Komödie

Laienspielgruppe Zierolshofen fährt im Schweinestall kreuz

Autor: 
Brigida Lutz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Dezember 2018

Viel Lob bekamen die Darsteller für ihre Performance in »Kreuzfahrt im Schweinestall«. ©Brigida Lutz

Eine heitere Verwechslungskomödie hat die Laienspielgruppe Zierolshofen mit »Kreuzfahrt im Schweinestall« inszeniert. Die Darsteller bekamen am Samstag in der Erwin-Maurer-Halle viel Applaus.

Die Laienspielgruppe Zierolshofen hat mit dem Dreiakter »Kreuzfahrt im Schweinestall« von Carsten Lögering wieder mal ins Schwarze getroffen und die Rollen perfekt verteilt.  Begonnen hat das Unglück für Bauer Jupp Speckmann (Michael Grampp), als er bei der Tombola des Dorffestes eine Kreuzfahrt im Mittelmeer gewann, was er aber wegen zu vielen Alkoholgenusses nicht mehr wusste. Konnte er auch nicht, denn Tochter Anna (Annika Bichel) hatte die Reise gewonnen und das Ticket in Vaters Jacke gesteckt, um mal eine Zeit mit Schorsch (Harald Grampp), dem Knecht, alleine zu sein. Doch was keiner wusste – Jupp hat tierische Angst vor Wasser.

Freund und »Saufkumpane« Walter

Da musste sein Freund und »Saufkumpane« Walter (Gerd Maurer) in die Presche springen. Er ging anstelle von Jupp auf Kreuzfahrt, während seine Frau Marie (Annette Maurer), die ihn dauernd suchte, schon eine Vermisstenanzeige beim Dorfpolizisten Bernd (Jürgen Bichel) aufgibt. Für Jupp beginnt ein nervenaufreibendes Versteckspiel. Zufällig kommt er an Frauenkleider und eine Perücke und gibt sich als »Judith«, seine vermisste Schwester, aus, die als vermeintlicher Einbrecher »entlarvt« wird. Polizist Bernd soll die Anzeige aufnehmen und »verknallt« sich in »Judith«, der er dauernd nachstellt. Sein Gehabe und seine Mimik ist schon beste Schauspielkunst. 

- Anzeige -

Problematisch wird es, als das Kreuzfahrtschiff gesunken ist, alle Passagiere gerettet wurden, aber Jupp Speckmann vermisst wird. Jupp alias Judith ist sehr erleichtert, als sein Kumpel Walter wieder auftaucht und erzählt, dass er, nur mit seiner Schlafhose bekleidet, an Land geschwommen und per Anhalter endlich zu Hause angekommen ist. Gewieft wie Schorsch, der Knecht ist, nutzt er die Gunst der Stunde und macht ein Bild von Jupp in Frauenkleidern. Nun hat er ein Druckmittel und kann für sich und Anna Forderungen stellen, denn im Dorf soll ja niemand was von »Jupp in Frauenkleidern« erfahren.

Tratschweib Lisa Poppe 

Mit Herzblut spielte Mona Waag das Tratschweib Lisa Poppe, die mit ihrem Fahrrad immer da ist, wo es was Neues gibt – das Dorf muss ja informiert werden. Zum Ende allen Übels bekommt Jupp vom Bürgermeister Karl Hansen (Günter Erhardt), der sich und den Gemeinderat für die ganze Misere verantwortlich macht, als Entschädigung eine neue »Kreuzfahrt«  für die ganze Familie geschenkt. 

Viel gelacht und viel applaudiert wurde für die Performance der Schauspieler, die ohne Ausnahme bemerkenswert war. Unterstützt wurden die Spieler von der bewährten Souffleuse Brigitte Brettschneider. Harald Grampp dankte allen für ihr Kommen, den zahlreichen Helfern vom Männergesangverein und der Regie mit Yannik Blum und Joeseph Erhardt. Er verwies auf die zweite Vorführung am nächsten Tag, an dem die freiwillige Feuerwehr bewirtet und den nächsten Theaterabend am Samstag von dem ersten Advent 2019. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.
Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kultur
vor 2 Stunden
Eine Premiere gab es am vergangenen Freitag im Mühlen-Café in Willstätt. Im Rahmen der Kult-Tour 2018/2019 wurde erstmals ein Theaterstück aufgeführt. Eine Premiere gab es am vergangenen Freitag im Mühlen-Café in Willstätt. Im Rahmen der Kult-Tour 2018/2019 wurde erstmals ein Theaterstück...
Jugendgemeinderat
vor 11 Stunden
Der Jugendgemeinderat hat am vergangenen Montag im Bürgersaal des Rathauses darüber diskutiert, wie man Jugendliche dafür gewinnen kann, Politik aktiv mitzugestalten.
Advent
vor 14 Stunden
Wenig festlich präsentierte sich das Wetter am Kehler WeihnachtsmarktWochenende. Besucher und Aussteller trotzten aber tapfer dem windigen Schauerwetter.
Kommunalpolitik
vor 14 Stunden
Bei einer offenen Vorstandssitzung der SPD Kehl am vergangenen Montag im Restaurant »Lamm« hat es hitzige Diskussionen  zum Thema Bildung bzw. Bildungseinrichtungen in Kehl gegeben, wie die Partei in einer Pressemitteilung schreibt.   
Tram
vor 16 Stunden
Höhepunkt des zweitägigen Tram-Bürgerfestes war zweifelsfrei die Feuer- und Lichtshow beim Rathaus am Samstagabend.
Tram
08.12.2018
Mit dem Durchtrennen eines Bandes in den Europafarben haben die OB Roland Ries und Toni Vetrano am Samstag die Tramendhaltestelle vor dem Rathaus eingeweiht. Zudem wurden am Wochenende die Tram und das neue Bussystem mit einem Bürgerfest gefeiert.
Willstätt
08.12.2018
Ab kommendem Sonntag gilt der neue Bus-Jahresfahrplan 2019. Vor allem für Kehl soll dann ein neues ÖPNV-Zeitalter anbrechen. Doch auch für Willstätt haben die neuen Verbindungen Auswirkungen.
Brandschutz & Co.
08.12.2018
Leutesheims Ortsvorsteher Heinz Faulhaber verkündete auf der jüngsten Ortschaftsratsitzung am Mittwoch, dass laut neuer Brandschutzvorgaben künftig bei Fasnachtsveranstaltungen, bei denen mehr als 200 Sitzplätze vorgesehen sind, zwingend Mitglieder der Feuerwehr vor Ort sein müssten, um den Brand
ÖPNV
08.12.2018
Die ersten Busse machen – mit dem Kehler Stadtbus-Design – heute bei der Einweihung von Tramendhaltestelle und Bus-Rendezvous ihre Jungfern-Fahrt.
Neue CDU-Chefin
07.12.2018
Annegret Kramp-Karrenbauer ist die neue CDU-Bundesvorsitzende. Auch Kehls OB Toni Vetrano hat sie in Hamburg zur neuen Chefin seiner Partei gewählt. Im Gespräch mit der Kehler Zeitung zeigte sich Vetrano hocherfreut über die Wahl von AKK. 
Muhterem Aras
07.12.2018
Stippvisite in Kehl: Baden-Württembergs Landtagspräsidentin Muhterem Aras informierte sich bei einem Blitzbesuch im Europäischen Kompetenzzentrum über die fünf Einrichtungen, die von Kehl aus die grenzüberschreitende Zusammenarbeit vorantreiben.
Kehler Stadtgeflüster
07.12.2018
Alles neu macht der Dezember: Bald schon sollen auch E-Scooter-Fahrer die Tram benutzen dürfen, und der Kehler Rathausplatz hat ein paar bemerkenswerte Design-Elemente hinzugewonnen. All das lesen Sie in unserem heutigen Stadtgeflüster.