Willstätt - Eckartsweier

Syrisch-orthodoxe Ordensschwester in Eckartsweier

Klaus Elff
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

Eindrücke von menschlicher Not, die niemanden kalt ließen: Schwester Hatune Dogan in Eckartsweier. ©Klaus Elff

Schwester Hatune Dogan kümmert sich um Not leidende und bedrängte Menschen in aller Welt. Am Samstagabend hielt sie einen beeindruckenden Vortrag in Eckartsweier. 

Schwester Hatune Dogan war am Samstagabend im Gasthaus »Krone« von Eckartsweier zu Gast. Zu dem Vortrag eingeladen hatten Ulla Steiner und Wilfried Puhl-Schmidt, Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte. Eine kleine Zahl von Besuchern war der Einladung gefolgt.

Vertreibung aus der türkischen Heimat

Hatune Dogan berichtete von ihrer Vertreibung in früher Jugend aus ihrer türkischen Heimat, wo sie und ihre aramäische Familie diskriminiert und verfolgt wurden. Einstmals waren die dort lebenden Menschen fast 100 Prozent Christen; inzwischen seien dort nur noch wenige Christen übrig geblieben. 

Hilfsprojekte in 13 Ländern

- Anzeige -

Später studierte Schwester Hatune Dogan in Europa Theologie und wurde Mitglied eines syrisch-orthodoxen Klosters. Jetzt ist sie in vielen Teilen der Welt unterwegs, um Not leidenden und bedrängten Menschen zu helfen. So hat sie nach eigenen Angaben 38 Projekte in 13 Ländern in Arbeit und ist daher stets auf finanzielle Hilfe angewiesen.

Beklemmende Bilder

Sie zeigte dazu eine Reihe von Bildern und Filmausschnitten, die ihre Aussagen mehr als deutlich unterstrichen. Manche Bilder waren nahezu unerträglich: hungernde Kinder; Menschen, die im Müll leben; Bilder von den »Wasserstellen«, wo Menschen sich mit Wasser versorgen müssen, von ausgebrannten Kirchen, in denen verfolgte Christen bei lebendigem Leib verbrannten – es waren Eindrücke, die nicht kalt lassen konnten. 

Der Beifall der Anwesenden konnte nur spärlich ausdrücken, was die Vortragende in ihnen bewegt hatte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Die Hanauerland-Halle in Willstätt wird so saniert, wie von Architektenbüro und Verwaltung favorisiert – also ohne nach außen gestülptes neues Treppenhaus.
vor 2 Stunden
Willstätt
Die Hanauerland-Halle in Willstätt wird so saniert wie vom Gemeinderat Mitte März beschlossen. Die Variante mit dem nach außen gestülpten neuen Treppenhaus würde teurer.
Vom Publikum mit tosendem Applaus belohnt wurde der Auftritt des Chors Con Voce und seiner Dirigentin Dorothee Wiedmann, von Pianistin Irena Heinrich-Ubabuike sowie Markus Höfinghoff.
vor 17 Stunden
Kehl
Am Samstag trat in der Christuskirche der Frauenchor „Con Voce“ auf und erntete erneut viel Lob vom begeisterten Publikum.
Rettungshelikopter. ⇒Symbolfoto: Benedikt Spether
vor 20 Stunden
Kehl
Bei einem Verkehrsunfall in der Kehler Oststraße wurde der Fahrer eines Ape unter seinem Gefährt eingeklemmt.
Eröffnung der Landesgartenschau am 23. April 2004 (vorne, von links): Kehls OB Günther Petry, seine Straßburger Amtskollegin Fabienne Keller, sowie der baden-württembergische Ministerpräsident Erwin Teufel. 
vor 20 Stunden
Runder Geburtstag
Es war einmal vor 20 Jahren, da zog die Landesgartenschau 1,4 Millionen Besucher in die Stadt am Rhein. Die Groß-Veranstaltung hat Kehl bis heute nachhaltig geprägt.
Auenheims Ortsvorsteherin Sanja Tömmes gehört der Freie-Wähler-Fraktion des Ortenauer Kreistags an. Aber nur noch bis Ende der laufenden Wahlperiode. 
vor 20 Stunden
Kommunalwahl
Abschied aus dem Ortenauer Kreistag: Die Freie Wählerin Sanja Tömmes will kommunalpolitisch kürzer treten. Fünf Jahre lang gehörte sie der Vertretung des Landkreises an.
Hier ist eine DHL-Packstation geplant.
22.04.2024
Kehl
Auf dem Gelände des Edeka-Marktes in Willstätt soll eine DHL-Packstation errichtet werden. Einem entsprechenden Bauantrag stimmte der Ortschaftsrat am Dienstag einstimmig zu.
Eine Serie von Fahrraddiebstählen steht offenbar vor der Aufklärung. Der Tatverdächtige soll im ganzen Polizeirevier Kehl tätig geworden sein. Auch aus Willstätt sind Fälle aktenkundig geworden.⇒Symbolfoto: Christoph Breithaupt
22.04.2024
Kehl
Am vergangenen Mittwoch hat Revierleiter Patrick Schote die Kriminalstatistik für das Polizeirevier Kehl präsentiert. Hier sind die Zahlen aus dem vergangenen Jahr für die Gemeinde Willstätt.
Die Rythmische Jugend-Sportgymnastikgruppe des TV Kork in Aktion.
21.04.2024
Kehl
Vergangene Woche wurde das olympische Feuer entzündet; es ist auf dem Weg nach Paris. In der Korker Mehrzweckhalle sprang der Funke über zum symbolisch entzündeten Feuer, das die imposante Turngala des TV Kork am Samstag drei Stunden begleitete.
Vorne: Jason Sauer (1. Platz Mittelstufe Albert-Schweitzer-Schule Kehl), Marvin Stein (1. Platz Unterstufe Gutenbergschule Lahr), Lana Suleimann Audi (1. Platz Oberstufe Gutenbergschule Lahr) und Samina Klai (3. Platz Unterstufe SBBZ im Ried). Hinten: Leon Racynski (2. Platz Oberstufe ASS Kehl), Adrian Bobermann (2. Platz Unterstufe Altstadtschule Oberkirch), Angelina Sommer (2. Platz Mittelstufe Altstadtschule Oberkirch), Dalya Smko (3. Platz Mittelstufe Hans-Jakob-Schule Mahlberg-Orschweier). 
21.04.2024
Kehl
Am Dienstag fand ein Ortenauer Lesewettbewerb an der Albert-Schweitzer-Schule in Kehl statt. Es war ein Wettbewerb der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren im Landkreis.
Michael Müller (Kehler Zeitung) kommentiert.
21.04.2024
Kehl
Kehler-Zeitungs-Redakteur Michael Müller kommentiert die Schmäh-Mail, die jetzt Thema im Ortschaftsrat Goldscheuer war.
Schmäh-Mails im Internet: Offenbar müssen inzwischen auch Bürger, die sich für ein kommunalpolitisches Ehrenamt bewerben, mit solchen Dingen rechnen.
21.04.2024
Kehl
Die Liste „Leben im Dorf“, die für den Ortschaftsrat Goldscheuer antritt, hat eine Schmäh-Mail erhalten. Ratsmitglied Heinz Rith empfahl, einschlägige Meldestellen um Hilfe zu bitten.
Der Islamwissenschaftler Mahmoud Abdallah stand im Saal der Christuskirche Rede und Antwort. 
21.04.2024
Religion
Gesprächsabend in Kehl: Ein Islam-Wissenschaftler beantwortete im Saal der Christuskirche drängende Fragen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Physiotherapeutin Luise Wolf schätzt die Zusammenarbeit und innovativen Ansätze bei ihrem Arbeitgeber. 
    vor 22 Stunden
    Top-Life Berghaupten: Hier steht der Mensch im Mittelpunkt
    Das Gesundheitszentrum Top-Life in Berghaupten bietet ein Komplettpaket rund um Gesunderhaltung, Rehabilitation, Prävention und Wellness. Physiotherapeutin Luise Wolf ist Teil des motivierten Teams und gibt im Interview Einblick in ihre abwechslungsreiche Arbeit.
  • Alles andere als ein Glücksspiel: die Geldanlage in Aktien. Den Beweis dafür tritt azemos in Offenburg seit mehr als 20 Jahren erfolgreich an.
    17.04.2024
    Mit den azemos-Anlagestrategien auf der sicheren Seite
    Die azemos Vermögensmanagement GmbH in Offenburg gewährt einen Einblick in die Arbeit der Analysten und die seit mehr als 20 Jahren erfolgreichen Anlagestrategien für Privat- sowie Geschäftskunden.
  • Auch das Handwerk zeigt bei der Berufsinfomesse (BIM), was es alles kann. Hier wird beispielsweise präsentiert, wie Pflaster fachmännisch verlegt wird. 
    13.04.2024
    432 Aussteller informieren bei der Berufsinfomesse Offenburg
    Die 23. Berufsinfomesse in der Messe Offenburg-Ortenau wird ein Event der Superlative. Am 19. und 20. April präsentieren 432 Aussteller Schulabsolventen und Fortbildungswilligen einen Querschnitt durch die Ortenauer Berufswelt. Rund 24.000 Besucher werden erwartet.
  • Der Frühling steht vor der Tür und die After-Work-Events starten auf dem Quartiersplatz des Offenburger Rée Carrés.
    12.04.2024
    Ab 8. Mai: Zum After Work ins Rée Carré Offenburg
    In gemütlicher Runde chillen, dazu etwas Leckeres essen und den Tag mit einem Drink ausklingen lassen? Das ist bei den After-Work-Events im Rée Carré in Offenburg möglich. Sie finden von Mai bis Oktober jeweils von 17 bis 21 Uhr auf dem Quartiersplatz statt.