Willstätt
Dossier: 

Notbetreuung: Willstätt sieht sich gut aufgestellt

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Januar 2021

Für viele Eltern von Schul- und Kindergartenkindern in Willstätt bedeutet der fortgesetzte „Lockdown“ vor allem eines: Weiterhin Notbetreuung für ihre Kinder. ©Gemeinde Willstätt

Die Schulen und Kitas im Land bleiben weiter zu – auch in Willstätt. Verwaltung und Schulen sehen sich in Sachen Notbetreuung jedoch gut aufgestellt.

Der Corona-„Lockdown“ gilt in Baden-Württemberg auch weiterhin. Das heißt: Auch Schulen und Kindergärten bleiben weiter geschlossen. Das hat die Landesregierung gestern per Pressekonferenz verkündet. Die von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) befürwortete zumindest teilweise Wiederöffnung von Schulen und Kitas ist damit vom Tisch. Eine Perspektive, ab wann Schulen und Kitas wieder öffnen können, gibt es nicht.

Für viele Eltern heißt das: Notbetreuung für ihre Kinder. Der Bedarf ist auch in Willstätt groß. „Gleich nach der Pressekonferenz haben sich Eltern bei uns gemeldet“, berichtet Bürgermeister Christian Huber gestern auf Nachfrage unserer Zeitung.  Auch Bertram Walter, Rektor der Moscherosch-Schule, hat bei den Anfragen einen deutlichen Anstieg im Vergleich zum Frühjahr festgestellt.

„Weit weg von der Kapazitätsgrenze“

Für die Gemeindeverwaltung bedeutet das viel zusätzliche Organisationsarbeit. „Wir versuchen den Eltern natürlich nahe zu legen, ob sie nicht auch andere Möglichkeiten für die Betreuung ihrer Kinder finden“, so Christian Huber. „Es soll ja eine Notbetreuung sein. Aber es kann eben nicht jeder drauf verzichten.“ Bei den Kindergärten jedenfalls sei man derzeit noch „weit weg von der Kapazitätsgrenze“. 

In Sachen Koordination laufen die Fäden bei Jessica Wandres zusammen. Die leiste tolle Arbeit, zollt auch Bertram Walter der für Kindergärten, Schule und Jugend zuständigen Sachgebietsleiterin im Willstätter Rathaus großes Lob.

40 Schüler in Betreuung

- Anzeige -

An der Moscherosch-Schule sind derzeit nach seinen Angaben rund 40 Kinder in der Notbetreuung – 20 von der Grundschule Willstätt und je 10 aus den Standorten Sand und Eckartsweier, wobei die Kinder von den Außenstellen am Nachmittag mit dem Bürgerbus nach Willstätt gebracht werden, um dort zentral betreut zu werden. Für die Notbetreuung sind während des regulären Unterrichts jeweils ein bis zwei Lehrkräfte pro Tag eingesetzt. „Wir hatten bislang keine Probleme, die Notbetreuung personell zu besetzen“, freut sich Walter über das Engagement der Mitglieder seines Kollegiums. Außerhalb der regulären Schulzeiten übernehmen Mitarbeiter der Caritas die Betreuung der Kinder; auch die FSJ-Kraft des Jugendzentrums, das ebenfalls im Gebäude der Moscherosch-Schule untergebracht ist, wird in der Notbetreuung eingesetzt.

Alle Eltern, die Bedarf haben, sind gleichberechtigt

Wer einen Notbetreuungsplatz braucht, muss lediglich nachweisen, dass er an seinem Arbeitsplatz unabkömmlich ist. Auch wer im Home Office auf Ruhe angewiesen ist, kann eine Notbetreuung beantragen. Eine Beschränkung auf „systemrelevante“ Berufe gibt es nicht mehr. „Alle Eltern sind gleichberechtigt, sofern der Bedarf nachgewiesen ist“, betont Bürgermeister Huber.

In den Kindergärten ist man bereits im Sommer dazu übergegangen, die Gruppen nicht mehr zu mischen, sondern die Notbetreuung nach Öffnungszeiten zu strukturieren. Heißt im Klartext: Je nachdem, welches Öffnungszeiten-Angebot die Eltern für ihre Kinder gebucht haben, werden auch die Notbetreuungs-Gruppen zusammengestellt. Die Erzieher haben also „ihre“ Kinder, die sie auch in „regulären“ Zeiten betreuen, nun auch in der Notbetreuung unter ihrer Obhut. Das habe zum einen den Vorteil, dass die Gruppengrößen deutlich kleiner sind, zum anderen, dass, wenn wirklich mal ein Kind erkrankt, die aus Infektionsschutzgründen notwendigen Eingriffe in den Betrieb möglichst gering gehalten werden können.

"Differenzierteres Vorgehen wäre sinnvoll“

Ob die fortdauernde Schließung von Schulen und Kitas mit Blick auf die Pandemie-Bekämpfung wirklich Sinn macht? Bürgermeister Huber, selbst Vater zweier Kinder im Grundschulalter, hat da so seine Zweifel. „Man belastet die Kinder auch lerntechnisch“, meint er. Es wäre sicherlich „zu begrüßen, wenn man da differenzierter vorgeht“.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 6 Stunden
Kehler Stadtgeflüster
Um einen Streit um Wahlplakate, einen neuen Service der Post in Zeiten boomenden Online-Handels und – wieder mal – ums Dauerthema Müll dreht sich diesmal unser „Stadtgeflüster“.
vor 9 Stunden
Willstätt - Sand
Die Kreuzung am Tankhof Grün in Sand ist überlastet und muss dringend optimiert werden. Dies ist das Ergebnis einer Verkehrszählung, die am Mittwoch im Willstätter Gemeinderat präsentiert wurde.
vor 18 Stunden
"Das LoLo"
Und lokal handeln: In Kehl entsteht der erste Unverpackt-Laden. An der neu, von 30 Bürgern aus Kehl und den umliegenden Gemeinden gegründeten Genossenschaft, können sich alle beteiligen.
vor 21 Stunden
Kehl
„Ohne Covid wäre ich jetzt wahrscheinlich in Schottland oder Irland“, sagt Irène Duhamel, die mittlerweile in Freiburg Englisch und Französisch studiert. Im Frühjahr hatte sich die 18-jährige Französin an einigen britischen Unis beworben – und nur zur Sicherheit auch in Freiburg, wo sie im...
05.03.2021
Amtsgericht Kehl
Ein möglicher Betrug über die Plattform Ebay war Gegenstand der Verhandlung im Kehler Gericht. Ein 30-Jähriger soll ein Reparaturteil ohne zu zahlen für einen Chrysler entfernt haben.
05.03.2021
Wahlkreis Kehl
Im Rahmen der Wahlkampf-Tour durch seinen Wahlkreis besuchte Adolf Huber, der bei der Landtagswahl für die Freien Wähler antritt, Kehls OB, um sich über die Themen der Großen Kreisstadt vor Ort zu informieren.
05.03.2021
Willstätt - Legelshurst
Um „Liebe und Hass“ ging es beim jüngsten „Gottesdienst anders“ am Sonntag in der Legelshurster Kirche. 
05.03.2021
Willstätt
Die Gemeinde Willstätt bietet kostenlose Corona-Antigen-Schnelltests an. Die Teststation wird im Begegnungszentrum „Treffpunkt“ eingerichtet. Am Freitag, 5. März, soll’s losgehen. 
05.03.2021
Die kleineren Parteien
In einer kleinen Serie stellen wir die Vertreter der sieben Gruppierungen und Parteien vor, die nicht im Landtag sitzen, die aber im Wahlkreis Kehl ihren Hut in den Ring geworfen haben. Heute: Patrick Rahner, Volt.  
04.03.2021
Aktion der Jugendeinrichtungen Kehl
Damit die Erstwähler auch von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen, haben die Bufdis und FSJler der Kehler Jugendeinrichtungen zwei Erklärvideos zur Landtagswahl gedreht.
04.03.2021
Amtsgericht
Wegen Unterschlagung war ein 51-jähriger Franzose vor dem Kehler Amtsgericht angeklagt, weil er trotz Kündigung eines Leasingvertrags für einen Transporter den Wagen nicht zurückgegeben haben soll.
04.03.2021
Kehl
Offenbar bekamen nicht alle Wahlberechtigten in Kehl die Unterlagen für die Briefwahl zur Landtagswahl. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ist auch in Corona-Zeiten für Bike-Begeisterte da: das Team von LinkRadQuadrat in Gengenbach.
    vor 6 Stunden
    Regionale Online-Shops: heute LinkRadQuadrat in Gengenbach
    Die Liebe zum Radsport, die Motivation neue Abenteuer zu erleben, die Suche nach neuen Innovationen, unzählige Testsiege, positive Kundenbewertung und die Motivation, immer mehr Leute zum Radfahren zu begeistern, ebnen den Weg der Erfolgsgeschichte von LinkRadQuadrat in Gengenbach. Mit der...
  • Motivierte Mitarbeiter, die gern zur Arbeit kommen, sind das Rückgrat der Hermann Uhl KG Ortenau. Das Team sucht Verstärkung: Also, bewerben!
    vor 22 Stunden
    Mit den Betonerzeugnissen der UHL KG wird das Zuhause erst richtig schön
    Bei uns ist es am Schönsten! Haus und Garten sind so individuell wie die, die darin leben: Sie sind Rückzugsort, Wellnessbereich oder Sterne-Restaurant. Spätestens die Pandemie hat uns wieder in die Sinne gerufen, wie wichtig der heimische Garten ist und wie er beruhigt, wenn er schön und...
  • Ware vorab bestellen und abholen. Das ist via ClickCollect möglich. Aber das ist nur ein Weg über den der Kehler Handel die Kunden erreicht.
    02.03.2021
    Lockdown hin oder her: Immer für die Kunden da
    Die Einkaufsstadt Kehl ist für ihre Kunden da – Lockdown hin oder her. Die Händler und Gastronomen haben viele Wege über Telefon, online und die neuen Medien gefunden, wie sie ihre Kunden erreichen. Die breit angelegten Videokampagne „Kehl bringt’s“ von Kehl Marketing fächert die Leistungsfähigkeit...
  • Sie suchen Arbeit in einer Region, in der andere Urlaub machen? acrobat Personaldienstleistungen in Achern rekrutiert Fachkräfte für Firmen in Baden.
    01.03.2021
    acrobat GmbH: Aus der Region für die Region
    Die starke Wirtschaft in Baden braucht einen starken Partner: die acrobat GmbH in Achern bietet Arbeitgebern ein maßgeschneidertes Dienstleistungspaket rund ums Personalmanagement und ist in der Region fest verwurzelt.