Kehl

Musikreise durch alle Genres

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. September 2021
Mit Pariser Charme und viel Humor überzeugte Tenor-Sänger Patrick Labiche.

Mit Pariser Charme und viel Humor überzeugte Tenor-Sänger Patrick Labiche. ©Ellen Matzat

Die beiden Geburtstagskinder Ruth und Andreas Dilles feierten ihren 60. mit einem stimmungsvollen Open-Air-Konzert im Hof der Alten Kaffeerösterei. Musiker und Gäste von beiden Rheinseiten folgten der Einladung.

Am Samstag feierten Ruth und Andreas Dilles ihre 60. Geburtstage rund um das Theater der 2 Ufer im Hof der Alten Kaffeerösterei im Kehler Hafen. Eingebettet war das stimmungsvolle Open-Air-Konzert „4 Brücken − Musik für Kehl und Strasbourg“ im Zuge „Hoffnung-Esperance“, zu dem auch die Öffentlichkeit eingeladen war. Es war die sehr gut besuchte Ersatzveranstaltung für das wegen schlechten Wetters entfallene Open-Air-Konzert im Juli. Da Familie Dilles sehr mit beiden Rheinseiten verbunden ist, passte die Kombination Geburtstagsfeier mit dem deutsch/französisches Konzert sehr gut.

Mit „Vive la Vie et L’Amitie – Es lebe das Leben und die Freundschaft“, begrüßte Moderatorin Katharina Keck die Gäste und kündigte ein Rendezvous der Musikstile durch alle Epochen an. Mit viel Charme und Humor führte sie durch das Programm und wusste zu jedem Song Interessantes zu berichten. Andreas Dilles hatte als musikalischer Leiter die Stücke für für sein Ensemble so arrangiert, dass jeder Musiker in mindestens einem Solo sein ganzes Können zu Gehör bringen konnte. „Wir wollten mit unserem Konzert ein Zeichen für die deutsch/französische Freundschaft setzen, die unter den Grenzschließungen gelitten hat“, erklärte Ruth Dilles, Intendantin des Theaters, die Idee der Musikreise durch alle Genres mit deutschen und französischen Stücken.

Sowohl die Musiker als auch die Zuhörer, Gäste und Freunde der Familie Dilles kamen von beiden Rheinseiten. Dazu passte Tenor-Sänger Patrick Labiche, der mit seinem Pariser Charme und viel Humor das Publikum sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch begeisterte. Dabei nahm er die Eigenheiten der beiden Länder auf die Schippe und sorgte somit für einige Lacher.

Das Programm reichte vom Paso Doble „Ins blaue Leben“ von Ralf Erwin aus den 20er Jahren, über französische Chansons wie „Padam“ von Edith Piaf aus den 50ern, Berliner Chansons wie „Leben ohne Liebe“ von Mischa Spoliansky aus den 30er-Jahren bis zur bekannten Filmmusik „Ob blond, ob braun, ich liebe alle Frau’n“ von Robert Stolz, alles gekonnt interpretiert von Patrick Labiche. Er glänzte ebenso in der Homage an die Musik von Johann Strauss in „by Strauss“ von George Gershwin als auch zusammen mit Lea Balzar in dem Pop-Stück „Guide me home“ von Freddy Mercury.

- Anzeige -

Das Violin-Solo „Ot Azoy“ im Kletzner-Stil komponierte Wolfgang Joho selbst. Aus dem Karnevall der Tiere von Camille Saint-Saens wurde das klassische Stück „Der Schwan“ präsentiert, in dem Ellen Oertel am Violoncello und als Gegenstimme Jörg Merbitz am Saxophon überzeugten.

In das 17. Jahrhundert wurden die Zuhörer mit „Largo“, wohl einem der berühmtesten Stücke von Georg Friedrich Händel, zurückversetzt. In den Mittelteil baute Dilles unterschiedliche Jazzbearbeitungen ein. Mit „geigerischer Hochseilakrobatik gemischt mit Paganinis“ begeisterte Lea Balzar virtuos die Zuhörer mit den anspruchsvollen Zigeunerweisen des Jahrhundert-Geigers Pablo de Sarasate.

Operetten- und Jazztöne

Als Zugabe präsentierten Labiche und Balzar „Die ganze Welt ist himmelblau“ aus der Operette „Im weißen Rößl“, und bei der zweite Zugabe „La Vie en rose“ von Edith Piaf war das Publikum dran. Das Ensemble komplettisierten Klara Oertel am Kontrabass und Julian Erhardt am Schlagzeug. Das Kontrastprogramm lieferte das Zipflo Reinhardt Jazz-Duo mit Gitarrist Maiki Adel als Special Guest, das eine inspirierende und moderne Verbindung von temporeichen Mainstream und gefühlvollen Balladen präsentierte.

Besonders die eruptiven Soli zeugten von Reinhardts außergewöhnlichen spielerischen Fähigkeiten. „Der Vorfahre des exzellenten Jazz-Violonisten Zipflo Reinhardt, Django Reinhardt, brachte den Jazz einst nach Europa“, wusste Keck.

Das Konzert endete mit einem gemeinsamen „Happy Birthday“ für Ruth und Andreas Dilles. Die stimmungsvolle Illumination mit Laser und buntem Licht von Dominik Schwahn setzten der Atmosphäre das I-Tüpfelchen auf. Um den Sound kümmerte sich Andreas Melzer. Lang anhaltender Applaus und begeistertes Feedback aus dem Publikum waren die Belohnung für den rundum gelungenen Abend.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Der neue Vorstand des Hanauer Musik- und Trachtenvereins Sand (v. links): Werner Türkl, Jessica Berl (beide Beisitzer), Schriftführer Daniel Mittenzwei, die neue Vorsitzende Kristina Hollmann, Beisitzerin Jasmine Tenzer, Kassiererin Miriam Leise, Beisitzerin Ute Seitz und der neue „Vize“ Alexander Türkl.
vor 1 Stunde
Willstätt - Sand
Der Hanauer Musik- und Trachtenverein Sand steht unter neuer Führung. Das Führungs-Duo Werner Türkl und Ute Seitz gab die Leitung des Vereins ab.
Christina Baum... 
vor 10 Stunden
Kehl
Um die Corona-Bekämpfung und den EU-Migrationspakt ging es bei einer Wahlkampfkundgebung der Alternative für Deutschland (AfD) in der Kehler Stadthalle. Die Veranstaltung rief auch Gegendemonstranten auf den Plan.
Witzig, skurril, gekonnt: ein Abend mit dem Stand-up-Comedy-Künstler Amjad, der das Lachen verbreiten will und die Angst vermeiden.
vor 13 Stunden
Kehl
Im Kulturhaus Kehl strapazierte der Stand-up-Künstler Amjad am Mittwoch die Lachmuskeln des Publikums, wies bei seiner Comedy-Show aber auch auf humanistische Werte hin.
Mit Hilfe der „Energiewaage“ lässt sich ablesen, wie viel Energie für welche Tätigkeit gebraucht wird – und mit welchem Lebensmittel sich das wieder auffüllen lässt.
vor 16 Stunden
Kehl
Noch bis Mittwoch lädt die MS Experimenta, der schwimmende Ableger des gleichnamigen Heilbronner Science Centers, am Rheinufer zum Staunen, Entdecken und Experimentieren ein.
Patrick Schote, stellvertretender Leiter des Kehler Polizeireviers.
vor 19 Stunden
Kehl
Am Freitag fand ein länderübergreifender Sicherheitstag der Polizei statt. In Kehl wurde der Fokus auf Fahrradfahrer und auf Gaststätten, Automatenbistros und Shisha-Bars gelegt.
Die Schüler der Albert-Schweitzer-Schule Kehl verwöhnten die Oldtimer-Piloten an der Willstätter Waldhütte mit leckeren Häppchen.
18.09.2021
Albert-Schweitzer-Schule Kehl
Schüler der Catering-AG der Albert-Schweitzer-Schule Kehl versorgten kürzlich die Teilnehmer der „Drehmoment“-Oldtimer-Rallye mit selbst zubereiteten Häppchen.
Beim TC Schwarz-Weiß Kehl gibt es heute viel Tennissport, und es wird groß gefeiert: das 100-jährige Bestehen.
18.09.2021
Kehl
Großes Fest mit Spiel, Sport und Empfang mit Ehrengästen am Samstag ab 10 Uhr auf dem Gelände des TC Schwarz-Weiß Kehl.
Die Wahlvorhersage von Goldscheuer? „Ampel“-Plakate – zu sehen beim „Kopf-Kreisel“.
17.09.2021
Kehler Stadtgeflüster
In dieser Woche wirft unser Lokalchef Klaus Körnich einen Blick zurück auf die Woche in der Rheinmetropole. Ganz zum Schluss fehlten ihm allerdings die Worte...
Ulrike Velte-Hoffmann, BeKi-Koordinatorin beim Landratsamt (links im Bild), freut sich gemeinsam mit Erzieherin Aylin Deck über das Zertifikat zur bewussten Ernährung. Dieses hat die Kita Kork als eine von 500 Einrichtungen im Land erhalten.
17.09.2021
Kehl - Kork
Zertifikat zur bewussten Ernährung: Kita Kork ist eine von 500 besonders engagierten Einrichtungen im Land, die solch eine Auszeichnung für ihre Arbeit in dem Bereich erhalten haben.
Matthias Groß (Zweiter von links) und sein Team der Bungalow-Anlage.
17.09.2021
Auswanderer-Serie "Tschüss Heimat" (8)
Es begann so schön: Matthias Groß aus Kehl hat auf der indonesischen Insel Lombok Bungalows mit Surfer-Flair eröffnet. Doch dann traf auch ihn die Pandemie mit Wucht.
Richard Föhr, ehemaliger Leiter des Hauses der Jugend, wird heute 90 Jahre alt.
17.09.2021
Kehl
Richard Horras-Föhr leitete die Einrichtung von 1966 bis 1993. Der Job hat ihn jung gehalten.
Vorsitzender Manfred Grampp (links) dankte Heide und Werner Baas, Heidi-Adelheid und Volker Gerber sowie Serge Kientzel für 10 Jahre Mitgliedschaft im VdK-Ortsverband Legelshurst.
16.09.2021
Willstätt - Legelshurst
Für die kommenden zwei Jahre vertraut die VdK-Ortsgruppe Legelshurst dem bewährten Führungs-Team. Für die Zeit danach kündigen sich jedoch personelle Veränderungen an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    13.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.
  • 50 Jahre Komfort und Bequemlichkeit: das muss gefeiert werden. Auch bei Möbel RiVo in Achern.
    31.08.2021
    3. und 4. September: Stressless®-Show-Truck bei Möbel RiVo
    Vor genau 50 Jahren, im Jahre 1971, begann eine norwegische Erfolgsgeschichte: Der erste Stressless® Relaxsessel kam auf den Markt. Ein revolutionärer Sessel, der einen neuen Standard in Sachen Komfort und Funktionalität setzte.