Umweltschutz

Neues E-Auto vor der Kehler Stadthalle

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018

E-Mobil: Klimaschutzmanagerin Lea Unterreiner nutzt das E-Auto für Dienstfahrten, greift aber auch privat anstelle eines eigenen Wagens regelmäßig darauf zurück. ©Stadt Kehl

Um eine möglichst klimafreundliche Fortbewegung zu fördern, hat sich die Stadtverwaltung dafür eingesetzt, ein Elektro-Auto in das Kehler Carsharing-Angebot aufzunehmen, wie es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus heißt. Das E-Auto können Carsharing-Mitglieder seit Mai buchen. 

Mit einer Auslastung von knapp 20 Prozent ist die Nutzungsquote des E-Autos sehr gering, wie die Stadtverwaltung mitteilt.
Die Mitgliedskarte an den Checkpoint halten, einsteigen, anschnallen, die Keycard in den Kartenschlitz stecken, den Startknopf drücken und schon kann es losgehen: Nahezu lautlos setzt sich das Gefährt in Bewegung. »Das Auto ist unheimlich praktisch für all diejenigen, die sich flexibel und dennoch möglichst klimafreundlich fortbewegen möchten«, wird die städtische Klimaschutzmanagerin Lea Unterreiner in der Pressemitteilung zitiert. Sie nutzt das Auto beruflich und privat.
»Möglicherweise haben manche Nutzer Hemmungen, das E-Auto auszuprobieren, weil sie denken, dass die Handhabung komplizierter als bei einem konventionellen Auto ist«, vermutet Lea Untereiner. Dabei sei es genauso zu bedienen wie ein gewöhnlicher Automatikwagen – man müsse nur daran denken, es nach der Fahrt wieder an die Ökostrom-Ladestation anzuschließen.

Registrierung mit der Tankkarte

- Anzeige -

Dies sei schnell und einfach zu bewerkstelligen, meint sie. Es funktioniert so: Auf der Keycard, die auch als Schlüssel dient und sich in der Mittelkonsole befindet, wird zur Öffnung der Ladeklappe an der Frontseite des Wagens das Steckersymbol gedrückt; alternativ kann die Ladeklappe auch durch einen Knopf im Auto geöffnet werden. Anschließend registriert sich der Nutzer mit der Tankkarte, die sich ebenfalls im Innern befindet, an der Ladesäule und verbindet das Ladekabel mit dem Auto. Weil das E-Auto selbstständig aufhört Strom zu beziehen, sobald der Ladevorgang beendet ist, muss der Fahrer oder die Fahrerin nicht wie bei früheren Modellen warten, bis das Auto wieder aufgeladen ist, um das Ladekabel zu entfernen. 

»Wer wenig Auto fährt, kann nicht billiger fahren als mit dem Carsharing-Auto, weil im Nutzungspreis, der nach Stunden und gefahrenen Kilometern berechnet wird, bereits alle Fahrt- und Fahrzeugkosten enthalten sind«, weiß Lea Unterreiner. Wer Mitglied werde, habe zudem den Vorteil, auch die Carsharing-Fahrzeuge in anderen Städten buchen zu können. Wer bereits bei einer anderen Carsharing-Organisation Mitglied ist, kann sich beim Kehler Anbieter Stadtmobil Südbaden als sogenannter Quernutzer registrieren lassen und hat dann auch Zugriff auf die Fahrzeuge in Kehl. Andersherum gilt: Stadtmobil-Südbaden-Mitglieder können Fahrzeuge anderer Organisationen nutzen, beispielsweise den Fuhrpark des Carsharing-Service Citiz Alsace in Straßburg. Innerhalb Deutschlands arbeitet Stadtmobil Südbaden mit 25 Partnerorganisationen zusammen.
Das weiße Auto steht auf einem der speziell gekennzeichneten Stellplätze in der Rheinstraße auf Höhe der Stadthalle. Ladesäulen mit Ökostrom sind an der Halle, am »Läger«, am Bahnhof und in Schneeflären zu finden. Die anderen drei regulären Carsharing-Fahrzeuge stehen an der Ecke Friedrich-/Lessingstraße. Zusätzlich ist ein konventionelles Carsharing-Auto auf einem Stellplatz im vorderen Bereich des Schulparkplatzes in Kork stationiert. Insgesamt sind damit fünf Carsharing-Fahrzeuge in Kehl verfügbar. 
 

Stichwort

Anmelden

Carsharing-Anmeldungen werden telefonisch (• 0761/23020) entgegengenommen. Die Anmeldeformulare können bereits im Vorfeld auf der Internetseite www.stadtmobil-suedbaden.de heruntergeladen werden. Nach einem persönlichen Gespräch, bei dem unter anderem eine Kopie des Führerscheins hinterlegt und die Anmeldegebühr in Höhe von 20 Euro hinterlegt werden muss, erhalten die Kunden eine Mitgliedsnummer und nach der Freischaltung des Zugangs ein Passwort sowie die Zugangskarte. 
Buchungen können nach erfolgter Anmeldung telefonisch oder über das Internet erfolgen. Eine Kaution von 200 Euro (Einzelperson) beziehungsweise 300 Euro (Haushalt) ist zu Beginn zu hinterlegen, kann jedoch nach einem Jahr Mitgliedschaft mit den Fahrtkosten verrechnet werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

21.02.2020
Kehl - Marlen
In diesem Jahr feiert die „Narrhalla Nelram“ ihr 66-jähriges Bestehen. Die Geschichte der „Narrhalla“ ist untrennbar mit dem Namen Kurt Lutz verbunden. 93 ist er inzwischen – und eines der wenigen Gründungsmitglieder, die noch leben.
21.02.2020
Kehl - Kork
Nach dem Rathaussturm auf das Korker Rathaus hat der Narrennachwuchs in Kork das Regiment übernommen. Erstmals fand ein Kostümball statt, bei der es Preise zu gewinnen gab.
21.02.2020
Flüster-News
Das Kehler Stadtgeflüster: Heute unter anderem mit dem Thema Abschiebungen, dem prominenteste Clown in der Kehler Fasnacht und eine Geschwindigkeitsbeschränkung für Kehls fleißigsten Radfahrer.
21.02.2020
Jubiläum/Ehrenamt
In diesem Jahr wird die Bücherkiste des Historischen Vereins Kehl 15 Jahre alt. Auch im Zeitalter des Internets ist das Interesse an alten Büchern ungebrochen – bei den ehrenamtlichen Helfern wie auch bei den Kunden, die sich in der Bücherkiste Lesestoff zum Kilopreis besorgen.
21.02.2020
Interview
Margot Flügel-Anhalt erfüllt sich mit 64 Jahren einen Traum: Sie setzt sich auf eine Honda und fährt vier Monate lang über den Pamir Highway durch Zentralasien. Der Kinofilm über ihre abenteuerliche Reise wird am Dienstag, 25. Februar, um 19 Uhr im Kino-Center Kehl gezeigt. Die lebensfrohe...
20.02.2020
Kehl - Goldscheuer
Die „Krutblättsche“ und „Groß Herd fun Goldschier“ stürmten gestern das Rathaus in Goldscheuer und enthoben Ortsvorsteher Richard Schüler und seine Mannschaft ihrer Ämter. Allerdings: Die „Spatzennest“-Kinder konnten diesmal am Triumph der Narren nicht teilhaben.  
20.02.2020
Kehl
Oberbürgermeister Toni Vetrano musste nicht nur die Macht des Rathauses in die Hände der Kehler Narren geben. Er wurde auch vor ein heikles Gericht gestellt. So manche Missstände kamen dabei aufs Tablett.  
20.02.2020
Kehl
Die Bürgerstiftung Kehl und der Tierschutzverein Kehl-Hanauerland kooperieren miteinander: Während die Bürgerstiftung mit Zuschüssen dem Tierheim hilft, unterstützt dieses das Demenzprojekt der Stiftung. 
20.02.2020
Gemeinderat Kehl
Die Pfarrgässler haben mehrfach die Verkehrsmenge in ihrer Straße kritisiert. Am Mittwochabend hat die Stadtverwaltung im Gemeinderat Maßnahmen für weniger Verkehr in der Straße vorgestellt. Welche das genau sind, lesen Sie hier.
20.02.2020
Kehl-Auenheim
Statt in die Kläranlage fließt das Abwasser des Freibads Auenheim seit 45 Jahren in den Prestelsee – und mit ihm auch Gifte wie Chlor, Putz-und Frostschutzmittel. Ein Umweltsünde, der die Fischerzunft nach langer Suche nun endlich auf die Spur kam. Diese Reaktionen gab es auf den Skandal.
20.02.2020
Willstätt - Legelshurst
Der Verein für Legelshurster Ortsgeschichte kann die Sanierung der Standarte des „Artilleriebundes Legelshurst“ stemmen. Dies zeigte sich auf der jüngsten Hauptversammlung. An der Vereinsspitze tauschten der bisherige Vorsitzende Michael Bergmann und „Vize“  Gerhard Vogt die Positionen.
20.02.2020
Schulleben Kehl
In der Aula des Schulzentrums wurde es Mittwochabend vergangene Woche eng: Zahlreiche Eltern und Kinder wollten offensichtlich die Gelegenheit nutzen, das Einstein-Gymnasium kennenzulernen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.