Kehl

Stelen auf Europabrücke modernisiert

Autor: 
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. August 2007
Die Stelen auf der Europabrücke leuchten wieder seit kurzem. Eine modernisierte Beleuchtungstechnik sorgt dafür, dass die Lichtpfeiler an der Brücke wieder in Regenbogenfarben die Nacht erhellen.
Kehl (red/tim). Die Stelen auf der Europabrücke wurden zum 50-jährigen Bestehen des Europarats am Abend des 29. April 1999 eingeweiht. Die Installation »Ecrire les Frontières – Le Pont de l’Europe, Grenzüberschreibung – Die Europabrücke« zeigt von Europäern aus 40 Ländern jeweils einen Text in ihrer Sprache und damit ein Stück Heimat. Das Projekt geht auf eine Idee des Straßburger Künstlers Michel Krieger zurück. Realisiert wurde es von den Städten Straßburg und Kehl gemeinsam mit dem Europarat, dem »Institut Européen des Itinaires Culturels« in Luxemburg und dem französischen Kulturministerium, an dessen Spitze damals die ehemalige Straßburger Oberbürgermeisterin Catherine Trautmann stand. Bis heute ist es wohl ein in Europa einzigartiges Kunstwerk: »Ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch einen Ort gibt, an dem alle Sprachen der Mitgliedsländer des Europarats so repräsentiert sind, wie auf der Europabrücke«, sagt der Kehler Kulturamtsleiter Ewald Schröder. Catherine Trautmann brachte es am 29. April 1999 so auf den Punkt: »Wenn wir die Grenze unserer Kultur definieren, sind wir nicht nur eingeladen, sie zu überschreiten, sondern uns auch wiederzufinden in Sprachen, die wir nicht kennen.« Täglich kann man beobachten, wie Menschen auf der Europabrücke an den Stelen stehen bleiben und sich in einen der Texte vertiefen. Darunter sind seltene Sprachen wie Rätoromanisch oder die Sprache der Sinti und Roma. Unter den Autoren, die dem Aufruf zur Grenzüberschreibung folgten, sind drei Nobelpreisträger: der Ire Seamus Heany, Czeslaw Miolosz aus Polen und der Türke Orhan Pamuk. Buch erhältlich Im Laufe der Zeit hatten die Citylights gelitten. Die Plexiglasscheiben waren zerkratzt oder beschmiert worden, die Beleuchtung funktionierte nur unzuverlässig. Gemeinsam haben die Städte Straßburg und Kehl im Frühsommer die Stelen wieder herrichten lassen, die Beleuchtungstechnik wurde modernisiert. Der Europarat hat ein Buch mit den Texten der europäischen Autoren herausgegeben, die darin in der Originalsprache sowie in deutscher, französischer und englischer Übersetzung abgedruckt sind. Das Buch ist bei der Touristeninformation am Kehler Marktplatz für 15 Euro erhältlich (Telefon 0 78 51/ 8 82 26).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
15.12.2018
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehl
vor 2 Stunden
Am Freitag richtete das Dr.-Friedrich-Geroldt-Haus zum ersten Mal einen Weihnachtsmarkt aus.  Kunsthandwerkermarkt
Kehl - Kehl/Straßburg
vor 5 Stunden
Festliche venezianische Barockmusik und opulente Bild-Projektionen in der Kirche St. Pierre Le Jeune in Straßburg spülten den Lions Clubs Kehl und Straßburg ordentlich Spendengeld in die Kasse.
Kehl - Neumühl
vor 9 Stunden
Am Samstagmorgen zeigte sich das Wetter eher von seiner kalten Seite, doch bereits vor der offiziellen Eröffnung des Neumühler Weihnachtsmarktes drängten sich viele Besucher an den großen, aufblasbaren Weihnachtsmännern, die den Eingang des Schulhofes schmückten, vorbei.
Kehl - Auenheim
vor 11 Stunden
Viele wichtige Projekte des Ortsteils Auenheim sind aus dem Entwurf für den Doppelhaushalt 2019/20 gestrichen worden. Darunter ist auch erneut der Umbau des Stierstalls.
Dritter Kandidat
15.12.2018
Andreas Huber will sich für das Amt des Bürgermeisters von Willstätt bewerben. Neben Christian Huber und Felix Ockenfuß ist der 46 Jahre alte Freiburger nun der dritte Kandidat für die Gemeinde. In Willstätt wird am 3. Februar 2019 ein neuer Bürgermeister gewählt. 
Solidarität mit Straßburg
14.12.2018
Eine Woche des Schreckens und eine gute Nachricht: Das Kehler Stadtgeflüster...
Lärm & Co2
14.12.2018
Die Lärmemissionen und der Schadstoffausstoß der Badischen Stahlwerke liegen weiterhin unter den gesetzlichen Grenzwerten.
Kommunalwahl 2019
14.12.2018
Am 26. Mai wählen auch die Kehler ihre kommunalpolitischen Gremien neu. Aber wie weit sind die Ortsverbände einzelner Parteien mit ihrer Kandidatensuche?
Flutlicht
14.12.2018
Premiere beim KFV: Der Verein hat zum ersten Mal ein Punktspiel auf dem Trainingsplatz mit der neuen LED-Flutlichtanlage ausgetragen.
Willstätt - Legelshurst
14.12.2018
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat den Haushaltsentwurf der Gemeinde Willstätt für 2019 gebilligt. Größter Posten ist der Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
3. Advent
14.12.2018
Der Neumühler Weihnachtsmarkt findet am Samstag von 11 Uhr bis 18 Uhr in der Aula der Hector-Kinderakademie und im Schulhof statt.  Er wird gegen 11:30 Uhr durch Oberbürgermeister Toni Vetrano und Ortsvorsteher Fritz Vogt eröffnet.
Kehl
13.12.2018
Ehemalige Mittel- und Langstrecken-Asse des Kehler FV trafen sich kürzlich im KFV-Vereinsheim im Rheinstadion, um Wiedersehen zu feiern und in Erinnerungen an »alte Zeiten« zu schwelgen.