Gespannpflügen

Meisterpflügerin aus Odelshofen

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. September 2019

Heike Veidt aus Odelshofen hat ein ungewöhnliches Hobby. Mit der Schwarzwälder Stute Fabiola (links) und dem Wallach Monty hat sie schon an vielen Meisterschaften teilgenommen – und so manchen Titel gewonnen. ©Ellen Matzat

Am Sonntag wurde Heike Veidt aus Odelshofen in Eppingen-Richen baden-württembergische Meisterin im Gespannpflügen und qualifizierte sich damit zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die im nächsten Jahr in Osterode stattfinden. 

Den baden-württembergischen Meistertitel holte sich Heike Veidt mit dem 22-jährigen Schwarzwälder Wallach Monty und der 18-jährigen Schwarzwälder Stute Fabiola nach 2016 bereits zum zweiten Mal. 2013 und 2018 hatte sie den zweiten Platz belegt. Die drei haben bereits alle Bundesländer bereist und an Pflügewettbewerben teilgenommen. 

Heike Veidt ist bundesweit die einzige Frau, die alleine, das heißt ohne Fuhrmann oder Helfer, pflügt. Sie lenkt ihre Pferde nur über ihre Stimme, während sie sich um den Pflug kümmert. Sie ist auch die einzige Frau, die bisher in dieser Männerdomäne einen Landestitel erlangen konnte. 

Für die Deutsche Meisterschaft darf jedes Bundesland zwei Teilnehmer stellen. Da Baden-Württemberg viele gute Gespannpflüger hat, ist die Qualifikation schwerer als in anderen Bundesländern. In sieben Meisterschaften stellte Baden-Württemberg vier Deutsche Meister. 

Heike Veidt hat sich bereits das vierte Mal qualifiziert. Auf auswärtigen Landesprüfungen stand sie bisher 19 Mal auf dem Siegertreppchen.

Der Pferdevirus sprang schon in ihrer Kindheit über. Ihr Großvater, der im Nebenerwerb Landwirtschaft betrieb, arbeitete nicht nur mit dem Schlepper, sondern auch mit einem Pferd. Heike Veidt ging in ihrer Jugend im Ort bei Bauer und Pferdezüchter Werner Erhardt Senior ein und aus.

Als die gelernte Industriekauffrau ihr eigenes Geld verdiente, kaufte sie sich mit Ende 20 ihre ersten beiden Pferde, um in der Freizeit Kutsche zu fahren und zu reiten. Ihnen folgte die Schwarzwälder Stute Jona, die von ihrem Vorbesitzer zur Arbeit auf den Spargelfeldern eingesetzt wurde.

Bei der Fohlenschau kaufte sie sich den sechs Monate alten Monty dazu. Nachdem die alte Stute das Zeitliche segnete, bekam Monty 2000 Gesellschaft von der sechs Monate alten Fabiola von Züchter Willi Beck aus dem Schuttertal, der seine Pferde noch in der Waldarbeit einsetzte. 

- Anzeige -

Der Schwarzwälder ist die leichteste Kaltblutrasse und stammt aus Baden-Württemberg. Die Tiere wiegen zwischen 600 und 750 Kilo. Als Besitzer von Schwarzwäldern komme man automatisch mit der Szene der Fuhrleute in Berührung, erklärt Heike Veidt. 

2001 schloss sie sich der Interessengemeinschaft Zugpferde an, die sich bundesweit für den Erhalt und den modernen Einsatz des Arbeitspferdes einsetzt. Aktuell habe das Arbeitspferd allerdings den sichersten Arbeitsplatz im Wald, erklärte sie. Auch im Biogemüsebau werden wieder Pferde eingesetzt. 

Von 2004 bis 2008 ging sie mit einem Helfer als Pflüger in die Prüfungen, während sie  vorne an der Leine war. Seit 2008 pflügt sie alleine. Das Pflügen kann nur in einem kleinen Zeitfenster nach der Ernte von Anfang Juli bis Mitte September geübt werden. Die Wettbewerbe liegen zwischen Anfang August und Mitte Oktober. 

Zu Beginn trainierte sie dreimal in der Woche. Die letzten drei Sommer war der Boden durch die Trockenheit allerdings zu hart zum Pflügen, so dass sie ihre Pferde mit Zugschlitten auf Wiesen konditionierte.

Dankbar ist sie, dass sie von allen Odelshofener Landwirten unterstützt wird und Flächen für das Training zur Verfügung gestellt bekommt.

»Ein Arbeitspferd muss einen ruhigen, unerschrockenen und ausgeglichenen Charakter haben«, erklärt Veidt. Wichtig sei auch, dass die Pferde ein absolutes Vertrauen zu ihrem Fuhrmann haben. 

Auch ihre beiden müssen manchmal richtig ran: bei der Holzernte im Wald, auf dem Kartoffelacker und beim Heu machen. Veidt ist auch die zentrale Anlaufstelle für Fuhrleute in ganz Baden-Württemberg. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Kehl - Odelshofen
Für Samstag, 9. November, ab 19 Uhr und Sonntag, 10. November ab 17 Uhr, lädt der Film- und Fotoclub Kehl zu seinen 7. Kehler Kurzfilm- und Bildershow-Tagen in die Gemeinschaftshalle nach Odelshofen (Rottstraße 14) ein. Der Eintritt ist frei.  
vor 3 Stunden
Nachhaltige Mobilität
Der Gemeinderat von Willstätt hat bei einer Enthaltung für die Unterzeichnung einer Absichtserklärung für einen grenzüberschreitenden Radschnellweg von Offenburg nach Straßburg votiert. Aus Sicht der Gemeinde bleiben jedoch viele Fragezeichen.   
vor 5 Stunden
Kehl
Ein Konzert und ein Film, perfekt synchron: Das verspricht der Auftritt des Pianisten Stephan Graf v. Bothmer morgen, Dienstag, ab 19 Uhr in der Kehler Stadthalle. Bothmer begleitet den Klassiker „Metropolis“ am Flügel.  
vor 14 Stunden
Kehl
Zum Ehrentag der Blasmusikschule Kehl, heute Blasmusikschule Hanauer Land, sorgte ein starkes Musikeraufgebot in der Stadthalle Kehl für einen furiosen Konzertabend und präsentierte die ganze Bandbreite eines Blasorchesters.  
vor 20 Stunden
Kehl
Das Einstein-Gymnasium hat einen wichtigen Schritt getan, um das Engagement für den fairen Handel stärker in den Schulalltag zu integrieren. Als 98. Schule in Baden-Württemberg erhielt das „Einstein“ mit einer erfolgreichen Bewerbung den Status der „Fairtrade-School“ zuerkannt.  
19.10.2019
Willstätt - Sand
Beim Bannstein bei Sand soll eine Sitzgruppe zum Verweilen aufgestellt werden. Dafür sprach sich der Sander Ortschaftsrat am Dienstag aus. Zudem soll eine Tafel über dessen Geschichte informieren.
19.10.2019
Willstätt
Die Erweiterung des Kindergartens „Kindertreff“ in Willstätt wird nicht ganz so teuer wie kalkuliert. Dies wurde am Donnerstag im Willstätter Gemeinderat bekannt.
18.10.2019
Kehl
Von Bob Dylan und Kehler Straßen, einem heiseren OB, unsinnigen Sperrungen und sinnvollen Verkehrsregelungen handelt unser heutiges Stadtgeflüster.
18.10.2019
ÖPNV
Die Sitzung des Ortschaftsrates Bodersweier dauerte am Donnerstag kaum mehr als eine Stunde. Die wichtigsten Fragen waren die Busverbindungen und die Anlage neuer Rasen­urnengräber am Baum auf dem Friedhof. Diese alternative Bestattungsform ist beliebt. 
18.10.2019
Kehl
Wie geht es mit dem leckgeschlagenen Sundheimer Kindergarten weiter? Darüber klärte der Chef des städtischen Gebäudemanagements am Mittwoch die Mitglieder des Kehler Gemeinderats auf.
18.10.2019
Jugendschutz
In fünf von zehn Geschäften konnten Minderjährige Tabak kaufen. Das ist das Ergebnis der jüngsten Testkäufe, die das Beratungsteam Kommunale Kriminalprävention organisiert hat. In den Kehler Spielhallen gab es in diesem Jahr dagegen noch keine Beanstandungen: Sowohl der Jugendschutz als auch die...
18.10.2019
Willstätt - Legelshurst
Die Gemeinde Willstätt will einen Waldkindergarten einrichten. Als Standort hat sie sich den Lehrwald bei Legelshurst ausgeguckt. Aus dem Ortschaftsrat kam nun die Rückmeldung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.