Konzert

Landespolizeiorchester spielt in Auenheim

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Februar 2019

Elke Selzer (Vorsitzende Musikverein Auenheim), Ortsvorsteherin Sanja Tömmes, Stefan R. Halder (Dirigent Landespolizeiorchester), Willi Kammerer (Dirigent Männerchor Hanauerland), Orchester-Konzertmanagerin Luise Kalscheuer, Horst Glaser (in der Vorstandschaft im Bezirksverband Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge), Oliver Wasem (Geschäftsführer Bezirksverband Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge). ©Ellen Matzat

Die Vorbereitungen für das Benefiz-Konzert mit dem 75 Stimmen starken Männerchor Hanauerland unter Leitung von Willi Kammerer und dem 30 Berufsmusiker starken Landespolizeiorchester Baden-Württemberg unter Leitung Stefan R. Halder am 12. April, 19.30 Uhr, in der Auenheimer Festhalle sind im vollen Gange. 

Veranstalter ist der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge,  der den Erlös für seine Friedensarbeit, die grenzüberschreitende Jugendarbeit, für Rückführungen und Gräberpflege nutzen möchte. Unterstützung erhält der Verein von Orchester-Konzertmanagerin Luise Kalscheuer sowie vom Musikverein Auenheim unter Leitung von Elke Selzer und Ortsvorsteherin Sanja Tömmes. Schirmherr: OB Toni Vetrano.
Die beiden Dirigenten stellten bei einer Pressekonferenz am Mittwoch den groben Rahmen ihres Programmes vor. »Da Kehl die Stadt an der Grenze zu Frankreich ist, habe ich mir auf der Fahrt von Stuttgart hierher überlegt, ein französisch-badisches Programm zu präsentieren«, sagte Halder. 

Kammerer will mit Liedern aus der Region das Programm abrunden. »Es wird bunt, begeisternd und unterhaltend wie letztes Jahr in Großweier«, so Halder, der die Carmen Suite als roten Leitfaden im Auge hat und drumherum Verschiedenes aus Jazz, Moderne und Pop mit regionalem Bezug einbauen möchte. 

- Anzeige -

Das musikalisch sehr breit aufgestellte Berufsblasorchester spielt rund 120 Konzerte im Jahr, davon etwa 50 Benefizkonzerte. Wichtig ist Halder, dass man dabei die Polizei in einem völlig anderen Kontext wahrnimmt. Das gemeinsame Benefizkonzert findet das dritte Mal in Folge statt. In Auenheim ist Platz für 750 Gäste. 

Den ersten Gesangsteil möchte Kammerer mit Antikriegsliedern widmen, während der zweite Teil mit fröhlichen und heiteren Liedern wie abschließt. »Ich finde alle, die im Krieg ihr Leben ließen, sind es wert, einen würdigen Platz zu bekommen«, begründet Organisator Horst Glaser seine ehrenamtlich Unterstützung im Vorstand des Bezirksverbandes Südbaden/Südwürttemberg. 
Aus dem Kreis werden rund 4000 Mitglieder persönlich als Dankeschön eingeladen. 

Die Kriegsgräberfürsorge kümmert sich in 47 Ländern um Gräber von 2,7 Millionen deutschen Kriegstoten. Die Arbeit wird durch Mitgliedbeiträge, Konzerte sowie Haus- und Straßensammlung, bei denen 4000 Ehrenamtliche helfen, finanziert. Auenheims Ortsvorsteherin Sanja Tömmes freut sich, dass es sich um ein Konzert für einen guten Zweck handelt. Mit der Kriegsgräberfürsorge beschäftigt sie sich, seit sie Reden für den Volkstrauertag schreibt und diesen begleitet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 17 Minuten
Filmpreis-Verleihung
Zum 91. Mal feiert sich am Sonntag in Los Angeles die Filmbranche. Gespannt blickt in der Nacht zu Montag auch Kehls Kino-Macher Joachim Junghans nach Amerika: Dass mit »Roma« ausgerechnet ein vom Streaming-Anbieter Netflix finanzierter Film zu den größten Abräumern gezählt wird, hinterlässt bei...
vor 17 Minuten
Fasnacht
Auch in Goldscheuer geht die Fasnacht in die heiße Phase. Die beiden örtlichen Narrenzünfte sind ab dem Schmutzigen Donnerstag bis Aschermittwoch fast täglich in der Gemeinde aktiv. Am Freitag findet wieder ein Nachtumzug mit 62 teilnehmenden Gruppen und rund 1500 Hästrägern statt.
vor 3 Stunden
Willstätt
Die Plätze in der Kindertagespflege sind in den Willstätter Einrichtungen knapp. Deshalb hat der Gemeinderat eine Zwischenlösung beschlossen.
vor 6 Stunden
Wie geht's weiter?
Nachdem die Flüchtlingsunterkunft in der alten Korker Grundschule aufgelöst wurde, steht das Gebäude der Ortschaft wieder zur Verfügung. 
vor 18 Stunden
Ortschaftsrat
Nachdem Michael Heitzmann, Leiter des Gebäudemanagements, vergangene Woche den Gemeinderat über die Kostensteigerungen beim Rathausumbau informiert hatte, stand er auf der Sitzung am Mittwoch dem Korker Ortschaftsrat Rede und Antwort.
vor 20 Stunden
Kehl
Eine zunächst verbal ausgetragene Streitigkeit zwischen einem 16- und einem 22-Jährigen endete am Mittwochabend in Kork offenbar in einer Körperverletzung – bei der auch Flaschen als Waffen eingesetzt wurden.
vor 21 Stunden
Richtfest für zwei Neubauten
Die Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden investiert 6,2 Millionen Euro in einer Neubauprojekt im Bereich Wolfsgrube. Am 14. Februar fand das Richtfest statt.
21.02.2019
Hafenbericht 2018
Der Hafenbericht ist der Konjunktur-Barometer, den die Kehler Hafenverwaltung jährlich vorlegt. Darin zeigt sich, dass der Hafen vor allem im zweiten Halbjahr wegen der anhaltenden Niedrigwasserphase im Rhein deutlich zu kämpfen hätte.
21.02.2019
Willstätt
Ausführlich wurde am Dienstagabend im Ortschaftsrat Willstätt die erneute Verkehrsberuhigung in der Hornisgrindestraße diskutiert. Anwohner trugen ihre Anliegen vor. Nun hat der Gemeinderat das letzte Wort.
21.02.2019
Ortschaftsrat
Bei der Ortschaftsratssitzung am Mittwoch zeigte sich Korks Ortsvorsteher Patric Jockers erfreut darüber, dass im neuen Doppelhaushalt Mittel für den Neubau des Sporthauses des SV Kork bereitgestellt werden.
21.02.2019
Willstätt
Eine Spende über 1700 Euro für Maßnahmen zum Schutz von bedrohten Tier- und Pflanzenarten auf der Gemarkung Willstätt erhielt vor wenigen Tagen der Landschaftspflegeverein Willstätt von der Volksbank Bühl, teilt die Pressestelle der Gemeinde mit.   
20.02.2019
Fasnacht
Vom 1. bis 3. März steht Bodersweier im Zeichen der Fasnacht. Bereits jetzt können Eintrittskarten für die Hallenveranstaltung erworben werden.