Kommunalwahl 2019

Neu im Kehler Rat: Lothar Jaletzky

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Juni 2019

Gemeinderatsneuling Lothar Jaletzky: »Wir werden da sicher nicht mit der Keule reingehen.« ©Nina Saam

Am 26. Mai haben die Kehler entschieden, wer sie in den nächsten fünf Jahren im Rathaus vertreten darf. Zehn Räte wurden neu ins Gremium gewählt, die wir unseren Lesern in einer kleinen Serie vorstellen. Heute: Lothar Jaletzky (AfD). 

Die AfD zieht erstmals mit zwei Stadträten ins Kehler Stadtparlament ein, einer von ihnen ist der 57-jährige Lothar Jaletzky aus Marlen. »Ich bin 2015 in die AfD eingetreten, noch zu Bernd Luckes Zeiten«, erzählt der gelernte Zimmermann, der inzwischen im Hotelgewerbe tätig ist. Auf der Suche nach geeigneten Kandidaten unter den Parteimitgliedern fiel die Wahl auf ihn, da er schon immer in Kehl gewohnt hat und in seinem Wohnort Marlen bekannt ist. Der Einzug in den Ortschaftsrat blieb ihm allerdings verwehrt. 

Was ihn im Gemeinderat erwartet, weiß der Vater von drei erwachsenen Töchtern freilich noch nicht so genau: Er hat noch nie eine Gemeinderatssitzung besucht. »Wir werden da sicher nicht mit der Keule reingehen«, sagt er. »Es ist wie bei einem neuen Job: Erst mal reinschnuppern und zuhören. Es wird sicher ein halbes Jahr dauern, bis wir Fuß gefasst haben.« 

- Anzeige -

Lothar Jaletzky sieht sich als »gemäßigter AfDler auf Meuthen-Linie«. Die Machtkämpfe und Rangeleien in der Partei wie unlängst im baden-württembergischen Landesverband kann er nicht verstehen, stören ihn aber auch nicht. Auch die Nähe der Partei zum Rechtsextremismus im Osten Deutschlands ficht ihn nicht an: »Die sind da halt so, die sind eben anders drauf als wir im Westen«, erklärt er. 

Seine Themen für den Kehler Gemeinderat sind die fehlende gutbürgerliche Gastronomie am Marktplatz (»nur Drehspieß und mexikanisch, wenn ich badische Küche will, gehe ich auf die Ortschaften«), statt Spielhöllen und Dönerläden will er »normalen« Einzelhandel ansiedeln. Ein Dorn im Auge sind ihm die flächendeckenden Tempo-30-Zonen: »Nur da, wo es nötig ist«, sagt er. »Tempo 30 auf der Durchgangsstraße in Marlen und Goldscheuer, das ist ein Unding. Das würde ich wieder abschaffen.« Auch bei den Bebauungsplänen in den Ortschaften, die ihm zu viele und zu große Wohnblöcke erlauben, möchte er gerne ein Wörtchen mitreden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 22 Minuten
Kehl - Auenheim
Seit zwei Jahren sind Auenheims Kindergartenkinder im Rathaus untergebracht, da das Kindergartengebäude an der Freiburger Straße saniert wird. Im Rahmen der Ortschaftsratssitzung wurde nun die Entwurfsplanung für die neue Außenanlagen vorgestellt.
vor 2 Stunden
Eltern aufgepasst
Weil Fachkräfte krankheitsbedingt ausfallen, müssen sich Eltern in Kehl in drei Kindertageseinrichtungen auf kürzere Öffnungszeiten einstellen. Außerdem werden teils nur Kinder aufgenommen, deren Eltern keine andere Betreuungsmöglichkeit haben. In den Kitas werden Notgruppen eingerichtet.
vor 3 Stunden
Kehl - Auenheim
Fünf Jahre hat Claudia Heidt das Kinderferienprogramm in Auenheim geleitet. Da ihre Kinder nun größer sind, gibt sie das Ehrenamt ab. Noch ist kein Nachfolger gefunden.
vor 5 Stunden
Interview
Das Gemeinsame Zentrum der deutsch-französischen Polizei in Kehl hat mit Maxime Fischer einen neuen deutschen Koordinator. Im Interview erklärt er, wie seine Arbeit die grenzüberschreitende Polizeiarbeit beeinflusst – und wie realistisch TV-Krimis sind.
vor 9 Stunden
Neugestaltet
Innerhalt einer Woche wurde die Mediathek umgebaut. Das neugestaltete Obergeschoß präsentiert sich nun mit „Wohnzimmer-Qualität“
vor 10 Stunden
Kehl
Der Historische Verein Kehl bemängelt den Zustand des städtischen Museums in der Friedhofstraße, hält aber jetzt eine Zwischenlösung für denk- und machbar. Eine eine internationale Begegnungsstätte in Grenznähe mit einer Dauerausstellung zur Stadtgeschichte bleibe aber für eine historisch...
vor 12 Stunden
"Team4Winners" besteht fast vier Jahre
Fünf Schulen in Kehl, den Ortsteilen und Willstätt machen in der Zwischenzeit beim Sozialprojekt „Team4Winners“ mit. Zwei weitere werden dazu kommen. Bei der letzten Sportstunde am Montag gab es besondere Geschenke.
vor 14 Stunden
Willstätt
In der Finanzpolitik will die Gemeinde Willstätt künftig die Akzente etwas verschieben. „Werte erhalten und bedarfsorientiert weiterentwickeln“ – dies gaben Bürgermeister Christian Huber und Kämmerer Philipp Kaufmann bei der Einbringung des Haushalts 2020 im Gemeinderat als künftige Devise aus.
10.12.2019
Begegnung
2015 zogen die Korker Grundschüler in die ehemalige Werkrealschule um, anschließend diente das 1912 erbaute Schulhaus an der Herrenstraße drei Jahre lang als Flüchtlingsunterkunft. Nun soll aus der alten Grundschule ein Gemeinschaftshaus werden. Die Planungen dafür wurden im Ortschaftsrat...
10.12.2019
Willstätt - Legelshurst
Dirigentin Christine Oßwald und ihr Orchester überzeugten am Samstag beim Jahreskonzert des Musikvereins Legelshurst. Das Programm stand unter dem Motto „Die vier Elemente“. 
10.12.2019
Interaktive Karte
Seit 25 Jahren geht’s rund auf Kehls Straßen: Am 10. Dezember 1994 fuhren die ersten Autos durch den Kreisverkehr beim heutigen Rewe-Markt in Sundheim. Viele weitere kamen dazu – wie sieht es ein Vierteljahrhundert später aus? Wir geben den interaktiven Überblick und haken nach, wo es noch klemmt.
10.12.2019
Willstätt
Informationen für die Beschäftigten, Rückblicke und Vorausschauen sowie die Ehrungen für langjährig Beschäftigte waren die Themen der Personalversammlung der Gemeinde Willstätt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 7 Minuten
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • vor 21 Stunden
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.