EU-Wettbewerb

Straßburg wird nicht "European Green Capital"

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Juni 2019

Grün, aber nicht grün genug: Straßburg. ©Iris Rothe

Nicht Straßburg, sondern Lahti in Finnland wird im Jahr 2021 »European Green Capital«.  Die Bekanntgabe des  Ergebnisses eines Wettbewerbs der EU-Kommission fand am Donnerstag in Oslo (Norwegen) statt. 

An der Zeremonie, schreibt die Kehler Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung, nahm neben Starßburgs Bürgermeister Roland Ries und der Vize-Präsidentin der Eurometropole Straßburg, Catherine Trautmann, auch Kehls OB Toni Vetrano teil.
Straßburg, heißt es weiter, habe die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Kehl im Bereich Umwelt betont. Ein Projekt, das Straßburg dabei in den Vordergrund gestellt habe, sei auch die grenzüberschreitende Tram gewesen.  

- Anzeige -

Bei aller Enttäuschung erklärte Roland Ries, dass er sich darüber freue, dass Straßburg nun zum Städtenetz der Finalisten im Green Capital Award gehöre, »das erlaubt uns, uns mit den Städten in Europa auszutauschen und zusammenzuarbeiten, welche im Hinblick auf ökologische Lösungen für die Zukunft die fortschrittlichsten sind«. 

Er habe den ganzen Tag über mitgefiebert, berichtete Toni Vetrano laut der Rathaus-Mitteilung unmittelbar nach Ende der Preisübergabe, und sei natürlich ebenfalls enttäuscht, dass es mit dem Titel für Straßburg nicht geklappt habe. Die Vorbereitung auf die Präsentation vor der Jury und der heutige Tag hätten jedoch dazu geführt, »dass für mich die Themen Umwelt und Klimaschutz noch stärker in den Vordergrund gerückt sind«. Aus Oslo nehme er »viele positive Eindrücke, aber auch eine geschärfte Sensibilität« für die Themen mit, an denen die Stadt Kehl bereits arbeite: Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs mit Tram und Bus sowie der Radwege, Einrichtung von Mobilitätsstationen und E-Bike-Ladestationen, aber auch Müllvermeidung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 6 Stunden
Unfall bei Mühlenbach
Ein Golf-Fahrer ist mit seinem neuwertigen Auto bei Mühlenbach von der Straße abgekommen und in einen Löschteich gefahren. Passiert ist ihm dabei nichts.
vor 7 Stunden
Erstmals ausgelobt
Großer Bahnhof bei der Verleihung des ersten Badischen Architekturpreises: Rund 350 Gäste aus Politik und Wirtschaft feierten das hohe Niveau der Architektur im badischen Raum in fünf Kategorien. Unter den Gewinnern waren gleich zwei aus der Ortenau. 
vor 7 Stunden
Qualität soll steigen
Die Ausbildung von Pflegern ändert sich ab dem kommenden Jahr grundlegend. Mehr als 30 Pflegeeinrichtungen aus der Ortenau reagieren darauf mit der Gründung eines Verbunds. 
vor 15 Stunden
Genuss-Kolumne
Genussexperte Hans Roschach setzt sich in der aktuellen Ausgabe seiner Kolumne "Essen & Trinken" mit der Evolution des guten Essens auseinander. 
Die Polizei kündigt nach dem Mordanschlag in Halle mehr Schutz für jüdische Erinnerungsstätten in der Ortena, unter anderem für die alte Synagoge Kippenheim.
vor 18 Stunden
Unter anderem an der ehemaligen Synagoge Kippenheim
Der Mordanschlag in Halle wirkt in die Ortenau hinein: Die Polizei kündigt Schutzmaßnahmen für jüdische Einrichtungen an. Seit Jahren sorgt sich eine Holocaust-Überlebende Offenburg wegen des neuem Antisemitismus in Deutschland.
12.10.2019
Serie "Mein Einsatz"
Es sind Minuten oder auch Stunden, die in Erinnerung bleiben, die ein ganzes Leben prägen können: In der Serie „Mein Einsatz“ der Mittelbadischen Presse blicken Einsatzkräfte auf ihren Schicksalstag zurück. Roy Fleischer, Pilot eines in Tübingen stationierten Rettungshubschraubers, kann einen...
12.10.2019
3200 Quadratmeter Nutzfläche
Jetzt kann es mit dem Neubau des Finanzamts Offenburg richtig losgehen: Gestern wurde der symbolische erste Spatenstich vorgenommen. Ein modernes und klimafreundliches Gebäude soll entstehen und das bisher auf zehn Standorten verteilte Finanzamt an einem Ort bündeln.
12.10.2019
Roland Mack wird 70
Roland Mack, einer der Mitbegründer des Europa-Parks, wird am Samstag 70 Jahre alt. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse spricht er über die Zukunft des Freizeitparks, die Schwierigkeiten beim Loslassen und über die schwärzeste Stunde des Unternehmens.
11.10.2019
Tote Europa-Park-Künstlerin
Die Leiche einer 33-jährigen Frau ist vergangenen Mai im Altrhein bei Rust gefunden worden. Kurz darauf wurde ein Tatverdächtiger festgenommen. Dieser ist nun nach Angabe seines Verteidigers wegen mangelnder Beweise wieder auf freien Fuß. 
11.10.2019
Zwischen Zell am Harmersbach und Oberharmersbach
Zwischen Zell am Harmersbach und Oberharmersbach ist ein Zug mit einem Traktor kollidiert. Der Traktor-Fahrer wurde verletzt und mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. 
11.10.2019
Lahr
Ein 32 Jahre alter Mann steht im Verdacht, am Mittwochnachmittag von dem Gelände eines Lahrer Autohandels einen Toyota gestohlen zu haben. Der Verdächtige konnte am Donnerstagnachmittag von Beamten des Polizeireviers Lahr nach einem Hinweis auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes  in der Straße '...
11.10.2019
Eine Stadt in Angst
Die Mordserie des „Phantoms von Kehl“ um die Jahrtausendwende ging in die deutsch-französische Kriminalgeschichte ein. Der französische Wachmann Jacques Plumain ermordete in Kehl und Straßburg zwei Frauen, eine weitere überlebte den Angriff schwer verletzt. Heute vor 20 Jahren begann die Mordserie...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.