Willstätt

Modenschau wird ein Highlight der Willstätter Gewerbeschau

Autor: 
Michael Müller
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. September 2018

Das Modeunternehmen Orsay präsentiert zum Auftakt der Gewerbeschau am Jahrmarkts-Samstag in der Hanauerland-Halle bei einer Modenschau die neue Herbstkollektion. ©Gemeinde Willstätt

Während des Willstätter Jahrmarktes findet am 15. und 16. September in der Hanauerland-Halle die 13. Leistungsschau »Handwerk und Gewerbe« statt, die nun seit 20 Jahren besteht. Ein Highlight wird die Orsay-Modenschau um 18 Uhr sein.

An zwei Tagen (Samstag von 16 bis 20 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr) präsentieren sich in und um die Hanauerland-Halle wieder Unternehmen aus Willstätt und Umgebung den Besuchern. Mit dabei sind Handwerksbetriebe aus verschiedenen Sparten, Autohäuser, Berater für Immobilien und Hausbau und Anbieter von Gesundheits- und Pflegeangeboten. Dazu kommen verschiedene Unternehmen aus der Lebensmittel- und der Medienbranche. Auch Firmen aus der Energieberatung, Herstellung von Haushaltsgeräten und Schmuck sowie in der Gemeinde vertretene Geldinstitute und Versicherungsagenturen präsentieren sich und ihre Leistungen, ebenso wie die Willstätter Gemeindeverwaltung mit der Moscherosch-Schule und der Mediathek. Neben jeder Menge Infos und Kontaktmöglichkeiten bieten viele Aussteller auch Gewinnspiele und Aktionen an. 

Sekt zur Begrüßung

In diesem Jahr feiert die Gewerbeschau ihr 20-jähriges Bestehen. Zur Eröffnung spielt am Samstag um 16 Uhr die Jugendkapelle des Musikvereins Willstätt. Die ersten Gäste werden mit einem Gläschen Sekt begrüßt. Außerdem zeigen die »Young Stars« und die Gruppe »Dance Generation« des TV Willstätt ihre Show-Tänze.

Neue Herbstkollektion

Ab 18 Uhr dann ein echter Hingucker: In einer Modenschau präsentiert die Firma Orsay die neue Herbstkollektion – und zwar erstmals mit Fußballerinnen des SC Sand als Models. Das in Willstätt ansässige Modeunternehmen ist schon seit einigen Jahren Sponsor des Frauenfußball-Bundesligisten aus dem Hanauerland; auch das Stadion trägt den Namen des Unternehmens.

- Anzeige -

Nicht leicht einzutakten

Wer aus der Mannschaft am Samstag den grünen Rasen mit dem »Catwalk« der Hanauerland-Halle tauschen wird, vermochte Geschäftsstellenleiterin Claudia von Lanken gestern noch nicht zu sagen. Die Nationalspielerinnen waren noch nicht alle wieder von ihren internationalen Einsätzen zurück; und außerdem startet am Sonntag die Saison mit dem ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal in Weinberg. Ganz leicht, die Modenschau in die sportlichen Abläufe einzutakten, wird’s also nicht. »Da müssen wir noch Gespräche führen«, so von Lanken.

Diakonie stellt sich vor

Am Sonntag wird um 14.30 Uhr die Trommelgruppe und anschließend die Rollstuhl-Tanzgruppe des Diakonie-Wohnheims Willstätt auftreten. Gegen 15 Uhr singt der Chor des Pflegeheims »Am Pfarrgarten«. Für das leibliche Wohl der Gewerbeschau-Besucher ist durch die Angebote auf dem Jahrmarkt und die Bewirtung des TV Willstätt in der Halle bestens gesorgt. 

Auch außerhalb der Halle ist einiges geboten. Beim Tag der offenen Tür im Geschäft »Doris Hörnel – Die Dekoration« in der Hauptstraße 69 können die Besucher von am Sonntag von 11 bis 18 Uhr den Garten und das Geschäft besichtigen. Auch die Gärtnerei Hetzel lädt am Sonntag ab 10 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. 

Stichwort

Was sonst noch läuft am Jahrmarkts-Wochenende

Das Jahrmarktswochenende startet bereits am Freitag um 18 Uhr mit der Eröffnungsparty der örtlichen Vereine und einem Fassanstich. Das bunte Markttreiben beginnt am Samstag und Sonntag um 10 Uhr mit dem Krämermarkt in den Straßen (10 bis 20 Uhr), dem beliebten Bauern- und Kreativmarkt (10 bis 17 Uhr) im Hof der Moscherosch-Schule und einem bunten Flohmarkt (10 bis 18 Uhr) in der Gärtnerei Hetzel.

Am Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag ab 11.30 Uhr können die Jahrmarktbesucher im erstmals aufgebauten Weindorf am Mühlplatz neben der alten Kinzig schlemmen und genießen. Ab 19 Uhr gibt’s am Samstag Live-Musik von den Kranzlers. Am Sonntag spielen ab 11.30 Uhr die Lieblinger Musikanten zum Frühschoppen; anschließend wird Philipp Zink von 14 bis 16 Uhr sein Können unter Beweis stellen.

Für die Kunstausstellung »Impressionen aus Farben & Material« von Evelin Fuchs öffnet das Rathaus außerdem am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 12 bis 16 Uhr seine Türen. Zu diesen Zeiten kann man auch die frisch eröffnete Moscherosch-Ausstellung im Rathaus besichtigen.

Im Vereinshaus »Treffpunkt« laden die Willstätter Hexen am Samstag von 13 bis 15 Uhr zum »Basar für Sie« ein. Nach der Hallenschließung am Samstagabend wartet neben der Jahrmarktsparty in den Vereinszelten ab etwa 20.30 Uhr die einzigartige Pyro-Show »Kinzig in Flammen« auf die Besucher.

Der Sonntag startet um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Fahrradschuppen beim Musikverein. Und nicht zuletzt bietet der Jahrmarkt mit Vergnügungspark, Spiel- und Imbissbuden, Karussell und Auto-Scooter Kirmesstimmung pur. 

Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 10 Minuten
Kultur Willstätt
Alemannisch mit Otmar Schnurr alias Nepomuk, der Bruddler, sowie Comedy und Magie mit Sebastian war angesagt im Kult-Tour-Programm des Mühlen-Cafés in Willstätt am Freitag und Samstag. 
vor 9 Stunden
Gemeinschaftsschule Willstätt
Sehr gut besucht war der Abend der offenen Tür, den die Moscherosch- Schule Willstätt am vergangenen Freitag veranstaltete.
vor 12 Stunden
Musik
Schummrige Beleuchtung, kleine Leuchten und Knabbereien auf den Stehtischen, eine  gemütliche Wohnzimmeratmosphäre zog am Freitag durch die Bücherregale in der Mediathek. Unterhaltung mit der Alex-Kunz-Band war angesagt.  Dafür kamen sogar einige Zuhörer aus Frankreich und solche, die noch nie die...
vor 18 Stunden
Gemeinderat
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwochabend beschlossen, Nachträge für Gleis- und Tiefbauarbeiten zur Tramverlängerung (2. Abschnitt) über rund 1,4 Millionen Euro zu vergeben.
vor 19 Stunden
Fasnacht
Nelram-TV zur besten Sendezeit: Fast fünf Stunden lang drehte sich bei der großen Prunksitzung der Marlener Narrhallesen am Freitag (fast) alles rund ums Pantoffelkino einst und jetzt.
16.02.2019
Theater der 2 Ufer
Das Theater der 2 Ufer hat am Donnerstagabend einen gelungener Valentinstagsgenuss in der alten Kaffeerösterei serviert: Das Komplettpaket mit erotischem Liedgut, Karl Valentins Liebesbriefen und sämiger Pilzsoße an Poulardenbrust ergaben einen runden Themenabend.
15.02.2019
Kehl
Als vor einem halben Jahrhundert die Wolfsgrube aus dem Boden gestampft wurde, bemühte sich eine Stadtteilinitiative um die Integration aller Bewohner. Heute vor 40 Jahren wurden die Akteure mit der Ehrenmedaille des Landes für ihre ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet.
15.02.2019
Kehler Stadtgeflüster
Die Familie Feuerstein fordert ihr Zuhause zurück: Dies und andere Randnotizen aus Kehl und drumherum lesen Sie heute wieder in unserem Stadtgeflüster. 
15.02.2019
Kehl
Woher kommt das Wasser, das in den erst im Mai vergangenen Jahres eröffneten Neubau der Kindertageseinrichtung Sundheim eindringt? Es wird weiter mit Hochdruck nach der Ursache gesucht. Sicher ist inzwischen, dass zwei Kleinkindgruppen vorübergehend in eine Containeranlage umziehen müssen.
15.02.2019
Neubauprojekt
Weil die Städtische Wohnbaugesellschaft Kehl auf dem dem geplanten neuen Rewe-Markt benachbarten Grundstück einen Neubau mit 27 öffentlich geförderten Wohnungen realisieren wird, müssen dort sieben Bäume (fünf Pappeln, zwei Ahornbäume) sowie Büsche und Sträucher entfernt werden. 
15.02.2019
Kostenexplosion
Die Kosten für die Sanierung des Korker Rathauses haben sich vervierfacht. Aus anfangs rund 400.000 Euro sind jetzt knapp 1,5 Millionen Euro geworden. Im Gemeinderat sorgte das für Ärger – manch einer hätte den Umbau nun am liebsten gar nicht erst in Angriff genommen.
15.02.2019
Willstätt
Im Zuge der Neugestaltung der Außenanlage im Bereich der Alten Mühle wurde die Turbine, die in der Mühle bis 1988 Strom produzierte, im Mai 2017 dort entfernt. In einem traurigen Dornröschenschlaf wartet dieses Stück Zeitgeschichte nun darauf, wieder erweckt zu werden.