Großer Besucherandrang

Tag der offenen Tür im Tierheim in Neumühl

Autor: 
Udo Künster
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juli 2017

Großer Andrang herrschte rund um das Katzenhaus. ©Udo Künster

Beim Tag der offenen Tür wurden Vorstand und Leitung des Kehler Tierheims vom großen Interesse der Bevölkerung überrascht. Während der sechs Stunden verwandelte sich die alte Landstraße nach Neumühl zu einem großen Parkplatz, und im aufgestellten Festzelt waren zeitweise kaum Sitzplätze zu finden.

Ein Jahr, nachdem es im Vorstand des Tierschutzvereines einen Wechsel gab, feierte das Tierheim Kehl seinen 51. Geburtstag. »Heute ist kein Tag für Vermittlungen. Ich denke, dass viele Besucher sich einen Eindruck vom Zustand des Heimes machen wollten, und wer sich für ein Tier interessiert, der wird im Laufe der Woche wieder reinschauen«, sagte Vorsitzender Hans-Peter Glauner, der sich wie Heimleiterin Martina Heich und die vielen amtlichen und ehrenamtlichen Helfer über den überraschenden Ansturm wunderte und freute.

An der Kuchentheke der Hundefreunde Willstätt wurden bis in den späten Nachmittag die gespendeten Backwerke verkauft, Veggieburger fanden ebenso Absatz wie die Grillspezialitäten. Bürgermeisterstellervertreter Fritz Vogt unterhielt die Gäste mit seinem Akkordeon, Monika Mätz bot schöne Dinge für jede Gelegenheit an, und an einem kleinen Flohmarktstand konnte viel Zubehör zu günstigen Preisen erworben werden.

Star des Tages: Tierheimkatze "Ginger"

Ein Schätzspiel sowie ein Malwettbewerb für Kinder rundete das Programm ab, bei dem nicht nur die Tiere, sondern auch der Zustand der Räume im Mittelpunkt standen. »Es war auch ein guter Tag, um neue Kontakte zu knüpfen«, erklärte Glauner, der in Gesprächen neue Unterstützer gewinnen konnte.

- Anzeige -

Star des Tages war Tierheimkatze »Ginger«, die sich von jedem Besucher streicheln und auf den Arm nehmen ließ. Einige Besucher kamen auch mit eigenen Hunden vorbei, die sich interessiert beschnupperten und auch mal einen Blick zu den Artgenossen hinter den Gitterstäben warfen.

Sieben Hunde stehen zur Vermittlung

Armin Mätz aus Kehl kam mit Bailey. Die Mischlingshündin, im Tierheim geboren, hatte er vor drei Jahren als Welpe geholt und würde sie nie mehr eintauschen. Derzeit stehen von zwölf Hunden sieben zur Vermittlung an, und im Katzenhaus warten 20 von 40 Katzen auf neue Besitzer.

Ein Problem ist die momentane Kitten-Schwemme. Viele neu geborene Katzen werden derzeit abgegeben und meist von Pflegefamilien mühsam aufgezogen. In Zusammenarbeit mit Aktion Tier engagiert sich der Tierschutzverein ab sofort im Finden und Kastrieren verwilderter Katzen, die anschließend wieder in die Freiheit übergeben oder bei Zuneigung an Menschen vermittelt werden.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Gottesdienst
vor 10 Stunden
 »70 Jahre gelebte Ökumene in Willstätt« Unter diesem Motto feiern evangelische und katholische Christen heute, Samstag, um 18 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Willstätt.
70 Jahre Gastrecht
vor 13 Stunden
Mit den beiden Akteuren, die heute, Samstag, ab 18 Uhr den ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche von Willstätt halten werden, der evangelische Pfarrerin von Willstätt, Renate Schmidt, und dem katholischen Pfarrer der Seelsorgeeinheit Hanauerland, Rüdiger Kopp, sprachen wir im...
Wolkenkind
vor 15 Stunden
»Wolkenkind« heißt ein 45-minütigen Theaterstück für Vor- und Grundschulkinder, das das »Theater der 2 Ufer« am Sonntag, 22. April, 14.30 Uhr in der Alten Kaffeerösterei im Kehler Hafen aufführt.
Güterumschlag
vor 15 Stunden
Im Kehler Hafen geht's ganz schön rund beziehungsweise eckig zu, denn dort gehen täglich Container aus aller Welt rein und raus. Am Donnerstag, dem Tag der Logistik, hat der Kehler Hafen gezeigt, wie.
Krankenhaus-Gutachten
20.04.2018
Die ersten Reaktionen von Kehlern zum drohenden Aus fürs Kehler Krankenhaus reichen von »Ich bin entsetzt«bis »Ich bin geschockt«. 
Ortenau-Klinikum Kehl
20.04.2018
Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano hat sich am Freitagnachmittag erstmals zum umstrittenen Klinik-Gutachten auf Kreisebene geäußert. Die Gutachter empfehlen drei oder vier Standorte. Würde der Kreistag sich für eine dieser Varianten entscheiden, würde dies ab 2030 das Aus für das Kehler...
Kehler Stadtgeflüster
20.04.2018
Safety first: Beim Hanauerlandderby in der Landesliga zwischen dem VfR Willstätt und dem SV Freistett im Stadion »Am Rosengarten« hat ein besonders vorsichtiger Radfahrer am vergangenen Sonntag sein E-Bike am Eingangstor zu den Tennisplätzen des TV Willstätt angekettet.
Zeugen gesucht
20.04.2018
Ein noch Unbekannter hat sich am Donnerstagabend mithilfe eines Vorschlaghammers Zutritt zur Sparkasse in der Kehler Hauptstraße verschafft. Dort klaute er Goldbarren und Münzgeld und brachte sich anschließend in Sicherheit. Als er seine Beute begutachtete, stellte er aber fest, dass diese wertlos...
In der Bahnhofshalle
20.04.2018
Die Bundespolizei in Kehl ist auf der Suche nach einem etwa 35-jährigen Mann, der sich am Donnerstagmittag in der Bahnhofshalle einem 13-jährigen Mädchen entblößt haben soll.
Dortentwicklung
20.04.2018
150 Legelshurster informierten sich über den aktuellen Zustand der »Neuen Ortmitte«. Ortsvorsteher Hans Fladt hatte dazu in die Festhalle eingeladen.
Hauptversammlung
20.04.2018
Die Neumühler Hexen haben sich bei ihrer Hauptversammlung am Samstag im Querbacher »Pflug« einen neuen Vorstand gegeben: Nachdem laut Pressemitteilung der Vorsitzende Stefan Kronenwitter und seine Stellvertreterin Sabine Huck ihre Ämter zur Verfügung stellten, einigte man sich mit Nadine Müll, Sa
Hauptversammlung
19.04.2018
Beim Tennisclub (TC) Goldscheuer geht’s aufwärts – sowohl was die Mitgliederzahl betrifft als auch die Punktejagd und die finanzielle Lage. Das erbrachte die jüngste Mitgliederversammlung des TC Goldscheuer.