Kehl - Kork

Korker Labyrinth eingeweiht

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. November 2017

317 Meter Labyrinth wurden von den Teilnehmern der Einweihungsfeier in Beschlag genommen. ©Ellen Matzat

Das »Labyrinth von Kork« begann vor vier Jahren als Vision, wurde dank eines anonymen Spenders Wirklichkeit und konnte am Samstagabend feierlich eingeweiht werden. Es ziert den neu gestalteten Pfarrhof zwischen der katholischen Kirche »Herz Jesu«, dem neuen Gemeindehaus Arche und dem Pfarrhaus.

Die ersten vier Bänke waren zur Feier des Tages für die »Helden des Pfarrhofes« reserviert und die Kirche so voll wie an Weihnachten. Die musikalische Umrahmung übernahm Organist Dietmar Hacker. »Wir haben heute Abend allen Grund zu feiern, denn unser neuer Kirchhof ist endlich Wirklichkeit geworden«, so Pfarrer Rüdiger Kopp zu den Gläubigen. 

100 000 Euro waren für das am Samstagabend eingeweihte Korker Labyrinth gespendet worden. Ein Betrag, der dank der vielen Helfer, die zum neuen Kirch- und Dorfplatz mitgearbeitet haben, vermehrt wurde. »Wir sind steinreich im mehrfachen Sinn des Wortes«, sagte der Pfarrer »mit Blick auf unseren Hof, unsere Menschen und unseren Glauben«. 
Das Labyrinth wurde nicht, wie viele meinen, mit einer Maschine gelegt, sondern von Christoph Abele, Pierre Obrecht, Felix Manßhardt, Akbar Nazari und literweise Schweiß. »Ihr seid die Baumeister unserer großen Kathedrale, Ihr habt mit dem Labyrinth von Kork ein Denkmal fast für die Ewigkeit geschaffen«, betonte Kopp. 

- Anzeige -

Das neue Pastoralteam mit Katja Grohmann segnete Stammvater Klaus Zipf, Pfarrer a.D. Heitere Grußworte in Reimform über die Entstehung des Labyrinths hatten Raimund Külpmann Inhaber der ausführenden Garten- und Landschaftsbau-Firma sowie Christoph Abele, Meister und Vorarbeiter vor Ort im Gepäck. »Die Vision vom Labyrinth vor Jahren schon beginnt, coole Idee ich find. Kein Geld fürs Labyrinth, egal, wir planen blind, der Planer sinnt und spinnt, bis sich ein Spender find und beim Bau der Schweiß vom Schädel rinnt. Das große Labyrinth Stein für Stein gelingt – grillen, feiern, lachen, hier kann man vieles machen«, sind ein paar Auszüge aus Külpmanns Versen. »Die Gärtner machten Krach und Dreck und nahmen allen die Parkplätze weg, sie kamen in großer Hitze und fanden es nicht immer Spitze«, stieg Abele schließlich selbst in Reimform mit ein. 

»Danke dass wir auch ohne Geld träumen können und dann ein Spender auftaucht, der unsere Träume Wirklichkeit werden lässt«, bedankte sich Kopp. Anschließend verlas er den mit Martin Haas verfassten Labyrinthsegen und weihte das Werk mit einer Weglänge von 317 Metern ein. Ein maximales Labyrintherlebnis entstehe, wenn Hunderte gleichzeitig gingen, erklärte er. Auf der Kirchenwand wurden Bilder der Entstehung gezeigt und beim anschließenden Umtrunk bei Würstchen, Fleischkäse und Glühwein gemeinsam gefeiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
vor 14 Stunden
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 8 Stunden
Kehl
Als vor einem halben Jahrhundert die Wolfsgrube aus dem Boden gestampft wurde, bemühte sich eine Stadtteilinitiative um die Integration aller Bewohner. Heute vor 40 Jahren wurden die Akteure mit der Ehrenmedaille des Landes für ihre ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet.
vor 11 Stunden
Kehler Stadtgeflüster
Die Familie Feuerstein fordert ihr Zuhause zurück: Dies und andere Randnotizen aus Kehl und drumherum lesen Sie heute wieder in unserem Stadtgeflüster. 
vor 12 Stunden
Kehl
Woher kommt das Wasser, das in den erst im Mai vergangenen Jahres eröffneten Neubau der Kindertageseinrichtung Sundheim eindringt? Es wird weiter mit Hochdruck nach der Ursache gesucht. Sicher ist inzwischen, dass zwei Kleinkindgruppen vorübergehend in eine Containeranlage umziehen müssen.
vor 15 Stunden
Neubauprojekt
Weil die Städtische Wohnbaugesellschaft Kehl auf dem dem geplanten neuen Rewe-Markt benachbarten Grundstück einen Neubau mit 27 öffentlich geförderten Wohnungen realisieren wird, müssen dort sieben Bäume (fünf Pappeln, zwei Ahornbäume) sowie Büsche und Sträucher entfernt werden. 
vor 15 Stunden
Kostenexplosion
Die Kosten für die Sanierung des Korker Rathauses haben sich vervierfacht. Aus anfangs rund 400.000 Euro sind jetzt knapp 1,5 Millionen Euro geworden. Im Gemeinderat sorgte das für Ärger – manch einer hätte den Umbau nun am liebsten gar nicht erst in Angriff genommen.
vor 20 Stunden
Willstätt
Im Zuge der Neugestaltung der Außenanlage im Bereich der Alten Mühle wurde die Turbine, die in der Mühle bis 1988 Strom produzierte, im Mai 2017 dort entfernt. In einem traurigen Dornröschenschlaf wartet dieses Stück Zeitgeschichte nun darauf, wieder erweckt zu werden.  
vor 20 Stunden
Schaden: Rund 20.000 Euro
Ein Lkw ist am Freitagmorgen zwischen Sundheim und Marlen gegen einen Baum gekracht und in den Graben gestürzt. Der 53-jährige Fahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden. 
14.02.2019
Kehl - Odelshofen
Am Dienstag blickte der »Amateur Film- und Fotoclub Kehl« auf ein erfolgreiches erstes Jahr unter der neuen Chefin Christel Stetter-Golderer zurück. Außerdem soll dieses Jahr der 60. Geburtstag gefeiert werden.  
14.02.2019
Gemeinderat
Das städtische Gebäudemanagement bewältigt auch in den kommenden Jahren ein ambitioniertes Programm. Am Mittwochabend gab dessen Chef, Michael Heitzmann, einen Überblick über die größten  laufenden und noch kommenden Bauvorhaben.
14.02.2019
Doppelhaushalt 2019/2020
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwochabend den Doppelhaushalt 2019/2020 verabschiedet – einstimmig. Über 60 Millionen Euro werden investiert. Neue Schulden gibt es keine. Allerdings sieht die mittelfristige Finanzplanung eine Erhöhung der Schulden vor. Die CDU-Fraktion übte harsche Kritik an der...
14.02.2019
Kehl
"Notfallseelsorge" war das Thema beim jüngsten Treffen des Arbeitskreises "Christen und Muslime in Kehl". 
14.02.2019
Willstätt
Andrea Schlegel ist seit Dezember die neue Integrationsbeauftragte in Willstätt. Zuvor war sie fünf Jahre lang in der Jugendhilfe in Kehl tätig. Die 39-Jährige stammt aus dem Kreis Waldshut und hat in Mannheim, München und Wales Politologie studiert. Sie lebt mit ihrer Familie in Straßburg. Die...