Kehl - Kork

Korker Labyrinth eingeweiht

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. November 2017

317 Meter Labyrinth wurden von den Teilnehmern der Einweihungsfeier in Beschlag genommen. ©Ellen Matzat

Das »Labyrinth von Kork« begann vor vier Jahren als Vision, wurde dank eines anonymen Spenders Wirklichkeit und konnte am Samstagabend feierlich eingeweiht werden. Es ziert den neu gestalteten Pfarrhof zwischen der katholischen Kirche »Herz Jesu«, dem neuen Gemeindehaus Arche und dem Pfarrhaus.

Die ersten vier Bänke waren zur Feier des Tages für die »Helden des Pfarrhofes« reserviert und die Kirche so voll wie an Weihnachten. Die musikalische Umrahmung übernahm Organist Dietmar Hacker. »Wir haben heute Abend allen Grund zu feiern, denn unser neuer Kirchhof ist endlich Wirklichkeit geworden«, so Pfarrer Rüdiger Kopp zu den Gläubigen. 

100 000 Euro waren für das am Samstagabend eingeweihte Korker Labyrinth gespendet worden. Ein Betrag, der dank der vielen Helfer, die zum neuen Kirch- und Dorfplatz mitgearbeitet haben, vermehrt wurde. »Wir sind steinreich im mehrfachen Sinn des Wortes«, sagte der Pfarrer »mit Blick auf unseren Hof, unsere Menschen und unseren Glauben«. 
Das Labyrinth wurde nicht, wie viele meinen, mit einer Maschine gelegt, sondern von Christoph Abele, Pierre Obrecht, Felix Manßhardt, Akbar Nazari und literweise Schweiß. »Ihr seid die Baumeister unserer großen Kathedrale, Ihr habt mit dem Labyrinth von Kork ein Denkmal fast für die Ewigkeit geschaffen«, betonte Kopp. 

- Anzeige -

Das neue Pastoralteam mit Katja Grohmann segnete Stammvater Klaus Zipf, Pfarrer a.D. Heitere Grußworte in Reimform über die Entstehung des Labyrinths hatten Raimund Külpmann Inhaber der ausführenden Garten- und Landschaftsbau-Firma sowie Christoph Abele, Meister und Vorarbeiter vor Ort im Gepäck. »Die Vision vom Labyrinth vor Jahren schon beginnt, coole Idee ich find. Kein Geld fürs Labyrinth, egal, wir planen blind, der Planer sinnt und spinnt, bis sich ein Spender find und beim Bau der Schweiß vom Schädel rinnt. Das große Labyrinth Stein für Stein gelingt – grillen, feiern, lachen, hier kann man vieles machen«, sind ein paar Auszüge aus Külpmanns Versen. »Die Gärtner machten Krach und Dreck und nahmen allen die Parkplätze weg, sie kamen in großer Hitze und fanden es nicht immer Spitze«, stieg Abele schließlich selbst in Reimform mit ein. 

»Danke dass wir auch ohne Geld träumen können und dann ein Spender auftaucht, der unsere Träume Wirklichkeit werden lässt«, bedankte sich Kopp. Anschließend verlas er den mit Martin Haas verfassten Labyrinthsegen und weihte das Werk mit einer Weglänge von 317 Metern ein. Ein maximales Labyrintherlebnis entstehe, wenn Hunderte gleichzeitig gingen, erklärte er. Auf der Kirchenwand wurden Bilder der Entstehung gezeigt und beim anschließenden Umtrunk bei Würstchen, Fleischkäse und Glühwein gemeinsam gefeiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Welttag des Buches
Zum heutigen »Welttag des Buches« verraten Redakteure der Kehler Zeitung ihre Lieblingsbücher, was sie gar nicht gern lesen und welche Geschichten sie in ihrer Kindheit am liebsten gemocht haben.
vor 3 Stunden
Volksfest
Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano eröffnete am Samstag persönlich den 66. Ostermarkt auf dem Läger. An den bisherigen drei Tagen schien die Sonne mit den strahlenden Gesichtern der Besucher und Schausteller um die Wette. 
vor 3 Stunden
Eigenbetrieb
Der im vergangenen Jahr neu gegründete Eigenbetrieb »Baulandentwicklung« der Gemeinde Willstätt wird mit Finanzierungsmitteln in Höhe von 1,3 Millionen Euro ausgestattet. 
vor 12 Stunden
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (1)
Start der Serie "Wahlprüfsteine": Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Zum Auftakt geht es um die Kultur in Kehl. 
vor 18 Stunden
Jubiläum
Vor 25 Jahren haben sich einige Senioren des TuS zu Arbeitseinsätzen zusammengefunden. Letzte Woche traf sich die rüstige Rentnertruppe zum Waldspeck.
21.04.2019
"Gesicht Europas"
Der baden-württembergische Justiz- und Europaminister hat am Montag (15. April) in Kehl Martine Mérigeau, die Leiterin des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz (ZEV) die Auszeichnung »Gesicht Europas« verliehen. 
20.04.2019
Hauptversammlung
Gelungene Veranstaltungen, große Investitionen und sportliche Erfolge: Der Reit- und Fahrverein zog eine ebenso positive wie interessante Bilanz des vergangenen Jahres.
20.04.2019
Erfolgsserie "Kehler leben Europa" (6)
Bei den Europawahlen tritt Jörg Meuthen als Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland an. Im Gespräch mit der Kehler Zeitung verrät der Politiker, wie Kehl seine Sicht auf das Thema Grenzen prägte. Außerdem schildert der Parteichef seine Vision für die Europäische Union und umreißt, wie sich...
20.04.2019
Runder Geburtstag
Helmut Schneider, Mitbegründer des Hanauer Museums Kehl und Vater des Korker Handwerksmuseums, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, feiert heute einen runden Geburtstag: Er ist 90 Jahre alt. 
20.04.2019
Nachwuchssorgen
Zwei neue Ehrenmitglieder konnte der Vorsitzende der Hanauer Tanzgruppe Eckartsweier, Jürgen Hetzel, jüngst bei der Hauptversammlung ernennen. Allerdings lässt das Interesse junger Menschen stark nach.
19.04.2019
Kehler Stadtgeflüster
Von falsch tickenden Uhren, nassen Hunden und dem heißesten Kehler Gastro-Gossip handelt unser Stadtgeflüster diese Woche.
19.04.2019
Kommunalwahl 2019
Weil laut Pressemitteilung der Kehler Stadtverwaltung immer mehr Wähler ihre Stimme nicht mehr am Wahltag im Wahllokal, sondern per Brief abgeben, strukturiert die Stadt Kehl die Wahlbezirke neu. Zwei Wahllokale fallen dadurch bei den Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai weg: zum einen das im...