Kehl

Schwimmverein Kehl wehrt sich gegen Badschließung

Autor: 
Udo Künster
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. April 2017
Der stellvertretende Vorsitzende Peter Mahrholz (von links), Vorsitzender Sven Pieber und Gerd Baumer blicken auf 10716 Unterschriften zum Erhalt des Hallenbades.

(Bild 1/2) Der stellvertretende Vorsitzende Peter Mahrholz (von links), Vorsitzender Sven Pieber und Gerd Baumer blicken auf 10716 Unterschriften zum Erhalt des Hallenbades. ©Udo Künster

Zurückhaltend optimistisch schaut der Schwimmverein Kehl in die Zukunft und auf die künftige Nutzung des Hallenbads. Grund sind die aktuellen Zahlen der Unterschriftensammlung, die Mitglied Gerd Baumer am Mittwochabend im Sundheimer Gasthaus »Sternen« präsentierte.

»Die Stadtverwaltung hat wohl nicht mit dem Interesse in der Bevölkerung gerechnet«, sagte Vorsitzender Sven Pieber, als Schwimmvereinsmitglied Gerd Baumer während der alljährlichen Versammlung die neuen Zahlen der vorgelegten Unterschriftslisten verkündete. Stand 26. April haben 10 716 Bürger aus Kehl und dem Umland ihre Unterschrift geleistet, davon 600 online. »Und darunter sind nur die mitgezählt, die auch wirklich unterschrieben haben und nicht nur ein Name auf den Listen steht«, betonte Gerd Baumer. 

Monatlich habe das Hallenbad bis zu 5000 Besucher, die nicht nur aus Kehl, sondern auch aus den Stadtteilen oder aus der Gesamtgemeinde Willstätt anreisen. Da anscheinend auch bei den Gemeinderäten ein Nachdenken über eine komplette Schließung und die Folgen eingesetzt habe, blicke man der Bürgerversammlung am 17. Mai in der Stadthalle optimistisch entgegen. Bis man am 22. Mai Oberbürgermeister Vetrano die Unterschriftenlisten aushändigen wird, sollen noch einige Möglichkeiten genutzt werden, weitere Unterschriften zu sammeln. So werde der Schwimmverein beim Tramfest zugegen sein und am Vereinstag in der Stadthalle. 

- Anzeige -

Erneut betonten Sven Pieber und sein Stellvertreter Peter Mahrholz, dass es beim Gespräch mit dem Beigeordneten Harald Krapp und Michael Heitzmann von der Stadt Kehl keine Offenlegung der Fakten bezüglich des Hallenbaddaches gab. 

Es gäbe nur einen Zustandsbericht, aber kein Gutachten und keinen Prüfbericht. »Uns wurde sofort gesagt, es gibt kein Gespräch über die Technik«, sagte Pascal Mnich, sportlicher Leiter und Trainer. Einig waren sich die Mitglieder, dass Kehl kein Spaßbad oder große Wellnessbereiche benötigt. Dies würde durch die Konkurrenz in der Region abgedeckt, da auch in Sundheim ein großer Wellnessbereich auf dem Kaufeisen-Areal entstehen soll. Die Geschäftsberichte des Vorsitzenden und der Kassenwartin Sandra Mnich waren kurz und die vorgelegten Belege und der Bestand der Kasse durch die Kassenprüfer Bettina Federer und Sibylle Mors als in Ordnung beschrieben. Beide Kassenprüferinnen wurden für weitere drei Jahre in ihrem Amt bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 6 Stunden
Trendsport
Sport und Spaß gehören zusammen: Jeden Donnerstag und Samstag tobt sich die Sportgruppe »Trickaholics« des Twirling-Tanzsportvereins beim Tricking, Parkour und Breakdance aus. 
vor 9 Stunden
Eco 2 Rives
Dass der Klimawandel nicht erst in ferner Zukunft stattfindet und jeden etwas angeht, wurde auf dem grenzüberschreitenden Klima-Festival »Eco 2 Rives« am Samstag in der Stadthalle deutlich. Das Publikum kam allerdings überwiegend von der anderen Rheinseite.
vor 12 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Die Badestelle Goldscheuer soll in diesem Jahr wieder freigegeben werden. So wollen es Ortsverwaltung und -rat. Umso größer ist das Unverständnis darüber, dass im Entwurf für den Doppelhaushalt Mittel zur Verbesserung der Wasserqualität erst für 2020 vorgesehen sind.
vor 12 Stunden
Serie (6)
Neben Deutschen leben Menschen aus mehr als hundert weiteren Nationen in Kehl. In einer Serie (heute Teil 6), die immer freitags und montags erscheint, stellen wir einige der »neuen Kehler« vor. Dazu haben den Männern und Frauen unter anderem Fragen zum Leben in unserer Stadt gestellt.
vor 14 Stunden
Investition
Die Beruflichen Schulen Kehl machen sich fit für die Zukunft: Für 300 000 Euro wurde die digitale Ausrüstung der Bildungseinrichtung auf den neusten Stand gebracht.
19.01.2019
Kehler Stadtgeflüster
Man lernt bekanntlich nie aus – auch über »seine« Stadt kann der gemeine Kehler immer wieder Neues erfahren. Wie heute in unserem Stadtgeflüster ...
19.01.2019
Willstätt
Wie geht die Bürgermeister-Wahl am 3. Februar aus? Die Kehler Zeitung bietet ihren Lesern die Möglichkeit, bei einem Wahl-Tipp eine Prognose zu wagen. Der Sieger kann sich auf ein Essen mit dem neuen Gemeindeoberhaupt freuen.
19.01.2019
Willstätt - Eckartsweier
Einen neuen Vorstand wählten sich die Mitglieder des Angler- und Gewässerschutzvereins (AGV) Eckartsweier bei ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung. 
19.01.2019
Willstätt
Zu einem Info-Abend zum Thema »Gemeinschaftsschule« lud die Moscherosch-Schule Willstätt am Mittwoch ein. Die Schulform stößt auch im fünften Jahr ihres Bestehens auf große Resonanz bei Eltern und Schülern. 
18.01.2019
Kirche
In Bodersweier schweigen seit einiger Zeit die Kirchenglocken, da der Glockenstuhl dringend sanierungsbedürftig ist. Ob die Stadt oder die Kirchengemeinde dafür aufkommen muss, ist unklar. Die Stadt hat sich nun bereit erklärt, ein Viertel der Kosten zu übernehmen. 
18.01.2019
Ortschaftsrat
Der Doppelhaushalt 2019/20 steht: Auf der Bodersweierer Ortschaftsratssitzung am Donnerstag wurde bekanntgegeben, welche der angemeldeten Projekte zum Zuge gekommen sind und welche auf die lange Bank geschoben werden.
18.01.2019
800 Euro Schaden
Ein Autofahrer ist in der Nacht auf Freitag bei der Europabrücke in Kehl vor der Polizei geflüchtet. Als es die Polizei fast schaffte, den Ford-Fahrer anzuhalten, beschädigte er das Polizeiauto und fuhr über die Grenze nach Frankreich davon.