Kehl

Straßburger Forscher zählt Kehler Schildkröten

Martin Egg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juni 2016

(Bild 1/5) ©Martin Egg

Wie viele Schildkröten tummeln sich im Kehler Altrhein, und werden es womöglich mehr? Das ist nur eine Frage, die der Biologe Carsten Schradin und sechs Teilnehmer der Hector-Kinderakademie beantworten möchten. Über Wochen hinweg werden die Tiere nun gezählt.

Zum Kehler Altrhein gehören nicht nur Fische, Enten und Schwäne, sondern – seit etlichen Jahren – auch Schmuckschildkröten. Die bei vielen Spaziergängern beliebten gepanzerten Reptilien mit ihren je nach Unterart roten oder gelben Wangen bevölkern insbesondere den Abschnitt zwischen Rosengarten und Weißtannenturm und sonnen sich an warmen Tagen zu Dutzenden auf im Wasser liegendem Totholz.
Dieser Umstand ist auch dem in Kehl lebenden promovierten Verhaltensforscher und Ökophysiologen Carsten Schradin nicht verborgen geblieben: Unterstützt von zwei weiteren Kollegen des Straßburger wissenschaftlichen Instituts CNRS geht er mit sechs  hochbegabten, an der Hector-Kinderakademie eingeschriebenen Grundschülern dem Schildkrötenphänomen auf den Grund. 

Im Rahmen eines zunächst auf acht Wochen angelegten Forschungsprojekts lernen die Jungen und Mädchen viel Wissenswertes über die Reptilien: etwa, dass die ursprünglich aus Nordamerika stammenden und inzwischen einem Einfuhrverbot unterliegenden Reptilien vor Jahren von ihren Haltern im Altrhein ausgesetzt wurden und hier eigentlich nichts verloren haben; denn als sogenannte Invasoren treten sie grundsätzlich in Konkurrenz mit der heimischen Fauna. 
Wie viele Schildkröten leben im Altrhein? Dieser Frage geht Schradin mit seinen Kindern derzeit nach: An sechs aufeinander folgenden Montagen dreht das Forscherteam dort seine Runden, um an ausgewählten Stellen immer wieder Strichlisten zu führen. Auch die ungefähre Größe der Tiere wird notiert.

- Anzeige -

Außerdem hat Schradin mit seinen Straßburger Kollegen Jean Yves Georges und Pierre Ulrich eine für das Einfangen von Schildkröten konzipierte Falle unterhalb der Krankenhausbrücke mit Seilen fixiert. Schradins Hoffnung, die sich bislang allerdings nicht erfüllt hat: Einige der Reptilien mögen bei der Suche nach einem Platz zum Sonnen der Falle auf den Leim gehen, um sich anschließend zu Zwecken der späteren Identifizierbarkeit eine Farbmarkierung verpassen zu lassen. Die Zahl der in die Falle gegangenen und mit Hilfe von Ferngläsern erspähten Tiere soll Rückschlüsse auf die Gesamtpopulation ermöglichen, die Schradin im Moment nur grob auf eine Zahl irgendwo zwischen 100 und 200 Exemplaren schätzen kann. »Die Faustregel ist, dass man nur zehn Prozent der Population sieht«, sagt der Biologe. Ob diese Regel auch für den Altrhein gelte, da sei er sich nicht sicher.

Auch in den kommenden Jahren sollen die Zählungen weitergehen. Ein Erkenntnisinteresse ist es, festzustellen, ob sich die Zahl der Schildkröten verändert. Dass sie sich auf natürliche Art und Weise vermehren und aus Eiern Junge schlüpfen, hält der Biologe aufgrund der in unseren Breiten herrschenden Temperaturen für eher unwahrscheinlich. 

Info

Info-Veranstaltung

Wer sich für die Arbeit der Kehler Schildkrötenforscher interessiert, den laden Carsten Schradin und die Jungen und Mädchen der Hector-Kinderakademie für Montag, 18. Juli, 15.30 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung vor Ort ein. Darauf macht ein Hinweisschild aufmerksam, das Schradin vorsorglich am Geländer der Krankenhausbrücke angebracht hat und auf dem schon einige Fragen, die er von Passanten immer wieder gestellt bekommt, beantwortet werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Lebendiger Gottesdienst: Die in der Jugendarbeit engagierten Kinder und Jugendlichen wurden mit einem Konfettiregen gefeiert.
vor 39 Minuten
Kehl - Kork
Am Sonntag wurde in Kork mit Pfarrer Rüdiger Kopp ein sehr lebhafter Erntedankgottesdienst gefeiert. Dabei dankte er auch der Jugendarbeit und Gemeindereferent Lothar Beyer.
Dekan Oliver Wehrstein nahm die offizielle Verabschiedung von Pfarrerin Andrea Freisen vor, die als Seelsorgerin ans Klinikum Mittelbaden wechselt.
vor 3 Stunden
Kehl
In der Christuskirche nahm die evangelische Kirchengemeinde Kehl am Sonntag nach dem Gottesdienst zu Erntedank Abschied von ihrer Pfarrerin Andrea Freisen, die Klinikseelsorgerin wird.
Wenn die Menschen nicht in die Kirchen kommen können, muss die Kirche eben zu den Menschen kommen: Getreu dieser Devise feiert Britta Gerstenlauer, evangelische Pfarrerin in Eckartsweier und Sand, seit fast drei Jahren mit den Menschen kleine Straßengottesdienste – manchmal sogar mit Bläserbegleitung.
vor 18 Stunden
Willstätt - Sand
Für ihr Projekt „Straßengottesdienste“ sind die evangelischen Kirchengemeinden Sand und Eckartsweier jetzt von der Stiftung Bergmoser & Höller aus Aachen ausgezeichnet worden.
In diesem modernen Gebäude ist seit 2021 auch die Diakonie-Sozialstation untergebracht.
vor 21 Stunden
Kehl - Kork
Mit einem Festakt am Freitag und einem Tag der offenen Tür am Samstag feierte die Diakonie-Sozialstation Kehl-Hanauerland ihr 50-jähriges Bestehen.
Auch das fünfte Konzert der Bürgerstiftung Kehl am Sonntag, 8. Oktober, wird wie der Auftritt zuvor (unser Bild stammt von 2019) von Meister-Dirigent Theodor Guschlbauer dirigiert.
03.10.2023
Kehl
Das fünfte Konzert der Bürgerstiftung Kehl mit dem Kammer-Ensemble Kehl-Straßburg und dem Philharmonischen Chor Straßburg findet am Sonntag erstmals in St. Maria in Kehl statt.
König Peter (Wolfgang Weber/v.l.) mit der Gouvernante (Christina Hardy) freut sich, nach der Hochzeit von Leonce (Horst Kiss) und Lena (Maike Blaszkiewiez) die Regierung in die Hände seines Sohnes legen zu können.⇒Foto: Karin Bürk
03.10.2023
Kehl - Goldscheuer
Vorhang auf für Georg Büchners Lustspiel „Leonce und Lena“ hieß es am Freitag in der Theaterwelt in Goldscheuer. Ein Stück, das auch heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat.
Schulleiterin Jennifer Schäfer (Mitte) und ihre Lehrer-Kollegen Julia Bausenhardt (links), Jan Rothhaar (2. von links) und Louisa Moll (2. von rechts) über die Auszeichnung, die Präventionsbeauftragte Melina Korthaus der Eichenwaldschule überreichte.
01.10.2023
Auszeichnung
Großer Erfolg für die Eichenwaldschule: Die Legelshurster Grundschule ist vom Präventionsnetzwerk Ortenaukreis als „Gesundheitsförderliche Einrichtung“ ausgezeichnet worden.
Restaurierte Oldtimer-Traktoren, wie dieser Lanz mit Langholz auf seinem Hänger, waren ein besonderer Blickfang beim Hauauerlandmarkt.
01.10.2023
Herbstfest
Besuchermagnet: Der Kehler Hanauerlandmarkt bot zwei Tage lang wieder ein buntes Programm.
Vortrag aus berufenem Munde: Leslie Brückner ist Preisträgerin des Heinrich-Heine-Preises der Stadt Düsseldorf. 
01.10.2023
Kehl
Der Rhein tauchte im Werk Heinrich Heines immer wieder auf – als Kindheitserinnerung, als romantische Landschaft, als nationalistisch aufgeladenes Symbol.
Mitlieder der Interessengemeinschaft "Kernstadt" stehen an der Stelle vor der Friedenskirche, an der die Stadt Kehl gern ein "Rheinschiff" aufstellen möchte (von links): Anni Fischer, Gunhild Olshausen, Thomas Brinkmann, Hans-Ulrich Müller-Russell und Brigitte Illenberger. 
01.10.2023
IG Kernstadt
Die neu gegründete IG "Kernstadt" will Einwohnern der Kehler City eine eigene Stimme verleihen: Erklärtes Ziel ist die Etablierung eines eigenen Ortschaftsrats.
Mediathek-Leiterin Andrea Koloska (links) freute sich bei der Abschlussveranstaltung über die rege Teilnahme der Willstätter Schulkinder an der Aktion „Heiß auf Lesen“.
30.09.2023
Willstätt
56 Schüler wurden am Mittwoch bei der Abschlussveranstaltung der Leseclub-Aktion „Heiß auf Lesen“ in der Willstätter Mediathek für ihre erfolgreiche Teilnahme an der Aktion geehrt.
Lebenslustig: Horst Kiss (links) und Wolfgang Weber.
30.09.2023
Kulturfabrik
Horst Kiss und Wolfgang Weber, das Komikerteam aus der Theaterwelt, präsentieren am 13. Oktober in der Kehler Kulturfabrik lustige Anekdoten aus ihrem vielfältigen Programm "Lebenslust".

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Gebäudeenergieberater Harald Schmidt ist bereits seit über 25 Jahren in der Fensterbranche für die Unternehmensgruppe Hilzinger tätig. Er berät zum Thema Fenster austauschen sowie zur Beantragung von Fördermitteln für neue Fenster.
    vor 15 Stunden
    Innovationsschmiede Hilzinger GmbH in Willstätt
    Moderne Fenster von Hilzinger schaffen einen echten Mehrwert: Sie tanken die Energie der Sonne, verbessern Wärmedämmung und Schallschutz und schrecken Einbrecher ab.
  • Mit diesem engagierten Team geht Verifysoft ins Jubiläumsjahr. 
    29.09.2023
    Software aus Offenburg sorgt weltweit für Sicherheit
    Die perfekte Tasse Kaffee, jedes deutsche Auto und der Mars-Rover haben etwas gemeinsam: Ihre Softwareprogramme wurden mit Programmen von Verifysoft geprüft. Das Offenburger Unternehmen bietet Tools für den Test von Software an – also Software, die Software testet.
  • Clever sparen: Mit einer Photovoltaikanlage lässt sich der Stromverbrauch drastisch reduzieren. 
    27.09.2023
    Sparkasse Offenburg/Ortenau: Photovoltaik und Förderungen
    Strom ist teuer und wird bestimmt noch teurer. Wer langfristig sparen will und etwas für die Umwelt tun möchte, sollte die Energie der Sonne nutzen. Als Partner auf dem Weg durch den Förderdschungel bieten sich die Profis der Sparkasse Offenburg/Ortenau an.
  • Finanzexperte Peter Schmiederer begegnet den Kunden auf Augenhöhe. Ganz gleich, wie hoch das Vermögen auch ist. Gemeinsames Ziel ist immer, es zu sichern und zu mehren.
    26.09.2023
    Lohnende Geldanlagen trotz Inflation
    In Krisenzeiten wie diesen hat das Sparbuch wieder Hochkonjunktur. Doch wer das Geld parkt, erleidet durch die Inflation einen Verlust. Vermögensbetreuer Peter Schmiederer weiß, welche Geldanlage sich jetzt lohnt.