Kehl

Mit „Kinder brauchen Sport“ startet in Kehl eine neue Initiative - prev

Autor: 
Redaktion Kehl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Mai 2021
Das Team um die Mitarbeiter von Intersport Hahn und dem Haus der Jugend Kehl starten ab dem kommenden Montag die Initiative „Kinder brauchen Sport“, bei der unter anderem auch Tischtennis gespielt werden darf.

Das Team um die Mitarbeiter von Intersport Hahn und dem Haus der Jugend Kehl starten ab dem kommenden Montag die Initiative „Kinder brauchen Sport“, bei der unter anderem auch Tischtennis gespielt werden darf. ©Erwin Lang

Unter dem Motto „ Kinder brauchen Sport „ haben Intersport Hahn und das Haus der Jugend in Kehl eine Initiative ins Leben gerufen, damit Kinder und Jugendliche gemeinsam Sport im Freien, gerade in der jetzigen Zeit, sorgenfrei ausüben können, heißt es in einer Pressemitteilung.

Sport heißt Bewegung, Austoben, Gesundheit und soziale Kontakte pflegen. Der Blick, gerade unter den Jüngeren in unserer Gesellschaft muss wieder nach vorne gehen und positive Dinge müssen in den Vordergrund gerückt werden. Sport ist der ideale Partner dafür, so die Organisatoren.

Spezielles Konzept

Das Team von Intersport Hahn und Mitarbeiter vom Haus der Jugend haben hierfür ein spezielles Konzept ausgearbeitet, damit Kinder, Jugendliche oder die ganze Familie gemeinsam wieder mehr Sport treiben können.

Und dies natürlich nach den Richtlinien des Stufenplans von Baden-Württemberg, teilt der Veranstalter weiter mit. „Zur Zeit können dies Fünfergruppen der bis zu 13-jährigen Jugendlichen sein, das können Eltern mit ihren Kindern sein oder zwei Jugendliche über 13 Jahren gemeinsam.“

- Anzeige -

- Anzeige -

Bis hin zu sportlichen kleinen Kindergeburtstagen kann dieses Angebot wahrgenommen werden. Für alle teilnehmenden Kinder, Jugendliche und Familien ist dieses Sport-Angebot zudem kostenlos.

Viele Sportgeräte zur freien Verfügung

Doch wie funktioniert das ganze Projekt eigentlich? Das Gelände am Haus der Jugend im Altrheinweg 13 in Kehl kann für mindestens eine Stunde oder für höchstens drei Stunden kostenlos gebucht werden. Es stehen Sportgeräte wie zum Beispiel eine Tischtennisplatte mit Bällen und Schlägern, Basketballkörbe und Street Soccer Tore mit dazugehörenden Bällen, Badminton-Spiele bis hin zu Inline-Skates und Hockey-Schlägern zur freien Verfügung bereit, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Aufsicht übernehmen abwechselnd das Team von Intersport Hahn und Mitarbeiter vom Haus der Jugend. „Interessierte dürfen daher auch die Kinder gerne alleine vor Ort lassen und selbst einen Spaziergang oder eine lockere Jogging- oder Nordic-Walking Runde am Rhein unternehmen.“

Das Angebot gilt ab dem kommenden Montag, 10. Mai, von Montag bis Samstag, jeweils von 10 bis 18 Uhr.

◼ Weitere Infos und Buchungsanfragen bitte direkt an Intersport Hahn, ebenfalls von Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr, per Telefon unter • 0 78 51/20 66 oder per Mail unter frank@sporthahn.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Auch über das Kleinanzeigen-Portal Quoka hat ein 31-Jähriger Mobiltelefone und Elektrogeräte verkauft, die Ware allerdings nie verschickt. Deshalb musste er nun wegen Betrugs eine hohe Geldstrafe bezahlen.
gerade eben
Kehl
Weil ein 31-Jähriger Kehler über Kleinanzeigenportale im Internet diverse Elektronikartikel verkauft, die Ware aber behalten hatte, muss er nun eine empfindliche Geldstrafe bezahlen.
vor 1 Stunde
Kehl
In Kehl ist am Samstagabend ein Auto in Brand geraten – die Polizei ermittelt noch, ob das Feuer absichtlich gelegt wurde. In Verdacht kommen Gäste einer Geburtstagsfeier, auf der es kurz zuvor handfesten Streit gab.
Anlieger der Eckartsweierer Straße in Marlen haben eine Petition zur Einführung von Tempo 30 auf der Straße gestartet.
vor 3 Stunden
Kehl - Marlen
Die Eckartsweierer Straße ist die einzige Straße in Marlen, in der noch Tempo 50 erlaubt ist, monieren Anwohner.
Willstätts Ortsvorsteherin Gabriele Ganz gratulierte Karl und Waltraud Adam. Karl Adam wurde 90 Jahre alt, und zusammen mit Ehefrau Waltraud ist er seit 65 Jahren verheiratet.
vor 6 Stunden
Willstätt
Gleich zweimal hat Bauunternehmer Karl Adam aus Willstätt dieser Tage Grund zum Feiern: seinen 90. Geburtstag – und die eiserne Hochzeit mit Ehefrau Waltraud.
Wales-Fan Roland Jones kurz vor Spielbeginn der EM-Partie Wales gegen die Schweiz am Samstag um 15 Uhr in seinem Garten.
vor 9 Stunden
Serie: "Fußball- EM - Willstätt fiebert mit"
Wales ist mit einem Remis gegen die Schweiz in die Fußball-EM gestartet. Roland Jones aus Legelshurst glaubt denn auch weiter an seine „Roten Drachen“.
Eine Installationsarbeit von Andrea Levai.
vor 18 Stunden
Kehl
Elf Künslter, vorwiegend aus Kehl, zeigen ab 18. Juni in den ehemaligen Räumen des "Depots" eine Auswahl ihrer Werke
Kulturamtsleiterin Stefanie Bade.
vor 21 Stunden
Kehl
Nach dem sieben Monate währenden Stillstand hat die Kehler Zeitung mit Kulturveranstaltern und Künstlern über ihre Pläne, Projekte und Hoffnungen im Bezug auf den Sommer gesprochen.
vor 22 Stunden
Kehl
Ein Auto ist am Samstag in Kehl in Brand geraten. Zuvor soll es laut Polizei bei einer Geburtstagsfeier zu einem Streit gekommen sein.
Süleyman Akin aus Kehl ist leidenschaftlicher Fußballfan und trägt die Farben „Rot und Weiß“ mit Stolz. Gut zu erkennen an seinem Schal des SV Neumühl, aber auch an seinem Original-Trikot der türkischen Nationalmannschaft von 2012 mit der typischen Landesflagge.
15.06.2021
Kehl
Der Kehler Süleyman Akin hat türkische Wurzeln und hofft, trotzt der Auftaktniederlage gegen Italien, auf eine erfolgreiche Fußball-EM. Heute gegen Wales muss aber erst einmal ein Sieg her.
Auf Höhe der Berliner Straße ist das Befahren des nördlichen Radwegs an der Vogesenallee in beide Richtungen erlaubt, wie das Schild zeigt. Eine Straße weiter, an der Einmündung der Röntgenstraße, aber nicht.
15.06.2021
Kehl
Serie „Verkehr verkehrt“ (5/7): Radwege, die im Nichts enden, Schilder, die überflüssig sind, eine Verkehrsführung, die mehr Fragen aufwirft als löst – heute: Die Vogesenallee.
Geschafft! Rolf Hoffmann (links) und Robert Haas vor der Arena von Verona, einem riesigen römischen Amphitheater aus dem ersten Jahrhundert nach Christus.
15.06.2021
Kehl
Reise mit Rad: Wie es zwei Kehlern auf dem Weg nach Verona ergeht. Heute berichten Rolf Hoffmann und Robert Haas vom Gardasee, bevor sie die letzten Kilometer nach Verona in Angriff nehmen.
Die unansehnliche Ortsmitte Marlens soll ein Schmuckstück werden.
15.06.2021
Kehl
Für den geplanten Georg-Krämer-Platz soll es eine Art beschränkten städtebaulichen Ideenwettbewerb geben. Der Ortschaftsrat Goldscheuer hat diesen Vorschlag der Stadt gebilligt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    vor 3 Stunden
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    vor 14 Stunden
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    14.06.2021
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.
  • Am 11. und 12. Juni bietet die Herrenknecht AG Schülern mit bei den Ausbildungstagen Einblick in rund ein Dutzend Ausbildungsberufe.
    11.06.2021
    Herrenknecht AG in Schwanau sucht junge Talente
    Die Herrenknecht AG - der weltweit agierende Hersteller von Tunnelvortriebsmaschinen, beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in Schwanau. Auf der Suche nach Nachwuchstalenten veranstaltet das Unternehmen am 11. und 12. Juni zwei Ausbildungstage. Gleich anmelden!