Kehl - Kork

Korker Labyrinth eingeweiht

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. November 2017

317 Meter Labyrinth wurden von den Teilnehmern der Einweihungsfeier in Beschlag genommen. ©Ellen Matzat

Das »Labyrinth von Kork« begann vor vier Jahren als Vision, wurde dank eines anonymen Spenders Wirklichkeit und konnte am Samstagabend feierlich eingeweiht werden. Es ziert den neu gestalteten Pfarrhof zwischen der katholischen Kirche »Herz Jesu«, dem neuen Gemeindehaus Arche und dem Pfarrhaus.

Die ersten vier Bänke waren zur Feier des Tages für die »Helden des Pfarrhofes« reserviert und die Kirche so voll wie an Weihnachten. Die musikalische Umrahmung übernahm Organist Dietmar Hacker. »Wir haben heute Abend allen Grund zu feiern, denn unser neuer Kirchhof ist endlich Wirklichkeit geworden«, so Pfarrer Rüdiger Kopp zu den Gläubigen. 

100 000 Euro waren für das am Samstagabend eingeweihte Korker Labyrinth gespendet worden. Ein Betrag, der dank der vielen Helfer, die zum neuen Kirch- und Dorfplatz mitgearbeitet haben, vermehrt wurde. »Wir sind steinreich im mehrfachen Sinn des Wortes«, sagte der Pfarrer »mit Blick auf unseren Hof, unsere Menschen und unseren Glauben«. 
Das Labyrinth wurde nicht, wie viele meinen, mit einer Maschine gelegt, sondern von Christoph Abele, Pierre Obrecht, Felix Manßhardt, Akbar Nazari und literweise Schweiß. »Ihr seid die Baumeister unserer großen Kathedrale, Ihr habt mit dem Labyrinth von Kork ein Denkmal fast für die Ewigkeit geschaffen«, betonte Kopp. 

- Anzeige -

Das neue Pastoralteam mit Katja Grohmann segnete Stammvater Klaus Zipf, Pfarrer a.D. Heitere Grußworte in Reimform über die Entstehung des Labyrinths hatten Raimund Külpmann Inhaber der ausführenden Garten- und Landschaftsbau-Firma sowie Christoph Abele, Meister und Vorarbeiter vor Ort im Gepäck. »Die Vision vom Labyrinth vor Jahren schon beginnt, coole Idee ich find. Kein Geld fürs Labyrinth, egal, wir planen blind, der Planer sinnt und spinnt, bis sich ein Spender find und beim Bau der Schweiß vom Schädel rinnt. Das große Labyrinth Stein für Stein gelingt – grillen, feiern, lachen, hier kann man vieles machen«, sind ein paar Auszüge aus Külpmanns Versen. »Die Gärtner machten Krach und Dreck und nahmen allen die Parkplätze weg, sie kamen in großer Hitze und fanden es nicht immer Spitze«, stieg Abele schließlich selbst in Reimform mit ein. 

»Danke dass wir auch ohne Geld träumen können und dann ein Spender auftaucht, der unsere Träume Wirklichkeit werden lässt«, bedankte sich Kopp. Anschließend verlas er den mit Martin Haas verfassten Labyrinthsegen und weihte das Werk mit einer Weglänge von 317 Metern ein. Ein maximales Labyrintherlebnis entstehe, wenn Hunderte gleichzeitig gingen, erklärte er. Auf der Kirchenwand wurden Bilder der Entstehung gezeigt und beim anschließenden Umtrunk bei Würstchen, Fleischkäse und Glühwein gemeinsam gefeiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.
Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kultur
vor 2 Stunden
Eine Premiere gab es am vergangenen Freitag im Mühlen-Café in Willstätt. Im Rahmen der Kult-Tour 2018/2019 wurde erstmals ein Theaterstück aufgeführt. Eine Premiere gab es am vergangenen Freitag im Mühlen-Café in Willstätt. Im Rahmen der Kult-Tour 2018/2019 wurde erstmals ein Theaterstück...
Jugendgemeinderat
vor 11 Stunden
Der Jugendgemeinderat hat am vergangenen Montag im Bürgersaal des Rathauses darüber diskutiert, wie man Jugendliche dafür gewinnen kann, Politik aktiv mitzugestalten.
Advent
vor 14 Stunden
Wenig festlich präsentierte sich das Wetter am Kehler WeihnachtsmarktWochenende. Besucher und Aussteller trotzten aber tapfer dem windigen Schauerwetter.
Kommunalpolitik
vor 14 Stunden
Bei einer offenen Vorstandssitzung der SPD Kehl am vergangenen Montag im Restaurant »Lamm« hat es hitzige Diskussionen  zum Thema Bildung bzw. Bildungseinrichtungen in Kehl gegeben, wie die Partei in einer Pressemitteilung schreibt.   
Tram
vor 16 Stunden
Höhepunkt des zweitägigen Tram-Bürgerfestes war zweifelsfrei die Feuer- und Lichtshow beim Rathaus am Samstagabend.
Tram
08.12.2018
Mit dem Durchtrennen eines Bandes in den Europafarben haben die OB Roland Ries und Toni Vetrano am Samstag die Tramendhaltestelle vor dem Rathaus eingeweiht. Zudem wurden am Wochenende die Tram und das neue Bussystem mit einem Bürgerfest gefeiert.
Willstätt
08.12.2018
Ab kommendem Sonntag gilt der neue Bus-Jahresfahrplan 2019. Vor allem für Kehl soll dann ein neues ÖPNV-Zeitalter anbrechen. Doch auch für Willstätt haben die neuen Verbindungen Auswirkungen.
Brandschutz & Co.
08.12.2018
Leutesheims Ortsvorsteher Heinz Faulhaber verkündete auf der jüngsten Ortschaftsratsitzung am Mittwoch, dass laut neuer Brandschutzvorgaben künftig bei Fasnachtsveranstaltungen, bei denen mehr als 200 Sitzplätze vorgesehen sind, zwingend Mitglieder der Feuerwehr vor Ort sein müssten, um den Brand
ÖPNV
08.12.2018
Die ersten Busse machen – mit dem Kehler Stadtbus-Design – heute bei der Einweihung von Tramendhaltestelle und Bus-Rendezvous ihre Jungfern-Fahrt.
Neue CDU-Chefin
07.12.2018
Annegret Kramp-Karrenbauer ist die neue CDU-Bundesvorsitzende. Auch Kehls OB Toni Vetrano hat sie in Hamburg zur neuen Chefin seiner Partei gewählt. Im Gespräch mit der Kehler Zeitung zeigte sich Vetrano hocherfreut über die Wahl von AKK. 
Muhterem Aras
07.12.2018
Stippvisite in Kehl: Baden-Württembergs Landtagspräsidentin Muhterem Aras informierte sich bei einem Blitzbesuch im Europäischen Kompetenzzentrum über die fünf Einrichtungen, die von Kehl aus die grenzüberschreitende Zusammenarbeit vorantreiben.
Kehler Stadtgeflüster
07.12.2018
Alles neu macht der Dezember: Bald schon sollen auch E-Scooter-Fahrer die Tram benutzen dürfen, und der Kehler Rathausplatz hat ein paar bemerkenswerte Design-Elemente hinzugewonnen. All das lesen Sie in unserem heutigen Stadtgeflüster.