Kehl

Partner der Bauern im Hanauerland

Autor: 
Hans-Jürgen Walter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Januar 2011
Foto: Christoph Breithaupt - So bleibt er in Erinnerung: Friedrich Rumpelhardt.

Foto: Christoph Breithaupt - So bleibt er in Erinnerung: Friedrich Rumpelhardt.

Die Landwirtschaft und die Bauern lagen ihm am Herzen. Und das Hanauerland hatte es ihm angetan. Da fühlte sich der Chef des Landwirtschaftsamtes daheim. Am Donnerstag ist Friedrich Rumpelhardt gestorben. Er wurde 90 Jahre alt.
Kehl. Noch ist gut im Gedächtnis, wie Friedrich Rumpelhardt im vergangenen Juni den 90. Geburtstag gefeiert hat. Gesundheitlich angeschlagen zwar, aber voller Optimismus. Seine Kraft schöpfte er aus einem glücklichen Familienleben und aus seiner Liebe zur Natur, beides das Wichtigste in seinem Leben. Die Familie gab ihm Geborgenheit, war ihm Quelle für seine positive Lebenseinstellung und seine Lebenslust. Bis zuletzt, wo er gegen die Krankheit ankämpfte. Gerade jetzt galt das Motto, das ihn zeit Lebens begleitet hat: Aus allem das Beste machen. Seine Naturverbundenheit führte Friedrich Rumpelhardt in die Landwirtschaft. 1957 kam er nach Kehl. Die erst 1953 von französischer Besatzung frei gewordene Stadt befand sich im Wiederaufbau, das galt auch für die Landwirtschaft mit Auswirkungen auch hinaus ins Hanauerland. Ein Betätigungsfeld, in dem Friedrich Rumpelhardt aufging. Zusammen mit Landrat Walter Schäfer bildete er ein harmonierendes Tandem, das den ehemaligen Landkreis Kehl nach vorne brachte. Rumpelhardt setzte sich mit viel Nachdruck ein für die Aussiedlung landwirtschaftlicher Betriebe aus den beengten Dorflagen in die freie Feldflur. Den Bauernhöfen eröffnete er damit neue Entwicklungsmöglichkeiten, die Dörfer konnten ihre Infrastruktur stärken. 1965 wurde Friedrich Rumpelhardt die Leitung der landwirtschaftlichen Dienststelle und der Landwirtschaftsschule des Hanauerlandes mit Sitz in Kehl übertragen. Sein berufliches Wirken war stets geprägt von dem Bemühen um Bürger- und Praxisnähe. Er war draußen bei »seinen Leut’«, deren soziales und wirtschaftliches Wohlergehen ihm ebenso ein Anliegen war wie die Integration der Landwirtschaft in das gesellschafltiche Leben. Den Kontakt zum Hanauerland hat er auch dann nicht verloren, als ihn sein beruflicher Lebensweg 1967 nach Offenburg führte, wo er das Landwirtschaftsamt bis zu seiner Pensionierung 1984 leitete. Das wird von Friedrich Rumpelhardt in Erinnerung bleiben wie die Frohnatur, wenn er mit seiner Frau Herta beim Bauernball in der Stadthalle voller Lebensfreude schöne Stunden zu genießen wusste. Am Freitag, 28. Januar, wird Friedrich Rumpelhardt beigesetzt. Auf dem Friedhof in Kehl, das dem gebürtigen Hegauer zur Heimat geworden ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 37 Minuten
Kehl
Aurèlie Oliveros (Gitarre) und Claudia Reggio (Flöte) boten am Sonntagabend ein Konzert in der Kehler Friedenskirche. Eingeladen hatte das Evangelische Bezirkskantorat Kehl.
vor 3 Stunden
Brief an AKK
OB Toni Vetrano unterstützt Straßburg im Kampf um den Sitz des EU-Parlaments in Straßburg: In einem Schreiben an CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer betont er die Bedeutung des Parlamentssitzes für Straßburg und für Kehl und bittet sie, ihre Argumente für eine Konzentration auf Brüssel noch...
vor 3 Stunden
Kehl
Was genau einen 50 Jahre alten Mann am Dienstagmorgen dazu bewogen hatte, seine Aggressionen gegen Rettungskräfte zu richten und sich anschließend eine körperliche Auseinandersetzung mit den Beamten des Polizeireviers Kehl zu liefern, ist noch unklar.
vor 3 Stunden
Kehl
Am Donnerstag wird der Künstler und Initiator der Stolpersteinaktion, Gunter Demnig, in der Hauptstraße vor dem Café Rapp den ersten Stein verlegen, der an einen Mitbürger erinnert, der wie 10 653 andere Patienten, die psychisch krank oder geistig behindert waren, in der Tötungsanstalt Grafeneck...
vor 5 Stunden
Kehl: Rathaus-Chef für Straßburg
OB Toni Vetrano unterstützt Straßburg im Kampf um den Sitz des EU-Parlaments in Straßburg: In einem Schreiben an CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer betont er die Bedeutung des Parlamentssitzes für Straßburg und für Kehl und bittet sie, ihre Argumente für eine Konzentration auf Brüssel noch...
vor 5 Stunden
Kehler Anwältin im Gespräch
Ein Ehevertrag gilt zwar als unromantisch, ist aber mittlerweile für viele Ehepaare eine sinnvolle – wenn nicht gar notwendige – Option.
vor 6 Stunden
Verkehr
Die ARD dreht in Kehl wieder für ihre Krimireihe »Über die Grenze«. Für die Filmaufnahmen, teilt die Stadtverwaltung mit, gelten am Montag, 1. April, und Mittwoch, 3. April, in mehreren Straßen in der Innenstadt Halteverbote. 
vor 9 Stunden
Willstätt
Der Ortsverband Willstätt/Sand des Sozialverbandes VdK braucht dringend eine »Verjüngungskur«. Dies wurde auf der Mitgliederversammlung am Samstag bekannt. 
vor 12 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Gut besucht war der »Legelshurster Kirchentag« am Sonntag in der Festhalle. Erstmals stellte sich die evangelische Kirchengemeinde in diesem Format der Öffentlichkeit vor.
vor 14 Stunden
Willstätt - Hesselhurst
Der Musikverein Legelshurst sorgt für viele positive Schlagzeilen. Deutlich wurde auf seiner Hauptversammlung aber auch, dass die intensive Jugendausbildung halt auch Geld kostet.
vor 14 Stunden
Kehl - Zierolshofen
Der Waldspeckverein Zierolshofen hat ein ereignisreiches Jahr vor sich. Während soziale Projekte wie die Deckenstreichaktion bereits vollzogen wurden, stehen dieses Jahr unter anderem ein Wandertag und ein Dorffest auf dem Programm.
vor 21 Stunden
Kehl
Immer wieder überrascht das »Theater der 2 Ufer« mit neuen Programmen. Letzten Samstag unternahm man einen Ausflug in die Welt unbekannter und neu erzählter Märchen.