Buslinie zum "Forum am Rhein"

Ortschaftsrat Goldscheuer sieht Nachbesserungsbedarf

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Oktober 2019

Bei der Eröffnung der neuen Buslinie von Offenburg zum „Europäischen Forum am Rhein“ gab es viele strahlende Gesichter. Aber im Detail sieht man im Ortschaftsrat Goldscheuer noch Verbesserungsbedarf. ©Peter Heck

Bei der neuen Buslinie von Offenburg zum „Europäischen Forum am Rhein“ bei Altenheim sieht Goldscheuer noch Nachbesserungsbedarf. Der Ortschaftsrat bemängelte am Donnerstag vor allem die fehlenden Anschlüsse am Wochenende nach Kehl.

Anfang Oktober startete die neu eingerichtete Busverbindung von Offenburg ans „Europäische Forum am Rhein“ bei Altenheim. Damit entstehe mitten im Herzen des Eurodistrikts Straßburg-Ortenau ein neuer Ort der grenzüberschreitenden Begegnung, frohlockte Landrat Frank Scherer damals bei der Feierstunde. Im „Forum am Rhein“ hat auch das Eurodistrikt-Theater Baal Novo seine feste Spielstätte gefunden. Rund ums Forum gibt es auch ein Naherholungsgebiet mit dem Auenwildnis-Pfad als Herzstück.

Künftig ist das Areal per ÖPNV von Donnerstag bis Sonntag und an Feiertagen mit täglich sechs Fahrtenpaaren zu erreichen. Die Fahrzeiten sind auf die Theaterzeiten abgestimmt. Die Anbindung ist als erster Schritt zunächst für ein Jahr im Rahmen einer Probephase eingerichtet. Langfristig ist zusammen mit der Eurométropole Strasbourg (EMS) eine grenzüberschreitende Buslinie mit Anschluss an das Tram-Netz geplant. Die Vereinbarung zwischen Kreis, den beteiligten Kommunen und der SWEG sieht zudem vor, dass sich die Stadt Kehl mit jährlich 10.000 Euro an den Betriebskosten der neuen Buslinie beteiligt.

Zwei-Stunden-Takt 

Die Busse fahren im Zwei-Stunden-Takt vom Bahnhof Offenburg über Schutterwald, Müllen, Altenheim und Goldscheuer bis zum „Forum am Rhein“. In Goldscheuer bedient der Bus auf der Hinfahrt die Haltestellen Gewerbepark „Basic“, Offenburger Straße, Sparkasse und Einkaufszentrum, dreht dann am Kreisverkehr wieder um und fährt dann weiter über Sparkasse und „Basic“ zum „Forum am Rhein“. Auf der Rückfahrt wird in Goldscheuer lediglich die Haltestelle Gewerbepark „Basic“ angefahren, bevor es dann über Altenheim, Müllen und Schutterwald wieder nach Offenburg geht. Der letzte Bus Richtung Schutterwald fährt am Forum um 22.43 Uhr Richtung Offenburg ab. 

Im Ortschaftsrat am Donnerstag sah Ortsvorsteher Richard Schüler jedoch noch Nachbesserungsbedarf. Denn nach dem derzeit geltenden Fahrplan müssen Fahrgäste aus Kehl an der Haltestelle „Basic“ in die Linie 106 umsteigen, um nach Kehl zu kommen – und deren letzter Bus fährt um 17.56 Uhr von „Basic“ ab. 

- Anzeige -

Abends keine Verbindung nach Kehl

Es sei zu erwarten, dass das „Forum am Rhein“ gerade an den Abenden am Wochenende mit am stärksten von Besuchern frequentiert wird, so Schüler. Es könne nicht sein, dass Kehler aus der Kernstadt, die etwa abends eine Theateraufführung besuchen wollen und hinterher mit dem Bus wieder nach Kehl zurück wollen, ab „Basic“ „auf dem Schlauch“ stehen. 

Eine Alternative könnte das Anruf-Linien-Taxi (ALT) oder das Anruf-Sammel-Taxi (AST) sein, meinte Heinz Rith (CDU/Bürgerforum). Das müsste dann allerdings vorher geklärt werden, wie das funktioniert. Zudem, so Schüler, sei die Transportkapazität eines Taxi-Fahrzeugs begrenzt.

Erweiterung nach Illkirch dringlich

Auch die Erweiterung der „Forum“-Buslinie über den Rhein bis Illkirch sei dringend geboten. Denn für einige Firmen, die sich im Gewerbepark „Basic“ angesiedelt haben, sei die Möglichkeit, Fachkräfte aus dem Elsass zu gewinnen, ein entscheidendes Kriterium.

Schüler kündigte an, sich bei der nächsten Sitzung des Kehler Gemeinderates für Nachbesserungen einzusetzen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Willstätt
Unter dem Motto „Behindertensport macht Schule“ erlebten Schüler der Moscherosch-Gemeinschaftsschule Willstätt am Mittwoch Sportunterricht der etwas anderen Art. 
vor 12 Stunden
Kehl
Was das schwere Erdbeben am Dienstag bei Straßburg ausgelöst hat, ist weiter unklar. Untersuchungen sollen zeigen, ob eine Verbindung zu den vorerst auf Eis gelegte Geothermie-Tests besteht. Ein Experte sieht dafür mehrere Anhaltspunkte. Unterdessen gab es in der Nacht auf Donnerstag ein weiteres...
vor 13 Stunden
Theater
Das Frauenbild in den Zwanziger Jahren stand am Mittwoch im Zentrum eines abwechslungsreichen Abends, den das „Theater der 2 Ufer“ anlässlich einer Ausstellung im Hanauer Museum gestaltete.  
vor 14 Stunden
Umweltschutz
Von morgen, Samstag, bis 24. November beteiligen sich auch Kehl und Straßburg an der europaweiten Aktion „Wertschätzen statt wegwerfen – miteinander und voneinander lernen.“
vor 14 Stunden
Serie: Ausstellung im Hanauer Museum Kehl
Kehl in der Weimarer Republik zeigt die aktuelle Ausstellung im Hanauer Museum. Die „Goldenen Zwanziger“ liefern manche Schlagzeile – auch in Kehl, die wir in loser Folge Revue passieren lassen. Die Schlagzeile, mit der unser Zeitungsjunge heute wirbt, lautet: Franzosen besetzen Kehl.
vor 19 Stunden
Stadtwald
Der Nabu Kehl und die Naturlandstiftung Baden fordern die Ausweisung eines Bannwalds für Kehl. Dort wird die Natur sich selbst überlassen. Stadtverwaltung und Förster Markus Gutmann hatten sich jüngst aber dagegen ausgesprochen. Die Naturschützer kritisieren das.
vor 21 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat am Dienstag die Entwurfsplanung für den Radweg zwischen Legelshurst und Urloffen einstimmig gebilligt und dem Gemeinderat ebenfalls die Zustimmung empfohlen. 
14.11.2019
Hobbyfotograf
Am Donnerstag entfachte der Kehler Fotograf Günter Franz Müller mit seinem Lichtbildervortrag bei den Gästen in der sehr gut besuchten Mediathek das Reisefieber. Es ging um die Kykladen, eine Inselgruppe im ägäischen Meer. 
14.11.2019
Willstätt - Legelshurst
Gedanken zu St. Martin und ein Lied zum Thema „Einkaufen“: Der Seniorennachmittag der Ortsverwaltung Legelshurst bot ein buntes Programm.
14.11.2019
Jugendtreff
Waffeln essen, Freunde treffen und die Tanzfläche rocken: Das können Mädchen und Jungen im Alter von neun bis 14 Jahren morgen, Freitag, von 17 bis 19.30 Uhr bei der Kinderdisco im Jugendtreff Goldscheuer. Das Besondere: Vier Kinder, die regelmäßig die Einrichtung besuchen, haben die Veranstaltung...
14.11.2019
Willstätt - Sand
Für den Stromanschluss für die Lager-Container erhält der SC Sand einen Zuschuss von 50 Prozent aus Ortsteilmitteln. Dies beschloss der Ortschaftsrat am Dienstag.
14.11.2019
Willstätt
Der Willstätter Ortschaftsrat hat am Dienstag einem Antrag auf Errichtung einer Werbetafel in der Hauptstraße im zweiten Anlauf zugestimmt – allerdings nur „zähneknirschend“.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 13 Stunden
    Durbach
    [maki:‘dan] – so nennt sich das neue Genusskonzept im Hotel Ritter in Durbach. Es ist eine völlig neue Art, wie Gäste ihr Essen genießen und die exklusiven Produkte schätzen und kennenlernen können. Wir verraten, warum hier ein ganz besonderes Erlebnis wartet!
  • 11.11.2019
    Bewegung analysieren
    Die moderne Arbeitswelt kann krank machen. Körperliche Unterforderung und psychische Überforderung resultieren in Rückenschmerzen, Gelenkproblemen, Burnout und Stoffwechselstörungen. Stinus Orthopädie bietet Unternehmen Bewegungsanalysen für Beschäftigte an – die auch im Betrieb durchgeführt werden...
  • 08.11.2019
    Medizinische Therapie und Fitness-Training
    „Fit werden – Fit bleiben“ – das ist das Motto des Rehazentrums Offenburg. Darum bietet es in familiärer und freundlicher Atmosphäre vielfältige Therapiemöglichkeiten an. Egal, ob chronische Schmerzen oder Beschwerden nach einer Operation – das Rehazentrum Offenburg findet die individuelle Hilfe...
  • 05.11.2019
    "Maschinen-Wagner" lädt ein
    Ob drehen, fräsen, bohren oder schleifen – „Maschinen-Wagner“ in Renchen ist der Experte auf dem Gebiet der Metallverarbeitung. Im November lädt das Unternehmen zur Hausmesse ein. Hier können sich die Besucher rund um die Themen Innovative Technologien, 5-Achs-Fräsen und Automatisierung informieren...