Kehl

Sporthalle der Wilhelmschule wieder freigegeben

19. Mai 2017
&copy Martin Egg

Die Sporthalle der Wilhelmschule kann ab sofort wieder für den Sportbetrieb genutzt werden, das erklärte die Kehler Stadtverwaltung heute, Freitag, in einer Pressemitteilung. Die Messung der Raumluft habe ergeben, dass kein Handlungsbedarf bestehe. Das Ergebnis der am Dienstag und Mittwoch erfolgten Messungen sei der Stadtverwaltung am Donnerstagabend zugegangen.

Weil Gutachten ergeben hatten, dass das Dämmmaterial um die Heizungsrohre in der Sporthalle der Wilhelmschule krebserregende Bestandteile enthielt, hatte die Stadt die Sporthalle am vergangenen Freitag (12. Mai) vorübergehend geschlossen und Raumluftmessungen veranlasst (die Kehler Zeitung berichtete). Bei einer Begehung der Halle im März dieses Jahres war die Stadt davon ausgegangen, dass das verwendete Dämmmaterial gesundheitlich unbedenklich ist - die Kehler Zeitung hatte auch hier berichtet. In den Osterferien war das belastete Dämmmaterial entfernt und die Halle gereinigt worden.

 

Autor:
red/egg

- Anzeige -

Videos

Angeklagter im Endinger Mordprozess hat Alkoholproblem - 23.11.2017

Angeklagter im Endinger Mordprozess hat Alkoholproblem - 23.11.2017

  • Grundstein für Schulzentrums-Erweiterung gelegt - 22.11.2017

    Grundstein für Schulzentrums-Erweiterung gelegt - 22.11.2017

  • Prozess um Endingen-Mord hat begonnen - 22.11.2017

    Prozess um Endingen-Mord hat begonnen - 22.11.2017

  • Umfrage:

    Umfrage: "Völlerei" als Namen für Sasbacher Restaurant?

  • Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

    Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017