Baumgärtner

Lesung in Kehl aus Roman "Wildblütenzeit"

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. September 2018

Voller Leidenschaft liest und erzählt Inge Barth-Grözinger aus ihrem Buch »Wildblütenzeit«. ©Karin Bürk

Das Hotel-Restaurant »Zum Markgrafen« und die Generationen der Familie Haug sind die Leitfiguren in der Lesung aus dem Roman »Wildblütenzeit« von Inge Barth-Grözinger, die am Donnerstagabend in der Buchhandlung Baumgärtner in Kehl stattfand.

Längst haben sich die Lesungen in der Buchhandlung Baumgärtner herumgesprochen, umso mehr freute sich Christina Baumgärtner, dass nach langer Zeit wieder eine stattfand. Sie begrüßte an diesem Abend die bekennende Baden-Württembergerin und Autorin Inge Barth-Grözinger, die ihren siebten Roman »Wildblütenzeit« vorstellte. Umringt von Büchern nahm die Autorin in ihrem Sessel Platz und gestand den Zuhörern zunächst: »Mein Mann und ich waren noch nie in Kehl, wir sind immer nur durchgefahren.« 
Bevor Barth-Grözinger mit der Lesung begann, erzählte sie den Anwesenden, dass sie die Idee zu diesem Buch einem Besuch mit ihrer Tochter im »Erbprinz« in Ettlingen verdanke. Als ehemalige Deutsch- und Geschichtslehrerin war es für sie daher sehr spannend, intensiv über die badische Geschichte zu recherchieren. 

Die Familie Haug, deren Lebensgeschichte, sowie alle anderen Personen, mit Ausnahmen der bekannten historischen Persönlichkeiten, sind allerdings reine Produktion ihrer schriftstellerischen Fantasien.
Das Buch ist in zwei Ebenen aufgeteilt: Die erste Ebene beginnt im Juli 1945 als der 47-jährige Jakob Haug in sein Büro des Hotels  geführt wird. Vor ihm liegt die wohl wichtigste Unterredung in der langjährigen Geschichte des Traditionshauses »Zum Markgrafen«, denn Jakob soll vor einem amerikanischen Offizier über sein Verhältnis zu den einflussreichen Nationalsozialisten, die während des Kriegs in seinem Hotel ein- und ausgingen, Rechenschaft ablegen. 

- Anzeige -

Doch wie erklärt man einem amerikanischen Offizier, dass Traditionen, Erfolg und Familie zugleich Fluch und Segen bedeuten, wenn man ein erfolgreiches Hotel wie das Traditionshaus »Zum Markgrafen« führt? Dieses Verhör wird über das Fortbestehen des Betriebs entscheiden, der seit vielen Generationen im Besitz der Familie liegt. Doch um Jakobs Handlungsmotive zu verstehen, ist es wichtig, die Vergangenheit zu kennen. Deshalb erzählt er dem Offizier vom Schicksal der Hoteliersfamilie Haug.
Die zweite Ebene beginnt mit der Erzählung 1780, dem Beginn des Gasthauses und der Familie Haug. Immer wieder wird deutlich, dass Geld, Macht und Ansehen wichtige Kriterien sind, wenn auch mit dem Gefühl, dass Haug ein »Herz aus Stein« besitzt, genau wie Peter Munk in Wilhelm Hauffs »Kaltem Herz«.

Gespannt hingen die Zuhörer an den Lippen der Autorin, die es verstand, die Neugier zu wecken und zwischen den Zeitreisen erklärende Informationen über die politische Lage zu geben. Selbst die angebotene Lesepause für Erfrischungen wurde abgelehnt – man wollte ja schließlich wissen wie die Geschichte weiter geht. 
Gut eineinhalb Stunden vergingen und man wurde von dem Gefühl beschlichen, selbst im Gasthaus zu sitzen, die Generationen der Familie vorbeiziehen zu sehen, die Macht zu spüren, welche das Traditionshaus auf die Familie ausübte, die immer alles für dieses Haus tat, auch wenn Liebe und Zuneigung auf der Strecke blieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
vor 8 Stunden
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

SSV
vor 5 Stunden
 Gut gelaunt begrüßte Jürgen Hummel am Samstagabend die Gäste beim Leutesheimer Wintersportfest in der Mehrzweckhalle. Der Fußballerchef hatte allen Grund zur Freude: Die schlechteste Saison der Vereinsgeschichte ist Vergangenheit.
Sporfreundehalle Goldscheuer
vor 8 Stunden
Der Ortschaftsrat Goldscheuer hat die zweite Hälfte der anteiligen Betriebskostenzuschüsse für die Sportfreundehalle in Höhe von 30 000 Euro freigegeben.
Einnahmen
vor 9 Stunden
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwochabend einstimmig eine neue Satzung zur Erhebung einer Vergnügungssteuer auf Wettbüros verabschiedet.
Baubürgermeisterwahl
vor 11 Stunden
Mit dem verkündeten Amtsverzicht von Baubürgermeister Harald Krapp werden die Karten im kommenden Jahr in jedem Fall neu gemischt.  Lesen Sie, wie der Kehler Gemeinderat auf die Nachricht von Montagabend reagiert.
Kommentar
vor 14 Stunden
Kehls Bürgermeister Harald Krapp will nicht mehr – und sein Weggang wird zwar von vielen Stadträten nicht als ein Verlust gesehen, könnte aber zu einer Schwächung der Verwaltung und des OB führen, meint Klaus Körnich, Redaktionsleiter der Kehler Zeitung, in seinem Kommentar.
Willstätt - Sand
vor 17 Stunden
Der Ortschaftsrat und die Ortsverwaltung von Sand veranstalteten am Samstag den traditionellen Adventsmarkt auf und rund um den Sander Dorfplatz.
Wahl 2019
vor 17 Stunden
Paukenschlag im Kehler Gemeinderat: Bürgermeister Harald Krapp hat am Montagabend eine Erklärung abgegeben, wonach er im kommenden Jahr nicht mehr für das Amt des Ersten Beigeordneten der Stadt Kehl kandidieren wird.
Inklusive geglückter Flucht
vor 17 Stunden
Zwei Verkäuferinnen eines Kehler Tabakgeschäfts wurden am Montagabend Opfer eines Überfalls. Ein mit einer Maske bekleideter Unbekannter hatte gegen 21 Uhr einen Laden in der Bahnhofstraße betreten und Bargeld gefordert. Dieser Forderung verlieh er mit einem Schuss aus seiner Pistole Nachdruck....
Christbaumverkauf
vor 20 Stunden
Trotz des stürmischen Wetters hat der Nikolaus am Samstag den Weg in die Feldscheune gefunden. Dort fand der alljährliche Christbaumverkauf mit Weihnachtsmarkt statt.
Willstätt
vor 22 Stunden
Mundart-Satiriker Otmar Schnurr bruddelte sich am Samstag im Rahmen der »Kult-Tour« im »Mühlen-Café« in Willstätt wieder durch die kleinen Katastrophen des Alltags. Und das Publikum lachte herzlich mit.
Rad-Crossrennen
10.12.2018
Auf dem Auenheimer Lärmschutzwall findet am dritten Advent ein Querfeldeinrennen statt. Veranstalter ist das Radsportteam Lutz.
Zweiter Advent
10.12.2018
Auf dem historischen Markt auf dem Korker Bühl lockte am Sonntag wieder ein Weihnachtsmarkt: Trotz des schlechten Wetters boten 28 Stände traditionell ihre Produkte zum Verkauf an.