Gemeinderat

Neue Spielgeräte für Eckartsweier und Sand

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. August 2021
Eine derartige Spiel-Kombination soll künftig den Schulhof der Grundschule Eckartsweier bereichern.

Eine derartige Spiel-Kombination soll künftig den Schulhof der Grundschule Eckartsweier bereichern. ©Repro Günter Ferber

Der Gemeinderat hat entschieden, dass Holz-Klettergeräte auf den Schulhöfen aufgestellt werden.

Die Moscherosch-Schule hatte den Wunsch geäußert, für den Außenbereich der Grundschulen Eckartsweier und Sand je ein neues Spielgerät anzuschaffen. In Eckartsweier gab’s bislang noch überhaupt keines; in Sand soll das vorhandene ersetzt werden. Es handelt sich dabei um eine sehr schlichte Stahlkon­struktion, die sich bei Sonneneinstrahlung jedoch stark erhitzt und dann von den Kindern nicht mehr angefasst werden kann.

Nach einem Spielgeräte-Projekt in der Grundschule in Sand und mehreren Gesprächen mit Lehrern, Schülern, Jugendortschafts- und Jugendgemeinderat fiel die Wahl auf Spielgeräte aus Holz. Insbesondere der Jugendgemeinderat hatte sich sehr in dieses Projekt eingebracht, wie Bürgermeister Christian Huber auf der Gemeinderatssitzung am Mittwoch betonte.

Viertklässler spenden

Die beiden Spielgeräte, für die sich der Jugendgemeinderat in Abstimmung mit den beiden Schulen schließlich entschied, kosten zusammen knapp 22 400 Euro. Die Eltern und Schüler der diesjährigen Viertklässler aus Eckartsweier sind bereit, 500 Euro aus der Klassenkasse für das neue Spielgerät zu spenden, sodass die höheren Kosten des Spielgeräts für Eckartsweier gegenüber dem der Grundschule Sand ausgeglichen werden können.

Die Montage und die Herstellung des notwendigen Fallraums erfolgen durch den Bauhof. Hier entstehen weitere Kosten für die für den Aufbau erforderlichen Materialien.

- Anzeige -

Grundsätzlich sprachen sich alle Ratsmitglieder für die Anschaffung aus. Allerdings sind im Haushalt keine Mittel eingeplant. Dies wurde laut Bürgermeister Huber aus unerfindlichen Gründen vergessen, sodass die Mittel nun außerplanmäßig bereitgestellt werden müssen.

Andere Projekte warten auf Umsetzung

„Ich finde es gut, dass wir diese Maßnahme machen und damit die Arbeit des Jugendgemeinderates wertschätzen“, so Willstätts Ortsvorsteherin Gabriele Ganz. Sie verwies jedoch auch darauf, dass der Willstätter Jugendortschaftsrat bereits vor vier Jahren viel Arbeit in die Neuanlage des Spielplatzes im Baugebiet „Hinterm Gottesacker II“ aufgebracht hat. Diese Maßnahme ist, obwohl finanziert, bis heute nicht umgesetzt.

Sands Ortsvorsteherin Ilse Türkl verwies darauf, dass im Haushalt 2000 Euro für einen überdachten Fahrradständer an der Bushaltestelle Bachstraße in Sand eingestellt sind. Da diese Maßnahme aber 1600 Euro teurer kommt, soll nun der Sander Ortschaftsrat diese Mehrkosten aus Ortsteilmitteln übernehmen. „Diese Maßnahme dient auch den Schülern“, so Ilse Türkl.

Ihr wäre es lieber gewesen, die Spielgeräte im Haushalt 2022 zu finanzieren und dann im Frühjahr 2022 umzusetzen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

In ihren Hanauer Trachten waren Marina Kuhn und Helga Grampp-Weiß zwei echte Hingucker auf dem Markt.
vor 2 Stunden
Kehl
Besucher entdeckten viel Selbstgemachtes und Traditionelles. Gleichzeitig feierte das „Centrum am Markt“ einen Runden.
Die Feuer kämpfte - aber am Schluss war das Haus nicht mehr zu retten.
vor 4 Stunden
Kehl
Das Gebäude in der Endgasse 3 musste noch am selben Tag abgerissen werden. Davon betroffen ist auch der Hofladen mit Café "Leib & Seele". Kehler Bürger starten eine Spendenaktion.
In der Färberstraße im Ortskern von Willstätt soll künftig höchstens Tempo 30 erlaubt sein – so hat es der Ortschaftsrat beschlossen.
vor 6 Stunden
Kehl
Der Ortschaftsrat hat über das Thema diskutiert, aber noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Nun soll ein erster Versuch in zwei Straßen gestartet werden.
Im Rahmen einer kleinen Feier wurde die langjährige Rektorin der Grundschule Auenheim, Monika Ziegler, offiziell verabschiedet.
25.09.2021
Ortschaftsrat
Im Rahmen der Ortschaftsratssitzung in Auenheim am Dienstag wurde die neue Leiterin der Grundschule begrüßt: Claudia Bogin ist die Nachfolgerin von Monika Ziegler.
Zehn Tage lang standen da keine Autos.
25.09.2021
Kehler Stadtgeflüster
Oh Wunder - das ist gar nicht so schwer, ein Wunder zu bewirken. Zu helfen sowieso nicht. Nur Sonntagnacht - da könnte es anders laufen.
Tempo 30 wie auf der Hauptstraße in Willstätt...
24.09.2021
Willstätt
Besteht doch Hoffnung auf Tempo 30 in der Sandgasse? Die dritte Runde der Lärmaktionsplanung könnte hierzu Möglichkeiten eröffnen, hieß es am Mittwoch im Willstätter Gemeinderat.
„Wohnbebauung ist der Tod eines jeden Hafens“, sagt Hafendirektor Volker Molz.
24.09.2021
Kehl
Volker Molz ist seit Januar Hafendirektor. Er hat sich für die kommenden Jahre einiges vorgenommen. Unter anderem will er auch die Bahn-Anbindung verbessern.
Im Sportdress der 1920er-Jahre zeigte ein Doppel bei der 100-Jahr-Feier, dass auch heute noch mit Holzschlägern Tennis gespielt werden kann. 
24.09.2021
Serie „100 Jahre Tennisclub Schwarz-Weiß Kehl“
Die Kehler Zeitung würdigt in einer vierteiligen Serie den runden Geburtstag des Clubs. Heute: So stellt sich der Tennisclub SW Kehl im Jahr 2021 dar.
Weihten die neue Produktions- und Logistikhalle ein (am roten Band, von links): die Geschäftsleitung, vertreten durch Alexander Kasteleiner, Olaf Sackers und Jens Kromer (Sprecher), (zweite Reihe, von links): Iskender Coskun (Betriebsleiter) und das Projektteam mit Daniel Rosa, Tobias Stoffer, Christian Rest, Armin Bähr und Selina Schrempp.
24.09.2021
Kehl
Damit geht die Umsetzung einer neuen Organisationstruktur und eines modernsten Logistik-Konzepts einher. Ziel ist eine Erhöhung der Produktivität und der Kapazität.
Zauberkunststückchen unter freiem Himmel gab es beim ersten Seniorennachmittag nach der Corona-Pause.
24.09.2021
Willstätt - Eckartsweier
Endlich kann der beliebte Seniorennachmittag wieder stattfinden.
Die Kameraden der Abteilung Eckartsweier überreichten ihrem Ehren-Abteilungskommandanten Erich Nagel eine historische Feuerwehraxt, die auf einer Schautafel montiert ist.
24.09.2021
Feuerwehr
Große Ehre für Erich Nagel: Der frühere langjährige Kommandant der Feuerwehr-Abteilung Eckartsweier wurde am Samstag zum Ehren-Abteilungskommandanten ernannt.
Der Vorstand des Film- und Fotoclubs Kehl (von links): Klaus Oesterle, Hans Bauer, Vorsitzende Ellen Matzat, Stellvertreter Peter Schulze, Bernd Brand und Peter Heck.
23.09.2021
Kehl
Der Verein plant bereits für den Kalender 2023. In der Hauptversammlung wurde aber auch Bilanz gezogen. Mehrere Veranstaltungen mussten wegen Corona abgesagt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    25.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Die Überseecontainer des REDDY Cube ziehen am Check-In-Kreisel am Acherner Stadteingang die Blicke auf sich. 
    22.09.2021
    Innovatives Shopkonzept sorgt für Wow-Effekt beim Küchenkauf
    Ein einzigartiger Auftritt, ein einzigartiges Konzept und eine einzigartige Beratung: All das vereint der REDDY Cube in Achern. Dieses starke Paket sorgt für einen absoluten Wow-Effekt beim Küchenkauf.
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.