Kehl - Marlen

»Narrhalla Nelram« Marlen probt für große Prunksitzung

Autor: 
Michael Müller
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Januar 2018

Zwei »Gälfiäßler-Gesichter«, die sich küssen können sollen: So sieht das Bühnenbild für die Prunksitzung der »Narrhalla Nelram« am 26. Januar und 2. Februar aus. ©Reinhold Schäfer

Nach ihrem Abstecher ins Epizentrum des norddeutschen Frohsinns wenden sich Nelrams Narrhallesen wieder der badischen Scholle zu: »Symbadische Heimat 5 x 11 + 9« lautet in diesem Jahr das Motto der Prunksitzung, die am 26. Januar erstmals über die Bühne der Marlener Festhalle gehen wird.

Im vergangenen Jahr schauten sich die Aktiven der »Narrhalla Nelram« aus Marlen im hohen Norden nach Inspirationen für ihre große Prunksitzung um: »Nelram’s große Freiheit auf närrischer Reeperbahn« schlug die Brücke vom Hamburger »Kietz« zur alemannischen Fasnacht und zeigte, dass es zwischen norddeutschem Amüsement und närrischem Frohsinn made in Baden durchaus Berührungspunkte geben kann.

Sauerkrautprinzessin statt »Drag Queen« vom »Kietz«
In diesem Jahr wenden sich die Marlener Narrhalesen wieder ihren Wurzeln zu: »Symbadische Heimat 5 x 11 + 9« lautet diesmal die Überschrift für das große närrische Spektakel. Statt einer »Drag Queen« vom »Kietz« gibt’s also diesmal eine Sauerkrautprinzessin (verkörpert von »Bohnegässler« Ewald Bühler); die Bürgerwehr lässt diesmal nicht eine »Transen-Bar« auf der Reeperbahn lebendig werden, sondern nimmt stattdessen die RTL-Kuppel-Show »Bauer sucht Frau« satirisch aufs Korn – und man darf gespannt sein, was sich die »Nelram«-Narren noch alles haben einfallen lassen. 

Bewährte Akteure und ein Nachwuchstalent
Und auch die anderen aus vielen vorherigen Prunksitzungen gestählten Akteure werden mit dabei sein: die »Schwarzmännle« ebenso wie die »Marlener Buewe«, Gudrun Kruß ebenso wie ONB-Präsidentin Silvia Boschert. Und auch Nachwuchstalent Paul Polta, der 2016 als Märchenprinz sein Debut gab und danach wegen der Schule eine Pause einlegte, will wieder in die Bütt steigen.

- Anzeige -

Seit den Sommerferien wird trainiert
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Garden haben schon nach den Sommerferien mit dem Training begonnen. Sitzungspräsident Dennis Wiesbauer schaut auch regelmäßig bei den Gruppen vorbei. »Man muss ja den Bezug kriegen, wenn man die Sitzung moderiert, zu dem, was die Gruppen machen.« Aber die Besuche dienen auch der gegenseitigen Motivation, sagt er.

Gedrängter Proben-Terminplan
Kurz ist die Kampagne in diesem Jahr. Das wird sich auch auf die Vorbereitungen für die Prunksitzung auswirken: »Wir müssen diesmal Sprech-, Tanz- und Generalprobe innerhalb einer einzigen Woche durchziehen«, erzählt Wiesbauer. Und auch dass die »Kultnacht« und der »Hamberleball« mit Kostümprämierung auf den Fasnachtssamstag, 9. Februar, zusammengelegt werden müssen, ist dem dicht gedrängten Terminkalender geschuldet. 

Zwölf Gastauftritte 
Denn der sieht neben den bewährten Veranstaltungen in der heißen Phase (»Narrennest« am Fasnachtssonntag, Kinderprunksitzung und anschließende Fasnachtsverbrennung am Fasnachtsdienstag) auch noch zwölf Gastauftritte vor, davon drei bei Umzügen – darunter natürlich das Heimspiel in Kehl und die Teilnahme an den Ortenauer Narrentagen in Willstätt.

»Gälfiäßler-Gesichter« als Bühnenbild
Ein echter Clou verspricht übrigens das Bühnenbild der Prunksitzung zu werden, das wieder von Reinhold Schäfer gestaltet wurde. Es zeigt ein Bett, aus dem zwei »Gälfiäßler-Gesichter« in den badischen Landesfarben herausschauen. Die sollen beweglich sein, sodass sie sich bei jedem Tusch ein Küsschen geben können sollen. Allein das sollte schon das Eintrittsgeld wert sein.

Stichwort

Prunksitzung: Wo gibt es Karten?

Die Prunksitzungen am 26. Januar und 2. Februar beginnen jeweils um 19.44 Uhr. Erfahrungsgemäß gehen die Karten rasch weg. Wer also live dabei sein will, sollte sich sputen: Eintrittskarten gibt’s noch unter Tel. ­ 0160/98133353 (nach 17 Uhr) oder über die Homepage: www.nelram.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Carrera-Fieber
vor 50 Minuten
In Neumühl schwelgt eine Gruppe erwachsener Männer in Kindheitserinnerungen: In einem Proberaum in der alten Schule haben sie eine 27 Meter lange Modellauto-Rennbahn aufgebaut.
Serie "Wohnraumnot"
vor 1 Stunde
Die Sozialverbände wollen zur diesjährigen Armutswoche das Thema »Bezahlbarer Wohnraum« aufgreifen. Für viele Menschen mit niedrigem Einkommen ist es schwierig, eine Wohnung zu finden, die sie sich leisten können – auch in Kehl. In Zusammenarbeit mit der Caritas und dem Diakonischen Werk stellt die...
Kehl - Goldscheuer
vor 4 Stunden
Die Ortschaft Goldscheuer lässt mehrere Spielplätze »aufmöbeln« oder neu anlegen. Der Ortschaftsrat befürwortete am Donnerstag die Freigabe der erforderlichen Mittel.
Kehl
vor 7 Stunden
Was die Buchdruckerkunst zur Reformation beigetragen hat, war Thema eines Vortrags der Reihe »550 Jahre Gutenberg«. Das Kulturbüro der Stadt und der Historischer Verein Kehl hatten dazu mit Christian Herrmann einen profunden Kenner der Geschichte des Buchdrucks gewonnen.
OB-Wahl am Sonntag
vor 15 Stunden
Marco Steffens wird Offenburgs nächster Oberbürgermeister – doch dafür wird er sein Amt als Bürgermeister in Willstätt aufgeben. Wie reagieren die Willstätter auf Steffens' Sieg?
Kehl - Bodersweier
vor 19 Stunden
Der Ortschaftsrat Bodersweier hat am Donnerstag drei weitere Maßnahmen für den »Wunschzettel« des Ortsteils für den nächsten Doppelhaushalt 2019/20 der Stadt Kehl nachgemeldet.
Kehl
vor 22 Stunden
Einen stimmungsvollen Gottesdienst gestalteten die Teilnehmer des Gospel-Workshops am Samstag in der Johanneskirche in Kehl. »Über Grenzen hinweg« lautete dieses Mal das Motto. Als soziales Projekt wurde die Bahnhofsmission Kehl vorgestellt.
Kehl - Goldscheuer
14.10.2018
Die deutschen Tauzieh-Helden, die bei der WM im September gleich zwei Titel abgesahnt hatten, sind am Donnerstag in der Halle der Sportfreunde Goldscheuer empfangen worden. Auch Verbands-Prominenz war gekommen – doch ansonsten blieb die »Tauzieher-Familie« weitgehend unter sich.
Kehler Stadtgeflüster
13.10.2018
In Kehl wird's finster, in der Kahlach mag man keine Kinder und in der SPD keine AfD: Irrsinniges, Bemerkens(un)wertes, in jedem Fall aber Lesenswertes haben wir - wie jeden Samstag - für unser Stadtgeflüster aufbereitet. 
Willstätt
13.10.2018
Am Samstag, 10. November, findet wieder ein Jugendfestival in der Hanauerland-Halle statt. Eingeladen sind Jugendliche ab der 5. Klasse aus der Gemeinde Willstätt und dem Umland.
Jubiläum & Abschied
12.10.2018
Mit einem Gottesdienst am heutigen Samstag um 18 Uhr feiert der Singkreis St. Maria sein 50-jähriges Bestehen. Mit Unterstützung eines Gastchores aus Freiburg wird die Schutzengelmessen von Heinrich Huber aufgeführt.
Ortschaftsrat
12.10.2018
Seit drei Jahren steht das Baugebiet Pfaffeneger West immer mal wieder auf der Bodersweierer Tagesordnung. Bei der Sitzung am Donnerstag sollte der Ortschaftsrat den Bebauungsplan endgültig beschließen. Doch dann kam alles anders.