Willstätt - Legelshurst

Legelshurst: Spatenstich bei Landtechnik-Firma Ebner

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. November 2018

Spatenstich bei der Firma Ebner in Legelshurst (von links): Ortschaftsrat Siegfried Erhardt, Architekt Jürgen Sauer, Nicolas Adler und Klaus Sänger (Sparkasse Hanauerland), Bürgermeister Marco Steffens, Büroleiter Hans Stahl und Firmenchef Theo Ebner, Kris Wiume (Geschäftsführer Firma Bold), Jan Ebner und Firmengründer Willibald Ebner. ©Richard Lux

Mit dem symbolischen Spatenstich läutete die Forst- und Landtechnik-Firma Ebner am Donnerstag ihren Umzug ins Legelshurster Gewerbegebiet »Herzthauen-Bährenbühl« ein.

1966 zogen Willibald und Anita Ebner von Birndorf im Schwarzwald nach Legelshurst um und eröffneten in der Schierengstraße 16 eine kleine Werkstatt. 1983 wurde dann erweitert und eine Werkstatt mit Büro auf dem heutigen Betriebsgelände angebaut.

Umbruch in der Landwirtschaft

»In den letzten 35 Jahren sind wir dann den gewaltigen Wandel und Umbruch in der Landwirtschaft mitgegangen und diesem auch immer gerecht geworden«, betonte Hans Stahl, Büroleiter und Schwager des jetzigen Firmenchefs Theo Ebner. Heute zählt die Legelshurster Forst- und Landtechnik-Firma 10 Mitarbeiter sowie drei Auszubildende.

Neue Vertriebsfelder 

Die neuen Vertriebsfelder und die über Jahrzehnte gute Zusammenarbeit mit den führenden Herstellern und Kunden waren 2016 der Anstoß für eine Aussiedlung ins Legelshurster Industriegebiet »Herz­thauen-Bährenbühl«. Erste Anfragen bei der Gemeinde verliefen positiv. Nachdem zunächst in der Planungsphase ein anderes Konzept nicht zustande kam, wurde der Neubau ganz oben auf die Agenda der Verantwortlichen genommen. Ende Februar gaben der Ortschaftsrat Legelshurst und der Willstätter Gemeinderat grünes Licht, und im September rückten die ersten Bagger an. Am Donnerstag fiel nun mit dem symbolischen Spatenstich der offizielle Startschuss für den Umzug.

- Anzeige -

Chef dankt dem Team

Firmenchef Theo Ebner nutzte in seiner Rede vor den geladenen Gästen die Gelegenheit, allen Danke zu sagen, die es ermöglicht haben, den Spatenstich zu veranstalten. Er hob dabei sein »tolles Werkstatt-Team« hervor, zu dem auch Ehefrau Sabine und seine Schwester Stefanie gehören, und dankte dem Rest der Familie für ihr Engagement. Ganz besonders würdigte er seinen Vater und Firmengründer Willibald Ebner, der sich mit 78 Jahren nach wie vor als »Feuerwehr in Person« mit einbringt, und Hans Stahl, den »Aktivposten unseres Kapitels Neubau. Bei ihm laufen alle Strippen zusammen.«

Bürgermeister Marco Steffens gratulierte Theo Ebner und dessen Team: »Sie haben sich für ihre Investitionen und den damit verbundenen Umzug innerhalb von Legelshurst für die richtige Gemeinde entschieden.« Steffens wünschte der Firma, dass in den nächsten Monaten alles im Zeitplan bleibt und auch der Finanzrahmen sich nicht verändert.

Umzug Mitte 2019 geplant

Bis zum jetzigen Spatenstich liegt man laut Hans Stahl im Zeitplan, und er ist wie Chef Theo Ebner zuversichtlich, dass der Umzug von der Schierengstraße ins Industriegebiet Mitte 2019 stattfinden kann. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 57 Minuten
Willstätt - Legelshurst
Im 30. Jahr seines Bestehens blickt der Dart-Club Legelshurst positiv in die Zukunft. Ein neues Domizil hat der Verein jedoch noch nicht gefunden.
vor 3 Stunden
Standortfrage
Der Ortsverein Kehl der SPD übt in der Klinikdebatte Kritik am Verhalten des Landkreises aus. 
vor 3 Stunden
Ausblick auf 40. Sauerkraufest
Bei der Hauptversammlung der Narrenzunft Krutblättsche Goldscheuer wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Der mittlerweile achte Nachtumzug wurde dabei gelobt und das bereits 40. Sauerkrautfest im Herbst in Aussicht gestellt.
vor 10 Stunden
Wilde Frühlingsküche
Die städtische Umweltpädagogin Insa Espig hat 13 Kehlern im Rahmen einer Kräuterwanderung viele Leckereien aus vermeintlichem Unkraut aufgetischt. Beim Sammeln der Kräuter lernte die Gruppe, welche wild wachsenden Pflanzen essbar sind, wo man sie findet und worauf man beim Pflücken besonders achten...
vor 13 Stunden
Erklärstück Teil 2
Wie kann man der Übermacht der Dörfler gegenüber den Kernstädtern im Kehler Gemeinderat begegnen? Lesen Sie hier den zweiten Teil unseres Erklärstücks anlässlich der Kommunalwahlen am 26. Mai.
vor 16 Stunden
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (3)
Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Diesmal geht es um den Schwerpunkt Schulpolitik. 
vor 19 Stunden
Von St. Georgen nach Triberg
Der Schwarzwaldverein verzeichnet immer weniger Mitglieder. Auch die Ortsgruppe Kehl-Hanauerland bleibt von diesem Negativtrend nicht verschont. Die Kehler Zeitung hat den Verein bei einer seiner Wanderungen begleitet und nachgehakt, woran das liegen kann. 
vor 22 Stunden
Willstätt - Sand
Um Tiere und ihre Bedeutung in der Bibel und in der Osterzeit ging es beim diesjährigen Kindertag, zu dem die evangelische Kirchengemeinde Sand ins Pfarrhaus eingeladen hatte. Die Kinder waren mit viel Begeisterung und Interesse dabei.
24.04.2019
Willstätt - Sand
Auf den Spuren des Brachvogels wandelten vergangene Woche Teilnehmer einer Exkursion durch das Gewann »Hädri«, zu der die Sander Ortsverwaltung eingeladen hatte. Anlass war der erfolgreiche Abschluss der Öko-Konto-Maßnahmen der Gemeinde Willstätt.
24.04.2019
Gospel
Gedämpfte Lichter, eine siebenköpfige Band leitet On the Chross of Calvary ein, die Kristallstimme von  Madeline Lehmkühler schwebt wie ein Vogel. Und dann treten am Ostersamstag auch die anderen Mitglieder des Golden Harps durchs Hauptportal der Friedenskirche zum traditionellen Osternachtskonzert...
24.04.2019
Naturschutz
Mitglieder des Bunds für Umwalt und Naturschutz (BUND) haben sich auf eine Exkursion durch den Bodersweierer begeben. Am Ende trafen sie auf »Zweistein«...
23.04.2019
Gemeinderat Kehl
Warum stimmt das Verhältnis zwischen Kernstadt- und Ortsteil-Räten im Kehler Gemeinderat nicht? Im ersten Teil unserer dreiteiligen Erklärserie gehen wir den Ursachen auf den Grund.