Willstätt - Eckartsweier

Neue Führungsmannschaft bei Eckartsweiers Narren

Autor: 
Klaus Elff
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. November 2019

Philipp Stadtmüller (2. von links), Dietmar Zapf (2. von rechts) und Marvin Wernecke (rechts) haben als drei gleichberechtigte geschäftsführende Präsidenten beim Narrenrat „Wölfe“ Eckartsweier das Ruder übernommen. Der bisherige Präsident Edgar Reuter übergab ihnen auf der Hauptversammlung das Wolfszepter. ©Klaus Elff

Eine neue Führung hat sich der Narrenrat „Wölfe“ Eckartsweier gewählt. Dem allgemeinen Trend, dass Vereine immer mehr Probleme mit der Besetzung von Führungsämtern haben, wollte der Vorstand entgegenwirken und hat für die Zukunft eine neue Vereinsstruktur entwickelt. 

Seit 28 Jahren wirkte und lebte Edgar Reuter für die Narretei in Eckartsweier. Nun tritt er ins zweite Glied zurück. 

Geschäftsführendes Präsidium

Zukünftig führt ein geschäftsführendes Präsidium die Geschicke des Narrenrats „Wölfe“ Eckartsweier. Diese neue Struktur, die auch gleich in einer Satzungsänderung festgehalten wurde, beschloss der Verein auf seiner Hauptversammlung am Mittwochabend im Vereinsraum im Kindergartenkeller.

Wie der bislang zweite Vorsitzende Dietmar Zapf erläuterte, wird das neue Führungsgremium aus drei Präsidenten bestehen, die von Beisitzern und Gruppenleitern unterstützt werden. Das Präsidentenamt für den Bereich Verwaltung und Organisation übernimmt Dietmar Zapf selbst. Als Präsident für das Ressort Wirtschaftsbetrieb wurde Marvin Wernecke bestimmt, für das Präsidentenamt für Finanzen und Controlling Philipp Stadtmüller. Als Beisitzer für die Kasse wurde Sarina Baaß gewählt und für die Schriftführung Stefanie Birk. Schatzmeisterin wurde Carmen Göpper, Beisitzer im Ressort Wirtschaftsbetrieb wurden Ralf Schäfer und Florian Kramer. Die Leiter der fünf Gruppen (Elferrat, Wölfe, Prinzengarde, Rotkäppchen und Narrensamen) waren schon innerhalb der Gruppen bestimmt und von der Versammlung bestätigt worden. Das Präsidium besteht aus insgesamt 15 aktiven Vereinsmitgliedern.

- Anzeige -

Edgar Reuter wird Sitzungspräsident

Für die Erörterung der neuen Vereinsstruktur, die Genehmigung der geänderten Satzung und die Wahl des Präsidiums nahmen sich die Narren viel Zeit, bevor schließlich Struktur und Satzung einstimmig gebilligt wurden. Erst zu später Stunde konnte dann schließlich der Prunksitzungs-Präsident ernannt werden. Die Wahl fiel ohne Gegenstimme auf Edgar Reuter. Die Prunksitzungen können also wieder in „volle Fahrt voraus“ starten.

Alle Gruppen verzeichnen Zuwachs

Zuvor wurden die üblichen Regularien und Berichte abgearbeitet. Wichtigste Erkenntnis: Alle Gruppen verzeichnen Zuwachs und haben sich schon mit Elan auf die neue Kampagne gestürzt.

Die Freude über das gelungene Versammlungsergebnis kam im gemeinsam gesungenen „Eggertswierer Fasnachtswalzer“ zum Ausdruck und in einem dreifach kräftigen „Wolfstätt Helau“. Zum Schluss dankte Dietmar Zapf Edgar Reuter für dessen unvergleichlichen Einsatz und überreichte ihm unter dem tosenden Beifall der Anwesenden einen Schatz von Flüssigkeiten in einem hölzernen Kistchen.

Info

Narrenrat „Wölfe“ Eckartsweier

◼ Gegründet: 1956
◼ Mitglieder: 179
◼ Aktive Gruppen: Elferrat, Prinzengarde, Rotkäppchen, Wölfe, Narrensamen
◼ Präsidium: Drei Präsidenten, sechs Beisitzer; 5 Gruppenleiter. Ressort Verwaltung und Organisation: Dietmar Zapf. Ressort Wirtschaftsbetrieb: Marvin Wernecke. Ressort Finanzen und Controlling: Philipp Stadtmüller
◼ Vorsitzender: Dietmar Zapf, • 0 78 52/18 46
◼ Internet: http://narrenrat-eckartsweier.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 16 Stunden
Willstätt
Fast 50 Jahre lang arbeitete Uwe Baaß bei der Willstätter Gemeindeverwaltung. Jetzt wurde das Willstätter Rathaus-Urgestein im Kreise der Kollegen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
vor 19 Stunden
Willstätt
In einer Feierstunde wurden am Donnerstag im Bürgersaal des Rathauses Willstätter Bürger für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement in Willstätter Vereinen geehrt.
06.12.2019
Überlandwerk Mittelbaden investiert in die Zukunft
Das Überlandwerk Mittelbaden hat seine Umspannanlage in der Graudenzer Straße vergrößert und sie auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Somit wird nicht nur der steigende Energiebedarf der Unternehmen im Kehler Hafen gedeckt, sondern auch die Flexibilität im Falle von zusätzlichem Strombedarf...
06.12.2019
Kehl
Um einen Pfarrer, der runden Geburtstag feiert, Idioten, die mit Böllern gezündelt haben, und um „Fake News“ für Zugreisende handelt unser heutiges Stadtgeflüster.
06.12.2019
Kehl
Uwe Köhn wird Ende des kommenden Jahres den Kehler Hafen verlassen, um die Geschäftsführung der Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim mbH zu übernehmen. Der 57-Jährige hat seit August 2016 als Direktor die Geschicke eines der größten Unternehmen in der Region geleitet. 
06.12.2019
Willstätt - Legelshurst
Eine Woche nachdem er aus dem Gefängnis entlassen wurde, soll ein 41-Jähriger schon wieder straffällig geworden sein. Laut Polizei überfiel der Mann im November gewaltsam einen Rentner in Legelshurst.
06.12.2019
Kehl
Während des trockenen Sommers haben auch die Nadelbäumchen gelitten – örtlich sogar ziemlich stark. Müssen wir nun schwache Weihnachtsbäume befürchten? Wir haben Händler auf dem Kehler Wochenmarkt gefragt.
06.12.2019
Schildbürgerstreich
Statt eines verkehrsberuhigten Bereiches, dafür ist die Stichstraße zu kurz, soll in der 40 Meter langen Stichsstraße, Ecke Elsässer Straße/Stockweg, künftig Tempo 30 gelten. Ein Vorschlag, der im Neumühler Ortschaftsrat für Kopfschütteln sorgte.
06.12.2019
Gegen Hauswand gedrückt
Eine 19-Jährige ist in Kehl in der Nacht auf Donnerstag von einem Mann angegriffen worden. Der Unbekannte soll sie gegen eine Hauswand gedrückt haben. Die Frau wehrte sich energisch.
06.12.2019
Willstätt
Vor Silvester werden die Lebensmittelmärkte gestürmt – und viele Kunden legen neben Raclette-Käse, Sekt und Fonduefleisch auch jede Menge Raketen und Böller aufs Warenband. Nicht so beim Edeka-Markt in Willstätt: Dort gibt es in diesem Jahr kein Silvester-Feuerwerk. Die Gründe.
06.12.2019
Ausstellung über die "Goldenen 20er"
Noch bis Sonntag ist im Hanauer Museum Kehl die Ausstellung „Kehl in der Weimarer Republik - Die „Goldenen Zwanziger“ zu sehen. Mit dem Ende dieses Jahrzehnts, das nach Tiefen auch Höhen brachte, endete auch die Besatzung durch das französische Militär. Wir blicken darauf zurück.
06.12.2019
Kehl
Innehalten in der hektischen Vorweihnachtszeit und über das eigene Leben nachdenken können derzeit Besucher der Kehler Kirche St. Johannes Nepomuk. Dort wurde eine Wanderausstellung zur Erinnerung an Nikolaus von Flüe errichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!