindergarten Leutesheim anbieten können, muss die Personalküche verlegt werden.
vor 14 Stunden
Kehl - Leutesheim
Für eine Erweiterung des Platzangebots sind bauliche Veränderungen nötig.
Mit einem sogenannten Stinkefinger hat ein 40-jähriger Verkehrsteilnehmer einen städtischen Mitarbeiter beleidigt. Dafür wurde er zwar verurteilt, bleibt aber wegen der Gesamtsituation am Ende straffrei.
vor 17 Stunden
Beleidigung
Zwar ist ein 40-Jähriger wegen Beleidigung schuldig gesprochen worden, weil er einem städtischen Mitarbeiter den Mittelfinger gezeigt hatte. Eine Strafe bekam der Angeklagte dafür aber nicht.
Herbst-Matinee des Ensembles "Theaterwelt" in Bodersweier: Wolfgang Weber, Brigitte Weber, Horst Kiss, Maike Blaszkiewiez, Christina Hardy, Nadya Ackermann
vor 19 Stunden
Kehl - Bodersweier
Lyrik, Kurzprosa und Musik in schönem Ambiente bei Kürbissuppe, Zwiebelkuchen und „Neuem Süßen“: Die Herbst-Matinee am Sonntag in Bodersweier war ein Genuss in jeder Hinsicht.
Der Vorstand des Bürgervereins „Lebendiges Eckartsweier“ (v. links): Christoph Sauer Beisitzer, Claudia Trunk, Schriftführerin, Hartmuth Janschick, 2. Vors., Matthias Wörner, Kasse, schwebend Vorsitzende Melanie Klumpp
vor 23 Stunden
Bürgerverein „Lebendiges Eckartsweier“
Was wird aus den aufgrund der Corona-Pandemie abgesagten Kultur-Events im „Waaghaus“? Der Bürgerverein „Lebendiges Eckartsweier“ will dies jetzt mit den Agenten der Künstler klären.
Spendenübergabe an Sandra Grün mit Roland Neukamm (links neben ihr), Helmut Grün (rechts neben ihr), Hans-Jörg Decker (v.r.), Jörg Armbruster und Manfred Hohmann.
19.10.2021
Kehl
Bürgerstiftung übergibt erste Spendenrate zum Wiederaufbau des abgebrannten Hofladens „Leib & Seele“ an Sandra Grün. Die Laden-Betreiberin hat einen vorübergehenden Verkauf in der Friedhofstraße 58 eingerichtet.
Die Vorsitzenden der Stadtkapellen: Martin Baumert (links, „Hanauer Musikverein“) und Frank Hassler („Harmonie Kehl-Sundheim“).
19.10.2021
Kehl
Die Stadtkapelle „Hanauer Musikverein“ und die Stadtkapelle „Harmonie Kehl-Sundheim“ gründen eine Spielgemeinschaft. Im Gespräch erläutern die Vorsitzenden Martin Baumert und Frank Hassler die Gründe.
19.10.2021
Kehl
Anfang Oktober ist ein 16-jähriger Autofahrer unter Einfluss von Rauschmittel vor der Polizei geflohen, hat dabei auf 100 Stundenkilometern beschleunigt und die Flucht gefilmt. Bei der Verfolgungsjagd soll der junge Autofahrer ein Auto touchiert haben. Die Polizei sucht nun den Fahrzeugbesitzer,...
19.10.2021
Kehl
Eine Frau in Kehl wurde von Telefonbetrüger angerufen und aufgefordert, eine Pfändung aus einem angeblich bestehenden Glücksspielvertrag zu bezahlen. Die Angerufene fiel nicht auf die Betrugsmasche ein. Die Polizei informiert, was in solchen Situationen zu tun ist.
De Birsnergerd und seine wöchentliche Kolumne.
19.10.2021
Kehl - Bodersweier
„Hoppla, bisch Du bim Perückes gsin?“

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das RehaZentrum Offenburg bildet die ganze Bandbreite des Sports ab: Prävention, Rehabilitation, Therapie, Gesundheitsberatung und Sportmedizin.
    15.10.2021
    RehaZentrum Offenburg: Ihr Partner für Ihre Gesundheit
    Seit fünf Jahren ist das RehaZentrum Offenburg starker Partner, wenn es darum geht, fit zu werden oder fit zu bleiben. Der Geburtstag wird bis Ende des Jahres mit den Kunden gefeiert: Wer jetzt den Fitnessführerschein macht, kann bis Silvester kostenfrei trainieren.
  • Modern, sicher, barrierefrei und zentrumsnah in Achern wohnen, das ermöglicht die Wohnimmobilie AcherAPARTMENTS gleich 71 Mal (unverbindliche Illustration). 
    08.10.2021
    AcherAPARTMENTS: Sicher. Betreut. Wohnen in zentraler Lage
    Für Kapitalanleger oder Selbstnutzer: Auf dem ehemaligen Glashüttenareal in Achern entstehen 71 barrierefreie Wohnungen. Zentral gelegen sind die Apartments mit vielen Extras idealer Ausgangspunkt für selbstbestimmtes Wohnen im Alter. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Jubel bei vielen "MitSTREITern" von STREIT Service & Solution: Das Unternehmen hat es bei "Great Place to work" im Wettbewerb "bester Arbeitgeber" erneut auf den ersten Platz im Land und den vierten im Bund geschafft. 
    29.09.2021
    Übernehmen Sie unbeSTREITbar starke Aufgaben
    Was als Familienunternehmen "Papierhaus STREIT" vor 70 Jahren gegründet wurde, erwuchs heute in dritter Generation zum Full-Service-Anbieter "STREIT Service & Solution" mit rund 250 Mitarbeitenden in Hausach. Die Expansion geht weiter – Stellen müssen besetzt werden.
  • Alexander und Inhaber Jürgen Venzke führen den Familienbetrieb in der zweiten Generation.
    29.09.2021
    Schneckenhaus bietet schadstoffgeprüfte Vollholzmöbel
    Designstark, flexibel, robust - Vollholzmöbel sind eine Anschaffung fürs Leben. Maßgefertigt passen sie sich jeder Raumsituation an und tragen maßgeblich zum wohngesunden Klima in den Räumen bei. Schneckenhaus - das grüne Möbelhaus - bietet eine umfangreiche Auswahl.