Freiluft-Theater

"Rumpelstilzchen" begeistert junge Zuschauer in Kehl

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. August 2019

Die drei Darstellerinnen der »Rumpelstilzchen«-Auführung. ©Karin Bürk

In der Reihe Lese-Oase  der Mediathek Kehl fand am Dienstag  mit einem Freilichttheater die letzte Veranstaltung statt. Nach der weltberühmten Vorlage der Gebrüder Grimm führte das Theater »Das Chamaeleon Theaterwelten« in Kooperation mit dem »Pina Bucci Teatro« aus Horb  das Märchen »Rumpelstilzchen« auf.

Die  Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite und Mediatheksleiterin Fabiane Luz freute sich, so viele kleine und große Besucher begrüßen zu dürfen, die am  Dienstag  den Weg in den Garten der Einrichtung zur »Lese-Oase« gefunden hatten. Dort kam die erste Freilichtaufführung der beiden Theater »Das Chamaeleon Theaterwelten« und »Pina Bucci Teatro« mit dem Stück »Rumpelstilzchen« zur Aufführung. 
Jeder kennt die Geschichte  der Gebrüder Grimm, in der sich ein armer Müller zu einer Lüge hinreißen lässt, dass seine Tochter Stroh zu Gold spinnen könne. Als die Tochter vom König in eine Kammer gesperrt wird, um dies zu vollbringen, kann sie sich nur mit Hilfe eines kleinen Männchens retten. Denn dieser verwandelt Stroh in Gold. Doch das Männchen will einen hohen Preis dafür haben: das erstgeborene Kind der Müllerstochter. Aus Mitleid  gibt er ihr eine Chance: Errät sie seinen Namen, darf sie ihr Kind behalten.

Wenige Requisiten waren im Garten aufgebaut: ein Schloss, drei Säcke mit Stroh, ein Spinnrad. Die Hecken dienten als dichter Wald, der Baum wurde zur Schlafstätte von Rumpelstilzchen.  Gleich zu Beginn bahnten sich die Akteure rasselnd, mit Gitarre und Gesang ihren Weg durch die Reihen der Zuschauer, um sie in die faszinierende Märchenwelt zu entführen. Mit dem musikalischen Auftakt und einem kräftigen »Es klappert die Mühle am rauschenden Bach…« war man dann auch schon in der Geschichte.

- Anzeige -

Groß wurden die Kinderaugen, als das Männchen über Nacht aus Stroh Gold gesponnen hatte, das dann aus den vollen Säcken quoll. Als die Magd im Auftrag der Müllerstochter versuchen sollte, den Namen des Männchens herauszufinden, nannten die kleinen Zuhörer mit Eifer ihre Namen. Erst am Schluss, als der Wicht im Wald belauscht  wurde, war ein mehrfach kräftiges »Rumpelstilzchen« aus den Zuschauerreihen zu hören, denn das Rumpelstilzchen ärgerte sich schon arg, dass sein Namen nun in aller Munde war.

Das Ende der Geschichte: Die Müllerstochter freute sich, dass sie ihr Kind (herrlich mit einer kleinen Krone auf dem Kopf) behalten durfte, der König lud zu einem großen Fest,  und alle Kinder wurden aufgefordert, mitzutanzen.
Die drei Schauspieler schlüpften gekonnt in verschiedene Rollen: Pina Bucci war das italienisch-deutsch sprechende Rumpelstilzchen, Bote, Bauer, Erzähler, Hahn und Henne; Clara Cazzanelli war Luisa die Müllerstochter und Dorothee Jakubowski, ebenfalls Erzähler, Müller, König und Marie die Magd.

Ihre exzellente Schauspielkunst, verbunden mit ausdrucksstarker Mimik, bestechendem Gesang und beeindruckendem Trommelwirbel ließen nie Langeweile aufkommen. Vor allem Buccis Rumpelstilzchen galt das Interesse. Immer wieder rief sie heftige Lacher hervor, vor allem, als sie sich von hinten anschlich, um dem einen oder anderen einen heftigen Kuss auf die Wange zu drücken.
Doch die Aufführung »Rumpelstilzchen« war nicht einfach nur ein Theaterstück. Die Handlungsweise der Figuren gab auch Anreiz, sich selbst Gedanken über eigene schwierige Situationen zu machen, Mut zur Wahrheit zu haben, Versprechen einzuhalten und andere Menschen Wert zu schätzen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 29 Minuten
Willstätt
In den ersten Sitzungen der Schülermitverantwortung (SMV) an der Moscherosch-Schule haben die Klassensprecher ihre neuen Schülersprecher gewählt und das Jahresprogramm der SMV für das aktuelle Schuljahr festgelegt.
vor 10 Stunden
Ehrenamt
Ob Fahrten zum „Café Vermiss-mein-nicht“ oder „Aktivierende Hausbesuche“: von ihrem Büro in der Kanzmattstraße organisiert Anita Reuter die Angebote des Kehler DRK. Eine echte Powerfrau.
vor 13 Stunden
Sicherheitskonferenz
Der Stadtverband der Kehler FDP präsentiert ein eigenes Konzept zur öffentlichen Sicherheit. Hintergrund ist die erste Kehler Sicherheitskonferenz am kommenden Montag in der Stadthalle.
vor 16 Stunden
Gemeinderat
Der Gemeinderat hat am Montag beschlossen, eine Projektgruppe „Stadtwald Kehl“ zu bilden. Neben Vertretern der Stadt, des Forstes und einigen Ortsvorstehern sollen weitere Mitglieder aufgenommen werden – das könnte jedoch auch für längere Diskussionen sorgen.
vor 19 Stunden
Willstätt
In Legelshurst soll zum Sommer kommenden Jahres ein Waldkindergarten eingerichtet werden. Nun lässt die Gemeinde Willstätt per Umfrage den Bedarf für diese alternative Form einer naturnahen Betreuung von Kindern ermitteln.
vor 21 Stunden
Evangelische Kirche Kork
Existenzängste hat eine Bürgerin aus Kork – und das, weil die Glocken der Evangelischen Kirche in Kork zu laut und zu oft läuten. Nun diskutierte der Ortschaftsrat darüber, ob das Glockengeläut samt Stundenschlag nicht zu viel des Guten ist. 
vor 22 Stunden
Willstätt
Isabella Müll aus Willstätt ist offenbar Opfer von E-Mail-Hackern geworden. Die Betrüger nutzten ihren E-Mail-Account, um zu versuchen, sich größere Geldbeträge zu ergaunern. Auch bei der Kehler Zeitung ist eine solche E-Mail eingegangen. Nun ermittelt die Polizei.
vor 22 Stunden
Willstätt
Die Jugendlichen des Ortsteils Willstätt haben in den vergangenen Wochen einen neuen Jugendortschaftsrat gewählt. Alle sieben Kandidaten erhielten Stimmen und sind damit gewählt. 
20.11.2019
Kundgebung in Kehl
Am Mittwoch zogen 150 Kinder der städtischen Kindertageseinrichtungen mit ihren Erziehern vom Kehler Rathaus durch die Fußgängerzone in Richtung Marktplatz. Es ging um eine wichtige Botschaft.
20.11.2019
Willstätt
Mit Andrea Limmer und ihrem Programm „Das Schweigen der Limmer“ wurde die „Kult-Tour 2019/20“ am Freitag im „Mühlen-Café“ fortgesetzt.
20.11.2019
Sicherheit
Fünf Mitarbeitende zählt der so genannte Kommunale Ordnungsdienst in Kehl.  98 Mal hat die vor etwa zwei Jahren gegründete City Streife an Kehler Haustüren geklingelt. Was dabei herauskam.
20.11.2019
Willstätt - Legelshurst
Die Legelshurster Narren der „Echboomgeeschder“ haben am Samstag die „fünfte Jahreszeit“ eingeläutet. Die Prüflinge haben die Aufnahme bestanden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 12 Stunden
    Peter Huber – Firmengründer, Pionier und Revoluzzer in der Kältetechnik, von der Fachpresse gar als »Kältepapst« tituliert, hat sich in seiner ganz eigenen Art und Weise mit der Kältetechnik beschäftigt. Die Technik des Unternehmensgründers findet man weltweit – sogar im All. Ein Musikvideo soll...
  • 20.11.2019
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    18.11.2019
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.