Kehl - Auenheim

Richtfest des Auenheimer Kindergartens - Einzug im Februar 2020

Autor: 
Antje Ritzert
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. März 2019

»Komm, bau ein Haus« sangen die Kinder zum Richtfest ihres »alten-neuen« Kindergartens. Wenn alles nach Plan läuft, können sie im April nächsten Jahres zurück in ihr Domizil ziehen. ©Antje Ritzert

Wein und Häppchen für die Großen, Gummibärchen für die Kleinen: Der Auenheimer Kindergarten hat am Donnerstag sein Richtfest gefeiert. Im Februar 2020 sollen planmäßig die restlichen Arbeiten abgeschlossen sein, wenige Wochen später dürfen die Kinder in die Räume einziehen.

Ein Neubau ist er eigentlich nicht. Aber wenn die Baumaßnahmen abgeschlossen sind, kann der Auenheimer Kindergarten trotzdem fast als ein solcher bezeichnet werden. Denn im Inneren wird nichts mehr so sein, wie es einmal war: Haben die Kinder früher noch im Korridor direkt neben dem Eingang zu Mittag gegessen, wartet nun bald ein schönes, helles Zimmer samt großer Küche im Dachgeschoss auf sie. Statt drei Regelgruppen (drei bis sechs Jahre) können dann außerdem vier Gruppen und eine zweite Kleinkindgruppe (ein bis drei Jahre) in der nun 310 Quadratmeter umfassenden Einrichtung untergebracht werden. Ein Aufzug und zwei Treppenhäuser werden alle drei Ebenen des Haupthauses miteinander verbinden.

Umbau statt Neubau

Die Radikalkur für den Kindergarten war nötig geworden, weil es nicht mehr genug Platz gab, um allen Auenheimer Kindern einen Platz anbieten zu können. Bereits 2015 hatte sich ein Arbeitskreis – bestehend aus Ortschaftsräten sowie Vertretern von Verwaltung und Kindergarten – gebildet, um eine Lösung für das Problem zu finden. Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano erinnerte am Donnerstag daran, dass damals, neben dem Ausbau, auch ein Neubau am südlichen Ortseingang zur Diskussion stand. Aus Kosten- und Standortgründen – man wollte den Kindergarten in der Ortsmitte lassen – sei diese Idee aber nicht weiterverfolgt worden, so Vetrano.

Um die Gesamtfläche zu erweitern, hat die Stadt außerdem zwei Grundstücke erworben: eines, das direkt an den Kindergartenhof grenzt, und ein weiteres gegenüber an der Freiburger Straße. Letzteres soll später als Elterntaxi-Parkplatz dienen.

- Anzeige -

War man zu Beginn der Planung noch von etwa zwei Millionen Euro Umbaukosten ausgegangen, bezifferte Vetrano die Gesamtkosten nun auf »2,795 Millionen Euro. Das ist keine Überraschung, wenn man die Entwicklung der Baukostenpreise der letzten fünf Jahre betrachtet«, sagte er.

Gummibärchen-Regen

Für die Kindergartenkinder war das Richtfest ein ganz besonderer Tag: Sie waren extra vom Rathaus, wo sie seit über einem Jahr vorrübergehend untergebracht sind, zu ihrem »neuen« Haus gekommen, um den vielen wichtigen Leuten aus der Stadt- und Ortsverwaltung, den Bauarbeitern, Architekten, Gemeinde- und Ortschaftsräten und dem Auenheimer Pfarrer ein Ständchen zu singen.

Ihre Wünsche für die Ausstattung des Hauses – wie »Bistro« oder »Computer« – hatten sie auf bunte Blätter geschrieben und damit den Richtbaum geschmückt.

Zum großen Jubel der Kleinen ließ Volker Heidt von der gleichnamigen Auenheimer Holzbaufirma nach seinem Richtspruch Gummibärchen vom Gerüst »regnen«. Laut Vetrano sollen die restlichen Arbeiten »nach heutigem Stand« im Februar 2020 abgeschlossen sein. Der Umzug der Kinder sei zu Ostern nächsten Jahres geplant.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 5 Stunden
Aero Club
Zum Auftakt der 35. Kehler Flugtage, war am Donnerstag, dem Modellflugtag, die ganze Sparte der Fliegerei in „Miniatur“  wie Kunstflüge von Segelflugzeugen, Hubschraubern, Motorfliegern, Oldtimervorführungen, Flugzeugschlepp, Originalnachbauten aus dem 1. und 2. Weltkrieg sowie turbinenbetriebene...
vor 8 Stunden
Natur
Die Naturlandstiftung Baden hat ein Grundstück auf Bodersweierer Gemarkung erworben und es in einer Entrümpelungsaktion in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Im Zentrum: drei hundert Jahre alte Eichen.
vor 8 Stunden
Kommentar
In seinem Kommentar zum jüngsten Polizeieinsatz im Kehler Freibad  lobt Kehls Lokalredakteur zwar die Stadt für ihre harte Gangart, sieht aber Mängel in der Umsetzung.
vor 8 Stunden
Polizeieinsatz
Im Kehler Freibad ist es am Mittwoch erneut zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. Mandatsträger der Kehler Parteien fordern nun Konsequenzen.
vor 11 Stunden
Umwelt
Das Labormobil vom Verein VSR-Gewässerschutz macht am Montag, 1. Juli, von 15 bis 17 Uhr Halt auf dem Kehler Marktplatz. Wer sein Brunnenwasser testen lassen möchte, kann eine Probe mitbringen und gegen eine Kostenentschädigung untersuchen lassen. 
vor 12 Stunden
Kommunalwahl 2019
Am 26. Mai haben die Kehler entschieden, wer sie in den nächsten fünf Jahren im Rathaus vertreten darf. Zehn Räte wurden neu ins Gremium gewählt, die wir unseren Lesern in einer kleinen Serie vorstellen. Heute: Lothar Jaletzky (AfD). 
19.06.2019
Kehl
Wegen Tumult im Eingangsbereich musste das Kehler Freibad am Mittwochnachmittag gesperrt und schließlich geräumt werden. Rund 300 Jugendliche drängelten sich im Kassenbereich.
19.06.2019
Kehl
Die Bundespolizei hat am Dienstagabend in Kehl einen 38-jährigen Iraner kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl sowie ein mehrjähriges Einreiseverbot gegen den Asylbewerber bestanden. 
19.06.2019
Leutesheim
Ein 79-Jähriger ist am Dienstagvormittag in Leutesheim bei Dacharbeiten aus etwa vier Metern in Höhe in die Tiefe gestürzt und auf Betonboden aufgeschlagen. Er hat sich schwere Verletzungen zugezogen. 
19.06.2019
Willstätt - Legelshurst
Wenn Lisa Hurst aus ihrem langen Leben erzählt, hört sich das immer sehr interessant an. Die Stationen ihres langen Lebensweges ähneln denen vieler Frauen auf dem Land. Am Sonntag feierte Lisa Hurst in Legelshurst ihren 90. Geburtstag.
19.06.2019
Serie: Abschied aus dem Gemeinderat Willstätt
Im künftigen Willstätter Gemeinderat wird man sich an neue Gesichter gewöhnen müssen. Und nicht alle, die in den vergangenen fünf Jahren die Geschicke der Gemeinde bestimmten, haben bei den Kommunalwahlen den erneuten Sprung ins Gremium geschafft. In einer kleinen Serie porträtieren wir die...
18.06.2019
Ioannis Efraimidi
Ioannis Efraimidi heißt der 215. Stifter der Bürgerstiftung Kehl. Er wolle der Stadt etwas zurückgeben, sagt der 42 Jahre alte Grieche.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.