Ab dem Nikolaustag

Das ändert sich bei der Verkehrsführung in Kehl ab Donnerstag

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Dezember 2018
Mehr zum Thema

(Bild 1/2) ©Stadt Kehl

Verkehrsteilnehmer müssen sich ab dem Nikolaustag umstellen: Große Teile der Innenstadt werden ab da zur Einbahnstraße. Was ändert sich genau?

Mit der Inbetriebnahme des neuen Stadtbussystems und der Tramendhaltestelle am Rathaus am kommenden Sonntag gehen in der Innenstadt auch wesentliche Änderungen in der Verkehrsführung einher, die bereits ab Donnerstag, 6. Dezember, gelten: Zur Einbahnstraße werden demnach die Bierkellerstraße im Abschnitt zwischen der Alte Zollstraße und der Kanzmattstraße in Fahrtrichtung Nord, die Goldscheuerstraße im Abschnitt zwischen der Alten Zollstraße und der Kanzmattstraße in Fahrtrichtung Süd, die Friedrichstraße zwischen der Goldscheuerstraße und der Bierkellerstraße in Fahrtrichtung West und die Alte Zollstraße zwischen der Bierkellerstraße und der Goldscheuerstraße in Fahrtrichtung Ost.

 

- Anzeige -

Trotz der Einbahnstraßenregelung werden die Busse künftig im Beidrichtungsverkehr durch die Bierkellerstraße geführt. Sobald die Witterung dies zulässt, wird in der Straße für den Radverkehr noch ein Schutzstreifen in Nord-Südrichtung markiert. Auch in der Goldscheuerstraße, der Alten Zollstraße und der Friedrichstraße ist der Radverkehr in beiden Richtungen zugelassen. Außerdem wird die Geschwindigkeit in der Bierkellerstraße zwischen der Kanzmattstraße und der Großherzog-Friedrich-Straße auf 30 Kilometer pro Stunde reduziert.

Auch die Verkehrsführung in der Oberländerstraße und in der Großherzog-Friedrich-Straße hat sich im Zuge der Verlängerung der Tramlinie D geändert: Demnach ist die Oberländerstraße im Abschnitt zwischen der Kinzigallee und der Fabrikstraße nur noch von der B 28 in Richtung Rathaus befahrbar. Die Großherzog-Friedrich-Straße wurde zwischen der Rheinstraße und der Schulstraße in Richtung B 28, also Richtung Norden, zur Einbahnstraße. Das Links-Abbiegen von der Hauptstraße in die Großherzog-Friedrich-Straße ist nicht mehr möglich.

Info

Verkehrskonzept

Der Gemeinderat hat die künftige Verkehrsführung in der Innenstadt in seiner Sitzung am 24. Mai 2017 beschlossen. Zusammen mit dem Karlsruher Planungsbüro Modus Consult arbeitete die Stadt daraufhin ein Konzept aus, wie die Busse in Zukunft fahren könnten. Bei Bürgerbeteiligungs-Veranstaltungen in der Kernstadt und in den zehn Ortschaften wurde das Konzept diskutiert; neue Vorschläge sowie Kritik wurden aufgenommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 6 Stunden
Willstätter Geschichten (1)
Willstätt ist mehr als nur eine Gemeinde an der Kinzig. In einer Serie wird die Kehler Zeitung immer zu Wochenbeginn aus der Geschichte des ehemaligen Hanau-Lichtenbergischen Amtsitzes und Marktflecken und seiner Ortsteile, aber auch über Personen und Persönlichkeiten, Sitten, Gebräuche und...
vor 9 Stunden
Willstätt
Seit 23 Jahren engagiert sich der Willstätter Verein Kifafa in Kenia, betreibt ein Waisenhaus und hilft bedürftigen Kindern auf vielfältige Weise. Jedes Jahr im Januar reisen die Vereinsvorsitzenden Joachim Eiberle und Petra Nold nach Kenia, um zu sehen, wie sich die Aktivitäten entwickeln. 
vor 12 Stunden
Stadtgeflüster Kehl
Von »hoffnungslos humorlosen« (Zitat Ungerer) Frauen in Kehl, eine verkehrte Kehler Welt und Fast-Food-Läden, die schnell wieder dicht gemacht haben: Das aktuelle Kehler Stadtgeflüster.
vor 21 Stunden
Ausbildung
Die Diakonie Kork hat am Freitg vor einer Woche ihren jährlichen Berufsinformationstag veranstaltet. Der Andrang sei groß gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung der Diakonie.
22.02.2019
Narren
Am Sonntag um 13.30 Uhr startet der Kehler Fasnachtsumzug durch die Kehler Hauptstraße. Hier nochmal die wichtigsten Infos vor dem Start.
22.02.2019
Sportlerehrung
In Kork ist es gute Tradition, alle bei sportlichen Wettkämpfen erfolgreichen Bürger des Ortes auszuzeichnen. Zudem gratulierte Ortsvorsteher Patric Jockers am Mittwoch auch einem Korker Jungmusiker. 
22.02.2019
Nahverkehr / Tram / Bus
Die Kehler Stadtverwaltung eröffnet am Montag, 25. Februar, eine Anlaufstelle für alle Fragen zum Öffentlichen Personennahverkehr in Kehl.   
22.02.2019
Filmpreis-Verleihung
Zum 91. Mal feiert sich am Sonntag in Los Angeles die Filmbranche. Gespannt blickt in der Nacht zu Montag auch Kehls Kino-Macher Joachim Junghans nach Amerika: Dass mit »Roma« ausgerechnet ein vom Streaming-Anbieter Netflix finanzierter Film zu den größten Abräumern gezählt wird, hinterlässt bei...
22.02.2019
Fasnacht
Auch in Goldscheuer geht die Fasnacht in die heiße Phase. Die beiden örtlichen Narrenzünfte sind ab dem Schmutzigen Donnerstag bis Aschermittwoch fast täglich in der Gemeinde aktiv. Am Freitag findet wieder ein Nachtumzug mit 62 teilnehmenden Gruppen und rund 1500 Hästrägern statt.
22.02.2019
Willstätt
Die Plätze in der Kindertagespflege sind in den Willstätter Einrichtungen knapp. Deshalb hat der Gemeinderat eine Zwischenlösung beschlossen.
22.02.2019
Wie geht's weiter?
Nachdem die Flüchtlingsunterkunft in der alten Korker Grundschule aufgelöst wurde, steht das Gebäude der Ortschaft wieder zur Verfügung. 
21.02.2019
Ortschaftsrat
Nachdem Michael Heitzmann, Leiter des Gebäudemanagements, vergangene Woche den Gemeinderat über die Kostensteigerungen beim Rathausumbau informiert hatte, stand er auf der Sitzung am Mittwoch dem Korker Ortschaftsrat Rede und Antwort.