Spendenaktion für weiße und schwarze Flügeltasten

Steinway-Flügel für Kehler Kulturhaus

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. September 2019

Kulturberater Simon Moser (links), Oberbürgermeister Toni Vetrano, Klavierbauer Claudio Labianca und Kulturbüroleiterin Stefanie Bade mit der Flügeltastatur. ©Stadt Kehl

Am Wochenende wird das Kehler Kulturhaus eröffnet. Für den neuen Flügel läuft die Spendenaktion auf Hochtouren.

Bei der größten Spendenaktion, welche die Stadt im kulturellen Bereich je organisiert hat, sind mittlerweile 27 600 Euro zusammengekommen. Der Verkauf von Flügeltasten trägt zum einen dazu bei, dass mit einem Steinway A/S 188 ein besonderes Instrument für den Saal des neuen Kulturhauses erworben werden kann. Zum anderen soll die Aktion die Identifikation der Kehler mit dem Kulturleben in ihrer Stadt und dem Kulturhaus fördern. Alle weißen Tasten sind bereits verkauft; von den schwarzen sind die meisten noch zu haben – für 500 Euro das Stück.

90 Prozent von Hand gefertigt

Steinway steht für exzellente Klang- und Spieleigenschaften und gilt dabei als robust: ein ideales Instrument für das neue Kulturhaus, sind sich Oberbürgermeister Toni Vetrano und Kulturbüroleiterin Stefanie Bade einig. Zu 90 Prozent wird der Flügel von Hand gefertigt – aus Holz, Leder, Schafwolle und Metall. Die meisten renommierten Pianisten bevorzugen einen Steinway – für Kehl ist ein solches Instrument also Garant dafür, dass hochrangige Künstler im Kulturhaus Konzerte geben werden. Die Tastenspender sind zu einem Gutteil kulturinteressierte Privatpersonen, »das zeugt von einem hohem bürgerschaftlichen Engagement«, freut sich Toni Vetrano, der beim Neujahrsempfang den Auftakt zur Spendenaktion gesetzt hatte. »Ein großes Anliegen war unseren Eltern immer die Musik. Sie hätten das neue Kulturzentrum gerne noch besichtigt. Deshalb haben wir in beider Namen und zu ihrem Andenken eine Flügeltaste erworben«, begründen Jörg Albrecht und Petra Speck ihre Spende. Wie alle Spenderinnen und Spender erhalten sie nicht nur eine Spendenquittung fürs Finanzamt, sondern eben auch eine echte Flügeltaste aus einer Steinway-Tastatur aus dem Mutterhaus in Hamburg. Die wird OB Vetrano allen Unterstützern bei einem exklusiven Konzert überreichen, mit dem sich die Stadt am 13. Oktober im Kulturhaus bei ihnen bedankt.

- Anzeige -

Tastenspende - in höchster Frequenz

Auch mehrere Kehler Unternehmen unterstützen die Aktion »Ein Flügel für Kehl«, die beim Unternehmerforum im bhg-Autohaus vorgestellt wurde – Lawrence Grey demonstrierte dabei die Klangfülle des Steinways in der Audi-Ausstellungshalle. Das neue Kulturhaus sei ein weiterer Baustein einer sich positiv verändernden Stadt, findet Robert Langer von der Transport Gesellschaft Papp & Co GmbH: »Mit unserer Tastenspende sind wir tonangebend – in höchster Frequenz.« Weil Musik die Menschen zusammenbringe und verbinde, »leistet auch die Hafenverwaltung gerne einen Beitrag zur Musikkultur in Kehl«, schreibt Hafendirektor Uwe Köhn zur Spende der Hafenverwaltung. Für Toni Vetrano sind solche Rückmeldungen ein Zeichen, »dass der Schulterschluss zwischen Unternehmen, Stadt und Kulturleben in Kehl gelingen kann«.

Infos im Internet

Wer eine schwarze Taste des Steinways erwerben möchte, findet alle Informationen im Internet unter www.fluegel-kehl.de. Dort sind auch die Spender neben den von ihnen erworbenen Tasten aufgelistet. Selbstverständlich können Unterstützer auf Wunsch auch anonym bleiben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 11 Stunden
Willstätt - Sand
Beim Bannstein bei Sand soll eine Sitzgruppe zum Verweilen aufgestellt werden. Dafür sprach sich der Sander Ortschaftsrat am Dienstag aus. Zudem soll eine Tafel über dessen Geschichte informieren.
vor 14 Stunden
Willstätt
Die Erweiterung des Kindergartens „Kindertreff“ in Willstätt wird nicht ganz so teuer wie kalkuliert. Dies wurde am Donnerstag im Willstätter Gemeinderat bekannt.
vor 22 Stunden
Kehl
Von Bob Dylan und Kehler Straßen, einem heiseren OB, unsinnigen Sperrungen und sinnvollen Verkehrsregelungen handelt unser heutiges Stadtgeflüster.
18.10.2019
ÖPNV
Die Sitzung des Ortschaftsrates Bodersweier dauerte am Donnerstag kaum mehr als eine Stunde. Die wichtigsten Fragen waren die Busverbindungen und die Anlage neuer Rasen­urnengräber am Baum auf dem Friedhof. Diese alternative Bestattungsform ist beliebt. 
18.10.2019
Kehl
Wie geht es mit dem leckgeschlagenen Sundheimer Kindergarten weiter? Darüber klärte der Chef des städtischen Gebäudemanagements am Mittwoch die Mitglieder des Kehler Gemeinderats auf.
18.10.2019
Jugendschutz
In fünf von zehn Geschäften konnten Minderjährige Tabak kaufen. Das ist das Ergebnis der jüngsten Testkäufe, die das Beratungsteam Kommunale Kriminalprävention organisiert hat. In den Kehler Spielhallen gab es in diesem Jahr dagegen noch keine Beanstandungen: Sowohl der Jugendschutz als auch die...
18.10.2019
Willstätt - Legelshurst
Die Gemeinde Willstätt will einen Waldkindergarten einrichten. Als Standort hat sie sich den Lehrwald bei Legelshurst ausgeguckt. Aus dem Ortschaftsrat kam nun die Rückmeldung.
18.10.2019
"Fiebrige Suche nach dem Mörder"
Die Mordserie des „Phantoms von Kehl“ vor 20 Jahren ging in die deutsch-französische Kriminalgeschichte ein. Der französische Wachmann Jacques Plumain ermordete in Kehl und Straßburg zwei Frauen, eine weitere überlebte den Angriff schwer verletzt. Bei uns spricht der damalige Soko-Leiter über die...
18.10.2019
Gemeinderat
Bollesupp' in Plastikgeschirr auf dem Hanauer-Land-Markt, Palmöl in Produkten für Kindergärten und Schulen: Geht gar nicht, sagt Stadtrat Markus Sansa (SPD).
18.10.2019
Ernüchternd
Die Stadt Kehl wird ihre freiwillig gesteckten Klimaschutzziele, bis zum Jahr 2030 eine Treibhausgas-Einsparung von 50 Prozent zu erreichen, wohl verfehlen. Dabei sind die Privathaushalte in einem Punkt sogar recht sparsam.
18.10.2019
Ortschaftsrat Eckartsweier
Stühlerücken am Dienstag in Ortschaftsrat Eckartsweier: Ex-Ortsvorsteher Erich Nagel hat sich aus dem Gremium zurückgezogen. Wer nachrückt.
18.10.2019
Willstätt - Legelshurst
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat am Montag den Hiebsplan für den Willstätter Gemeindewald gebilligt. Eine erste Holzauktion ist noch für Ende Dezember geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckere Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.