Kehl

Leseabend des Kehler Einstein-Gymnasiums in der Mediathek

Autor: 
red/egg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. März 2019

Die prämierten Autoren, hier beim Leseabend in der Mediathek, stammten aus allen Klassenstufen des Kehler Einstein-Gymnasiums. ©Einstein-Gymnasium

Die besten Texte aus einem Schreibwettbewerb des Einstein-Gymnasiums trugen die jungen Autoren am Donnerstagabend in der Kehler Mediathek vor.

»Erzählt Geschichten« lautet der Titel des Schreibwettbewerbs am Einstein-Gymnasium, der Schüler aller Klassenstufen dazu auffordert, mit Kreativität, Fantasie und der nötigen Portion Mut ihre eigenen Geschichten zu schreiben. Nach dem gelungenen Auftakt des Wettbewerbs im vorherigen Schuljahr, konnten sich die Organisatoren auch in diesem Frühjahr über mehr als zwei Dutzend Einsendungen freuen. 

Eine Auswahl der besten Texte trugen die jungen Erzähler am Donnerstagabend in der Kehler Mediathek vor, die einen passenden Rahmen für die Veranstaltung bot. Das Leitungstandem aus Hannes Britz und Fabiane Luz zeigte sich bereits bei der Begrüßung begeistert über die große Resonanz, von der die voll besetzten Sitzreihen zeugten. Für das große Publikum waren im Erdgeschoss der Mediathek zwar die Bücherregale an die Seite gewichen, aber nur um den Erzählerstimmen Platz zu machen:
Die Initiatorin des Schreibwettbewerbs, Luisa Luem, und ihre Mitstreiter, Stephanie Walther, Simone Chambrion und Uli Hillenbrand, freuten sich, junge Autoren präsentieren zu können, die mit ihren Geschichten nicht nur weit entfernte Orte aus der Fantasie hoben. Viele der Texte nahmen die Leser auch in Innenwelten mit, fanden berührende sprachliche Bilder für Angst- und Glücksgefühle, Hoffnung und Trauer im Leben, Erfolg und Absturz.

- Anzeige -

Märchenhafte Pfade

Nachdem die ehemalige »Einstein«-Schülerin Belinda Akel den Abend mit ihrem Essay über das Geschichtenschreiben eröffnet hatte, schlug der erste Teil der Lesung märchenhafte Pfade ein. Malak Bouzidis Erzählung »Die Zauberperlen« bot ein klassisches Märchen mit originellen Elementen, Lorna Kleinsorges Geschichte »Schattentanz« führte ans wärmende Feuer einer bergenden Höhle, und mit Alicia Uremovics »Der Moment« tauchte man mit der Protagonistin in ein Tiger-Gehege ab. Der zweite Erzählerblock rückte starke Gefühle in den Mittelpunkt: Lara Kulics und Aliya Geggus’ lyrische Texte »Angst« und »Erfolg« hatten die Jury ebenso überzeugt wie Alexandra Knaubs parabelhafte Erzählung »Andere Augen«.  

Ihr letzter Satz »So sehe ich, mit anderen Augen« stellte auch eine wunderbare Überleitung zu den hochpoetischen Texten dar, die nach der Pause folgten: »Das Land hält das Meer. Das Meer hält das Land. Sonne, Mond und Sterne halten sich am Himmel fest…«, erzählte Lucie Oestereich in »Der Rat der Wellen«, der einem kleinem Mädchen auf der Suche nach Sinn im Leben hilft. Eindringliche Symbole für die Glücksgefühle und Abgründe in Menschen und Beziehungen, heißt es in einer Presssemitteilung, fanden auch Kai Karsten mit »Stein« und Charla Sikora mit »Bei allen meinen Farben«. Im poetischen Farbenrausch setzten die letzten durchweg lyrischen Texte des Abends starke Akzente: Die ehemalige »Einstein«-Schülerin Cécile Colinet las zwei kunstvolle Gedichte von Elias Bier. Lebensglut und Entschlossenheit schwangen in Lazar Kulics »Dead Man’s Poem« mit und Irène Duhamel lieferte mit ihren mitreißenden mehrsprachigen »Poems« einen würdigen Schlusspunkt und brachte die Zuhörer an den Ort der Lesung zurück: »It’s kind of crazy how I express myself / I’ve got all these languages like books on a shelf.« 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Kampagne
Wer in Kehl an seinem Auto eine kleine Nascherei und eine Dankeskarte findet, darf sich freuen: Die Stadt belohnt damit Verkehrsteilnehmer, die ihr Auto an kritischen Stellen richtig geparkt haben.
vor 2 Stunden
Kehl
„Das war zu erwarten“, sagt Hans Roser, stellvertretender Vorsitzender der BI gegen Geothermie im südlichen Oberrhein, zu dem Erdbeben, das sich am Dienstagnachmittag in Kehl ereignet hat. Ausgelöst worden sein soll es von Geothermie-Bohrungen im Raum Straßburg.
vor 4 Stunden
Firma verkauft
Udo und Gertrud Steffen müssen ab sofort keine Lenk- und Ruhezeiten mehr beachten, sondern können sich nun um Kinder und Enkel kümmern. Das Odelshofener Reisebus-Unternehmen Steffen-Reisen wurde nach 45 Jahren an eine schwäbische Busfirma verkauft. 
vor 7 Stunden
Konzert
„Die Königin soll wieder klingen“ – unter diesem lyrischen Motto hatten das Bezirkskantorat Kehl und der Förderverein für Kirchenmusik in Kehl „Musica Sacra“ am vergangenen Sonntag zum ersten Orgelkonzert nach der Renovierung des Instruments in die Christuskirche Kehl eingeladen. Und die Königin...
vor 10 Stunden
Film- und Fotoclub Kehl
„Film ab“, hieß es am Wochenende bei den 7. Kehler Kurzfilmtagen des Film- und Fotoclubs Kehl, der sich an beiden Tagen über ein voll besetztes Gemeinschaftshaus freuen konnte. 
vor 13 Stunden
Leutesheim
Mit einem kleinen Festakt feierten die Leutesheimer am Sonntag das 40-jährige Bestehen ihres Jugendtreffs und hielten einen Rückblick.
vor 14 Stunden
Willstätt - Eckartsweier
Halb Eckartsweier – so ungefähr jedenfalls – war am Montag auf den Beinen, um am Elften im Elften den Narren beim Stürmen des Rathauses behilflich zu sein oder zumindest zuzusehen.
vor 15 Stunden
"Harmonie" Auenheim
„Liebe, Love, Amour“ hatte der Musikverein „Harmonie“ Auenheim sein Konzert am Samstagabend in der großen Festhalle überschrieben – und in keinem Stück zuviel versprochen. Großer Beifall war der „Harmonie“ gewiss.
vor 15 Stunden
Theater der 2 Ufer
Einen herrlich inszenierten Hörspiel-Krimi inklusive Brunch gab es am Sonntagmorgen in der Alten Kaffeerösterei. Das von Ronja Erb geschriebe Stück „Törtchen und Wein – Gelegenheit macht Morde“ wurde von der Bürgerbühne uraufgeführt und war ausverkauft.
vor 15 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Mit dem Setzen des Krautkopfes am Goldwäscherbrunnen hat am Montagabend in Goldscheuer die „fünfte Jahreszeit“ begonnen.
vor 22 Stunden
Martinsgans-Essen
Die Bürgerstiftung Kehl hat am Montag zum sechsten Mal ein festliches Martinsgans-Essen veranstaltet. Noch nie folgten so viele Bürger, lokale Promis und Gäste beider Rheinseiten dem Ruf der Stiftung, die sich für wohltätige Zwecke engagiert, aktuell gegen Gewalt in Familien und für die...
12.11.2019
ÖPNV
Kehls kleinste Ortschaft ist durch das neue Nahverkehrskonzept besser an die Außenwelt angebunden – an manchen Punkten hakt es jedoch, wie sich bei einer Diskussion über die ÖPNV-Anbindung im Ortschaftsrat herausstellte. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.11.2019
    Bewegung analysieren
    Die moderne Arbeitswelt kann krank machen. Körperliche Unterforderung und psychische Überforderung resultieren in Rückenschmerzen, Gelenkproblemen, Burnout und Stoffwechselstörungen. Stinus Orthopädie bietet Unternehmen Bewegungsanalysen für Beschäftigte an – die auch im Betrieb durchgeführt werden...
  • 08.11.2019
    Medizinische Therapie und Fitness-Training
    „Fit werden – Fit bleiben“ – das ist das Motto des Rehazentrums Offenburg. Darum bietet es in familiärer und freundlicher Atmosphäre vielfältige Therapiemöglichkeiten an. Egal, ob chronische Schmerzen oder Beschwerden nach einer Operation – das Rehazentrum Offenburg findet die individuelle Hilfe...
  • 05.11.2019
    "Maschinen-Wagner" lädt ein
    Ob drehen, fräsen, bohren oder schleifen – „Maschinen-Wagner“ in Renchen ist der Experte auf dem Gebiet der Metallverarbeitung. Im November lädt das Unternehmen zur Hausmesse ein. Hier können sich die Besucher rund um die Themen Innovative Technologien, 5-Achs-Fräsen und Automatisierung informieren...
  • 04.11.2019
    Ausbildung und Praktikum
    Hermann Uhl KG in Schutterwald: Seit über 85 Jahren steht die Firma UHL aus Schutterwald für hohe Qualität rund um Sand, Kies, Beton und Betonerzeugnisse. Ohne gute Mitarbeiter geht so etwas nicht. Genau deshalb investiert UHL viel in die persönliche berufliche Entwicklung und in die Ausbildung...