Kehl

Kunstprojekt in der Korker Kinderklinik

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. August 2018

Manche Kinder brauchen Unterstützung, manche nicht: die kleinen Klinikpatienten bei ihrem Kunstprojekt. ©Nina Saam

Malen hilft, etwas auszudrücken, was man nicht in Worte zu fassen vermag. Das vom Kiwanis-Club geförderte Kunstprojekt »Atelier Regenbogen« soll Kindern, die in den großen Ferien im Epilepsiezentrum sind, Abwechslung zum Klinikalltag bieten und ihre Kreativität fördern.

Die Verweildauer der kleinen Patienten in der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche der Diakonie Kork liegt oft bei mehreren Wochen. Normalerweise strukturieren die Klinikklassen den Alltag, doch in den großen Ferien machen auch die Lehrkräfte Urlaub. Deshalb wird schon seit einiger Zeit in der Kinderklinik ein Ferienprogramm angeboten, um diese Zeit zu überbrücken. 

Im Spielzimmer sind gerade sieben Kinder dabei, quadratische Leinwände mit verschiedenen Nuancen einer Farbe zu bemalen. »Alle Leinwände ergeben zusammen einen Regenbogen«, erklärt der Künstler Christophe Wehrung aus Straßburg, der das Projekt leitet. An insgesamt acht Terminen haben die Kinder regenbogenbunte Quadrate gemalt, dazu eine rote Sonne und eine blaue Wolke angefertigt, die aus bemalten und zerrissenen Papierstreifen zusammengeklebt wurden. 
Eigentlich war geplant, das Projekt in einer großen Vernissage vorzustellen – allerdings fehlen bereits wieder einige Farben des Regenbogens. »Wir haben natürlich nie dieselben Kinder hier«, sagt die pädagogische Mitarbeiterin Dagmar Rahn, die das Kunstprojekt organisiert hat. »Manche werden entlassen, andere kommen neu dazu. Aber wer geht, will natürlich sein Kunstwerk mitnehmen.« Da aber alle Bilder fotografisch festgehalten wurden, soll jetzt ein Fotobuch aus dem Kunstprojekt entstehen. 

- Anzeige -

Möglich gemacht hat das Projekt »Atelier Regenbogen« der Kiwanis-Club Offenburg, der sich die Förderung und Erhaltung des Kindeswohls auf die Fahnen geschrieben hat. Im Dezember 2017 hat die Klinik für Kinder und Jugendliche den mit 2000 Euro dotierten Max-Köhler-Preis erhalten, den die Witwe des 2015 verstorbenen Künstlers, Erika Hansen-Lorenzen, gestiftet hat. Der Kontakt kam über die Leitende Oberärztin Adelheid Wiemer-Kruel zustande.

Auf der Suche nach einer professionellen künstlerischen Begleitung wandte sich Dagmar Rahn unter anderem an die Volkshochschule in Kehl, die wiederum Christophe Wehrung ausfindig machte. »Er hat schon mehrere soziale Kunstprojekte im Straßburger Stadtteil Esplanade initiiert, außerdem hat er Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern mit Beeinträchtigungen«, sagt die Leiterin der Kehler Volkshochschule, Constanze Armbrecht, die auch selbst ab und zu vorbeischaut.  

Viele Anmeldungen
Dagmar Rahn ist begeistert davon, wie gut das Kunstprojekt angenommen wird und wie die Kinder – mit und ohne Behinderungen, vom Vorschul- bis zum Teeniealter – einträchtig nebeneinandersitzen und ihre Leinwände gestalten. »Es haben sich so viele angemeldet, dass wir Material nachordern mussten«, sagt sie. Und es gibt sogar kleine Patienten, die ihre Abreise um einen Tag verschoben haben, um noch einmal zur Malstunde kommen zu dürfen.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 7 Stunden
Willstätter Geschichten (1)
Willstätt ist mehr als nur eine Gemeinde an der Kinzig. In einer Serie wird die Kehler Zeitung immer zu Wochenbeginn aus der Geschichte des ehemaligen Hanau-Lichtenbergischen Amtsitzes und Marktflecken und seiner Ortsteile, aber auch über Personen und Persönlichkeiten, Sitten, Gebräuche und...
vor 10 Stunden
Willstätt
Seit 23 Jahren engagiert sich der Willstätter Verein Kifafa in Kenia, betreibt ein Waisenhaus und hilft bedürftigen Kindern auf vielfältige Weise. Jedes Jahr im Januar reisen die Vereinsvorsitzenden Joachim Eiberle und Petra Nold nach Kenia, um zu sehen, wie sich die Aktivitäten entwickeln. 
vor 13 Stunden
Stadtgeflüster Kehl
Von »hoffnungslos humorlosen« (Zitat Ungerer) Frauen in Kehl, eine verkehrte Kehler Welt und Fast-Food-Läden, die schnell wieder dicht gemacht haben: Das aktuelle Kehler Stadtgeflüster.
vor 22 Stunden
Ausbildung
Die Diakonie Kork hat am Freitg vor einer Woche ihren jährlichen Berufsinformationstag veranstaltet. Der Andrang sei groß gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung der Diakonie.
22.02.2019
Narren
Am Sonntag um 13.30 Uhr startet der Kehler Fasnachtsumzug durch die Kehler Hauptstraße. Hier nochmal die wichtigsten Infos vor dem Start.
22.02.2019
Sportlerehrung
In Kork ist es gute Tradition, alle bei sportlichen Wettkämpfen erfolgreichen Bürger des Ortes auszuzeichnen. Zudem gratulierte Ortsvorsteher Patric Jockers am Mittwoch auch einem Korker Jungmusiker. 
22.02.2019
Nahverkehr / Tram / Bus
Die Kehler Stadtverwaltung eröffnet am Montag, 25. Februar, eine Anlaufstelle für alle Fragen zum Öffentlichen Personennahverkehr in Kehl.   
22.02.2019
Filmpreis-Verleihung
Zum 91. Mal feiert sich am Sonntag in Los Angeles die Filmbranche. Gespannt blickt in der Nacht zu Montag auch Kehls Kino-Macher Joachim Junghans nach Amerika: Dass mit »Roma« ausgerechnet ein vom Streaming-Anbieter Netflix finanzierter Film zu den größten Abräumern gezählt wird, hinterlässt bei...
22.02.2019
Fasnacht
Auch in Goldscheuer geht die Fasnacht in die heiße Phase. Die beiden örtlichen Narrenzünfte sind ab dem Schmutzigen Donnerstag bis Aschermittwoch fast täglich in der Gemeinde aktiv. Am Freitag findet wieder ein Nachtumzug mit 62 teilnehmenden Gruppen und rund 1500 Hästrägern statt.
22.02.2019
Willstätt
Die Plätze in der Kindertagespflege sind in den Willstätter Einrichtungen knapp. Deshalb hat der Gemeinderat eine Zwischenlösung beschlossen.
22.02.2019
Wie geht's weiter?
Nachdem die Flüchtlingsunterkunft in der alten Korker Grundschule aufgelöst wurde, steht das Gebäude der Ortschaft wieder zur Verfügung. 
21.02.2019
Ortschaftsrat
Nachdem Michael Heitzmann, Leiter des Gebäudemanagements, vergangene Woche den Gemeinderat über die Kostensteigerungen beim Rathausumbau informiert hatte, stand er auf der Sitzung am Mittwoch dem Korker Ortschaftsrat Rede und Antwort.