Kehl

Straßburger Forscher zählt Kehler Schildkröten

Autor: 
Martin Egg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juni 2016

(Bild 1/5) ©Martin Egg

Wie viele Schildkröten tummeln sich im Kehler Altrhein, und werden es womöglich mehr? Das ist nur eine Frage, die der Biologe Carsten Schradin und sechs Teilnehmer der Hector-Kinderakademie beantworten möchten. Über Wochen hinweg werden die Tiere nun gezählt.

Zum Kehler Altrhein gehören nicht nur Fische, Enten und Schwäne, sondern – seit etlichen Jahren – auch Schmuckschildkröten. Die bei vielen Spaziergängern beliebten gepanzerten Reptilien mit ihren je nach Unterart roten oder gelben Wangen bevölkern insbesondere den Abschnitt zwischen Rosengarten und Weißtannenturm und sonnen sich an warmen Tagen zu Dutzenden auf im Wasser liegendem Totholz.
Dieser Umstand ist auch dem in Kehl lebenden promovierten Verhaltensforscher und Ökophysiologen Carsten Schradin nicht verborgen geblieben: Unterstützt von zwei weiteren Kollegen des Straßburger wissenschaftlichen Instituts CNRS geht er mit sechs  hochbegabten, an der Hector-Kinderakademie eingeschriebenen Grundschülern dem Schildkrötenphänomen auf den Grund. 

Im Rahmen eines zunächst auf acht Wochen angelegten Forschungsprojekts lernen die Jungen und Mädchen viel Wissenswertes über die Reptilien: etwa, dass die ursprünglich aus Nordamerika stammenden und inzwischen einem Einfuhrverbot unterliegenden Reptilien vor Jahren von ihren Haltern im Altrhein ausgesetzt wurden und hier eigentlich nichts verloren haben; denn als sogenannte Invasoren treten sie grundsätzlich in Konkurrenz mit der heimischen Fauna. 
Wie viele Schildkröten leben im Altrhein? Dieser Frage geht Schradin mit seinen Kindern derzeit nach: An sechs aufeinander folgenden Montagen dreht das Forscherteam dort seine Runden, um an ausgewählten Stellen immer wieder Strichlisten zu führen. Auch die ungefähre Größe der Tiere wird notiert.

- Anzeige -

Außerdem hat Schradin mit seinen Straßburger Kollegen Jean Yves Georges und Pierre Ulrich eine für das Einfangen von Schildkröten konzipierte Falle unterhalb der Krankenhausbrücke mit Seilen fixiert. Schradins Hoffnung, die sich bislang allerdings nicht erfüllt hat: Einige der Reptilien mögen bei der Suche nach einem Platz zum Sonnen der Falle auf den Leim gehen, um sich anschließend zu Zwecken der späteren Identifizierbarkeit eine Farbmarkierung verpassen zu lassen. Die Zahl der in die Falle gegangenen und mit Hilfe von Ferngläsern erspähten Tiere soll Rückschlüsse auf die Gesamtpopulation ermöglichen, die Schradin im Moment nur grob auf eine Zahl irgendwo zwischen 100 und 200 Exemplaren schätzen kann. »Die Faustregel ist, dass man nur zehn Prozent der Population sieht«, sagt der Biologe. Ob diese Regel auch für den Altrhein gelte, da sei er sich nicht sicher.

Auch in den kommenden Jahren sollen die Zählungen weitergehen. Ein Erkenntnisinteresse ist es, festzustellen, ob sich die Zahl der Schildkröten verändert. Dass sie sich auf natürliche Art und Weise vermehren und aus Eiern Junge schlüpfen, hält der Biologe aufgrund der in unseren Breiten herrschenden Temperaturen für eher unwahrscheinlich. 

Info

Info-Veranstaltung

Wer sich für die Arbeit der Kehler Schildkrötenforscher interessiert, den laden Carsten Schradin und die Jungen und Mädchen der Hector-Kinderakademie für Montag, 18. Juli, 15.30 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung vor Ort ein. Darauf macht ein Hinweisschild aufmerksam, das Schradin vorsorglich am Geländer der Krankenhausbrücke angebracht hat und auf dem schon einige Fragen, die er von Passanten immer wieder gestellt bekommt, beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 7 Stunden
Kehl
Der ehemalige OB-Kandidat Roland Giebenrath führt Kehler Kandidatenliste der FDP Ortenau für die Kreistagswahl an.
vor 10 Stunden
Fasnacht
Die Gammlerbänd aus Willstätt, die Brandenburger Michelgarde, Dance Generation und die Jugendabteilungen der Plauelbach Ille, Kehler Schlammhexen und Korker Feuerhexen sorgen am Samstagnachmittag für ein tolles und buntes Programm am Kindernachmittag. Dieser beginnt um 14.11 Uhr mit einem kleinen...
vor 12 Stunden
Fasnacht
90 Zünfte und Gruppen, 45 Festwagen und zehn Musikkapellen bilden am Sonntag, 24. Februar, den großen Umzug des Fördervereins Kehler Fastnacht. Beginn des Umzugs, der sich von der Hahnengasse durch die Hauptstraße bis zur Kasernenstraße ziehen wird, ist um 13.30 Uhr.
vor 13 Stunden
Gemeinderat
Wie geht es mit dem maroden Korker Sporthaus weiter? Die Kehler Stadtverwaltung führt diesbezüglich Gespräche mit dem Korker Sportverein, der sich zur Eigenleistung bei der Planung bereiterklärt hat.
vor 19 Stunden
Kultur
Mit seinem aktuellen Halbjahresprogramm deckt der Club Voltaire erneut ein breites Spektrum an Interessen ab: Frauenrechte, Medizin, Natur, die Europawahl und die Mondlandung. Nicht zuletzt wird das fünfjährige Bestehen ausgiebig gefeiert.
18.02.2019
Stadtentwicklung
Um den Flächenverbrauch zu senken und Grünflächen zu erhalten, könnten Häuser in Kehl auch höher als zwei Stockwerke gebaut werden, findet die Fokusgruppe Umwelt. Sie hat sich – wie die Gruppen Wirtschaft und Handel – im Rahmen der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzepts Kehl 2035 getroffen. 
18.02.2019
Stadtentwicklung
Kehl braucht mehr Breitband, eine bessere Schulkind-Betreuung, mehr ÖPNV-Verbindungen zu den Gewerbebetrieben und neue Gewerbeflächen: Dies sind nur einige Punkte auf der Wunschliste der Unternehmer, die sich jetzt an einem Treffen zum Thema Wirtschaftsstandort Kehl« im Calamus-Hotel beteiligt...
18.02.2019
Gemeinderat
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwochabend beschlossen, Nachträge für Gleis- und Tiefbauarbeiten zur Tramverlängerung (2. Abschnitt) über rund 1,4 Millionen Euro zu vergeben.
18.02.2019
Geburtstag
Im Hause Gromer in der Hildastraße ist jeden Tag Musik drin, am heutigen Montag aber vor allem jede Menge Leben: Günter Gromer, Urgestein der Stadtkapelle »Harmonie«, feiert seinen 70. Geburtstag.
18.02.2019
Kultur Willstätt
Alemannisch mit Otmar Schnurr alias Nepomuk, der Bruddler, sowie Comedy und Magie mit Sebastian war angesagt im Kult-Tour-Programm des Mühlen-Cafés in Willstätt am Freitag und Samstag. 
17.02.2019
Gemeinschaftsschule Willstätt
Sehr gut besucht war der Abend der offenen Tür, den die Moscherosch- Schule Willstätt am vergangenen Freitag veranstaltete.
17.02.2019
Musik
Schummrige Beleuchtung, kleine Leuchten und Knabbereien auf den Stehtischen, eine  gemütliche Wohnzimmeratmosphäre zog am Freitag durch die Bücherregale in der Mediathek. Unterhaltung mit der Alex-Kunz-Band war angesagt.  Dafür kamen sogar einige Zuhörer aus Frankreich und solche, die noch nie die...