Kehl

Projekt nicht gestorben: Vetrano äußert sich zu Kombibad-Aus

Autor: 
red/ins
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Mai 2020

Auch für das Kehler Freibad ist erstmal kein Geld eingeplant. ©Stadt Kehl

Oberbürgermeister Toni Vetrano und der Beigeordnete der Stadt, Thomas Wuttke, haben sich gegenüber der Projektgruppe zur Kombibad-Absage geäußert. Für Vetrano ist das Projekt noch nicht gestorben.

Nachdem er die Verschiebung des Baus des neuen Kombibades verkünden musste, hat sich Oberbürgermeister Toni Vetrano nun bei einem Treffen mit der Projektgruppe Neubau Kombi-Bad zur Absage geäußert. „Es tut mir mindestens genauso weh wie Ihnen allen“, heißt es einer Pressemitteilung der Stadt. Für ihn sei das neue Kombi-Bad für Kehl nicht gestorben, „und ich will es auch nicht auf die lange Bank schieben.“ 

Trotz des 23,8 Millionen Euro umfassenden Schulsanierungsprogramms wäre der Bau des Bades mit einer moderaten Kreditaufnahme möglich gewesen, so der OB. Die Corona-Krise und ihre Auswirkungen sei jedoch nicht planbar gewesen – das Loch im Ergebnishaushalt mit zurzeit 8,8 Millionen Euro gewaltig. Auch Beigeordneter Thomas Wuttke teilt Vetranos Bedauern. „Es ist auch für mich ein schwieriger Start, nach einem halben Jahr im Amt das Großprojekt der Stadt aufs Standby-Gleis schieben zu müssen.“ Die Mitglieder der Projektgruppe zeigten bei aller Enttäuschung Verständnis und wollen weitermachen.

Nachdem viele Großprojekte bereits beschlossen gewesen seien, als er sein Amt in Kehl angetreten habe, „war das neue Bad mein Baby“, so Vetrano in der Mitteilung. Auch schon vor der Corona-Krise hätte es aufgrund der Finazierung Zweifel gegeben. „Wenn ich mir etwas leisten möchte, muss ich auf etwas anderes verzichten“, wird der OB zitiert. In diesem Fall waren das eine neue Mediathek und ein neues Museum. 

Keine Alternative

- Anzeige -

Erhebliche Mindereinnahmen aus der Gewerbe- und der Vergnügungssteuer, die Erhöhung der Kreisumlage wegen der Agenda 2030 und zusätzliche Ausgaben aufgrund der Corona-Krise – damit werde man bei der Aufstellung des Doppelhaushaltes 2021/2022 umgehen müssen. Mittel für eine Sanierung des Kehler Freibades oder gar des sanierunsgbedürftigen Hallenbades sehe er auch nicht. Wuttke pflichtete ihm bei, eine Alternative zur Planung gebe es nicht. 

Die Projektgruppe hat sich seit Herbst 2017 getroffen. Zuletzt am 30. Januar, um über die Verhandlungsgespräche mit den Preisträgern zu reden und voller Hoffnung, dass die nächsten Planungsschritte in einer Sondersitzung des Gemeinderats am 1. April vergeben werden könnten. Die Sitzung fiel wegen Corona aus. In der Folge hatte Vetrano mit den Fraktionsvorsitzenden vereinbart, dass die Verwaltung die entsprechenden Vorlagen aufgrund der Haushaltslage nicht mehr in den Gemeinderat einbringt, so die Mitteilung

Wie und wann es nun genau weitergeht, ist noch offen. Vetrano und Wuttke ist es wichtig, dass die Projektgruppe zusammenbleibt, damit man gemeinsam weiter planen könne. Der städtische Koordinator der Projektgruppe, Sascha Nossol, hat bereits vor drei Wochen die Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag wegen eines möglichen Förderprogramms für den Bau angeschrieben. Doch er sei vertröstet worden. Mit dem ersten Preisträger des Wettbewerbs um den Bau des Bads habe man gesprochen, er wolle trotz der ungewissen Lage mit der Stadt den Entwurf umsetzen. 

Ob und wann die Freibäder in diesem Jahr öffnen werden, beschäftigte die Projektgruppe ebenfalls. Weder der OB noch Wuttke wollten sich festlegen. Unter den gegenwärtigen Bedingungen und den hohen Auflagen stelle er sich die Freibadsaison schwierig vor, so Vetrano. Selbst wenn die Bäder nach dem 1. Juni öffnen dürften, „werden wir vielleicht nicht am ersten Tag dabei sein“, wird Wuttke zitiert. „Wir müssen offen darüber sprechen, wofür wir das Geld jetzt in der Übergangszeit am besten einsetzen – das müssen wir auch bei der Winteröffnung des Auenheimer Bades bedenken.“

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 6 Stunden
Willstätt
Theorie trifft auf Kommunalpraxis: Die Gemeinde Willstätt bot Studenten der Hochschule Kehl die Chance, die Praxis der Kommunalpolitik hautnah zu erleben.
vor 8 Stunden
Kehl - Bodersweier
Der TV Bodersweier kommt bislang recht gut durch die Corona-Krise. Dies zeigte sich auf der Hauptversammlung. Im Vorstands-Team gab es nur geringfügige Veränderungen.
vor 11 Stunden
Kehl
Die Gewinner des Vormonats der Treue-Punkte-Aktion der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH bekamen jetzt ihre Preise von Wirtschaftsförderin Fiona Härtel überreicht. 
24.10.2020
Kehl
Kreatives Arbeiten in einem Wachstumsmarkt: Kehl Marketing bietet dualen Studienplatz für BWL-Tourismus. Bis zum 20. November nimmt die Stadt Bewerbungen für einen dualen Studienplatz an.
24.10.2020
Kehl
Der Schulgarten der Moscherosch-Schule Willstätt hat ein neues Tor erhalten. Angefertigt wurde es im Technik-Unterricht im Rahmen eines Schulprojekts.
24.10.2020
Spende über 7850 Euro
Im Rahmen einer Benefiz-Aktion im „Fitness Gym“ in Kehl und im „Lady Fitness Studio“ in Appenweier kam jetzt eine stolze Spendensumme für das neue Elternhaus zusammen, das der Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg realisiert.
24.10.2020
Kehl
Die Kehler Bürgerinitiative veranstaltet am 3. November ihre Hauptversammlung. Gesprochen wird unter anderem über das Thema „Schlacke-Zwischenlager Auenheim“.
24.10.2020
Kehl
Offener Brief des Vorsitzenden der Naturlandstiftung Baden, Marco Lasch, an die Kehler Bürger, Organisationen und Gemeinderäte zur geplanten Forsteinrichtung. 
23.10.2020
Kehl
Die Stadt Kehl wird einen Fachmann für die technische Prüfung von Rechnungen einstellen. Der Gemeinderat gab dafür am Mittwoch mit großer Mehrheit grünes Licht.
23.10.2020
Kehl - Kork
Im Korker Rathaus wurde eine weitere Anlaufstelle für Inklusion eingerichtet. Bürger können mit Nicolas Uhl zum Beispiel mithelfen, die Rheinstadt barrierefreier zu machen.
23.10.2020
Kehler Stadtgeflüster
Unser Redakteur Michael Müller philosophiert in unserem „Stadtgeflüster" unter dem Eindruck des alltäglichen Corona-Irrsins über „die große Stütze unserer Gesellschaft“, über die „Rückkehr der Kitty“ und über eine „tierisch seltsame Speisekarte“.
23.10.2020
Sicherheit nicht zu gewährleisten
In Goldscheuer wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt geben. Dies wurde auf dem jüngsten Treffen der Ortsverwaltung mit Vertretern der Vereine bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...