Lese-Oase

Lara Brunow singt im Garten der Kehler Mediathek

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. August 2019

Lara Brunow spielt Gitarre und singt. ©Karin Bürk

Am vergangenen Dienstag war Halbzeit bei der Lese-Oase in der Kehler Mediathek angesagt. Mit groovigen Riffs auf der Westerngitarre und ihrer warmen Stimme wollte Lara Brunow an diesem Abend das Publikum im Garten verzaubern. 

Gut eine halbe Stunde vor Beginn des Konzerts schleppten Mediatheksleiter Hannes Britz und sein Team die letzten Stühle aus dem Haus, um sie im Garten aufzustellen. Die Liegestühle und die Sitzkissen auf der Treppe waren schon alle besetzt, und immer noch kamen einzelne Zuhörer gelaufen, die noch Platz auf der Mauer fanden oder leider stehen mussten. Einzelne hatten sogar Decken mitgebracht und machten es sich im Gras gemütlich. »Ich wusste, wenn Lara singt, dass viele Leute kommen, dass es so viele sind, freut mich besonders, da es meine letzte Woche in der Mediathek ist«, verkündete ein strahlender Britz. 140 Zuhörer wurden gezählt. Ein Rekord seit es die Lese-Oase-Veranstaltungen gibt.

Unter großen roten Sonnenschirmen und der Gitarre im Arm sitzt Lara vor dem Mikrofon und erzählt dem Publikum Episoden aus ihrem  Leben und  über ihre Lieder. »Ich sitze am liebsten gemütlich mit einer Tasse und Schokoladenkekse zu Hause in meinem Zimmer oder auf der Terrasse und beginne, Songs aus meinem persönlichen Umfeld zu komponieren.« »Kehl ist meine Heimat«, betont Brunow lachend, bevor mit einem Lied über ihren Bruder, dem »Pechvogel«, ihr Konzert beginnt. In ihrem Lieblingslied »Leuchtturm« möchte sie die Menschen, die in Seenot geraten sind, motivieren, auf ihr Herz zu hören und anderen zu helfen. Das Lied soll ein Lichtsignal für all diejenigen sein, die den Weg zum Ziel nicht finden.

- Anzeige -

Zu jedem ihrer vorgetragenen Lieder gibt Lara für den Zuhörer eine kleine Erläuterung, etwa zu »Nimmerland« (»Ich freue mich, wenn Kinder noch Kinder sein dürfen.«), »Gedankenkarussell« (»Der Kopf ist voller Gedanken, die nicht zum Stillstand kommen.«) oder »Wiedersehen« (ehrliche Worte über eine nicht gehaltene Freundschaft). Brunow verstand es, fast zwei Stunden lang mit ihrer warmen Stimmen und optimistischen Liedern ihr Publikum zu verzaubern. »Stay Forever«  wurde für ihren ersten festen Freund geschrieben und sogar auf der Kehler Messdi-Bühne gesungen. »Doch die Freundschaft hat nicht gehalten«, erzählt sie mit einem Schmunzeln.

Schon als Kind hatte Lara Brunow den Traum, einmal ein Star zu sein. Durch jahrelange Übung hat sie sich nun zu einer professionellen Sängerin entwickelt. Mit der Solomusik begonnen hatte sie auf kleinen Bühnen und bei Wohnzimmerkonzerten im Jahr 2014. Besonders ihre persönlichen Geschichten und der greifbare Kontakt zu ihrer Musik schaffen einen Raum, um sich wohl zu fühlen.

So langsam zieht Dunkelheit auf, und die Sängerin ist selbst überrascht, dass die Zeit so schnell vorbei gegangen ist, dafür gibt es an dem Abend noch  zwei Zugaben.
Bevor die Lese-Oase zu Ende geht, gibt Hannes Britz am Dienstag, 20 August, ab 19 Uhr, musikalische Werke und Erzählungen zum Besten. Und den Abschluss bilden am 27. August, 16 Uhr, die Theaterwelten mit einem Stück über Rumpelstilzchen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Stadthalle/Vereinsleben
Bei der traditionellen Sportlerehrung in der Stadthalle sind am Dienstag 92 Athleten – darunter 77 Jugendliche und Kinder – für ihre sportlichen Erfolge im Jahr 2019 ausgezeichnet worden. Den Sportehrenpreis überreichte OB Toni Vetrano an Jürgen Häußler, der lange Jahre als Sportler und Trainer im...
vor 4 Stunden
Kehl
Uli Kunz ist Meeresbiologe, Forschungstaucher und Unterwasserfotograf. Am Dienstag berichtete er im „Salon Voltaire“ über seine Arbeit – und über die alarmierenden Zeichen menschlichen Daseins, die ihm dabei auf Schritt und Tritt begegnen.
vor 8 Stunden
Kehl
Innen-Staatssekretär Klenk hat ein Schreiben des CDU-Landtagsabgeordnenen Willi Stächele zur Sicherheitslage in Kehl und Umgebung beantwortet. Gerade hier sei eine an die Sicherheitslage angepasste Personalausstattung der Polizei von besonders großer Bedeutung, heißt es.  
vor 10 Stunden
Kehl-Auenheim
Das Problem der Farbpartikel im Prestelsee beschäftigt die Ortschaft Auenheim  schon seit Jahren. Jetzt steht fest, woher die Schmutzpartikel stammen. Und es gibt eine Strafanzeige.
vor 13 Stunden
Willstätt
Der Willstätter Verein „Kifafa“ wird in diesem Jahr 25. In Kendu Bay in Kenia verhilft der Verein bedürftigen Kindern zu einer Schulausbildung und ihren Familien zu einem selbstbestimmten Leben. Momentan werden 140 Patenkinder unterstützt.
vor 17 Stunden
Grundschule Leutesheim
Bevor die Außenfassade der Grundschule Leutesheim saniert und gedämmt wird, sollen neue Räume für eine Ganztagesbetreuung geschaffen werden.
vor 19 Stunden
Valentinstag im Theater der 2 Ufer
Zwei Abende zum Genießen und Träumen – wie gemacht für Liebende und Romantiker – konnte das Publikum am vergangenen Wochenende im Kehler Hafen erleben. Zwei Abende, an denen das Theater der 2 Ufer fast aus allen Nähten platzte.
18.02.2020
Mittelgrundsee Leutesheim
Damit sich Rosmarin-Weidenröschen, Blauflügelige Ödlandschrecke und Co. wieder heimisch fühlen, soll ein Teil der ehemaligen Kiesbänke am Mittelgrundsee freigelegt werden. Der Angelsportverein Leutesheim ist von der Idee nicht begeistert.
18.02.2020
Spende der Carl-Friedrich-Geiger-Stiftung
Die Carl-Friedrich-Geiger-Stiftung spendet den größten Anteil für eine Kletterwand am Einstein-Gymnasium als erstes großes Stiftungsprojekt. Den Rest soll ein Crowdfunding-Projekt des Elternbeirats einbringen.
18.02.2020
Kinder müssen Impfpass mitbringen
An der Tulla-Realschule wird derzeit ein Masernverdachtsfall geprüft. Da ein Geschwisterkind das benachbarte Einstein-Gymnasium besucht, wird derzeit bei allen Schülern der beiden Schulen der Impfstatus gecheckt.
18.02.2020
Grundschule Kehl
Für einen Tag haben die Falkenhausenschüler die Heizkörper heruntergedreht. Die Aktion war Teil des Schulprojekts „Falkis for Future“, das den Schülern fächerübergreifend Themen wie Klima, Ernährung und Ressourcenschonung näher bringen soll.   
18.02.2020
Kehl - Hohnhurst
Lange hat es gedauert, bis alle 16 Bauplätze im Baugebiet Bündt in Kehls kleinstem Ortsteil vergeben waren. Nun, wo es um den Endausbau des Hohnhurster Baugebiets geht, zeigt sich, wie schwierig es sein kann, wenn verschiedene Planer zu verschiedenen Zeiten tätig waren.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.