Jetzt neu

Nächtliche Spaziergänge durch Kehl und Straßburg

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2018

Für Juni lädt die Stadt zu nächtlichen Spaziergängen durchs Grenzgebiet ein. ©Martin Egg

Wer ist nachts in Kehl, im Grenzraum Kehl-Straßburg und in den Stadtteilen Port-du-Rhin und Neudorf unterwegs? Warum sind die Menschen auf Straßen, auf Plätzen oder in der Tram anzutreffen und wie fühlen sie sich dabei? Antworten auf solche Fragen suchen drei deutsch-französische Gruppen in der Nacht vom 15. auf den 16. Juni, die sich aus Bürgern, Vertretern aus Politik und Verwaltung von beiden Rheinseiten zusammensetzen. In Straßburg sind die nächtlichen Spaziergänge schon seit ein paar Jahren eine besondere Art der Bürgerbeteiligung.

Ausgangspunkt der ersten grenzüberschreitenden Spaziergänge wird am Freitag, 15. Juni, die Kehler Mediathek sein. Um 19 Uhr treffen sich die Teilnehmer; die Stadt Kehl lädt zu einem kleinen Buffet ein. Nach einem kurzen Kennenlernen werden drei Gruppen gebildet und die von der Stadt Straßburg mit Warnwesten ausgestatteten Nachtschwärmer ziehen zu Fuß, mit dem (eigenen) Fahrrad oder mit der Tram los. Dabei haben sie kleine Hefte mit den vorbereiteten Fragen, die sie den Menschen stellen, die sie auf ihrer Tour antreffen.

Bei einem Vorbereitungstreffen haben Mitglieder aus dem Straßburger Quartiersrat, Kehler Bürger sowie Verwaltungsmitarbeiter von beiden Rheinseiten die unterschiedlichen Routen für die drei Gruppen ausgearbeitet; alle drei Gruppen werden sowohl in Kehl also auch in Straßburg unterwegs sein. Zwischen 22 und 23 Uhr werden sich alle  Teilnehmer auf Straßburger Seite zu einem ersten Erfahrungsaustausch treffen. Dann setzen die drei Gruppen ihre Tour bis etwa ein Uhr in der Nacht fort. Bevor die Veranstaltung gegen zwei Uhr endet, gibt es noch eine Schlussbesprechung in der Mediathek.

- Anzeige -

In den Wochen nach den nächtlichen Spaziergängen werden die Aussagen aus den Fragebogen zusammengefasst und aufgearbeitet, um dann auch öffentlich präsentiert zu werden.

Bürgerinnen und Bürger, die Interesse daran haben, sich an den nächtlichen Spaziergängen am 15. Juni zu beteiligen, können sich noch bis zum 29. Mai bei Annette Lipowsky (E-Mail: a.lipowsky@stadt-kehl.de, Telefon 07851 88-1111) melden. Französischkenntnisse sind hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Gemeindeversammlung
vor 4 Stunden
Das Thema kircheneigene Immobilien beherrschte die Versammlung der evangelischen Kirchengemeinde in der frisch renovierten Christuskirche am Mittwoch. Vor allem der Verkauf des Martin-Luther-Zentrums bereitet Schwierigkeiten.
Aufreger
vor 8 Stunden
Parkgebühren für Busse ja, für Autos nein: Der Kehler Gemeinderat hat sich am Mittwochabend mit dem umstrittenen Verwaltungsvorschlag für eine Bewirtschaftung des P&R-Platzes hinter dem Bahnhof befasst und sich eindeutig positioniert.
Serie "Wohnraum-Not"
vor 10 Stunden
Die Sozialverbände in der Ortenau wollen zur Armutswoche das Thema »Bezahlbarer Wohnraum« aufgreifen. Für Menschen mit geringem Einkommen ist es schwierig, eine Wohnung zu finden, die sie sich leisten können – auch in Kehl. Zusammen mit der Caritas und dem Diakonischen Werk stellt die KEZ vier...
Kommunalpolitik
vor 13 Stunden
Die Korker Dauerbrenner »Deponie-Erweiterung« und »Umfahrung von Kork« waren am Mittwochabend Thema im Gemeinderat. Es geht um eine Stellungnahme der Stadt zur Erweiterung der Deponie.
Willstätt - Legelshurst
vor 15 Stunden
Die Einrichtung eines Spielplatzes im Ulmenweg in Legelshurst bleibt vorerst in der Warteschleife. Immerhin konnten auf der jüngsten Ortschaftsratssitzung einige offene Fragen geklärt werden.
Gericht
17.10.2018
Nicolas Gethmann ist am Montag in einer Feierstunde im Gemeindezentrum St. Johannes Nepomuk in sein Amt als Direktor des Amtsgerichts Kehl eingeführt worden. Zugleich ist sein Vorgänger Dietmar Hollederer offiziell verabschiedet worden.
Straßburger Straßenbahn
17.10.2018
Punkt 9 Uhr ist die Tram am Mittwochmorgen zu ihrer ersten Testfahrt auf der Strecke zwischen der bisherigen Endhaltestelle Bahnhof und dem künftigen Haltepunkt Rathaus gestartet. 
Willstätt - Legelshurst
17.10.2018
Eine Bojenkette zur Abgrenzung des Badebereichs, eine Schranke und aktualisierte Beschilderungen: Dies sind einige der Maßnahmen, mit denen die Sicherheit am Baggersee Legelshurst in der Saison 2019 verbessert werden soll. 
Diakonie Kork
17.10.2018
Anfang des Monats war es soweit: Ein neuer Lebensabschnitt für rund 130 neue und Schüler begann in der Diakonie Kork, heißt es in einer Pressemitteilung der Sozialeinrichtung.
Neubau
17.10.2018
In Mannschaftsstärke war die freiwillige Wehr des Ausrückbereichs 3 zur gemeinsamen Ortschaftsratssitzung von Bodersweier und Zierolshofen am Dienstag erschienen. Einziger Tagesordnungspunkt: Der langersehnte Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
Willstätt - Legelshurst
17.10.2018
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat eine positive Stellungnahme zum Hiebsplan 2019 abgegeben. Die erste Holzauktion ist Ende Dezember geplant.
Willstätt - Eckartsweier
17.10.2018
Mit einem fröhlichen und unterhaltsamen Abend feierten die Mitglieder des Angler- und Gewässerschutzvereins (AGV) Eckartsweier am Freitagabend das 60-jährige Bestehen ihres Vereins.