Willstätt - Hesselhurst

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Hesselhurst

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2018

Viele Besucher pilgerten zum alten Schulhof in Hesselhurst, um bei den gut gelaunten Gastgebern der Feuerwehr-Abteilung ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. ©Richard Lux

Die Feuerwehr Hesselhurst freute sich über viele Besucher beim Tag der offenen Tür am Sonntag.

Reger Betrieb herrschte am Sonntag beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr Hesselhurst. Zahlreiche Dorfbewohner pilgerten zur Pergola am alten Schulhof und zeigten mit dem Besuch ihre Verbundenheit mit der Feuerwehr. 

Gemütlichkeit

Der Tag begann um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst mit Pfarrerin Renate Schmidt. Nach der Kirche füllten sich bei herrlichem Wetter schnell die Reihen zum Frühschoppen und fast alle Gäste blieben über die Mittagszeit, um sich in gemütlicher Runde zu stärken. Die Aktiven sorgten für Wohlfühl-Atmosphäre. Eckartsweiers Ortsvorsteher Erich Nagel schaute vorbei, und auch einigen Kameraden der Abteilung Sand gefiel es in Hesselhurst sehr gut. Und so konnte Abteilungskommandant Andreas Lutz zufrieden Bilanz ziehen: »Wenn ich in die Runde mit den immer noch gut besetzten Reihen schaue, war unser Tag der offenen Tür wieder eine gelungene Veranstaltung.« 

Blick ins Löschfahrzeug

- Anzeige -

Daneben kam aber auch die Information nicht zu kurz, obwohl es kein spektakuläres Schauprogramm gab. Das Löschfahrzeug der Abteilung konnte besichtigt werden, und die Aktiven standen den Besuchern Rede und Antwort – auch zu Fragen der Ausbildung.

Leistungsabzeichen 

Dass die Hesselhurster ihr Feuerwehr-Einmaleins beherrschen, hatten sie erst vor zwei Wochen bewiesen, denn Barbara Lutz, Martina Lutz, Steven Lutz, Marco Bittiger, Nico Hänsle, Julian John und Michael Siebenmorgen (alle aus Hesselhurst) hatten unter der Leitung von Gruppenführer Roland Marz zusammen mit Fabian Hinz (Abteilung Willstätt) und Laurin Kah (Abteilung Sand) erfolgreich das Feuerwehr-Leistungszeichen in Bronze abgelegt. Um die Aufgabe zum Erhalt des Leistungsabzeichens – ein Löschangriff mit Personenrettung über tragbare Leitern – zu erfüllen, hatten sie zuvor intensiv trainiert. 

Ziel des Leistungsabzeichens ist die Förderung der feuerwehrtechnischen Ausbildung und die Vorbereitung auf die Anforderungen bei Einsätzen der Feuerwehren. Das Leistungsabzeichen wird vom Land Baden-Württemberg verliehen und ist Grundlage für die weitere feuerwehrtechnische Ausbildung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Ortschaftsrat
vor 1 Stunde
Der Förderverein »Kittersburger Dorfleben« will rund um den kleinsten Ortsteil der Dreiergemeinde Goldscheuer einen informativen Rundweg anlagen. Im Ortschaftsrat stieß die Idee grundsätzlich auf Zustimmung. Nun will die Ortschaft den Betriebshof und die Tiefbau-Abteilung um professionelle Hilfe...
Willstätt
vor 4 Stunden
Nach seinem Triumph bei der Offenburger OB-Wahl am Sonntag will Bürgermeister Marco Steffens heute wieder an seinen Arbeitsplatz im Willstätter Rathaus zurückkehren. Sein Nachfolger wird voraussichtlich erst Anfang kommenden Jahres gewählt.
Reaktionen zur Bayern-Wahl
vor 7 Stunden
Desaster für die CSU, Klatsche für die SPD. Wahlsieger: die Grünen. Die AfD etabliert sich. Am Tag nach der Wahl werden auch in Kehl die Ergebnisse des bayerischen Urnengangs heiß diskutiert.
Carrera-Fieber
vor 9 Stunden
In Neumühl schwelgt eine Gruppe erwachsener Männer in Kindheitserinnerungen: In einem Proberaum in der alten Schule haben sie eine 27 Meter lange Modellauto-Rennbahn aufgebaut.
Serie "Wohnraumnot"
vor 10 Stunden
Die Sozialverbände wollen zur diesjährigen Armutswoche das Thema »Bezahlbarer Wohnraum« aufgreifen. Für viele Menschen mit niedrigem Einkommen ist es schwierig, eine Wohnung zu finden, die sie sich leisten können – auch in Kehl. In Zusammenarbeit mit der Caritas und dem Diakonischen Werk stellt die...
Kehl - Goldscheuer
vor 13 Stunden
Die Ortschaft Goldscheuer lässt mehrere Spielplätze »aufmöbeln« oder neu anlegen. Der Ortschaftsrat befürwortete am Donnerstag die Freigabe der erforderlichen Mittel.
Kehl
vor 16 Stunden
Was die Buchdruckerkunst zur Reformation beigetragen hat, war Thema eines Vortrags der Reihe »550 Jahre Gutenberg«. Das Kulturbüro der Stadt und der Historischer Verein Kehl hatten dazu mit Christian Herrmann einen profunden Kenner der Geschichte des Buchdrucks gewonnen.
OB-Wahl am Sonntag
14.10.2018
Marco Steffens wird Offenburgs nächster Oberbürgermeister – doch dafür wird er sein Amt als Bürgermeister in Willstätt aufgeben. Wie reagieren die Willstätter auf Steffens' Sieg?
Kehl - Bodersweier
14.10.2018
Der Ortschaftsrat Bodersweier hat am Donnerstag drei weitere Maßnahmen für den »Wunschzettel« des Ortsteils für den nächsten Doppelhaushalt 2019/20 der Stadt Kehl nachgemeldet.
Kehl
14.10.2018
Einen stimmungsvollen Gottesdienst gestalteten die Teilnehmer des Gospel-Workshops am Samstag in der Johanneskirche in Kehl. »Über Grenzen hinweg« lautete dieses Mal das Motto. Als soziales Projekt wurde die Bahnhofsmission Kehl vorgestellt.
Kehl - Goldscheuer
14.10.2018
Die deutschen Tauzieh-Helden, die bei der WM im September gleich zwei Titel abgesahnt hatten, sind am Donnerstag in der Halle der Sportfreunde Goldscheuer empfangen worden. Auch Verbands-Prominenz war gekommen – doch ansonsten blieb die »Tauzieher-Familie« weitgehend unter sich.
Kehler Stadtgeflüster
13.10.2018
In Kehl wird's finster, in der Kahlach mag man keine Kinder und in der SPD keine AfD: Irrsinniges, Bemerkens(un)wertes, in jedem Fall aber Lesenswertes haben wir - wie jeden Samstag - für unser Stadtgeflüster aufbereitet.