Willstätt - Eckartsweier

Radweg Marlen–Eckartsweier: Asphaltierung hat begonnen

Autor: 
Klaus Elff und Michael Müller
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Mai 2018

Auf der Baustelle für den Radweg entlang der L 91 arbeiten sich die Teermaschinen inzwischen gemächlich von Eckartsweier in Richtung Marlen vor. ©Klaus Elff

Es tut sich was am Radweg von Marlen nach Eckartsweier: Die erste Asphaltschicht wird derzeit gelegt. 

»Wann wird der Radweg nach Marlen fertig?« hatten die Mitglieder des Jugendortschaftsrates Eckartsweier Ortsvorsteher Erich Nagel bei ihrer Sitzung in der vergangenen Woche noch gefragt. Und der konnte dabei dann mehr oder weniger stolz sagen, dass es »am Montag losgeht« mit der Asphaltierung. 

Jahre können vergehen

Was die jungen Räte auf jeden Fall beim Radwegbau gelernt haben, ist, dass zwischen Wunsch und Vollendung Jahre vergehen können. Lange haben die Menschen in Marlen und Eckartsweier auf den Radweg gewartet: Schon 2014 lagen die ersten Pläne vor. Aber seitdem kam es immer wieder zu Verzögerungen – auch aufgrund von Umweltschutzauflagen. 

Subunternehmer hält Zusage ein

Zuletzt wurde Mitte April bekannt, dass die beauftragte Baufirma die Asphaltierungsarbeiten nicht selbst ausführen kann, sondern dafür einen Subunternehmer aus Freiburg mit ins Boot holen musste. Und der wiederum hatte mitgeteilt, dass er erst in der 20. Kalenderwoche anfangen könne – was seinerzeit etwa in Goldscheuer für erheblichen Unmut sorgte (wir berichteten). Immerhin: Diese Zusagen konnte der Subunternehmer einhalten. Inzwischen arbeiten sich die Teermaschinen tatsächlich gemächlich über den Schotterweg von Eckartsweier nach Marlen durch. Inzwischen ist der Unterbau für denRadweg ausgeführt – auch auf der Brücke über die Feldschutter. 

- Anzeige -

In Marlen und Eckartsweier hofft man nun, dass die Arbeiten zügig ihrer Vollendung entgegen gehen. »Dann können wir endlich sicher nach Marlen ins Schwimmbad mit dem Rad«, hieß es im JOR. Schon jetzt lässt sich feststellen, dass man auf dem halbfertigen Radweg erheblich sicherer fährt als auf der Straße. 

Freigabe Ende Juni?

Wie Goldscheuers Ortsvorsteher Richard Schüler gestern auf weitere Nachfrage der Kehler Zeitung mitteilte, soll nach Fertigstellung des Unterbaus mit dem Auftragen der Deckschicht begonnen werden. Danach werden links und rechts die Bankette hergestellt, und auch die Einmündung in den Kreisverkehr an der Firma Bittiger in Marlen fehlt noch. Auch die Beschilderung müsse noch abgestimmt werden. Mit einer Freigabe des Radwegs ist laut Schüler nach der Bauabnahme durch das Landratsamt und die Stadt Kehl Ende Juni oder Anfang Juli zu rechnen. Dann soll es auch ein gemeinsames Fest geben.

Bäume als Ausgleich

Wie Schüler weiter mitteilt, sollen als weitere Maßnahme des ökologischen Ausgleichs entlang des Radwegs im Herbst 65 Bäume gepflanzt werden. Die entsprechende Ausschreibung wird derzeit vorbereitet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Gericht
vor 8 Stunden
Nicolas Gethmann ist am Montag in einer Feierstunde im Gemeindezentrum St. Johannes Nepomuk in sein Amt als Direktor des Amtsgerichts Kehl eingeführt worden. Zugleich ist sein Vorgänger Dietmar Hollederer offiziell verabschiedet worden.
Straßburger Straßenbahn
vor 11 Stunden
Punkt 9 Uhr ist die Tram am Mittwochmorgen zu ihrer ersten Testfahrt auf der Strecke zwischen der bisherigen Endhaltestelle Bahnhof und dem künftigen Haltepunkt Rathaus gestartet. 
Willstätt - Legelshurst
vor 14 Stunden
Eine Bojenkette zur Abgrenzung des Badebereichs, eine Schranke und aktualisierte Beschilderungen: Dies sind einige der Maßnahmen, mit denen die Sicherheit am Baggersee Legelshurst in der Saison 2019 verbessert werden soll. 
Diakonie Kork
vor 14 Stunden
Anfang des Monats war es soweit: Ein neuer Lebensabschnitt für rund 130 neue und Schüler begann in der Diakonie Kork, heißt es in einer Pressemitteilung der Sozialeinrichtung.
Neubau
vor 17 Stunden
In Mannschaftsstärke war die freiwillige Wehr des Ausrückbereichs 3 zur gemeinsamen Ortschaftsratssitzung von Bodersweier und Zierolshofen am Dienstag erschienen. Einziger Tagesordnungspunkt: Der langersehnte Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
Willstätt - Legelshurst
vor 20 Stunden
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat eine positive Stellungnahme zum Hiebsplan 2019 abgegeben. Die erste Holzauktion ist Ende Dezember geplant.
Willstätt - Eckartsweier
vor 23 Stunden
Mit einem fröhlichen und unterhaltsamen Abend feierten die Mitglieder des Angler- und Gewässerschutzvereins (AGV) Eckartsweier am Freitagabend das 60-jährige Bestehen ihres Vereins.
Veranstaltung Kehl
16.10.2018
Mehr als 400 Gäste hatte die erste Nacht der Ausbildung. Am 11. Oktober 2019 findet die Neuauflage statt, wie die Verwaltung mitteilt.
Kehl - Bodersweier
16.10.2018
Ein  hinreißender musikalischer Abend wurde den vielen Besuchern des Konzerts des Männerchors Bodersweier geboten. Deshalb gab es auch viele Zugaben.
Geschichte
16.10.2018
120 Zeitzeugen, 320 Minuten Erinnerungen an Evakuierung und Krieg, aber auch an das Alltagsleben und glückliche Kindheitstage – am Montag hat die Zeitzeugen-AG des Einstein-Gymnasiums ihre dritten Audiocollage »Kehl erinnert sich« vorgestellt.
Kehler Polizeiverordnung
16.10.2018
Die Stadt Kehl weist in einer Pressemitteilung erneut auf das in der Polizeiverordnung verankerte Taubenfütterungsverbot hin.
Vorschlag
16.10.2018
Das kostenlose Parken hinter dem Bahnhof könnte bald ein Ende haben: Am Mittwoch entscheidet der Kehler Gemeinderat über eine  künftige Bewirtschaftung.