Holocaust

Reichspogromnacht: Putzen der Stolpersteine in Kehl

Autor: 
Petra Klingbeil
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. November 2018
Mehr zum Thema

(Bild 1/2) Oberrabbiner Harold Avraham aus Straßburg war bei der Putzaktion der Stolpersteine in Kehl dabei. Links OB Toni Vetrano. ©Erwin Lang

Die Putz-Zeremonie der »Stolpersteine« in Kehl stand am Donnerstag unter besonderen Vorzeichen, denn Oberrabbiner Harold Avraham Weill aus Straßburg nahm daran teil. Es ist Tradition, die kleinen Gedenktafeln im Boden am 9. November zu polieren, in Erinnerung an die jüdischen Opfer der Reichspogromnacht vom 9. November 1938.

Ernst und betroffen gedachten Deutsche und Franzosen am Donnerstag in Kehl dem Schicksal der Opfer der NS-Zeit.

Ihre Namen zurückgeben

Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano (CDU) verwies bei der Begrüßung auf den Beschluss des Gemeinderates 2010, »Stolpersteine« in Kehl zu verlegen. »Damit wollen wir den ehemaligen Mitbürgerinnen und Mitbürgern wenigstens posthum ein klein wenig Würde zurückgeben, in dem wir ihnen ihre Namen zurückgeben«, sagte Vetrano mit spürbarer Emotion in der Stimme.  An der »Stolperstein-Putzaktion« beteiligten sich etwa 50 Personen.   

- Anzeige -

Oberrabbiner aus Straßburg

Aus Straßburg war Oberrabbiner Harold Avraham Weill gekommen. »Ich kann kaum in Worte fassen, was ich dabei empfinde, dass Menschen von der anderen Rheinseite zu uns kommen, um gemeinsam mit uns der Opfer der deutschen Nazi-Schergen zu gedenken«, sagte Vetrano. Der 35-jährige Oberrabiner reagierte sichtlich berührt. »Mir wird warm ums Herz, wenn ich die Worte des Oberbürgermeisters höre und seine Ergriffenheit spüre. Diese Initiative der Stadt Kehl gibt uns viel Hoffnung«, sagte Weill. 

63 Stolpersteine in Kehl

Die »Stolpersteine« sind ein Projekt des Berliner Künstlers Gunter Demnig. In Straßburg soll eine ähnliche Aktion im kommenden Jahr starten. In Kehl wurden 63 dieser Steine verlegt. Beispielhaft ist das Schicksal der vierköpfigen Familie des Pferdehändlers Heinrich Bodenheimer. Ihr Leben fand im Konzentrationslager Auschwitz ein brutales Ende, berichteten die Historiker Ute Scherb und Friedrich Peter – nur die jüngste Tochter Ruth überlebte wie durch ein Wunder: Sie heiratete einen Amerikaner und verstarb nach 75 glücklichen Ehejahren im Januar 2018 in den USA. Drei Monate später folgte ihr Ehemann »der Liebe meines Lebens«.
 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 9 Stunden
Hauptversammlung
Gelungene Veranstaltungen, große Investitionen und sportliche Erfolge: Der Reit- und Fahrverein zog eine ebenso positive wie interessante Bilanz des vergangenen Jahres.
vor 11 Stunden
"Gesicht Europas"
Der baden-württembergische Justiz- und Europaminister hat am Montag in Kehl Martine Mérigeau, die Leiterin des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz (ZEV) die Auszeichnung »Gesicht Europas« verliehen. 
vor 11 Stunden
Erfolgsserie "Kehler leben Europa" (6)
Bei den Europawahlen tritt Jörg Meuthen als Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland an. Im Gespräch mit der Kehler Zeitung verrät der Politiker, wie Kehl seine Sicht auf das Thema Grenzen prägte. Außerdem schildert der Parteichef seine Vision für die Europäische Union und umreißt, wie sich...
vor 21 Stunden
Nachwuchssorgen
Zwei neue Ehrenmitglieder konnte der Vorsitzende der Hanauer Tanzgruppe Eckartsweier, Jürgen Hetzel, jüngst bei der Hauptversammlung ernennen. Allerdings lässt das Interesse junger Menschen stark nach.
vor 21 Stunden
Runder Geburtstag
Helmut Schneider, Mitbegründer des Hanauer Museums Kehl und Vater des Korker Handwerksmuseums, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, feiert heute einen runden Geburtstag: Er ist 90 Jahre alt. 
19.04.2019
Kehler Stadtgeflüster
Von falsch tickenden Uhren, nassen Hunden und dem heißesten Kehler Gastro-Gossip handelt unser Stadtgeflüster diese Woche.
19.04.2019
Kommunalwahl 2019
Weil laut Pressemitteilung der Kehler Stadtverwaltung immer mehr Wähler ihre Stimme nicht mehr am Wahltag im Wahllokal, sondern per Brief abgeben, strukturiert die Stadt Kehl die Wahlbezirke neu. Zwei Wahllokale fallen dadurch bei den Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai weg: zum einen das im...
19.04.2019
Reinhold-Maier-Nadel
Der ehemalige Kehler Stadtrat Karlheinz Axt ist mit der Reinhold-Maier-Nadel geehrt worden. Mit dieser höchsten Auszeichnung der gleichnamigen liberalen Stiftung wurde das Lebenswerk dieses engagierten Kommunalpolitikers gewürdigt,  der über 23 Jahre lang auch Vorsitzender des Kehler Fußballvereins...
19.04.2019
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung: heute zum Horror-Schocker "Wir".
19.04.2019
Auf B28
35.000 Euro und fünf Verletzte sind das Ergebnis eines schweren Autounfalls am Mittwochabend bei Willstätt-Sand. Im vierspurig ausgebauten Bereich der B28 war es zu einer Kollision gekommen, bei der gleich drei Autos beteiligt waren.
19.04.2019
Schulprojekt
Das Zirkus-Projekt der Eichenwaldschule Legelshurst war ein voller Erfolg. Die Besucher spendeten den Kindern tosenden App­laus.
19.04.2019
Traditionen und Bräuche
Ob mit Kindern und Enkeln Ostereier färben und suchen, Fleischverzicht an Karfreitag oder der gang in die Kirche: An Ostern gibt es viele Traditionen. Vier Ortsvorsteher aus dem Kehler Umland haben erzählt, wie sie Ostern verbringen.