Martinsgans-Essen

Schlemmen für gute Zwecke

Autor: 
Petra Klingbeil
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. November 2019

Volles Haus bei der Bürgerstiftung Kehl: Rund 250 Gäste ließen es sich am Montag beim Martinsgans-Essen in der Stadthalle schmecken. ©Erwin Lang

Die Bürgerstiftung Kehl hat am Montag zum sechsten Mal ein festliches Martinsgans-Essen veranstaltet. Noch nie folgten so viele Bürger, lokale Promis und Gäste beider Rheinseiten dem Ruf der Stiftung, die sich für wohltätige Zwecke engagiert, aktuell gegen Gewalt in Familien und für die Demenzbetreuung. 

„Zum ersten Mal haben mehr als 250 Personen an unserem Martinsgans-Essen teilgenommen“, erzählt der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, Jörg Armbruster, nicht ohne Stolz. „Zuletzt mussten wir sogar einigen Personen absagen.“

Die Stadthalle war an diesem Montagabend im Sinn der grenzüberschreitenden Freundschaft mit deutscher und französischer Fahne geschmückt, auf den runden Tischen sorgten ausgesuchte Kerzenleuchter für ein festliches Ambiente. Es ging ja nicht nur um die stattlichen Gänsekeulen mit Rotkohl und Knödeln auf den Tellern und um den dunkelroten Stifterwein in den Gläsern.

Die Bürgerstiftung fördert mit diesem geselligen Abend das menschliche Miteinander und schafft persönliche Bekanntschaften über den Rhein hinweg. Für Heino Bullwinkel von der Bürgerstiftung ist das Datum des Festessens Symbol. Der 11. November ist der Namenstag des Heiligen Sankt Martin, der seinen Mantel mit einem Bettler geteilt hat. Dies passe zum Motto der Bürgerstiftung „Miteinander-Füreinander“, sagt Bullwinkel. 

Der Martinsgans-Abend ist auch keineswegs Prominenten vorbehalten.

Zu den Gästen gehörten Mitglieder der Bahnhofsmission, der Feuerwehr und eine jugendliche Gruppe engagierter „Kippensammler“. Sie haben in diesem Jahr in Kehl mit zahlreichen Freiwilligen mehr als 20 000 Zigarettenstummel eingesammelt. Die prall gefüllten Plastikbeutel dieser vielbeachteten Aktion haben die Aktivisten als Trophäen mitgebracht. „Wir fühlen uns durch die Einladung geehrt“, meint Till Neumann.

Er und sein Zwillingsbruder Felix aus Adelsheim in Nordbaden gehören zur Musiker-Gruppe „Zweierpasch“, die sich im Raum Kehl-Freiburg-Straßburg durch Aktionen für Naturschutz und Umwelt bekannt macht. „Wir sind alle Nichtraucher, und unser Motto ist „machen statt meckern“, sagt Till. 

- Anzeige -

Zum diesjährigen Großprojekt „Gewalt in Familien“ sagt Armbruster, dass dieses Pro­blem in allen sozialen Schichten vorkomme. Gefördert werden aktuell Kinder durch Freizeitaktivitäten und Kunsttherapie, wobei natürlich die Mütter auch miteinbezogen werden. 

Bei der Demenzbetreuung fördert die Bürgerstiftung junge Menschen in Kehl und Bodersweier, die sich ehrenamtlich um Demenzkranke kümmern, und die für diese Beschäftigung eine kleine Aufwandsentschädigung erhalten. Im laufenden Jahr, so berichtet Armbruster, kann die Stiftung etwa 100 000 Euro für soziale und kulturelle Projekte ausgeben, seit Gründung der Stiftung 2006 sind es insgesamt 850 000 € gewesen. 

Stifterwein vorgestellt 

Zum Stifterwein 2019 meinte Christian Danner, zweiter Kellermeister der Ortenauer Weinkellerei (OWK), „dieser Wein ist noch jung und hat noch nicht seinen Höhepunkt erreicht. Man kann ihn gut noch zwei bis drei Jahre im Keller reifen lassen.“

Die Rotwein-Cuvée des Stifterweins besteht zu 65 Prozent aus Affentaler Spätburgunder, mit Schwarzriesling und Merlot.  Baubürgermeister Thomas Wuttke fand jedenfalls, dass der Wein „hervorragend zu der Gänsekeule mit Knödeln und Rotkohl passe“. 

Im Rahmenprogramm haben auf der Bühne fünf Sportler der Turnliga TG Hanauerland ihre Geschicklichkeit am Pferd vorgeführt.

Musikalisch haben der Dirigent Andreas Dilles am Flügel und seine Enkelin Lea Balzar (Violine) die Gäste mit heiteren Stücken erfreut. Dilles und seine Ehefrau Ruth haben auch mit gekonnt trockenem Humor zwei Dialoge des legendären deutschen Humoristen Loriot dargeboten. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 21 Stunden
Willstätt
Das Wohngebiet „Hinterm Gottesacker II“ in Willstätt wird künftig besser vor Verkehrslärm geschützt. Dafür soll eine Lärmschutzwand sorgen, für die jetzt der Planungsauftrag vergeben wurde. 
vor 21 Stunden
Club Voltaire
Der Hegel-Forscher Klaus Vieweg referierte auf Einladung des Club Voltaire am Montag in der Stadthalle über Friedrich Hegel und dessen Beziehungen zu Frankreich.
vor 23 Stunden
Kehl - Kork
Die Diakonie Kork bittet um Spenden für eine neue Schaukel, da das alte Schaukelgerüst nicht mehr standsicher ist.
vor 23 Stunden
Kehl
Im ersten Halbjahr wurden rund ein Drittel weniger Temposünder in Kehl erwischt als im Vorjahr. Grund ist die Abnahme des Verkehrs während des Corona-Lockdowns.
25.09.2020
Kehler Stadtgeflüster
Um eindringliches Straßentheater, einen unverhofften Abschied und Verbesserungen für Radfahrer dreht sich diesmal unser Stadtgeflüster.
25.09.2020
Schlacke-Zwischenlager Auenheim
Der Auenheimer Ortschaftsrat hat die Änderung des Bebauungsplans auf den Weg gebracht, damit der BSW-Schlackeberg in einen Landschaftspark umgewandelt werden kann. 
25.09.2020
Charity-Aktion
Der Club Soroptimist Offenburg-Ortenau sammelt noch bis zum 11. Oktober, dem Internationalen Mädchentag, Unterwäsche für bedürftige Frauen und Mädchen in Afrika.
25.09.2020
Kehl
Der Spatenstich für den Ausbau des Glasfasernetzes für bis zu 2500 Haushalte in Auenheim, Leutesheim und Zierolshofen ist am Donnerstag feierlich erfolgt.
25.09.2020
Willstätt - Legelshurst
Der Countdown für den neuen Waldkindergarten der Gemeinde Willstätt in Legelshurst läuft. Das Erzieherinnen-Team ist inzwischen komplett.
25.09.2020
Willstätt - Sand
In der Hanauer Straße in Sand wird es keine generelle Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30 geben. Der Ortschaftsrat lehnte entsprechende Forderungen der Bürger mit Mehrheit ab.
25.09.2020
Kehl - Leutesheim
Der Radweg zwischen Leutesheim und Linx soll nach dem Willen des Leutesheimer Ortschaftsrates so ausgebaut werden, dass er ganzjährig befahrbar ist.
25.09.2020
Kehl - Leutesheim
Der Ortschaftsrat Leutesheim stimmt einer Auftragsvergabe für eine Multimedia-Ausstattung in Höhe von fast 60.000 Euro zu. Zudem werden weitere Arbeiten abgesegnet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...