Freibad-Chaos Kehl/Auenheim

Stächele (CDU) zum Freibad: Es darf keine Übergriffe mehr geben!

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Juli 2019
Mehr zum Thema

Von links: Security-Chef Klaus Keller mit einem Mitarbeiter, Ortschaftsrat Klaus Heidt, Badleiter Florian König, Julia Winkler, Mitarbeiterin Ordnungswesen, der Leiter des städtischen Ordnungsamts, Nico Glöckner, Auenheims Ortsvorsteherin Sanja Tömmes und der CDU-Landtagsabgeordnete für Kehl, Willi Stächele. ©Security

Nach dem Freibad-Chaos in Kehl hat sich der CDU-Landtagsabgeordnete Willi Stächele am Dienstag selbst ein Bild vor Ort gemacht. Er war auf Einladung von Ortsvorsteherin Sanja Tömmes im Auenheimer Freibad, um mit den Verantwortlichen zu sprechen - und mit Badegästen.
 

Willi Stächele, Ex-Finanzminister, sprach mit dem Leiter des Bades, Florian König, dem Security-Chef Klaus Keller und dem Leiter des Ordnungsamts der Stadt Kehl, Nico Glöckner, und seinen Mitarbeitern Julia Winkler und Dennis Blum. Zudem befragte er die Badegäste nach den Vorkommnissen im Schwimmbad. Eine Gruppe elsässischer Stammgäste erzählte von den randalierenden und respektlosen jungen Männern, die den Spaß am Schwimmbadbesuch trüben und letztlich sogar ganz verhindern würden. Einige erzählten außerdem, dass bereits Jahreskarten zurückgegeben wurden. Es wird begrüßt, dass nun Taschenkontrollen stattfinden und eine Begrenzung der Zahl der Badegäste eingeführt wurde. 

Tömmes fordert bauliche Maßnahmen

»Dennoch müssten wir auch die notwendigen baulichen Maßnahmen sofort umsetzen und das Personal – auch im Kassenbereich – aufstocken, um den reibungslosen Ablauf der beschlossenen Maßnahmen geregelt auszuführen«, erklärte Auenheims Ortsvorsteherin Sanja Tömmes. 

 »Schützen müssen wir auch die Besucher, die auf den Einlass warten müssen«, erklärte Nico Glöckner. »Durch die strengen Taschenkontrollen wird es zwangsläufig zu längeren Schlangen im Kassenbereich kommen.« Hier wurden bereits Absperrgitter angebracht. Eine Aufstockung des Security-Personals sowie mehr eigenes Personal im stadteigenen KOD sind nötig, damit niemand in Gefahr kommt. 

- Anzeige -

Security-Chef Keller berichtete über die Anzeigen gegen seine Mitarbeiter, die laut seiner Aussage völlig unbegründet sind. »Ich muss meine Leute schützen. Wenn sie angegriffen werden, so müssen sie sich verteidigen dürfen!« 

Strengere Baderegeln für Kehl?

 »Die Regeln in den Straßburger Bädern sind gerade in Hinblick auf Badebekleidung viel strenger als in Kehl«,  erzählt eine französische Badbesucherin und ergänzt: »Bei uns kommen diese jungen Männer nicht ohne anständige Badehosen ins Bad. Wer sich nicht benimmt, bekommt Hausverbot.«  

Stächele erwartet, dass Kehl als Vorort einer Großstadt eingestuft wird und der Stadt eine entsprechende Zahl an Polizeikräfte zugeteilt wird.  Das Warten auf landesweite neue Polizeistellen werde für Kehl zur Zumutung. Auch die grenzüberschreitende Polizei-Zusammenarbeit sollte möglich sein, da es sich bei den randalierenden Personen hauptsächlich um bereits in Frankreich registrierte Täter handele. Man sollte die Personalausweise jedes einzelnen Badbesuchers kontrollieren und notfalls registrieren. 

Aber auch außerhalb der Schwimmbäder gibt es Probleme. »Wie am Bahnhof«, so Glöckner.  »Sie können sich nicht vorstellen, was dort am Wochenende los ist« macht er gegenüber Stächele deutlich. 
 »Die Sicherheit der Badegäste und des Personals muss unter allen Umständen oberste Priorität haben. Ein hartes Durchgreifen ist die Konsequenz, damit das Vertrauen in die Sicherheit und unseren Rechtsstaat nicht gefährdet ist«, so Stächele. »Es darf zu keinen körperlichen Übergriffen mehr kommen, weder in den Schwimmbädern noch an anderen Orten in Kehl.«
 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 3 Stunden
Marketing
Kehler Stadtmarketing und Einzelhandel starten eine neue Aktion: »Lokal einkaufen und Gutes tun!«, heißt sie. Sie funktioniert denkbar einfach: Wer künftig in einem Kehler Geschäft einkauft, das sich an der Aktion beteiligt, der löst eine Spende an einem von ihm ausgewählten Kehler Verein aus.
vor 6 Stunden
Interview / Erster Beigeordneter Stadt Kehl
Thomas Wuttke tritt am 2. September seine Stelle als Erster Beigeordneter der Stadt Kehl an. Im Gespräch mit der Kehler Zeitung äußert sich der Baubürgermeister unter anderem darüber, welche Projekte in Kehl ihm besonders wichtig sind und welche Akzente er setzen möchte.
vor 6 Stunden
Stadthalle
Die Armenische Gemeinde Kehl lädt als Veranstalter ein zu einem Abend »Konzert und Information mit Tiefgang«. Dieser findet am 14. September um 20 Uhr in der Stadthalle Kehl (Zedernsaal) statt.
vor 6 Stunden
Eggs Filmecke
Nicht nur Redakteur Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast, auch sein Praktikant Mika Engemann. Lesen Sie heute - vertretungsweise - wieder eine Gastrezension des 20-jährigen Kehlers.
vor 9 Stunden
Bürgerstiftung Willstätt
Die von der Bürgerstiftung Willstätt initiierte Aktion »Bäume statt Böller« hat einen fulminanten Start erlebt. Wie die Stiftung jetzt mitteilte, hat ein Einzelspender als »Startkapital« eine Spende über 5000 Euro überwiesen.
vor 12 Stunden
Hilfe für Burkina Faso
Der von Guy und Hanna Collin aus Legelshurst unterstützte Verein »Association Solidarité Djiguiya Sindou« in Burkina Faso (Westafrika) hat weitere Pläne: Nach der Fertigstellung eines Brunnens für das Kinder-Camp wirbt der Verein um weitere Patenschaften.
vor 21 Stunden
60 Jahre Stadthalle Kehl
Seit 60 Jahren schlägt das Herz des Kehler Kulturlebens in der Stadthalle. In unserer zehnteiligen Serie betrachten wir die Baugeschichte der Halle, blicken hinter die Kulissen und erinnern an große Momente auf der Bühne. Vorhang auf! In Folge sechs werden die Backstage-Vorbereitungen für eine Show...
19.08.2019
OB zeigt neue Projekte
In unregelmäßigen Abständen möchte Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano die Einwohner über Projekte in der Stadt informieren. Am Freitag nahmen 25 Bürger am ersten Spaziergang teil. Teil zwei soll am 11. Oktober um 15 Uhr erfolgen. 
19.08.2019
Liedermacher
Humor ist für Michael Fitz vor allem die Fähigkeit, über sich selbst lachen zu können. Ganz entspannt und lediglich mit einer Hand voll Gitarren und der eigenen Stimme ausgerüstet, stellt er sich am Samstag, 24. August, einmal mehr dem Kultursommer-Publikum. 
19.08.2019
Gemeinde Willstätt
Die Gemeinde Willstätt hat zum 11. November verschiedene landwirtschaftliche Flächen neu zu verpachten. Interessenten können sich bis zum 13. September um die Zuteilung von Flächen bewerben.  
18.08.2019
Kunst
Die noch bis in den Oktober hinein laufende Ausstellung im Kunstforum Kork trägt den Titel »Dokumente des Tuns« und zeigt Arbeiten zweier Künstlerinnen aus der Region: Susanne Holzmann aus Offenburg und Doris Volk aus Lahr.
18.08.2019
Interview / Kehl
Die Europa-Union soll in Kehl mit einem eigenen Stadtverband am Mittwoch, 18. September, in einer Gründungsversammlung im Europa-Hotel zu neuem Leben erweckt werden. Eine Lenkungsgruppe ist derzeit mit den Vorbereitungen beschäftigt. Die Kehler Zeitung hat sich mit Dieter Eckert, Sprecher der...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.