Kehler Stadtentwicklung

Einzelhändler und Gastronomen wollen Innenstadt verbessern

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Januar 2019

Die Runde wurde von Richard Reschl (rechts) vom gleichnamigen Stadtentwicklungsbüro« moderiert. ©Stadt Kehl

Kehler Einzelhändler und Gastronomen haben eine Qualitätsoffensive für die Innenstadt von Kehl gefordert. Sie haben sich jetzt getroffen, um aus ihrer Sicht einen Beitrag zum Stadtentwicklungskonzept 2035 zu leisten. 

Der Einkauf müsse bequem und angenehm sein, war sich die Runde aus Einzelhändlern und Gastronomen einig. Deshalb müssten auch die Parkplätze attraktiv sein –  eine Voraussetzung, die der Läger nicht erfülle. Die Teilnehmer plädieren dafür, den Läger gestalterisch aufzuwerten, gut auszuleuchten und die Parkautomaten so umzurüsten, dass die Gebühren mit dem Smartphone oder kontaktlos mit Bankkarte bezahlt werden können. 

Mieten zu hoch

Die Mietkosten für Ladenflächen seien in Kehl sehr hoch, meinte die Runde. Manchen Vermietern seien hohe Mieteinnahmen wichtiger als die Qualität des Angebots des Mieters, wurde bedauert. Dabei sei klar: Verschlechtere sich die Qualität der Innenstadt durch ein Überangebot an Automatenbistros, Tabak- und Billigläden, sänken auch die Mieten. Solidarität sei das Gebot der Stunde, wenn man die Entwicklung von anderen Klein- und Mittelzentren im Einzugsbereich von Großstädten verhindern wolle – nämlich dass der Einzelhandel nur noch die Nahversorgung abdecke.

Mehr Gastronomie

- Anzeige -

Die Innenstadt brauche eine Qualitätsoffensive: mehr Gastronomie auf dem Marktplatz zur Belebung und Verbesserung der Aufenthaltsqualität, freies WLan in der  Fußgängerzone, das auf ein Stadtportal mit Einkaufs- und Gastro-Tipps führe, Anzeigetafeln auf dem Marktplatz, auf denen die Kunden ablesen können, wann Tramzüge oder Busse abfahren, mehr und attraktivere Kinder-Spielgeräte, Fassaden-Sanierungen und Beschränkung von Schriftzügen und Werbeanlagen, lauteten einige der vorgeschlagenen Maßnahmen. Die Themen Identifikation und Regionalität sollten zudem stärker herausgearbeitet werden. Würden in der Innenstadt Ladenflächen frei, sollten sich alle bemühen, eine qualitativ hochwertige Nachnutzung zu finden, hieß es. In einem Gewerbeverein könnten auch Hausbesitzer eingebunden werden, damit diese stärker darauf achteten, an wen sie vermieteten.

Ein Imageproblem

Einig war man sich, dass Kehl als Einkaufsstadt von Einheimischen deutlich schlechter beurteilt wird als von Besuchern von außen: »Wir haben ein Imageproblem, das von innen heraus kommt«, hieß es. 

Laut einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung lässt sich das Ergebnis des Treffens so zusammenfassen: Der Einzelhandel in der Kehler Innenstadt könne zuversichtlich in die Zukunft blicken – wenn er sich anpasst, weiterentwickelt und die Rahmenbedingungen stimmen. Die Kräfte müssten gebündelt werden: Neben Einzelhändlern, Hoteliers, Gastronomen und der Stadt seien dabei auch die Hauseigentümer im Stadtzentrum gefordert.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 20 Stunden
Club Voltaire
Der Hegel-Forscher Klaus Vieweg referierte auf Einladung des Club Voltaire am Montag in der Stadthalle über Friedrich Hegel und dessen Beziehungen zu Frankreich.
vor 20 Stunden
Willstätt
Das Wohngebiet „Hinterm Gottesacker II“ in Willstätt wird künftig besser vor Verkehrslärm geschützt. Dafür soll eine Lärmschutzwand sorgen, für die jetzt der Planungsauftrag vergeben wurde. 
vor 22 Stunden
Kehl - Kork
Die Diakonie Kork bittet um Spenden für eine neue Schaukel, da das alte Schaukelgerüst nicht mehr standsicher ist.
vor 22 Stunden
Kehl
Im ersten Halbjahr wurden rund ein Drittel weniger Temposünder in Kehl erwischt als im Vorjahr. Grund ist die Abnahme des Verkehrs während des Corona-Lockdowns.
25.09.2020
Kehler Stadtgeflüster
Um eindringliches Straßentheater, einen unverhofften Abschied und Verbesserungen für Radfahrer dreht sich diesmal unser Stadtgeflüster.
25.09.2020
Schlacke-Zwischenlager Auenheim
Der Auenheimer Ortschaftsrat hat die Änderung des Bebauungsplans auf den Weg gebracht, damit der BSW-Schlackeberg in einen Landschaftspark umgewandelt werden kann. 
25.09.2020
Kehl
Der Spatenstich für den Ausbau des Glasfasernetzes für bis zu 2500 Haushalte in Auenheim, Leutesheim und Zierolshofen ist am Donnerstag feierlich erfolgt.
25.09.2020
Charity-Aktion
Der Club Soroptimist Offenburg-Ortenau sammelt noch bis zum 11. Oktober, dem Internationalen Mädchentag, Unterwäsche für bedürftige Frauen und Mädchen in Afrika.
25.09.2020
Willstätt - Legelshurst
Der Countdown für den neuen Waldkindergarten der Gemeinde Willstätt in Legelshurst läuft. Das Erzieherinnen-Team ist inzwischen komplett.
25.09.2020
Willstätt - Sand
In der Hanauer Straße in Sand wird es keine generelle Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30 geben. Der Ortschaftsrat lehnte entsprechende Forderungen der Bürger mit Mehrheit ab.
25.09.2020
Kehl - Leutesheim
Der Ortschaftsrat Leutesheim stimmt einer Auftragsvergabe für eine Multimedia-Ausstattung in Höhe von fast 60.000 Euro zu. Zudem werden weitere Arbeiten abgesegnet.
25.09.2020
Kehl - Leutesheim
Der Radweg zwischen Leutesheim und Linx soll nach dem Willen des Leutesheimer Ortschaftsrates so ausgebaut werden, dass er ganzjährig befahrbar ist.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...