Freiluft-Theater

"Rumpelstilzchen" begeistert junge Zuschauer in Kehl

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. August 2019

Die drei Darstellerinnen der »Rumpelstilzchen«-Auführung. ©Karin Bürk

In der Reihe Lese-Oase  der Mediathek Kehl fand am Dienstag  mit einem Freilichttheater die letzte Veranstaltung statt. Nach der weltberühmten Vorlage der Gebrüder Grimm führte das Theater »Das Chamaeleon Theaterwelten« in Kooperation mit dem »Pina Bucci Teatro« aus Horb  das Märchen »Rumpelstilzchen« auf.

Die  Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite und Mediatheksleiterin Fabiane Luz freute sich, so viele kleine und große Besucher begrüßen zu dürfen, die am  Dienstag  den Weg in den Garten der Einrichtung zur »Lese-Oase« gefunden hatten. Dort kam die erste Freilichtaufführung der beiden Theater »Das Chamaeleon Theaterwelten« und »Pina Bucci Teatro« mit dem Stück »Rumpelstilzchen« zur Aufführung. 
Jeder kennt die Geschichte  der Gebrüder Grimm, in der sich ein armer Müller zu einer Lüge hinreißen lässt, dass seine Tochter Stroh zu Gold spinnen könne. Als die Tochter vom König in eine Kammer gesperrt wird, um dies zu vollbringen, kann sie sich nur mit Hilfe eines kleinen Männchens retten. Denn dieser verwandelt Stroh in Gold. Doch das Männchen will einen hohen Preis dafür haben: das erstgeborene Kind der Müllerstochter. Aus Mitleid  gibt er ihr eine Chance: Errät sie seinen Namen, darf sie ihr Kind behalten.

Wenige Requisiten waren im Garten aufgebaut: ein Schloss, drei Säcke mit Stroh, ein Spinnrad. Die Hecken dienten als dichter Wald, der Baum wurde zur Schlafstätte von Rumpelstilzchen.  Gleich zu Beginn bahnten sich die Akteure rasselnd, mit Gitarre und Gesang ihren Weg durch die Reihen der Zuschauer, um sie in die faszinierende Märchenwelt zu entführen. Mit dem musikalischen Auftakt und einem kräftigen »Es klappert die Mühle am rauschenden Bach…« war man dann auch schon in der Geschichte.

- Anzeige -

Groß wurden die Kinderaugen, als das Männchen über Nacht aus Stroh Gold gesponnen hatte, das dann aus den vollen Säcken quoll. Als die Magd im Auftrag der Müllerstochter versuchen sollte, den Namen des Männchens herauszufinden, nannten die kleinen Zuhörer mit Eifer ihre Namen. Erst am Schluss, als der Wicht im Wald belauscht  wurde, war ein mehrfach kräftiges »Rumpelstilzchen« aus den Zuschauerreihen zu hören, denn das Rumpelstilzchen ärgerte sich schon arg, dass sein Namen nun in aller Munde war.

Das Ende der Geschichte: Die Müllerstochter freute sich, dass sie ihr Kind (herrlich mit einer kleinen Krone auf dem Kopf) behalten durfte, der König lud zu einem großen Fest,  und alle Kinder wurden aufgefordert, mitzutanzen.
Die drei Schauspieler schlüpften gekonnt in verschiedene Rollen: Pina Bucci war das italienisch-deutsch sprechende Rumpelstilzchen, Bote, Bauer, Erzähler, Hahn und Henne; Clara Cazzanelli war Luisa die Müllerstochter und Dorothee Jakubowski, ebenfalls Erzähler, Müller, König und Marie die Magd.

Ihre exzellente Schauspielkunst, verbunden mit ausdrucksstarker Mimik, bestechendem Gesang und beeindruckendem Trommelwirbel ließen nie Langeweile aufkommen. Vor allem Buccis Rumpelstilzchen galt das Interesse. Immer wieder rief sie heftige Lacher hervor, vor allem, als sie sich von hinten anschlich, um dem einen oder anderen einen heftigen Kuss auf die Wange zu drücken.
Doch die Aufführung »Rumpelstilzchen« war nicht einfach nur ein Theaterstück. Die Handlungsweise der Figuren gab auch Anreiz, sich selbst Gedanken über eigene schwierige Situationen zu machen, Mut zur Wahrheit zu haben, Versprechen einzuhalten und andere Menschen Wert zu schätzen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 9 Stunden
Kultur
Nach dem »Kehler Kultursommer« und »Kehl feiert« stand in Kehl am vergangenen Freitag und Samstag schon wieder ein Kultur-Höhepunkt an: Das »Rheingeflüster« fand bereits zum fünften Mal statt – eine Veranstaltung, die Besucher aus der ganzen Region anzieht. 
vor 11 Stunden
Großer Zuspruch
Bei herrlichem Spätsommerwetter war der Willstätter Jahrmarkt am Wochenende sehr gut besucht.
vor 14 Stunden
Reinigungsaktion Kehl
Knapp 30 Kilo Müll haben die Teilnehmer der »Rhine Clean Up«-Aktion am Samstag rund um den Altrhein eingesammelt. Neben Verpackungsmüll, Flaschen und Kippen fanden die freiwilligen Müllsammler Schuhe, Unterhosen und Drogenutensilien im Gebüsch.
14.09.2019
Jazz-Cantine
In der erfolgreichen Jazz-Cantinen-Reihe animierten drei französische Profi-Musiker am Donnerstag das Publikum im Yachthafen zum Mit­s(w)ingen.
14.09.2019
Flüster-News
Das Kehler Stadtgeflüster - das Original. Heute mit: Ausblick auf die Ortsvorsteher-Entscheidung, eine verrückte Supermarkt-Werbung, die seltsamste Kreuzung in Marlen und mehr...
13.09.2019
Aktionswoche geplant
Frauen fordern Gleichberechtigung in der katholischen Kirche und die Aufhebung des Pflichtzölibats. Im Rahmen der Bewegung Maria 2.0 gibt es in Kehl und Umgebung eine Aktionswoche, in der kirchlich engagierte Frauen ihre Forderungen zum Ausdruck bringen und Unterschriften zur Unterstützung sammeln.
13.09.2019
Willstätt - Eckartsweier
Erich Nagel wird die Fraktion der Freien Bürgerliste im Ortschaftsrat Eckartsweier mit sofortiger Wirkung verlassen. Für seinen Schritt macht er persönliche Differenzen mit der neuen Ortsvorsteherin geltend. Sein Mandat als gewähltes Ortschaftsratsmitglied wird er jedoch behalten.
13.09.2019
Sammelaktion
Am kommenden Mittwoch, 18. September, steigt die zweite so genannte »Ortenauer Fill-The-Bottle-Challenge« in Kehl. Die Musikgruppe »Zweierpasch« und das Diakonische Werk laden alle Aktivisten zu einem Rekordversuch ein.
13.09.2019
Ortsvorsteher-Wahl Eckartsweier
Amalia Lindt-Herrmann hat eine wichtige Hürde übersprungen: Im zweiten Anlauf wurde sie am Donnerstag im Ortschaftsrat als Kandidatin für die Ortsvorsteher-Wahl nominiert. Nun muss der Willstätter Gemeinderat sie noch wählen.
13.09.2019
Drogenberatung
Seit 25 Jahren ist das Drobs eine wichtige Anlaufstelle für Suchtberatung und Prävention in Kehl. Das Jubiläum wurde am Donnerstag in der Stadthalle gefeiert mit zahlreichen Gastrednern und einem Fachvortrag von Niels Priun.
13.09.2019
Willstätt
Michael Henne lässt in Willstätt die Puppen tanzen: Am Dienstag, 8. Oktober gastiert er mit seinem »Puppenpalast« im evangelischen Gemeindehaus.
13.09.2019
Ausflug für Senioren
»Ein Recht auf Wind im Haar in jedem Lebensalter« ist das Motto des Vereins »Radeln ohne Alter«, der ehrenamtlich Rikschafahrten mit Senioren unternimmt. Am Samstag machte der Verein Station in Kehl und nahm Bewohner der Seniorenresidenz Kinzigallee mit auf Tour.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.