Willstätt - Eckartsweier

Syrisch-orthodoxe Ordensschwester in Eckartsweier

Autor: 
Klaus Elff
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

Eindrücke von menschlicher Not, die niemanden kalt ließen: Schwester Hatune Dogan in Eckartsweier. ©Klaus Elff

Schwester Hatune Dogan kümmert sich um Not leidende und bedrängte Menschen in aller Welt. Am Samstagabend hielt sie einen beeindruckenden Vortrag in Eckartsweier. 

Schwester Hatune Dogan war am Samstagabend im Gasthaus »Krone« von Eckartsweier zu Gast. Zu dem Vortrag eingeladen hatten Ulla Steiner und Wilfried Puhl-Schmidt, Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte. Eine kleine Zahl von Besuchern war der Einladung gefolgt.

Vertreibung aus der türkischen Heimat

Hatune Dogan berichtete von ihrer Vertreibung in früher Jugend aus ihrer türkischen Heimat, wo sie und ihre aramäische Familie diskriminiert und verfolgt wurden. Einstmals waren die dort lebenden Menschen fast 100 Prozent Christen; inzwischen seien dort nur noch wenige Christen übrig geblieben. 

Hilfsprojekte in 13 Ländern

- Anzeige -

Später studierte Schwester Hatune Dogan in Europa Theologie und wurde Mitglied eines syrisch-orthodoxen Klosters. Jetzt ist sie in vielen Teilen der Welt unterwegs, um Not leidenden und bedrängten Menschen zu helfen. So hat sie nach eigenen Angaben 38 Projekte in 13 Ländern in Arbeit und ist daher stets auf finanzielle Hilfe angewiesen.

Beklemmende Bilder

Sie zeigte dazu eine Reihe von Bildern und Filmausschnitten, die ihre Aussagen mehr als deutlich unterstrichen. Manche Bilder waren nahezu unerträglich: hungernde Kinder; Menschen, die im Müll leben; Bilder von den »Wasserstellen«, wo Menschen sich mit Wasser versorgen müssen, von ausgebrannten Kirchen, in denen verfolgte Christen bei lebendigem Leib verbrannten – es waren Eindrücke, die nicht kalt lassen konnten. 

Der Beifall der Anwesenden konnte nur spärlich ausdrücken, was die Vortragende in ihnen bewegt hatte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 22 Stunden
Kunstforum Kork
Das Kunstforum Kork zeigt noch bis zum 14. Oktober Wandobjekte und genähte Karikaturen von Peter Ruge  – unter der Überschrift: „Bissiges“.
08.08.2020
Ortsgeschichte
Der Willstätter Gemeindearchivar Martin Ruch hat in einem Büchlein alle Hinweise auf jüdisches Leben in der Gemeinde gesammelt – ein interessanter Querschnitt durch die Geschichte des Ortes.
07.08.2020
Bürgerservice
Die Kehler Stadtverwaltung bietet inzwischen die Möglichkeit an, sich vorab über eine Internetseite ans Bürgerbüro im Rathaus zu wenden.
07.08.2020
Kehler Stadtgeflüster
Von stacheligen Plagegeistern, geänderten Öffnungszeiten und einer verwaisten Café-Terrasse handelt unser aktuelles Stadtgeflüster. 
07.08.2020
Kehl
Ein Fahrradfahrer schwebt nach einem Unfall am Freitagnachmittag auf der Straßburger Straße in Kehl in Lebensgefahr und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik nach Freiburg geflogen.
07.08.2020
Wegen Geldschulden
Zwei Männer sollen einen 30-Jährigen am Donnerstag in Kehl gezielt abgepasst und ihn daraufhin angegriffen haben. Mehrere Einsatzkräfte mussten anrücken. Die Polizei vermutet Geldschulden als Motiv.
07.08.2020
Kultur in der Corona-Starre/Serien-Start
Die Pandemie hat vor allem auch die Künstler getroffen. Wegen der Hygienemaßnahmen erwacht das Kulturleben nur zögerlich. In einer neuen Reihe sprechen wir mit Künstlern aus der Region über ihre Erfahrungen, Befürchtungen und Hoffnungen. Heute Patric Jockers aus Kehl-Kork.
07.08.2020
Corona-Krise
Wie die Stadt mitteilt, hat das Land die geltende Corona-Verordnung bis zum 30. September verlängert. Neu festgelegt wurde, dass Schüler mit Beginn des neuen Schuljahres außerhalb der Unterrichtsräume eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen.
07.08.2020
Kehl
Ein zunächst verbaler Streit in einer Kehler Shishabar ist in der Nacht auf Freitag eskaliert. Dabei wurde ein 31-Jähriger verletzt.
07.08.2020
Wissenschaft
Eine Schildkröten-Studie, die derzeit am Altrhein durchgeführt wird, untersucht die Gefahren für den lokalen Lebensraum der Tiere.  
07.08.2020
Mathilde Bläsi-Stocker im Gespräch
Die Lehrerschaft der Beruflichen Schulen Kehl musste zum Schuljahresende drei Kolleginnen verabschieden. Mathilde Bläsi-Stocker war 33 Jahre lang Hauswirtschaftslehrerin an den BSK.
07.08.2020
Ferkel für die Bio-Fleischtheke
Der grüne Landtagsabgeordnete Thomas Marwein informierte sich auf dem Biohof von Thomas König über die Anforderungen an eine Schweinehaltung nach Bio-Norm.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...