Jubiläum & Abschied

Nach 50 Jahren: Singkreis St. Maria löst sich auf

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

Das Bild zeigt den Singkreis 1978. ©Archiv

Mit einem Gottesdienst am heutigen Samstag um 18 Uhr feiert der Singkreis St. Maria sein 50-jähriges Bestehen. Mit Unterstützung eines Gastchores aus Freiburg wird die Schutzengelmessen von Heinrich Huber aufgeführt.

Ein wenig Wehmut schwingt schon mit, wenn der Singkreis der Kirchengemeinde St. Maria zum letzten Mal mit seinem Gesang den Gottesdienst mitgestaltet. Es ist ein Jubiläum und ein Abschied. Vor einem halben Jahrhundert wurde der Chor gegründet. Vieles wurde in den Jahrzehnten des Bestehens bewegt, Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen.

Der Organist der Kirchengemeinde St. Maria, Lothar Schweickert, gründete am 6. Oktober 1968 den Singkreis St. Maria. Anfangs bestand der Chor nur aus zwölf Mitgliedern. Es waren vorwiegend Schülerinnen und nur wenige Erwachsene darunter. In den folgenden Jahren kamen immer mehr Erwachsene dazu, so dass der Chor bald auf 25 Mitglieder angewachsen war. Von Anfang an wollte Schweickert keinen Chor, der vereinsmäßig gebunden war. Doch bald stellte sich heraus, dass auch Aufgaben neben der Chorleitertätigkeit zu leisten waren. Engagierte Chormitglieder übernahmen als Chorsprecher, Schriftführer und Kassenwart vielfältige Organisationsaufgaben. 24 Jahre lang, bis 1992, leitete Schweickert mit viel Freude und Elan das musikalische Leben der Gemeinde und des Chores. Er verstand sich immer als Diener der Liturgie und nicht als Konzertdirigent. 

Auf ihn folgte der 22-jährige Student Philipp Steinmetz. Mit Liebenswürdigkeit, Geduld und wachsender Sicherheit traute er sich und dem Chor neue Musikliteratur zu. In den 15 Jahren seiner Chorleitertätigkeit beim Singkreis war für Steinmetz die musikalische Gestaltung der Gottesdienste am wichtigsten. Aus beruflichen und familiären Gründen zog es ins Elsass.

2007 übernahm Colette Lang die Chorleiterstelle. Es war für sie nicht leicht, die Nachfolge des beliebten Vorgängers anzutreten. Mit Mut und Engagement nahm sie die Herausforderung an. In den letzten Jahren reduzierte sich jedoch die Zahl der Chormitglieder stark. Das Durchschnittsalter lag bei 68 Jahren, so dass Colette Lang vermehrt Chorliteratur für drei Stimmen aussuchen musste. 

- Anzeige -

Der Singkreis konnte sich ein vielfältiges Repertoire an Kirchenmusik erarbeiten. Orchester- und Orgelmessen und bekannte Chorwerke von großen Kirchenmusikkomponisten wurden in Festgottesdiensten aufgeführt. In der Hauptsache widmete sich der Chor mehrstimmigen Liedsätzen für die Gottesdienste.

Nicht zu kurz kam die  Gemeindefasnacht »Neporia«, bei der die Sänger viel Spaß hatten. Auch Trauerfeiern verstorbener Mitglieder wurden musikalisch mitgestaltet. Viele partnerschaftliche Verbindungen zu anderen Chören wurden gepflegt, so wie die seit 1986 bestehende freundschaftliche Beziehung zu der katholischen Gemeinde »St. Peter und Paul« in Naumburg.

Traurige Nachricht

Bei aller Freude über das Jubiläum mussten die Sänger jedoch traurig bekannt geben, dass der Singkreis nicht mehr weiter bestehen wird. Der Altersdurchschnitt der Chormitglieder, Ausfälle durch Krankheiten, Wegzug oder andere Verpflichtungen machte die regelmäßige und musikalisch ansprechende Mitgestaltung an den Gottesdiensten schwierig.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Willstätt - Legelshurst
vor 1 Stunde
Rund ums Thema »Taufe« drehte sich der ökumenische Gottesdienst am Sonntagabend in Legelshurst. Die Konfirmanden gestalteten den Gottesdienst mit.
Gemeindeversammlung
vor 8 Stunden
Das Thema kircheneigene Immobilien beherrschte die Versammlung der evangelischen Kirchengemeinde in der frisch renovierten Christuskirche am Mittwoch. Vor allem der Verkauf des Martin-Luther-Zentrums bereitet Schwierigkeiten.
Aufreger
vor 12 Stunden
Parkgebühren für Busse ja, für Autos nein: Der Kehler Gemeinderat hat sich am Mittwochabend mit dem umstrittenen Verwaltungsvorschlag für eine Bewirtschaftung des P&R-Platzes hinter dem Bahnhof befasst und sich eindeutig positioniert.
Serie "Wohnraum-Not"
vor 14 Stunden
Die Sozialverbände in der Ortenau wollen zur Armutswoche das Thema »Bezahlbarer Wohnraum« aufgreifen. Für Menschen mit geringem Einkommen ist es schwierig, eine Wohnung zu finden, die sie sich leisten können – auch in Kehl. Zusammen mit der Caritas und dem Diakonischen Werk stellt die KEZ vier...
Kommunalpolitik
vor 17 Stunden
Die Korker Dauerbrenner »Deponie-Erweiterung« und »Umfahrung von Kork« waren am Mittwochabend Thema im Gemeinderat. Es geht um eine Stellungnahme der Stadt zur Erweiterung der Deponie.
Willstätt - Legelshurst
vor 19 Stunden
Die Einrichtung eines Spielplatzes im Ulmenweg in Legelshurst bleibt vorerst in der Warteschleife. Immerhin konnten auf der jüngsten Ortschaftsratssitzung einige offene Fragen geklärt werden.
Gericht
17.10.2018
Nicolas Gethmann ist am Montag in einer Feierstunde im Gemeindezentrum St. Johannes Nepomuk in sein Amt als Direktor des Amtsgerichts Kehl eingeführt worden. Zugleich ist sein Vorgänger Dietmar Hollederer offiziell verabschiedet worden.
Straßburger Straßenbahn
17.10.2018
Punkt 9 Uhr ist die Tram am Mittwochmorgen zu ihrer ersten Testfahrt auf der Strecke zwischen der bisherigen Endhaltestelle Bahnhof und dem künftigen Haltepunkt Rathaus gestartet. 
Willstätt - Legelshurst
17.10.2018
Eine Bojenkette zur Abgrenzung des Badebereichs, eine Schranke und aktualisierte Beschilderungen: Dies sind einige der Maßnahmen, mit denen die Sicherheit am Baggersee Legelshurst in der Saison 2019 verbessert werden soll. 
Diakonie Kork
17.10.2018
Anfang des Monats war es soweit: Ein neuer Lebensabschnitt für rund 130 neue und Schüler begann in der Diakonie Kork, heißt es in einer Pressemitteilung der Sozialeinrichtung.
Neubau
17.10.2018
In Mannschaftsstärke war die freiwillige Wehr des Ausrückbereichs 3 zur gemeinsamen Ortschaftsratssitzung von Bodersweier und Zierolshofen am Dienstag erschienen. Einziger Tagesordnungspunkt: Der langersehnte Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
Willstätt - Legelshurst
17.10.2018
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat eine positive Stellungnahme zum Hiebsplan 2019 abgegeben. Die erste Holzauktion ist Ende Dezember geplant.