Kehl

"Peter und der Wolf" begeistert

Oscar Sala
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Dezember 2014

Schauspielkunst gepaart mit Projektionstechnik: »Peter und der Wolf«. ©Oscar Sala

Bei der Aufführung des musikalischen Märchens »Peter und der Wolf« am Sonntag in der Kehler Stadthalle begeisterte das »Theater der 2 Ufer« mit liebevoll gestalteter Darstellungskunst und musikalischer Unterstützung das Publikum.

Kehl. Unter der künstlerischen Leitung und der Regie von Ruth Dilles hatte das »Theater der 2 Ufer« mit seinem neuesten Stück Hunderte von Kehler Schülern bereits im Vorfeld in zwei Schulen verzaubert.
Von Sergej Prokofjew als sinfonisches Märchen gedacht und geschrieben, verbindet es instrumentale Musik und Erzählerstimme miteinander. Die Darstellung der Figuren ist nicht durch Schauspieler angelegt, vielmehr wird das hier von der Musik erledigt. Diesen musikalischen Part übernahm das Orchester des Einstein-Gymnasiums unter Leitung von Andreas Dilles, der die einzelnen Figuren und Charaktere mit dem dazugehörigen Musikinstrument durch Spielen einer bestimmten Melodie vorstellte: Da war Peter, den die Streicher verkörperten, der kleine Vogel als filigrane Flöte dargestellt, der Großvater wurde von einem behäbigen Fagott gespielt und die Ente watschelte auf den Noten der Oboe, während die schleichende Katze mit der Klarinette angekündigt wird. Schließlich ist da noch der Furcht erregende Wolf, der krachend mit Tuba und viel Blech daher kommt. Mitreißend begleitete das Orchester am Ende der Geschichte den Triumphzug bei der Abführung des Wolfes.
Anschaulich erzählten Silke Kreutzer-Bréhier und Giu­seppe Russo, jeweils auf Deutsch und Französisch, die spannende Geschichte, wie sich einige Figuren zanken, wie geschickt Peter es gelingt, seine Freunde vor dem bösen Wolf zu warnen und ihn schließlich mit Hilfe der Jäger einzufangen. Gebannt lauschten die Kinder und ihre Eltern den angenehmen Stimmen der Märchenerzähler. Die Erzählung zwischendurch sollte – laut Prokofjew – ein Mittel sein, die Kinder zu veranlassen, auf die Musik zu hören, die das Erkennen der Figuren unterstützt.
Starke Bühnenpräsenz
Die Darsteller zeigten nicht nur ihre liebevoll ausgestatteten Kostüme, sondern auch viel Bühnenpräsenz – immer wieder ließen sie Aufführungs- und Zuschauerraum ineinanderfließen. Viel Einsatz und schauspielerisches Talent zeigten die Ensemblemitglieder in ihren Rollen: Luka Dehmer (Peter), Axel Hille (Vogel), Birgit Dehmer (Ente), Silvia Boschert (Katze), Klaus Gras (Wolf), Herbert Leidenheimer (Großvater), sowie Kiki Dehmer-Meder und Cristina Massa als Jäger. Als fantasievolle Ergänzung der Aufführung flimmerten auf einer Großleinwand Szenen, die bereits im Sommer von Isabella Leser im Auenheimer Wald und am Leutesheimer Baggersee gedreht worden waren.  Bemerkenswert war vor allem das gute Timing, das das Bühnengeschehen mit den Filmszenen zu einem Gesamtkunstwerk  verschmelzen ließ, das eine neue, erfrischende Sicht auf das sinfonische Märchen gab. Dafür hatte Rolf Hoffmann als erfahrener Filmemacher mit der passenden Schnitttechnik gesorgt. Die übrige Technik lag in den Händen von Andreas Melzer.
Musiker und Darsteller bekamen stehenden Beifall für eine tolle Aufführung, die insgesamt von rund 1000 Kindern aus Kehl und Straßburg besucht worden war.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehler Hauptstraße, Höhe Sparkasse: Noch ist dort das Parken kostenlos. In Zukunft könnte sich das aber ändern, denn Experten empfehlen die Bewirtschaftung bisheriger Gratis-Stellplätze in der Stadt.
vor 6 Stunden
Diskussion im Gemeinderat
Ergebnisses des "Park-Pad-Auditverfahrens" im Kehler Gemeinderat vorgestellt: Die Frage nach den Grenzen individueller Mobilität bewegte am Mittwochabend die Gemüter.
Einfahrtsbereich der Tiefgarage unter dem Centrum am Markt: Eine Erhöhung der Parkgebühren schmeckt dem vom "City Forum Kehl" vertretenen Einzelhandel nicht.
vor 6 Stunden
Parkgebühren
Die Parkgebühren für das Centrum am Markt werden nicht erhöht. Mit seinem Votum widersetzt sich der Kehler Gemeinderat einem entsprechenden Beschlussvorschlag.
Wolfgang Huber, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hanauerland (Mitte), hat am Donnerstag in einem Pressegespräch in Kehl die Bilanzzahlen 2023 vorgestellt. Links neben ihm Kim Björn Himmelsbach, stellvertretendes Vorstandsmitglied, rechts Nicolas Adler, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hanauerland. 
vor 6 Stunden
Kehl
Am Donnerstag hat die Sparkasse Hanauerland ihre 2023er-Zahlen präsentiert. Fazit des Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Huber: Unter schwierigen Rahmenbedingungen habe es eine "solide Entwicklung" gegeben.
Strahlende Gesichter nach der Nominierungsversammlung: Die SPD-Kandidaten stehen fest.
vor 10 Stunden
Kehl
Bei der Nominierungsveranstaltung der Kehler SPD konnte die Partei am Ende zwei komplett gefüllte Listen präsentieren – für den Gemeinderat und den Kreistag.
In Kehl hagelte es Knöllchen. ⇒Symbolfoto: Christoph Breithaupt
vor 12 Stunden
Kehl
Mit Schwerpunktkontrollen hat die Stadt am Wochenende versucht, in der City für Ordnung zu sorgen.
Das Internationale Suppenfest ist ein Spiegelbild der Vielfalt in der Stadt Lahr. Veranstalter ist das Lahrer Netzwerk Migration und Integration.
vor 13 Stunden
Interview
Thi-Dai-Trang Nguyen berichtet im Interview, wie das gesellschaftliche Leben in der Stadt Lahr schwieriger geworden ist und was passieren muss, damit das Miteinander wieder besser wird.
Beförderungen bei der Feuerwehr Hesselhurst (v. links): Willstätts Feuerwehrkommandant Christian Hetzel, dessen Stellvertreter Sven Buser, Stefan Siebenmorgen, Christian Walter, Marius Hilger, Nicolaus Hillert, Romeo Vogt, stellvertretender Abteilungskommandant Marco Bittiger und Ortsvorsteher Volker Mehne, der auch aktives Mitglied der Feuerwehr ist.
vor 13 Stunden
Willstätt - Hesselhurst
Neun Alarmierungen und 18 Proben verzeichnet die Statistik der Feuerwehr-Abteilung Hesselhurst, die auf der jüngsten Hauptversammlung vorgestellt wurde.
Der Legelshurster Ortschaftsrat hat sich einstimmig für eine Überquerungshilfe für die Schüler der Eichenwaldschule in der Urloffener Straße entschieden.
vor 16 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Der Ortschaftsrat Legelshurst möchte die zusätzlichen Ortsmittel in zwei Projekte investieren: eine Querungshilfe für Schüler in der Urloffener Straße und Rastplätze im und um das Dorf.
Der Wiesenknopf-Ameisenbläuling ist selten geworden. Um den Lebensraum der anspruchsvollen Schmetterlingsart zu erhalten, werden in den Leutesheimer Gewannen Alt Litzen, Roggensand, Am Gieselbach und Feldwert Gehölzpflegemaßnahmen vorgenommen.
vor 18 Stunden
Kehl - Leutesheim
Der stark geschützte Wiesenknopf-Ameisenbläuling ist auf seine Wirtspflanze, den Großen Wiesenknopf, und die Anwesenheit von Ameisen angewiesen – Bedingungen, die es auf Leutesheimer Gemarkung gibt.
Das Vorstands-Team des Kulturvereins (v. links): Michael Rolke, Katharina Schneider, Hanna Collin und Vorsitzender Hans-Wolfgang Brassel.
vor 18 Stunden
Willstätt
Weitgehend unverändert bleibt die Führungsriege des Vereins „Willst@Kultur“. Dies ergab die jüngste Mitgliederversammlung. Für das vergangene Jahr zog der Verein eine positive Bilanz.
Die Kehlerin Ulrike Carel ist passionierte Kinogängerin. Seit mehr als zehn Jahren führt sie außerdem über ihre Filme Buch: 500 Stück hat sie bislang notiert, fein säuberlich mit Datum, hin und wieder auch mit Anmerkungen versehen. 
28.02.2024
Filmverrückte 66-Jährige
Die Kehlerin Ulrike Carel hat ihren kleinen Fernseher gegen die große Kinoleinwand eingetauscht. Seit mehr als zehn Jahren schon führt sie penibel Buch über all ihre Filmtheaterbesuche.
„Ich pflege jeden so, wie ich gepflegt werden möchte“: Diana Loch ist täglich mit dem Pflegemobil in der Stadt unterwegs.
28.02.2024
Serie Senioren in Kehl (8)
Mit dem ambulanten Pflegedienst auf Tour: Die Pflegekräfte machen es möglich, dass ältere, pflegebedürftige Menschen länger in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Reinschauen, informieren, bewerben: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik am 8. und 9. März sind unkompliziert. 
    28.02.2024
    J. Schneider Elektrotechnik: Bewerbertage am 8. und 9. März
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteiger, Azubis: Die Bewerbertage bei der J. Schneider Elektrotechnik GmbH in Offenburg richtet sich an Berufseinsteiger und -erfahrene. Am Freitag und Samstag, 8. und 9. März heißt es wieder: Besuchen, Kennenlernen, Bewerben.
  • Planetengetriebe sind das Herzstück der Neugart GmbH.
    27.02.2024
    Die Neugart GmbH aus Kippenheim sorgt für Bewegung
    Planetengetriebe aus den Kippenheimer Werkshallen des Technologieherstellers Neugart GmbH sorgen weltweit für Bewegung in Maschinen aller Art.
  • Sina Bader leitet die Personalabteilung bei Neugart.
    27.02.2024
    Neugart setzt auf Nachwuchs aus eigenen Reihen
    Ausbildung aus Tradition: Seit Jahrzehnten setzt Neugart auf qualifizierten Nachwuchs aus den eigenen Reihen
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.