Kehl

»Nachhilfe« für Studierende in Sachen Regionalgeschichte

Autor: 
Oscar Sala
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. September 2013

Freude über die Schenkung (von links): Bibliotheksleiter Torsten Haß, Ralf Bernd Herden (Bürgermeister a.D., Jurist und Historiker), Präsident Klaus G. Kaufmann und Martin Ruch (Redakteur des Jahrbuches). ©Oscar Sala

Die Absolventen der Hochschule Kehl sollten nicht nur die Zukunft im Land mitgestalten, sondern sich auch in der Geschichte der Region auskennen. Mit einer Buchschenkung will der Historische Verein für Mittelbaden dazu beitragen.

Die Bibliothek der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl kann ihren Buchbestand um eine wertvolle Sammlung  des Jahresbandes »Die Ortenau« erweitern. Sie umfasst 35 Bände von 1964 bis heute, darunter mehrere Registerbände.
Präsident Klaus G. Kaufmann übergab jüngst dem Leiter der Hochschulbibliothek, Torsten Haß,  die Jahresbände. Mit dabei waren auch der frühere Bürgermeister von Bad Rippoldsau-Schapbach und Vereinsmitglied Ralf Bernd Herden und Martin Ruch, Historiker, Publizist und Leiter einer Kultur-Agentur, der seit vielen Jahren »Die Ortenau«  als Redakteur betreut.

Lücken festgestellt

Ralf Bernd Herden hat an der Hochschule einen Lehrauftrag inne. Er war es denn auch, der den Kontakt herstellte. »Wir haben bei einem Gespräch festgestellt, dass die Hochschulbibliothek eine erhebliche Lücke an Ausgaben des Jahrbuches hat«, berichtet Kaufmann. Spontan erklärte er sich bereit, aus seiner Nachlasssammlung und aus Beständen der vereinseigenen Bibliothek in Kork die fehlenden Bände bis zum aktuellen Jahrgang zu ergänzen.

Die Vereinsführung hofft nun, dass sich dieser Geschichts- und Geschichtensammlung viele Studierende widmen werden. »Nur so kann das umfangreiche Wissen über unsere Region größere Verbreitung finden – und wir vielleicht das eine oder andere neue Mitglied gewinnen«, meint Kaufmann. Nicht zuletzt greifen die »Ortenau«-Jahresbände immer wieder auch Themen aus dem Elsass auf, so dass die Vereins- und Publikationsarbeit eine grenzüberschreitende Komponente bekommt.

- Anzeige -

»Die Ortenau« ist seit 1910 die wichtigste Zeitschrift zur Geschichte Mittelbadens. Das Vereinsjahrbuch enthält lesenswerte Aufsätze zu Themen der Lokal- und Regionalgeschichte und einen umfangreichen Rezensionsteil. Hierzu werden regelmäßig Autoren und Heimatforscher gesucht.

Online abrufbar

Dank einer Kooperation mit der Universität Freiburg sind jetzt alle Jahresbände seit 1949 und deren Inhalte über Stichworte online abrufbar. Der Historische Verein zählt mit über 3000 Mitgliedern und 30 Mitgliedergruppen zu den größten Geschichtsvereinen Deutschlands.

Weitere Infos gibt es im Internet: www.historischer-verein-mittelbaden.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Novum in der Geschichte des Kehler Gemeinderats
Am Mittwochabend hat es ein Novum in der Geschichte des Kehler Gemeinderats gegeben – im Rahmen der Fraktionsanträge zum Doppelhaushalt 2021/2022. Darüber hinaus ist eine Vorentscheidung zum Kehler Kombi-Bad gefallen – zumindest für die kommenden Jahre.
vor 3 Stunden
Kehl
Die Bäume an der Stadthalle leiden unter Trockenstress und Pilzbefall. Eine Neuanpflanzung derselben Kirschsorte ist geplant.
vor 4 Stunden
Willstätt
Eine fünfköpfige Gruppe aus Kehl und Willstätt nahm am Wochenende an den Bauernprotesten in Berlin teil. Es hat sich gelohnt, sagen sie – doch sie wissen, dass noch viel Überzeugungsarbeit nötig ist.
vor 8 Stunden
Kindergarten
Eine Änderung der Gruppengrößen ist nur mit baulichen Maßnahmen möglich.
vor 18 Stunden
Öffentlicher Nahverkehr
Baubürgermeister Thomas Wuttke war zu Gast in der Leutesheimer Ortschaftsratsitzung, da die Führung der Buslinie K 4 und die Verschiebung der Baumaßnahme Ortsmitte für Ärger sorgen.
vor 21 Stunden
Carl-Friedrich-Geiger-Stiftung
3446 rechtsfähige Stiftungen gibt es derzeit in Baden-Württemberg.  Durch ihr gemeinnütziges Handeln entsprechen sie der im Grundgesetz formulierten Verpflichtung, der Gebrauch des Eigentums solle „zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen“. Eine dieser Stiftungen ist die Carl-Friedrich-Geiger-...
24.02.2021
Werksbesichtigung bei Papierhersteller
B90 / Die Grünen-Kandidaten Mettenleiter und Zawalski zu Gast im Werk der Koehler Gruppe  in Kehl. Dabei begutachteten sie die neue Papiermaschine PM8.
24.02.2021
Bote überbringt Bildkalender „Wilde Welten 2021“ der Eichenwaldschule
Der Angelsportverein Legelshurst hat dieses Jahr per Boten den Bildkalender „Wilde Welten 2021“  den Schülern der Eichenwaldschule zukommen lassen.
23.02.2021
Landtagswahl
Im Wahlkreis Kehl treten zwölf Kandidaten für die Landtagswahl an. Im Landtag sind bisher fünf Parteien vertreten, deren Kandidaten ausführlich auf Sonderseiten vorgestellt werden. In einer kleinen Serie wollen wir  aber auch die Vertreter der anderen sieben Gruppierungen und Parteien vorstellen,...
23.02.2021
Nabu Kehl hilft Kröten bei Laichwanderung
Wenn es draußen wieder frostfrei und milder wird, gehen Frösche und Kröten auf Wanderschaft, um sich fortzupflanzen. Der Bodersweierer Nabu bereitet alles dafür vor.
23.02.2021
Großprojekt
Der Historische Verein Kehl kritisiert das geplante Verwaltungsgebäude in der Kernstadt. Was dem Verein sauer aufstößt, lesen Sie hier.
23.02.2021
Amtsgericht: Grüner Stadtrat gegen AfD-Kreisrat
„Herr Hense, jetzt machen wir das, wofür wir eigentlich gewählt worden sind: Machen wir Politik für unsere Bürger in der Stadt, Sie mit dem Grünen-Hintergrund und ich mit dem Hintergrund der AfD. Und hören wir auf uns persönlich zu bekriegen.“ Mit diesen Worten wandte sich der Angeklagte, AfD-...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Ausbildungen zum Mechatroniker, Elektroniker oder auch Zerspanungstechniker sind bei Kratzer gefragt.
    vor 20 Stunden
    Kratzer bietet Hightech-Lösungen für die Industrie
    Das global agierende Familienunternehmen Kratzer GmbH & Co. KG aus Offenburg entwickelt und fertigt Präzisionsbauteile und  -baugruppen aus einer Vielfalt von Werkstoffen. Es liefert weltweit individuelle und hochkomplexe Hightech-Lösungen an wichtige Branchen: an die Analyse- und...
  • Die Palura Gebäudeservice GmbH ist Ihr Partner, wenn es professionell sauber sein soll.
    22.02.2021
    Der Reinigungsexperte aus Appenweier
    Wenn’s sauber werden soll, ist die Palura Gebäudeservice GmbH der ideale Partner: Ganz egal, ob es sich ums Großreinemachen in Geschäftshäusern, in Industriehallen oder Bus und Bahn dreht. Der Profi aus Appenweier hat das Know-how, die Manpower und das Equipment.
  • 19.02.2021
    Seit 80 Jahren erfolgreich am Markt: J. Schneider Elektrotechnik GmbH weiter auf Erfolgskurs
    Seit 80 Jahren arbeitet und expandiert die Offenburger Firma J. Schneider Elektrotechnik GmbH erfolgreich am nationalen und internationalen Markt. Das Unternehmen sorgt dafür, dass Maschinen und Anlagen funktionsfähig arbeiten – mit Strom und Spannung. Dafür werden gut ausgebildete Fachkräfte...
  • Die azemos vermögensmanagement gmbh ist im repräsentativen Gebäude des BIZZ in Offenburg untergebracht.
    19.02.2021
    Das Einmaleins der Geldanlage: Wissen, Transparenz, Authentizität und vor allem Vertrauen
    Pandemiebedingte, nun seit einem Jahr anhaltende Unsicherheiten auf den Arbeits- und Finanzmärkten, Negativzinsen, exorbitant steigende Immobilienpreise in exorbitant guten Lagen – Vermögen oder Vermögenswerte  zu bewahren und zu mehren in diesen Zeiten - eine schwere Aufgabe, die ohne Experten...