Willstätt - Eckartsweier

Syrisch-orthodoxe Ordensschwester in Eckartsweier

Autor: 
Klaus Elff
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

Eindrücke von menschlicher Not, die niemanden kalt ließen: Schwester Hatune Dogan in Eckartsweier. ©Klaus Elff

Schwester Hatune Dogan kümmert sich um Not leidende und bedrängte Menschen in aller Welt. Am Samstagabend hielt sie einen beeindruckenden Vortrag in Eckartsweier. 

Schwester Hatune Dogan war am Samstagabend im Gasthaus »Krone« von Eckartsweier zu Gast. Zu dem Vortrag eingeladen hatten Ulla Steiner und Wilfried Puhl-Schmidt, Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte. Eine kleine Zahl von Besuchern war der Einladung gefolgt.

Vertreibung aus der türkischen Heimat

Hatune Dogan berichtete von ihrer Vertreibung in früher Jugend aus ihrer türkischen Heimat, wo sie und ihre aramäische Familie diskriminiert und verfolgt wurden. Einstmals waren die dort lebenden Menschen fast 100 Prozent Christen; inzwischen seien dort nur noch wenige Christen übrig geblieben. 

Hilfsprojekte in 13 Ländern

- Anzeige -

Später studierte Schwester Hatune Dogan in Europa Theologie und wurde Mitglied eines syrisch-orthodoxen Klosters. Jetzt ist sie in vielen Teilen der Welt unterwegs, um Not leidenden und bedrängten Menschen zu helfen. So hat sie nach eigenen Angaben 38 Projekte in 13 Ländern in Arbeit und ist daher stets auf finanzielle Hilfe angewiesen.

Beklemmende Bilder

Sie zeigte dazu eine Reihe von Bildern und Filmausschnitten, die ihre Aussagen mehr als deutlich unterstrichen. Manche Bilder waren nahezu unerträglich: hungernde Kinder; Menschen, die im Müll leben; Bilder von den »Wasserstellen«, wo Menschen sich mit Wasser versorgen müssen, von ausgebrannten Kirchen, in denen verfolgte Christen bei lebendigem Leib verbrannten – es waren Eindrücke, die nicht kalt lassen konnten. 

Der Beifall der Anwesenden konnte nur spärlich ausdrücken, was die Vortragende in ihnen bewegt hatte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 38 Minuten
Reinigungsaktion Kehl
Knapp 30 Kilo Müll haben die Teilnehmer der »Rhine Clean Up«-Aktion am Samstag rund um den Altrhein eingesammelt. Neben Verpackungsmüll, Flaschen und Kippen fanden die freiwilligen Müllsammler Schuhe, Unterhosen und Drogenutensilien im Gebüsch.
14.09.2019
Jazz-Cantine
In der erfolgreichen Jazz-Cantinen-Reihe animierten drei französische Profi-Musiker am Donnerstag das Publikum im Yachthafen zum Mit­s(w)ingen.
14.09.2019
Flüster-News
Das Kehler Stadtgeflüster - das Original. Heute mit: Ausblick auf die Ortsvorsteher-Entscheidung, eine verrückte Supermarkt-Werbung, die seltsamste Kreuzung in Marlen und mehr...
13.09.2019
Aktionswoche geplant
Frauen fordern Gleichberechtigung in der katholischen Kirche und die Aufhebung des Pflichtzölibats. Im Rahmen der Bewegung Maria 2.0 gibt es in Kehl und Umgebung eine Aktionswoche, in der kirchlich engagierte Frauen ihre Forderungen zum Ausdruck bringen und Unterschriften zur Unterstützung sammeln.
13.09.2019
Willstätt - Eckartsweier
Erich Nagel wird die Fraktion der Freien Bürgerliste im Ortschaftsrat Eckartsweier mit sofortiger Wirkung verlassen. Für seinen Schritt macht er persönliche Differenzen mit der neuen Ortsvorsteherin geltend. Sein Mandat als gewähltes Ortschaftsratsmitglied wird er jedoch behalten.
13.09.2019
Sammelaktion
Am kommenden Mittwoch, 18. September, steigt die zweite so genannte »Ortenauer Fill-The-Bottle-Challenge« in Kehl. Die Musikgruppe »Zweierpasch« und das Diakonische Werk laden alle Aktivisten zu einem Rekordversuch ein.
13.09.2019
Ortsvorsteher-Wahl Eckartsweier
Amalia Lindt-Herrmann hat eine wichtige Hürde übersprungen: Im zweiten Anlauf wurde sie am Donnerstag im Ortschaftsrat als Kandidatin für die Ortsvorsteher-Wahl nominiert. Nun muss der Willstätter Gemeinderat sie noch wählen.
13.09.2019
Drogenberatung
Seit 25 Jahren ist das Drobs eine wichtige Anlaufstelle für Suchtberatung und Prävention in Kehl. Das Jubiläum wurde am Donnerstag in der Stadthalle gefeiert mit zahlreichen Gastrednern und einem Fachvortrag von Niels Priun.
13.09.2019
Willstätt
Michael Henne lässt in Willstätt die Puppen tanzen: Am Dienstag, 8. Oktober gastiert er mit seinem »Puppenpalast« im evangelischen Gemeindehaus.
13.09.2019
Ausflug für Senioren
»Ein Recht auf Wind im Haar in jedem Lebensalter« ist das Motto des Vereins »Radeln ohne Alter«, der ehrenamtlich Rikschafahrten mit Senioren unternimmt. Am Samstag machte der Verein Station in Kehl und nahm Bewohner der Seniorenresidenz Kinzigallee mit auf Tour.
12.09.2019
Interview mit Fiona Härtel und Volker Lorenz
Seit 60 Jahren schlägt das Herz des Kehler Kulturlebens in der Stadthalle. In unserer zehnteiligen Serie (jeden Freitag und Dienstag) betrachten wir die Baugeschichte der Halle, blicken hinter die Kulissen und erinnern an große Momente auf der Bühne. Vorhang auf!
12.09.2019
Moscherosch-Grundschule Willstätt
Die Umbauarbeiten an der Moscherosch-Grundschule Willstätt sind rechtzeitig zum Beginn des neuen Schuljahrs weitgehend abgeschlossen. Am Dienstag wurde der neue Raum für die Essensausgabe im Kellergeschoss seiner Bestimmung übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.