Güterumschlag

Tag der Logistik im Kehler Hafen

Autor: 
Michele Gerstl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. April 2018

Per Schiff, Zug und Lkw gehen im Kehler Hafen täglich Waren aus der ganzen Welt ein – aber auch raus, und zwar am meisten Papierware. ©Michele Gerstl

Im Kehler Hafen geht's ganz schön rund beziehungsweise eckig zu, denn dort gehen täglich Container aus aller Welt rein und raus. Am Donnerstag, dem Tag der Logistik, hat der Kehler Hafen gezeigt, wie.

Normalerweise ist nur wenigen Personen Zutritt zu Kehler Hafenbetrieben erlaubt. Am Donnerstag, dem Tag der Logistik, hat der Euroterminal Kehl (ETK), in Zusammenarbeit mit der Hafenverwaltung Kehl und drei weiteren Partnern die Regeln ausnahmsweise gelockert. An diesem Tag sollen nämlich Unternehmen der Logistik-Branche die Tore öffnen – so der Gedanke bei der Bundesvereinigung Logistik, die diese Veranstaltung 2008 ins Leben gerufen hat. 

- Anzeige -

107 Besucher kamen nach Kehl, die alle von Berufs wegen her etwas mit Logistik zu tun haben. Für die Öffentlichkeit war der Termin nicht gedacht. »Das würde sonst den Rahmen sprengen, auch aus Sicherheitsgründen. Hier herrscht schließlich Echtbetrieb«, begründet Carsten Berger, Vertriebsleiter beim Unternehmen »Hager & Schmidt Logistics« (Duisburg), das zusammen mit der Kehler Spedition »Klumpp & Müller« zu je 50 Prozent am ETK beteiligt ist. Während die Hafenverwaltung fürs Umschlagen, also das Heben und Senken von Containern, zuständig ist, kümmert sich der ETK um die Speditionsabwicklung. Sechs Tage die Woche werden auf dem 50 000 Quadratmeter großen Hafengelände Container ent- und verladen, die mit dem Schiff, dem Zug oder dem Lkw eintreffen. Darin enthalten ist Ware aus aller Welt, die entweder weiter auf die Reise geschickt oder an Kundschaft am Oberrhein verteilt wird. Es werden aber auch Güter versendet – am häufigsten Papierware, so Berger. Etwa dreimal pro Woche trifft der Zug aus Rotterdam oder Antwerpen ein. Schiffe sind es etwa 15 pro Woche. Bei den Lkw sind es zur Zeit rund 150 pro Tag. Jedes Transportmittel hat so seine Vorzüge und schneidet in puncto Kosten, Zeit und Kapazität unterschiedlich ab. Mit dem Zug beispielsweise geht es am schnellsten, dafür hat das Schiff aber eine viermal so große Kapazität, erklärt Berger. Letztendlich muss aber der Kunde entscheiden, womit seine Ware transportiert werden soll. Genau das macht er allem Anschein nach immer öfter – die Container-Umschlagszahlen sind in den vergangenen zehn Jahren laut Carsten Berger um etwa 50 Prozent gestiegen. Der Kehler Hafen mit seinen 4315 Mitarbeitern sei zur »ernst zu nehmenden Konkurrenz« geworden, auch für den benachbarten Hafen in Straßburg. »Es geht mehr um Logistik-Logik und Hirnschmalz, als um die Unternehmensgröße. Am Ende zählt, wie flexibel man ist, wie strukturiert man arbeitet und wie schnell die Abfertigung läuft.« 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 5 Stunden
Veranstaltung
60 Männer und Frauen haben am Samstag im Bürgersaal des Auenheimer Rathauses am sogenannten „Brunch-Kult“ teilgenommen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Ortsverwaltung hervor. Zusammen mit dem Verein Dorfgemeinschaft bot Ortversteherin und Organisatorin Sanja Tömmes, Ortsvorsteherin,...
vor 5 Stunden
Einzelhandel Kehl
„Ihr kauft lokal – wir spenden“ heißt eine neue Aktion des Kehl-Marketing und des Kehler Einzelhandels, das jetzt vorgestellt worden ist.
vor 10 Stunden
BI Umweltschutz Kehl
Die 150. Tasche mit dem Slogan „Nimm se mit! Bring se z’ruck!“ überreichte Karola van Kampen vom Vorstand der Bürgerinitiative (BI) Umweltschutz Kehl am Freitag auf dem Wochenmarkt an Erwin Heidt.
vor 11 Stunden
Michaela Moschberger
Hohnhursts amtierender  Ortvorsteher  Volker Lutz hat bei der jüngsten Ortschaftsratssitzung seine Vorgängerin Michaela Moschberger verabschiedet. Ihr Engagement wurde mit einer Urkunde gewürdigt.
vor 11 Stunden
ÖPNV-Konzept
Hohnhursts Ortsvorsteher Volker Lutz übt Kritik an der Einrichtung, die den ÖPNV ergänzen soll.
vor 14 Stunden
Verkehr
Die anlässlich eines von der Stadtverwaltung initiierten Workshops gegründete Bürgergruppe „Radverkehr“ fordert in einer Pressemitteilung unter anderem Tempo 30 für die Kehler Nibelungenstraße.
vor 17 Stunden
Willstätt
Zum fünften Mal lud die Gemeinde Willstätt die neu nach Willstätt Zugezogenen am Samstag zu einem Empfang ins Rathaus ein.
vor 20 Stunden
Theater
Das „Theater der 2 Ufer“ veranstaltete am Sonntagmorgen in der alten Kaffee-Rösterei eine Lesung gegen Rechts. Sie wurde musikalisch begleitet.
vor 22 Stunden
Willstätt - Sand
Noch knapp anderthalb Wochen sind es bis zur großen Tanzgala „Willstätt tanzt“ in der Sander Festhalle. Noch gibt es Karten.
vor 22 Stunden
Lesung
Einen Vorgeschmack auf die Frankfurter Buchmesse gab es am Sonntagabend im Bistro „Stubenhocker“: Sybille Scheerer von der Offenburger Buchhandlung Roth las Ausschnitte aus ihren persönlichen Favoriten.
vor 22 Stunden
Filsbach Consort
Das „Filsbach Consort“ mit dem Leutesheimer Raphael Kuhn gastierte am Sonntagabend mit seinem Konzertprogramm in der Kirche von Leutesheim.
14.10.2019
Kultur/Glaube
Ein beeindruckendes Gospelkonzert von 200 Workshop-Teilnehmern erlebten die Zuhörer am Sonntag in der vollbesetzten St.-Maria-Kirche in Kehl. Höhepunkt waren die Gospelmusiker Calvin Bridges aus Chicago und Tore W. Aas aus Oslo.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.