Kehl - Bodersweier

Nachruf zum Tod von Hermann Lasch

Autor: 
Karl Britz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. März 2017

Hermann Lasch. ©privat

Für alle unerwartet ist am 8. März im Alter von 82 Jahren in Bodersweier Hermann Lasch verstorben, als er wie jeden Tag zu Besorgungen im Dorf unterwegs war. Eine große Trauergemeinde versammelte sich am Samstag in der Dorfkirche zu einem Gedenkgottesdienst, der von Prädikant Hans-Theo Faller gehalten wurde.

Hermann Lasch hinterlässt seine Ehefrau und die Familien seiner beiden Söhne mit sechs Enkeln. Der ältere Sohn Marco Lasch würdigte in seiner Gedenkrede den Vater, der gleichzeitig Seniorchef des Familienunternehmens Tabak Ross war.
Der Verstorbene war der jüngere Sohn des Mühlenbetreibers Hermann Lasch und seiner Ehefrau Luise. Von der Mühle am Plauelbach, in seinen Kindheitserinnerungen eine »Traumburg«, umgeben von Tieren, war es für ihn nur ein Schritt hinaus in die freie Natur.

Hermann Lasch absolvierte in den schwierigen Nachkriegsjahren das Zinzendorf-Gymnasium in Königsfeld im Schwarzwald. Danach schlug er den kaufmännischen Berufsweg ein und war in Großhandelsfirmen in Mannheim und Hamburg tätig.
1964 trat Hermann Lasch in die Tabak-Großhandelsfirma seines Schwiegervaters Hermann Ross ein und übernahm 1975 zusammen mit seiner Frau Eléonore die Unternehmensführung. Die Firma entwickelte sich zu einem der bedeutendsten Großhändler mit verschiedenen Produktgruppen in Baden. 1998 übergaben die Eheleute den Betrieb an Sohn Marco Lasch, ohne sich jedoch wirklich ganz zur Ruhe zu setzen.

- Anzeige -

Dass Hermann Lasch auch einmal ein erfolgreicher Leistungssportler war, dürfte kaum bekannt gewesen sein. Umso mehr prägte sich sein Wirken als Jagdpächter ins öffentliche Bewusstsein ein. Damit setzte er in der Nachfolge von Vater und Schwiegervater eine weitere Familientradition fort.

Negative Entwicklungen im Naturgeschehen motivierten ihn, Hege und Pflege verstärkt  in den Mittelpunkt zu stellen. Dies mündete 2013 in die Gründung der »Naturlandstiftung Familie Lasch«, die inzwischen den Namen »Naturlandstiftung Baden« trägt. Die wichtigsten Stiftungs-Aktivitäten sind Naturbildungsangebote, die sich besonders an Kinder richten und von Naturpädagogen vermittelt werden. Als Vertreter der Mitarbeiter dankte Felix Kimmig dem verstorbenen Mitgründer in einem besonderen Nachruf.

Ortsvorsteher Manfred Kropp ging in seinem Redebeitrag auf das Engagement von Hermann Lasch für seine Wohngemeinde Bodersweier ein und attestierte ihm kommunalpolitischen Weitblick. Er war 1970 in den Gemeinderat gewählt worden und erlebte hier die turbulente Zeit der Beratungen und Verhandlungen zur Gemeindereform. Nach der Eingliederung in die Stadt Kehl wurde er 1975 für die Übergangszeit in den Stadtrat entsandt. In Bodersweier gehörte er bis 1980 dem Ortschaftsrat an und stand hier auch als Vertreter des Ortsvorstehers in der Verantwortung.
Als am Ende des Gedenkgottesdienstes das Lied „Time to say good-bye“ erklang, war jedem mittrauernden Zuhörer schmerzhaft bewusst, dass damit Hermann Lasch ein letztes Adieu zugerufen wurde.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Corona-Krise
Die Kehler Einzelhändler ziehen eine durchwachsene Zwischenbilanz: Die Kunden aus dem Elsass fehlen. Dafür befolgen die ortsansässigen Konsumenten die Maskenpflicht diszipliniert.
vor 2 Stunden
Kehl
Ein Foto für zwei gute Zwecke: Stadtmarketing und Fotostudio Vielsack unterstützen Selbstständige  mit einer gemeinsamen Aktion – Spenden gehen an gemeinnützige Einrichtungen.
vor 2 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Demnächst steht eine Beprobung des Wassers in der Badestelle Goldscheuer an. Von den Ergebnissen dürfte abhängen, ob ein Badebetrieb in diesem Jahr wieder möglich ist.
vor 3 Stunden
Kehl
Wer am Freitag, 5. Juni, zur Blutspende geht, bekommt einen Kino-Gutschein geschenkt.
vor 5 Stunden
Kehl
Wegen der Corona-Pandemie kann der Lauf nicht stattfinden. Ob er zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden kann, ist noch unklar.
vor 5 Stunden
Klimawandel
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwoch ein Maßnahmenpaket gegen den Hitzekollaps in der Stadt beschlossen. Auffallend war dabei das Stimmverhalten der beiden AfD-Stadträte.
vor 5 Stunden
Corona-Krise
Ob der wegen Corona abgesagte Kehler Rheinuferlauf, der eigentlich am 19. Juni hätte stattfinden sollen, zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden kann, ist noch unklar.
vor 6 Stunden
Corona-Krise
Ein Foto für zwei gute Zwecke: Stadtmarketing und Fotostudio Vielsack unterstützen Selbstständige mit einer gemeinsamen Aktion – Spenden gehen an gemeinnützige Einrichtungen.
vor 8 Stunden
Gemeinderat Kehl
Der Kehler Gemeinderat sieht von einer sechsten Gruppe beim Kindergarten-Neubau in Bodersweier ab, wie jetzt im Gemeinderat abermals deutlich wurde. Kritik an der Planung gab es von Manfred Kropp, Ortsvorsteher von Bodersweier.
vor 11 Stunden
Willstätt
Für den Gesamtort soll es eine eiheitliche Richtlinie geben, ortsspezifische Flächen soll jeder Ortsteil so gestalten, wie er will.
vor 14 Stunden
Willstätt
Das Taubenhaus zwischen der Alten Kinzig und dem Industriepark in Willstätt wird abgerissen. Dies entschied der Ortschaftsrat am Dienstag. 
vor 16 Stunden
Landtagswahl wirft Schatten voraus
Benedikt Eisele und Yannick Kalupke wollen für die FDP für den Landtag kandidieren.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 17 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...