Jubiläum

Seniorengruppe des TuS Legelshurst besteht seit 25 Jahren

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. April 2019

Die Senioren des TuS treffen sich seit 25 Jahren. ©Richard Lux

Vor 25 Jahren haben sich einige Senioren des TuS zu Arbeitseinsätzen zusammengefunden. Letzte Woche traf sich die rüstige Rentnertruppe zum Waldspeck.

Ende der vergangenen Woche traf sich die Seniorengruppe des TuS Legelshurst zur Besprechung über ihre anstehenden Arbeitseinsätze im Wald von Georg »Blumeschorsch« Erhardt. Damit sich seine »Mannschaft« die nötige Motivation für ihre kommenden Aufgaben holt, hat sich »Chef« und Organisator Dieter Nicola etwas Besonderes ausgedacht und zusammen mit dem »Blumeschorsch« Georg Erhardt einen zünftigen Waldspeck vorbereitet. Alle kamen pünktlich um 12 Uhr zum Treffpunkt geradelt, wo Grillmeister Dieter Nicola schon die ersten Stücke Speck auf dem Grill liegen hatte. 
Mit den dazu passenden Getränken herrschte in der illustren Truppe schnell eine lockere Stimmung, die Tenor Karl Hörnel und Georg »Blumeschorsch« Erhard noch mit einer Gesangseinlage aufwerteten. Natürlich wurde wie bei einer Besprechung üblich auch der nächste Termin für einen Arbeitseinsatz festgelegt. 
Die Geschichte der Seniorengruppe des TuS begann bereits vor 25 Jahren. Sie wurde 1994 von dem damaligen Ehrenvorsitzenden Kurt Schadt ins Leben gerufen. Neben Schadt gehörten Oskar Bürkel, Walter Schadt, Hans (Amtsbott) Erhardt, Hans Zipp, Richard Wilhelm, Georg (Blumeschorsch) Erhardt, Karl Hörnel und Helmut Erhardt zu den Gründungsmitgliedern. Einige Jahre später kamen Gerhard Lux und der langjährige Vorsitzende Wilhelm Keck dazu. 

- Anzeige -

Fleißige Truppe

Die fleißige Truppe ist bis heute engagiert. So sind die Senioren an allen Tagen über das Sportfest zur Stelle und helfen beim Auf- und Abbau der Zelte und Stände oder morgens beim Aufräumen und Wiederherrichten des Festplatzes. 
Im Vordergrund der Aktivitäten standen und stehen die Pflege und Instandhaltung des TuS-Sportgeländes. Feste Termine für die Arbeitseinsätze gibt es nicht. Man sieht sich meistens bei den Heimspielen der Fußballer und legt fest, wenn Arbeit ansteht. Natürlich hat es in den vergangenen 25 Jahren personelle Veränderungen gegeben. Gründer Kurt Schadt, Hans (Amtsbott) Erhardt, Hans Zipp, Walter Schadt, Oskar Bürkel und der langjährige TuS-Vorsitzende Wilhelm Keck sind leider verstorben. Dieter Nicola, bei der Gründung noch Vorsitzender des TuS und aktuell Vorsitzender des TuS-Fördervereins, hat sich nach dem Tode seines Schwiegervaters Kurt Schadt im Januar 2008 noch mehr eingebracht und organisiert heute alles.  Es wird aber nicht nur gearbeitet. Man unternimmt auch gemeinsame Brauereibesichtigungen oder Weinproben. 
Inzwischen senken die Neuzugänge Wolfgang Erhardt, Michael Heering, Richard Lux, Heinz Schadt, Gustav Vogt, Klaus Zipp und Dieter Nicola den Altersdurchschnitt. Sie bilden mit den verbliebenen Gründungsmitgliedern die fleißige Senioren-Truppe. Neuzugänge sind immer herzlich willkommen. Dieter Nicola: »Wer sich an der frischen Luft in netter Runde fit halten und zudem für unseren TuS etwas Gutes tun möchte, kann gerne bei uns mitmachen. Natürlich sorgt unser ›Vergnügungswart‹ Michael Heering dafür, dass nach der Arbeit für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist und auch der gemütliche Teil nicht zu kurz kommt.«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 3 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Das Kirchenkonzert des Musikvereins Legelshurst am Sonntag war eine gut besuchte und überaus gelungene Veranstaltung. Dirigentin Christine Oßwald und ihr Orchester durften sich dabei zu Recht vom Publikum feiern lassen. 
vor 6 Stunden
Willstätt
Der Willstätter Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung die erste Änderung der im November 2016 erlassenen Friedhofssatzung beschlossen. Dabei ging es um die Gestaltung der Baumgräber.
vor 7 Stunden
Musikfest
95 Jahre Harmonie Leutesheim heißt es vom 24. bis 27. Mai auf dem Festplatz. Die Besucher erwartet ein buntes musikalisches Programm inklusive Schliffdi.
vor 14 Stunden
Willstätt - Eckartsweier
In einem Festakt wurde dem Männerchor Eckartsweier am Samstag in der Festhalle die Zelter-Plakette überreicht.
vor 17 Stunden
70 Jahre Grundgesetz
Die Würde des Menschen ist unantastbar (Artikel 1), alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich (Artikel 3), jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern (Artikel 5): Das Grundgesetz wird 70 Jahre alt! Wir haben darum elf Kehler gefragt, was ist Ihr wichtigster...
vor 20 Stunden
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (14)
Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Im heutigen Wahlprüftstein geht es darum, welche Visionen die Kandidaten für Kehl haben. Wie soll die Stadt im Jahr 2035 aussehen? 
vor 22 Stunden
Kommunalwahl 2019
Von den 26 Kehler Gemeinderäten treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai sechs nicht mehr an – aus den unterschiedlichsten Gründen. In einer kleinen Serie stellt die Kehler Zeitung die ausscheidenden Stadträte vor. Heute: Barbara Tonnelier (Frauenliste), seit 2014 im Gemeinderat.
vor 23 Stunden
Kulturbüro
Schauspiel, Kammermusik und Open-Air-Sommertheater – das alles und noch viel mehr haben Stefanie Bade und Armelle Aubier vom Kulturbüro aus dem neuen Kulturprogramm am vergangenen Donnerstag in der Stadthalle vorgestellt.
22.05.2019
Moscherosch-Schule Willstätt
Der Willstätter Gemeinderat hat mehrheitlich den Bau der Mensa und Meditahek bei der Moscherosch-Schule in Willstätt beschlossen. Einige Ratsmitglieder hatten jedoch das Gefühl, von der Verwaltung bei der Planung im Stich gelassen worden zu sein. 
22.05.2019
Kommunalwahl
Von den 26 Kehler Gemeinderäten treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai sechs nicht mehr an. Die Kehler Zeitung stellt die ausscheidenden Stadträte vor. Heute: Marina Nohe (Frauenliste), seit 2004 im Gemeinderat.  
22.05.2019
Willstätt - Eckartsweier
Der Ortschaftsrat Eckartsweier hat eine Bauvoranfrage zum Bau eines Mehrfamilienhauses in der Hohnhurster Straße gebilligt. Das Gremium verlangte jedoch Nachbesserungen beim Bauantrag.  
22.05.2019
Führung
Es sind nur vier Stufen, die Besucher in geduckter Haltung in die dunklen Räume des Tarnbunkers, aber auch in ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte führen. Den Besuchern kann im Inneren des Bunkers ein lebhafter Eindruck vermittelt werden, wie die Soldaten und die Bevölkerung, die während des...