Kultur

Rezitationen von Claus Thomas

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Juni 2019

Bewegende »Freude schöner Götterfunken« mit Claus Thomas. Sabine Ross entlockt den Flaschen Töne dazu. ©Karin Bürk

Zum sechsten Mal hatten die Straßburger Kunstprofessorin Marianne Gayko-Roth und ihr Mann Hendrik Gayko in ihren Bauernhof in Hohnhurst eingeladen. Claus Thomas rezitierte dort am Samstagabend Christian Morgenstern, musikalisch begleitet von Sabine Ross.

Unter dem Motto »Kunst und Kuchen« gab es beim Tag der offenen Tür in der Hohnhurster Landstraße,  im idyllischen Garten und im Atelier  Illustrationen und Aquarelle von Marianne Gayko-Roth sowie Keramikschöpfungen von Angela Heitzmann und Holzskulpturen des Freiburger Künstlers  Joschka Heger zu sehen.

Kleinod

Betritt der Besucher den Eingang des Bauernhofes in Hohnhurst findet er ein idyllisches Kleinod der Natur vor. An den Tischen, umrahmt von Holzfiguren des 28jährigen Joschka Heger plaudern in lockerer Atmosphäre Besucher mit dem gelernten Holzbildhauer über seine Arbeiten, die er am Liebsten aus einem harten Holz wie Eiche oder Walnuss herstellt.  
Drinnen, in den Atelierräumen von Gayko-Roth. liegen überall Aquarelle auf Tischen und Boden oder lehnen an der Wand.  Kleine  japanische Kalligrafphien  und Pflanzen stehen auf den Fensterbänken dazu ihre in eigener Kreation hergestellten Reisetagbücher. Auf einem anderen Tisch präsentiert die ehemalige Kunstdozentin an der Kunstschule Offenburg,  Angelika Heitzmann, ihre Keramikschöpfungen. 

- Anzeige -

Rezitationen

Für Samstagabend  hatten sich die Gaykos ein besonderes Highlight einfallen lassen. Rezitationen und Musik aus und zu den Galgenliedern von Morgenstern. Die Galgenlieder wurden zunächst im kleinen Kreis bei Ausflügen zum Galgenberg in Werder (Havel) bei Potsdam im privaten Kreis vorgetragen, wie der Hausherr in seinen Einführungsworten ausführte und damit gleichzeitig Claus Thomas begrüßen konnte.
Thomas, den Sabine Ross an der Klarinette, Blockflöte und Percussion begleitete,  ist ein Meister der Rezitation und schon zum zweiten Mal Gast im Hause Gayko . Es dauerte keine drei, vier Sätze, da hatte er sein Publikum in den Bann gezogen. Ob ernst, feinsinnig oder mit hintersinnigem Humor versetzt: Thomas regte die Zuschauer zum Nachdenken, aber auch Schmunzeln oder gar zum Lachen an. Sabine Ross untermalte die Vorträge mit ihren eigenen, musikalisch freien Improvisationen. 

Meisterhafte Mimik

Bei »Fisches Nachtgesang, dem tiefsten deutschen Gedicht«, wie Morgenstern es bezeichnete, schwieg Thomas einfach. Alle Zuhörer warteten gespannt,  ob doch noch ein Ton zu hören sei.  Belohnt wurden sie jedoch mit einer meisterhaften Mimik. Dafür durfte bei den »Zwei Wurzeln« wieder geschmunzelt werden.  Thomas braucht keine Requisiten für seinen Vortrag, allein mit seiner Stimme erzeugt er Bilder im Kopf des Zuhörers.  
Mit »Die Seekuh« und den von Sabine Ross auf verschieden großen Flaschen entlockten Tönen zu »Freude schöner Götterfunken«, zu dem  Thomas  mit der rechten Hand auf dem Herzen  aufstand, endete eine wunderbare Rezitationsstunde. Das Publikum spendete den gebührenden Beifall.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Route über Kehl
Anlässlich des 70. Geburtstags des Europarats haben Mitarbeiter der Organisation eine Radtour von Helsinki bis nach Straßburg unternommen. Am Montag führte die Route durch Kehl und endete nach 2400 Kilometern symbolisch vor dem Gebäude des Europarats.
vor 7 Stunden
Positive Bilanz
Barbara Steurer-Collee triumphierte am Sonntag bei der wichtigsten Prüfung des Legelshurster Springturniers. Die Bilanz der Organisatoren fällt insgesamt positiv aus. Nun gelte es, den Status des Turniers auch für die Zukunft zu sichern.
vor 9 Stunden
Foto-Club
Anlässlich des 60. Geburtstages des Film- und Fotoclubs Kehl findet am Dienstag, 9. Juli, ab 19.30 Uhr im Kino-Center Kehl die Veranstaltung »Kehler Kurzfilme« statt. Der Eintritt beträgt fünf Euro. 
vor 16 Stunden
Flugfest
Morgen, Donnerstag, eröffnen die Modellflieger traditionell die Kehler Flugtage. Vier Tage lang richten sich dann die Blicke Richtung Himmel, denn der Aero-Club Kehl feiert bis Sonntag, 23. Juni, in Sundheim sein großes Flugfest. 
vor 19 Stunden
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung. Heute zu "Rocketman", einem sehenswerten Bio-Pic über Elton John.
vor 20 Stunden
Wer Ärger macht, fliegt raus
Nach dem Streit unter rund 200 Jugendlichen im Kehler Freibad, will die Stadt strikt von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und bereits am Eingang auffälligen Badegästen den Zutritt verwehren – das geht aus einer am Montag vom Rathaus veröffentlichten Pressemitteilung hervor. Auch Shishas sollen...
vor 22 Stunden
Kommunalwahl 2019
Am 26. Mai haben die Kehler entschieden, wer sie in den nächsten fünf Jahren im Rathaus vertreten darf. Zehn Räte wurden neu ins Gremium gewählt, die wir unseren Lesern in einer kleinen Serie vorstellen. Heute: Norbert Hense (Grüne).
17.06.2019
Sport
In Sachen Sport muss es nicht immer Turnen oder Fußball sein. Das konnten die Kinder der Kehler Kitas bei einem Aktivtag erleben und ganz besondere Sportarten ausprobieren und erleben.
16.06.2019
Willstätt - Legelshurst
Spitzensport und ein tolles Showprogramm wurde am Freitag und Samstag beim Springturnier des RFV Legelshurst geboten. Rund 2000 Zuschauer kamen ins Reiterstadion.
16.06.2019
Kehl
Früher war er ein erfolgreicher Steuerberater und lebte in Saus und Braus. Dann rutschte er ab, wusch Gelder der US-Drogenmafia und »lieh« sich das Geld seiner Mandanten. Im Gefängnis wurde aus dem Saulus ein Paulus. Am Samstagabend erzählte Josef Müller im Gospelhouse in Kehl aus seinem bewegten...
16.06.2019
Kehl - Goldscheuer
»70 Jahre Tauziehen in Goldscheuer« – aus diesem Anlass veranstalteten die Sportfreunde Goldscheuer am Wochenende ein hochkarätig besetztes internationales Tauzieh-Turnier. 700 der weltbesten Tauzieher aus mehreren europäischen Ländern gingen an den Start.
16.06.2019
Kehl
Die Katze ist der Deutschen liebstes Haustier. Ob Stubentiger oder Freigänger, langhaarig oder mit kurzem Fell, farbenfroh mit Muster oder einfarbig: Wie beliebt die Samtpfoten sind, konnte man am Wochenende bei einer Rassekatzen-Schau in der Kehler Stadthalle erleben.