Willstätt

Musiker Philipp Zink organisiert Festival in Willstätt

Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Juli 2019

Philipp Zink organisiert sein erstes eigenes Festival. ©Udo Künster

Premiere für Philipp Zink: Der musikalische Lokalmatador aus Willstätt, seit seiner Teilnahme bei der RTL-Casting-Show »Deutschland sucht den Superstar« auch bundesweit bekannt geworden, organisiert mit »Sommer, Sonne, Kinzigstrand« erstmals eine eigene Veranstaltung.

Seit mittlerweile rund elf Jahren macht Philipp Zink aus Willstätt Musik und ist gern gesehener Gast auf den Bühnen im Hanauerland und drumherum – bei Sport- und Gemeindefesten etwa oder bei Firmenveranstaltungen. Seit etwa vier Monaten ist er auch festes Mitglied der Band Xtreme, deren übrige Musiker vorwiegend aus dem Raum Heilbronn kommen; mit ihnen stehen im August unter anderem mehrere Auftritte auf dem Cannstatter Wasen auf dem Programm. Doch daran denkt er derzeit weniger: Erst einmal gilt es, das Live-Musik-Festival »Sommer, Sonne, Kinzigstrand« zu organisieren, das am Samstag, 27. Juli, auf dem Schulhof der Moscherosch-Schule Willstätt über die Bühne gehen soll. 

»Junge Leute zurück ins Dorf holen«

»Seit zwei Jahren geht es mir im Kopf rum, mal was Eigenes zu organisieren«, erzählt der 21-Jährige. Doch die Schul- und Berufsausbildung und damit verbundene Prüfungsvorbereitungen ließen ihn das Projekt erst einmal ins Hinterstübchen des Gehirns verschieben. Doch nun laufen seit etwas mehr als einem halben Jahr die Vorbereitungen: Kontakte knüpfen, Sponsoren suchen, Flyer gestalten. »Ich will die jungen Leute aus den Clubs des Umlands wieder zurück ins Dorf holen«, sagt Zink zu seiner Motivation. »Anderswo treffen sie sich zu Tausenden bei Dorffesten, um miteinander zu feiern. Sowas schwebt mir auch für Willstätt vor.«

Im vergangenen Jahr nahm Zink an der RTL-Casting-Show »Deutschland sucht den Superstar« (DSDS) teil und schaffte es immerhin unter die besten 50. Vor dem Auslands-Recall indes war dann Schluss. Sein Bekanntheitsgrad sei dadurch natürlich gestiegen, sagt Zink. Aber was das Booking angeht, sei diese Reputation kein »Türöffner« gewesen: »Die Kontakte kriegt man vor allem durch gemeinsame Auftritte und Weiterempfehlungen.« 

Viele gute Bekannte dabei

- Anzeige -

Unter den Musikern, die bei »Sommer, Sonne, Kinzigstrand« auftreten sollen, sind denn auch viele gute Bekannte. Auch Zink selbst wird an dem Abend auf der Bühne stehen – als Philipp, Adrian & Friends zusammen mit Adrian Schaub (Piano), Marina Krauß aus Kork (Gesang) und dem aus Oberkirch stammenden Gitarristen Simon Friedmann. 
Auch Udo Wendle wird mit dabei sein, seines Zeichens Dirigent des »Sängerbundes« Legelshurst. »Wir kennen uns seit fünf, sechs Jahren«, so Zink. Auch Michelle Wielatt aus Diersheim wird mit von der Partie sein. Sie ist ebenfalls beim »Sängerbund« Legelshurst aktiv und mit einer Klasse-Stimme gesegnet. »Wir haben auch schon Duette zusammen gemacht«, sagt Zink. 

Bekanntes Rap-Duo und klasse Songwriter

Ein richtig bekannter Name im Line-Up für das Festival ist Attila Reißmann. Der aus dem Raum Lahr stammende Musiker war mit seiner Rockband Confused schon in ganz Deutschland auf Tour, ist aber auch häufig als Singer/Songwriter zu erleben und startet ab und an akustische, deutschsprachige Solo-Projekte. Ebenfalls mit dabei: das Rap-Duo Chuliano & Hunter, deren Song »Hanauerland«, geschrieben im Auftrag des Kehler Stadtmarketings für den Hanauerland-Markt, im vergangenen Jahr auf einschlägigen Internet-Plattformen durch die Decke ging. Nach der Live-Musik-Sause wird DJ Julian Knoxx den Festival-Gästen noch einheizen. 

»Ich wollte viel Regionales dabei haben«, sagt Zink. Das gilt auch für das was abseits der Bühne passiert: Für die Bewirtung der Besucher sorgen nämlich die Willstätter Hexen, die Aktiven der »Dance Generation« des TV Willstätt und der VfR Willstätt, außerdem ein regionaler Likörhersteller und das Team einer Willstätter Bar.

◼ Beginn ist am 27. Juli ab 20 Uhr; Einlass ist ab 19 Uhr. Tickets gibt’s für 7 Euro im Vorverkauf bei der Sparkasse in Willstätt oder für 9 Euro an der Abendkasse. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 5 Stunden
Kehl
Der Historische Verein Kehl bemängelt den Zustand des städtischen Museums in der Friedhofstraße, hält aber jetzt eine Zwischenlösung für denk- und machbar. Zwar bleibe für eine historisch gewachsene Mittelstadt am meistfrequentierten deutsch-französischen Grenzübergang eine internationale...
vor 8 Stunden
Komplettausfall
Nichts geht mehr im Kehler O2-Netz: Schon seit Tagen nerven Ausfälle die Kunden. Laut dem Telekommunikationsunternehmen sind zehn Funkmasten in der Umgebung von der Störung betroffen. Auch bei Vodafone war in der Nacht zu Dienstag plötzlich das Netz weg.
vor 11 Stunden
Begegnung
2015 zogen die Korker Grundschüler in die ehemalige Werkrealschule um, anschließend diente das 1912 erbaute Schulhaus an der Herrenstraße drei Jahre lang als Flüchtlingsunterkunft. Nun soll aus der alten Grundschule ein Gemeinschaftshaus werden. Die Planungen dafür wurden im Ortschaftsrat...
vor 17 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Dirigentin Christine Oßwald und ihr Orchester überzeugten am Samstag beim Jahreskonzert des Musikvereins Legelshurst. Das Programm stand unter dem Motto „Die vier Elemente“. 
vor 20 Stunden
Interaktive Karte
Seit 25 Jahren geht’s rund auf Kehls Straßen: Am 10. Dezember 1994 fuhren die ersten Autos durch den Kreisverkehr beim heutigen Rewe-Markt in Sundheim. Viele weitere kamen dazu – wie sieht es ein Vierteljahrhundert später aus? Wir geben den interaktiven Überblick und haken nach, wo es noch klemmt.
vor 21 Stunden
Willstätt
Informationen für die Beschäftigten, Rückblicke und Vorausschauen sowie die Ehrungen für langjährig Beschäftigte waren die Themen der Personalversammlung der Gemeinde Willstätt. 
09.12.2019
Vereinsleben
Tänze und ein amüsantes Theaterstück standen am Samstagabend beim gut besuchten Leutesheimer Wintersportfest auf dem Programm. Für die hausgemachten Auftritt gab es viel Beifall.
09.12.2019
Weihnachten / Advent
Er ist eine liebgewonnene Tradition geworden: der „Klitzekleine Weihnachtsmarkt“ auf dem Korker Bühl. Trotz schlechtem Wetter lockte er am zweiten Adventsonntag wieder zahlreiche Besucher an. 
09.12.2019
Kehler Turnerschaft
Die Nikolausfeier der Kehler Turnerschaft (KT) am Samstag gab den festlichen Rahmen für die Vorstellung des Jubiläumskalenders. Die Vorstellung des Kalenders war der „Startschuss“ fürs Jubiläumsjahr. 
09.12.2019
Kultur
Mehr als 850 Besucher hatten die 30 Veranstaltungen bei den Baden-Württembergischen Übersetzertagen, teilt die Stadtverwaltung mit.
09.12.2019
Advent / Kultur
100 Schüler musizierten und sangen in verschiedenen Ensembles beim Weihnachtskonzert der Musikschule Kehl.
09.12.2019
Premiere
Das Kehler Tierheim hat am Sonntag seinen  ersten Tiergottesdienst abgehalten. Gut 50 Tierfreunde waren der Einladung zum Gottesdienst gefolgt, einige  hatten ihre Vierbeiner dabei. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 5 Stunden
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!