Badestelle Goldscheuer

Noch keine Entscheidung über Aufhebung des Badeverbots

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. September 2019

Noch immer steht nicht fest, wann das Badeverbot am Badesee Goldscheuer aufgehoben werden kann. ©Michael Müller

Noch immer steht nicht fest, wann der Badesee Goldscheuer wieder zum Baden freigegeben werden kann. Ortsvorsteher Richard Schüler zeigte sich am Donnerstag im Ortschaftsrat für das kommende Jahr indes optimistisch.

Zu Beginn des Sommers hatte die Stadt Kehl auf Anregung der Ortschafts Goldscheuer einen Antrag auf Aufhebung des Badeverbots an der Badestelle Goldscheuer gestellt. Im vergangenen Jahr hatte der Badesee bekanntlich eine mangelhafte Bewertung gemäß EU-Badegewässer-Richtlinie erhalten wegen der zu hohen Belastung des Wassers mit gesundheitsgefährdenden ColiBakterien und Enterokokken, hervorgerufen laut Expertenmeinung durch die »Hinterlassenschaften« von in der Nähe brütenden Nilgänsen-Paaren. 

Hoffnung auf Verordnung des Landes

Dabei hatte man gehofft, die Bestimmungen der Badegewässerverordnung des Landes.als Hebel benutzen zu können. Nach dieser Bestimmung kann man nämlich auch für zeitweilig als mangelhaft eingestufte Badegewässer Ausnahmetatbestände erwirken, wenn zum Beispiel »angemessene Bewirtschaftungsmaßnahmen« und »angemessene Maßnahmen zur Vermeidung, Verringerung oder Beseitigung der Ursachen der Verschmutzung« ergriffen wurden – und zwar bereits mit Wirkung ab der Badesaison, die auf die mangelhafte Einstufung folgt. 

Badestelle ist »europäisches Badegewässer«

- Anzeige -

Das Landesgesundheitsamt weist dagegen darauf hin, dass die Badestelle Goldscheuer als »europäisches Badegewässer« im Sinne der EU-Richtlinie über die Qualität der Badegewässer und deren Bewirtschaftung zu gelten hat. Diese sieht bei mangelhafter Bewertung der Wasserqualität de facto ein Badeverbot auch für die folgende Saison vor. Die Richtlinie macht nämlich strikte Zeitvorgaben. Demnach sind für jedes als mangelhaft eingestufte Badegewässer  mit Wirkung ab der Badesaison, die auf diese Einstufung folgt, »angemessene Bewirtschaftungsmaßnahmen« anzuordnen – »einschließlich eines Badeverbots oder des Abratens vom Baden«. Und eine Bewertung der Badewasserqualität erfolgt stets nach dem Ende jeder Badesaison. 
Demnach wird das Landesgesundheitsamt Ende 2019 entscheiden, ob das Badeverbot aufgehoben werden kann, berichtete Ortsvorsteher Richard Schüler am Donnerstag im Ortschaftsrat. 

Klaus Mittenmüller (SPD/BGL) verwies dagegen auf das Beispiel eines Baggersees bei Weingarten. Dort sei ebenfalls  eine zu hohe Belastung mit Enterokokken festgestellt worden. Doch die Werte seien schon bald darauf wieder zurückgegangen – und die Stadt habe das Badeverbot bereits nach wenigen Tagen wieder aufgehoben. Dieser Baggersee sei indes nicht gemäß der EU-Richtlinie eingestuft, entgegnete Richard Schüler. Und davon gebe es im Land einige.

Messungen seit 16 Monaten einwandfrei

Schüler gab sich jedoch optimistisch, dass im kommenden Jahr wieder im Badesee gebadet werden darf. Inzwischen seien die festgestellten Messwerte seit 16 Monaten einwandfrei. Zudem seien die zuständigen Jagdpächter jeden Morgen vor Ort – und das habe gereicht, um die Gänse zu bewegen, sich zum Brüten ruhigere Ecken anderswo zu suchen.

In der Fragestunde wies ein Bürger auf mögliche andere Ursachen für die Verunreinigung des Wassers hin. So habe man vor Jahren die Schilfgürtel am Badesee entfernt. Schilf reinige jedoch das Wasser – und mit einer Wiederanpflanzung der Schilfgürtel könne man für nachhaltige Verbesserungen sorgen. Schüler verwies demgegenüber darauf, dass am Zulauf zum Badesee ausreichend Schilf vorhanden sei. Schilf-Anpflanzungen am Badesee selbst seien daher nicht nötig.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 11 Stunden
Willstätt - Sand
Beim Bannstein bei Sand soll eine Sitzgruppe zum Verweilen aufgestellt werden. Dafür sprach sich der Sander Ortschaftsrat am Dienstag aus. Zudem soll eine Tafel über dessen Geschichte informieren.
vor 14 Stunden
Willstätt
Die Erweiterung des Kindergartens „Kindertreff“ in Willstätt wird nicht ganz so teuer wie kalkuliert. Dies wurde am Donnerstag im Willstätter Gemeinderat bekannt.
vor 23 Stunden
Kehl
Von Bob Dylan und Kehler Straßen, einem heiseren OB, unsinnigen Sperrungen und sinnvollen Verkehrsregelungen handelt unser heutiges Stadtgeflüster.
18.10.2019
ÖPNV
Die Sitzung des Ortschaftsrates Bodersweier dauerte am Donnerstag kaum mehr als eine Stunde. Die wichtigsten Fragen waren die Busverbindungen und die Anlage neuer Rasen­urnengräber am Baum auf dem Friedhof. Diese alternative Bestattungsform ist beliebt. 
18.10.2019
Kehl
Wie geht es mit dem leckgeschlagenen Sundheimer Kindergarten weiter? Darüber klärte der Chef des städtischen Gebäudemanagements am Mittwoch die Mitglieder des Kehler Gemeinderats auf.
18.10.2019
Jugendschutz
In fünf von zehn Geschäften konnten Minderjährige Tabak kaufen. Das ist das Ergebnis der jüngsten Testkäufe, die das Beratungsteam Kommunale Kriminalprävention organisiert hat. In den Kehler Spielhallen gab es in diesem Jahr dagegen noch keine Beanstandungen: Sowohl der Jugendschutz als auch die...
18.10.2019
Willstätt - Legelshurst
Die Gemeinde Willstätt will einen Waldkindergarten einrichten. Als Standort hat sie sich den Lehrwald bei Legelshurst ausgeguckt. Aus dem Ortschaftsrat kam nun die Rückmeldung.
18.10.2019
"Fiebrige Suche nach dem Mörder"
Die Mordserie des „Phantoms von Kehl“ vor 20 Jahren ging in die deutsch-französische Kriminalgeschichte ein. Der französische Wachmann Jacques Plumain ermordete in Kehl und Straßburg zwei Frauen, eine weitere überlebte den Angriff schwer verletzt. Bei uns spricht der damalige Soko-Leiter über die...
18.10.2019
Gemeinderat
Bollesupp' in Plastikgeschirr auf dem Hanauer-Land-Markt, Palmöl in Produkten für Kindergärten und Schulen: Geht gar nicht, sagt Stadtrat Markus Sansa (SPD).
18.10.2019
Ernüchternd
Die Stadt Kehl wird ihre freiwillig gesteckten Klimaschutzziele, bis zum Jahr 2030 eine Treibhausgas-Einsparung von 50 Prozent zu erreichen, wohl verfehlen. Dabei sind die Privathaushalte in einem Punkt sogar recht sparsam.
18.10.2019
Ortschaftsrat Eckartsweier
Stühlerücken am Dienstag in Ortschaftsrat Eckartsweier: Ex-Ortsvorsteher Erich Nagel hat sich aus dem Gremium zurückgezogen. Wer nachrückt.
18.10.2019
Willstätt - Legelshurst
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat am Montag den Hiebsplan für den Willstätter Gemeindewald gebilligt. Eine erste Holzauktion ist noch für Ende Dezember geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckere Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.