Jubiläum & Abschied

Nach 50 Jahren: Singkreis St. Maria löst sich auf

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

Das Bild zeigt den Singkreis 1978. ©Archiv

Mit einem Gottesdienst am heutigen Samstag um 18 Uhr feiert der Singkreis St. Maria sein 50-jähriges Bestehen. Mit Unterstützung eines Gastchores aus Freiburg wird die Schutzengelmessen von Heinrich Huber aufgeführt.

Ein wenig Wehmut schwingt schon mit, wenn der Singkreis der Kirchengemeinde St. Maria zum letzten Mal mit seinem Gesang den Gottesdienst mitgestaltet. Es ist ein Jubiläum und ein Abschied. Vor einem halben Jahrhundert wurde der Chor gegründet. Vieles wurde in den Jahrzehnten des Bestehens bewegt, Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen.

Der Organist der Kirchengemeinde St. Maria, Lothar Schweickert, gründete am 6. Oktober 1968 den Singkreis St. Maria. Anfangs bestand der Chor nur aus zwölf Mitgliedern. Es waren vorwiegend Schülerinnen und nur wenige Erwachsene darunter. In den folgenden Jahren kamen immer mehr Erwachsene dazu, so dass der Chor bald auf 25 Mitglieder angewachsen war. Von Anfang an wollte Schweickert keinen Chor, der vereinsmäßig gebunden war. Doch bald stellte sich heraus, dass auch Aufgaben neben der Chorleitertätigkeit zu leisten waren. Engagierte Chormitglieder übernahmen als Chorsprecher, Schriftführer und Kassenwart vielfältige Organisationsaufgaben. 24 Jahre lang, bis 1992, leitete Schweickert mit viel Freude und Elan das musikalische Leben der Gemeinde und des Chores. Er verstand sich immer als Diener der Liturgie und nicht als Konzertdirigent. 

Auf ihn folgte der 22-jährige Student Philipp Steinmetz. Mit Liebenswürdigkeit, Geduld und wachsender Sicherheit traute er sich und dem Chor neue Musikliteratur zu. In den 15 Jahren seiner Chorleitertätigkeit beim Singkreis war für Steinmetz die musikalische Gestaltung der Gottesdienste am wichtigsten. Aus beruflichen und familiären Gründen zog es ins Elsass.

2007 übernahm Colette Lang die Chorleiterstelle. Es war für sie nicht leicht, die Nachfolge des beliebten Vorgängers anzutreten. Mit Mut und Engagement nahm sie die Herausforderung an. In den letzten Jahren reduzierte sich jedoch die Zahl der Chormitglieder stark. Das Durchschnittsalter lag bei 68 Jahren, so dass Colette Lang vermehrt Chorliteratur für drei Stimmen aussuchen musste. 

- Anzeige -

Der Singkreis konnte sich ein vielfältiges Repertoire an Kirchenmusik erarbeiten. Orchester- und Orgelmessen und bekannte Chorwerke von großen Kirchenmusikkomponisten wurden in Festgottesdiensten aufgeführt. In der Hauptsache widmete sich der Chor mehrstimmigen Liedsätzen für die Gottesdienste.

Nicht zu kurz kam die  Gemeindefasnacht »Neporia«, bei der die Sänger viel Spaß hatten. Auch Trauerfeiern verstorbener Mitglieder wurden musikalisch mitgestaltet. Viele partnerschaftliche Verbindungen zu anderen Chören wurden gepflegt, so wie die seit 1986 bestehende freundschaftliche Beziehung zu der katholischen Gemeinde »St. Peter und Paul« in Naumburg.

Traurige Nachricht

Bei aller Freude über das Jubiläum mussten die Sänger jedoch traurig bekannt geben, dass der Singkreis nicht mehr weiter bestehen wird. Der Altersdurchschnitt der Chormitglieder, Ausfälle durch Krankheiten, Wegzug oder andere Verpflichtungen machte die regelmäßige und musikalisch ansprechende Mitgestaltung an den Gottesdiensten schwierig.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
vor 8 Stunden
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

SSV
vor 5 Stunden
 Gut gelaunt begrüßte Jürgen Hummel am Samstagabend die Gäste beim Leutesheimer Wintersportfest in der Mehrzweckhalle. Der Fußballerchef hatte allen Grund zur Freude: Die schlechteste Saison der Vereinsgeschichte ist Vergangenheit.
Sporfreundehalle Goldscheuer
vor 8 Stunden
Der Ortschaftsrat Goldscheuer hat die zweite Hälfte der anteiligen Betriebskostenzuschüsse für die Sportfreundehalle in Höhe von 30 000 Euro freigegeben.
Einnahmen
vor 9 Stunden
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwochabend einstimmig eine neue Satzung zur Erhebung einer Vergnügungssteuer auf Wettbüros verabschiedet.
Baubürgermeisterwahl
vor 10 Stunden
Mit dem verkündeten Amtsverzicht von Baubürgermeister Harald Krapp werden die Karten im kommenden Jahr in jedem Fall neu gemischt.  Lesen Sie, wie der Kehler Gemeinderat auf die Nachricht von Montagabend reagiert.
Kommentar
vor 14 Stunden
Kehls Bürgermeister Harald Krapp will nicht mehr – und sein Weggang wird zwar von vielen Stadträten nicht als ein Verlust gesehen, könnte aber zu einer Schwächung der Verwaltung und des OB führen, meint Klaus Körnich, Redaktionsleiter der Kehler Zeitung, in seinem Kommentar.
Willstätt - Sand
vor 17 Stunden
Der Ortschaftsrat und die Ortsverwaltung von Sand veranstalteten am Samstag den traditionellen Adventsmarkt auf und rund um den Sander Dorfplatz.
Wahl 2019
vor 17 Stunden
Paukenschlag im Kehler Gemeinderat: Bürgermeister Harald Krapp hat am Montagabend eine Erklärung abgegeben, wonach er im kommenden Jahr nicht mehr für das Amt des Ersten Beigeordneten der Stadt Kehl kandidieren wird.
Inklusive geglückter Flucht
vor 17 Stunden
Zwei Verkäuferinnen eines Kehler Tabakgeschäfts wurden am Montagabend Opfer eines Überfalls. Ein mit einer Maske bekleideter Unbekannter hatte gegen 21 Uhr einen Laden in der Bahnhofstraße betreten und Bargeld gefordert. Dieser Forderung verlieh er mit einem Schuss aus seiner Pistole Nachdruck....
Christbaumverkauf
vor 20 Stunden
Trotz des stürmischen Wetters hat der Nikolaus am Samstag den Weg in die Feldscheune gefunden. Dort fand der alljährliche Christbaumverkauf mit Weihnachtsmarkt statt.
Willstätt
vor 21 Stunden
Mundart-Satiriker Otmar Schnurr bruddelte sich am Samstag im Rahmen der »Kult-Tour« im »Mühlen-Café« in Willstätt wieder durch die kleinen Katastrophen des Alltags. Und das Publikum lachte herzlich mit.
Rad-Crossrennen
10.12.2018
Auf dem Auenheimer Lärmschutzwall findet am dritten Advent ein Querfeldeinrennen statt. Veranstalter ist das Radsportteam Lutz.
Zweiter Advent
10.12.2018
Auf dem historischen Markt auf dem Korker Bühl lockte am Sonntag wieder ein Weihnachtsmarkt: Trotz des schlechten Wetters boten 28 Stände traditionell ihre Produkte zum Verkauf an.